Cover-Bild Der Fluch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Horror: Zeitgenössisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 08.02.2011
  • ISBN: 9783453435780
Stephen King

Der Fluch

Roman
Nora Jensen (Übersetzer), Jochen Stremmel (Übersetzer)

Kann Rache Unrecht sühnen?

Der übergewichtige Anwalt Billy Halleck überfährt eine Zigeunerin, wird aber vor Gericht freigesprochen. Der Vater der Toten verflucht Billy mit einem einzigen Wort: »Dünner«. Fortan nimmt er von Tag zu Tag ab, so viel er auch isst. Erst freut er sich darüber, doch bald ergreift ihn die Panik. Als er schließlich akzeptiert, dass es sich um einen Fluch und nicht um eine Krankheit handelt, ist es schon fast zu spät ...

Mit einem Vorwort von Stephen King.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2019

Reizvolle Idee, Anfang und Ende spannend, Mittelteil eher unspektakulär

0

Inhalt
Billy verdient gut und lebt ein zufriedenes Leben. Zwischen Golfen und Brunch mit Geschäftsfreunden hat er wenig um das er sich Sorgen machen muss. Einzig sein massives Übergewicht macht ihm Probleme. ...

Inhalt
Billy verdient gut und lebt ein zufriedenes Leben. Zwischen Golfen und Brunch mit Geschäftsfreunden hat er wenig um das er sich Sorgen machen muss. Einzig sein massives Übergewicht macht ihm Probleme. Doch nachdem er eine Zigeunerin überfahren hat und einer Ihrer Leute ihm einen Fluch verpasst, nimmt er immer mehr ab. Was ihn zunächst erfreut, wandelt sich mit jedem verlorenen Kilo in Verzweiflung und am Ende pure Angst. Kann er den Fluch stoppen oder wird er sich einfach auflösen?

Eigene Meinung
Reizvolle Idee, Anfang und Ende spannend, Mittelteil eher unspektakulär.

Das Buch liest sich zügig durch, zwischendrin sind Passagen ohne großartige Geschehnisse zu finden. Die Spannung steigert sich jedoch am Ende und gipfelt in einem unerwarteten Ende.
Die Charaktere sind gut beschrieben und Billys Gedanken und Ängste sind nachvollziehbar dargestellt.

Fazit
Ein King der zwar gut, aber nicht überragend ist. Mir hat es trotzdem gefallen, vor allem das unerwartete Ende hat mir einen staunenden Gesichtsausdruck verpasst.

Wenn man gerne King liest, dann kann man das Buch sehr gut mitnehmen – Kaufempfehlung: ja!

Veröffentlicht am 28.11.2017

Vielversprechend

0

'Der Fluch' war mein erstes Buch von Richard Bachmann, einem Pseudonymem von Stephen King.
Wie im Klappentext geschrieben, wird der Anwalt Billy Halleck von einem alten Zigeuner mit dem Wort 'Dünner' verflucht. ...

'Der Fluch' war mein erstes Buch von Richard Bachmann, einem Pseudonymem von Stephen King.
Wie im Klappentext geschrieben, wird der Anwalt Billy Halleck von einem alten Zigeuner mit dem Wort 'Dünner' verflucht. Der Fluch ist die Rache dafür, dass Billy die Tochter des alten Zigeuner überfahren hat. Von Tag zu Tag wird er immer dünner. Der Zigeuner übt nun auf seine Art Gerechtigkeit aus. Auch diejenigen, die an Billys Freispruch mitgewirkt haben, kommen nicht einfach so davon. Billys Wut steigert sich im Laufe des Buches und am Ende ist ihm jedes Mittel Recht um weiterhin am Leben zu bleiben. Das Ende kam überraschend. Eben typisch King.

'Der Fluch' wurde von mir an einem Tag verschlungen. Der Roman kam mir flüssiger geschrieben vor, als die anderen Kings die ich kenne. In diesem Buch setzt die Spannung eher ein, als in vielen seiner bekannten Werke. Gerade wegen dieser schnell einsetzenden Spannung kann ich das Buch denjenigen empfehlen, denen King zu langatmig ist. Es ist ein sehr gelungenes Buch mit einem netten Protagonisten in den man sich schnell hineinversetzten kann.

Warum keine fünf Smileys ?
Obwohl es ein sehr gut geschriebenes Buch ist, kommt 'der Fluch' nicht an Kings bekannte Werke heran. Der Name King setzt in mir immer die Erwartungen sehr hoch. In diesem Buch wurden sie nicht komplett erfüllt

Veröffentlicht am 18.09.2017

Der Fluch

0

Meine Meinung:
Zurzeit bin ich absolut im Stephen-King Fieber. Innerhalb von 5 Wochen ist dies jetzt mein 3. King und ich habe so Lust noch mehr zu lesen. Von diesem Buch habe ich schon einige gute Meinungen ...

Meine Meinung:
Zurzeit bin ich absolut im Stephen-King Fieber. Innerhalb von 5 Wochen ist dies jetzt mein 3. King und ich habe so Lust noch mehr zu lesen. Von diesem Buch habe ich schon einige gute Meinungen gehört und war unglaublich gespannt darauf.

In dem Buch geht es um einen Anwalt namens Billy Hallweck. Er hat ein gutes Leben. Er hat eine Frau und eine Tochter, ist in seinem Beruf erfolgreich aber er ist etwas zu dick. Eines Tages aber passiert ein Unglück. Er überfährt eine Zigeunerin und wird dafür mit einem Fluch belegt. Der Zigeuner sagt nur das Wort „DÜNNER“ zu ihm. Plötzlich nimmt er ab. Dies ist natürlich erst einmal positiv aber dann nimmt es Ausmaße an und Billy begibt sich auf eine gefährliche Reise.

Billy konnte mich als Protagonist auf jeden Fall überzeugen. Er ist ein Familienvater und liebt seine Frau abgöttisch. Er würde alles für die beiden tun. Er ist liebevoll, kümmert sich um sie, macht sich Sorgen wenn es angebracht ist. Seinen Beruf geht er auch sehr gerne nach und mit seinen Kollegen kommt er gut zurecht. Das einzige, was ihn natürlich stört ist, das er viel zu viel isst und dadurch dick ist. Er würde dies gern ändern aber es ist schwer. Als der Unfall passiert ist, hat er natürlich Schuldgefühle, Gewissensbisse und versucht dies eben zu verarbeiten. Als er nach dem Ausspruch des Zigeuners abnimmt, freut er sich erstmal aber dann nimmt es Dimensionen an und Billy hat immer mehr Angst um sein Leben. Er will nicht so enden und muss am Ende eine wichtige Entscheidung treffen.

Ich muss sagen, dass für mich die ersten 150 Seiten eher ruhig waren. Genrell finde ich, dass dieses Buch etwas ruhiger war. Dennoch fand ich die Geschichte von Anfang an sehr interessant und habe mich auf den weiteren Verlauf gefreut. Als Billy dann auf diese Reise geht, da hatte mich das Buch dann richtig gepackt. Was auf dieser Reise alles passiert und welche Entscheidungen auch er treffen muss, haben mich absolut gepackt. Das Ende war für mich ab einem gewissen Punkt ein wenig vorhersehbar und dies fand ich etwas schade.

Fazit:

Eine sehr interessante Geschichte über einen Fluch, der unaufhaltsam ist und einem Protagonisten der auf eine gefährliche und spannende Reise geht.