Cover-Bild Und wenn sie tanzt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 15.06.2020
  • ISBN: 9783734103438
Susan Elizabeth Phillips

Und wenn sie tanzt

Roman
Claudia Geng (Übersetzer)

Der brandneue Roman der wunderbaren Susan Elizabeth Phillips!

Nach einem schweren Schicksalsschlag lässt die 35-jährige Tess alles hinter sich und flieht Hals über Kopf in die abgelegene Ödnis des Runaway Mountain in Tennessee. Hier, in einer kleinen Hütte auf dem Berg nahe eines charmanten Örtchens, lässt Tess los – indem sie immer dann tanzt, wenn die Trauer sie wieder einmal überwältigt. Doch die laute Musik bleibt nicht unbemerkt, und eines Tages steht ein zwar sehr attraktiver, aber umso wütenderer Mann neben ihr – Ian North, ein bekannter Street-Art-Künstler, der ebenfalls gute Gründe hatte, die Einsamkeit der Berge zu suchen. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, aber die Liebe hat sich noch nie hinters Licht führen lassen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2020

Und wenn sie tanzt.....von Susan Elizabeth Pillips

0

Die 35jährige Witwe Tess versucht, in der Einsamkeit einer Waldhütte über den Schmerz, welcher durch den Tod ihres Mannes in ihr Leben kam, hinwegzukommen. Doch auch wenn die nächsten Nachbarn nicht direkt ...

Die 35jährige Witwe Tess versucht, in der Einsamkeit einer Waldhütte über den Schmerz, welcher durch den Tod ihres Mannes in ihr Leben kam, hinwegzukommen. Doch auch wenn die nächsten Nachbarn nicht direkt nebenan wohnen, gibt es sie natürlich. Für Tess ist das erste Aufeinandertreffen mit ihrem "Nachbarn" Ian alles andere als erfreulich....und doch laufen sich beide in nächster Zeit öfter über den Weg, als ihnen lieb ist.

Dies war eine Geschichte, auf die ich mich anhand der Beschreibungen sehr gefreut habe. Und doch war ich nach den ersten Seiten ein wenig enttäuscht, die Handlung konnte mich für einige Seiten einfach noch nicht in ihren Bann ziehen, eher im Gegenteil. Allerdings war dies nur zu Beginn, also bei den ersten Kapiteln des Buches der Fall, denn so nach und nach kommt man immer mehr in Tess - und auch Ians' - Geschichte an und es ist auch oft die überraschende Wendung, welche mich hier begeistern konnte.

Aber nicht nur, denn Susan Elizabeth Phillips hat es sowohl bei ihren beiden Hauptfiguren als auch bei den meisten Nebenfiguren geschafft, ein vielschichtiges Bild der Personen zu zeigen, mit immer wieder unvermuteten Wendungen, sowohl in der Vergangenheit als auch in der gegenwärtigen Handlung. Der Schreibstil lässt sich wunderbar lesen - und so verstreicht die Lesezeit (nach anfänglichen "Schwierigkeiten") trotz der Dicke des Buches mit knapp 500 Seiten wie im Fluge.

Eine schöne Beigabe ist auch auf der letzten Seite zu finden, denn hier ist "Tess' Playlist für gute und schlechte Tage" abgebildet, so kann man sich die Lesezeit noch stimmungsvoller gestalten, falls gewünscht.

Einzig ein kleiner Kritikpunkt bleibt bei mir noch hängen, denn meiner Meinung nach passt das Cover nicht wirklich zum Inhalt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2020

Tiefgründig und vielschichtig

0

Die 35jährige Witwe Tess will in der Einsamkeit einer Berghtte ein neues Leben beginnen nachdem sie ihren Mann verloren hat. Ganz in der Nähe wohnt ein für Tess seltsames Pärchen; der schroffe, abweisende ...

Die 35jährige Witwe Tess will in der Einsamkeit einer Berghtte ein neues Leben beginnen nachdem sie ihren Mann verloren hat. Ganz in der Nähe wohnt ein für Tess seltsames Pärchen; der schroffe, abweisende Künstler Ian und die schwangere Bianca, die auffallend oft und überschwenglich die Nähe zu Tess sucht. Tess hat - trotzdem sie eigentlich ihre Ruhe möchte - als Hebamme ein Art Schutzinstinkt für Bianca entwickelt, denn irgendwie hat sie im Gefühl, dass gerade diese Abgeschiedenheit nichts für die Endphase von Biancas Schwangerschaft ist. Als dann die Wehen wirklich viel zu früh bei Bianca einsetzten, wird es dramatisch...

"Und wenn sie tanzt " ist eine tiefgründige und vielschichtige Geschichte rund um die Bewältigung von Kindheitstrauma und Verlust, über Liebe und Leid, Tod und neues Leben, um Aufklärungsarbeit und Durchsetzungsvermögen. Susan Elisabeth Phillips hat mit Tess und Ian zwei sehr starke Charaktere geschaffen, die Persönlichkeit besitzen, die innere Verletzungen haben, die sich - wie sollte es anders sein - anfangs gar nicht über den Weg trauen bzw. sich wie zwei gleiche Pole abstoßen. Doch im Laufe der Geschichte müssen sie immer mehr zusammen arbeiten und lernen dabei immer mehr über den anderen.

'Der Roman fängt sachte an, anfangs brauchte ich ein bisschen um das Gefühl für Tess zu bekommen, aber auch, weil mir anfangs etwas an der Dynamik gefehlt hat. Doch je mehr ich gelesen habe, desto mehr hat mich diese Geschichte richtig gepackt. Vor allem auch die Nebenfiguren, nicht zu viele, aber auch nicht zu wenige, die alle ihre Eigenheiten und Probleme haben und damit auch dazu beitragen, dass diese Geschichte tiefgründig und vielfältig geworden ist. Nichts wird hier oberflächlich behandelt, es wird eingegangen, Problleme werden durchleuchtet, auf den Grund gegangen und gelöst. Dazu schafft es die Autorin die Dialoge realistisch, den Erzählfluss am laufen zu halten und auch die Figuren authentisch zu gestalten. MIr sind die ganzen Charaktere ans Herz gewachsen!


4,5 Sterne von mir !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Berührend und anders als erwartet.

0

"Tess tanzte im Regen. Sie tanzte in einem alten Tanktop und im Slip, ihre Füße steckten in traurigen, ehemals silberner glänzenden Ballerinas. Sie stampfte mit den Füßen auf dem glitschigen moosbedeckten ...

"Tess tanzte im Regen. Sie tanzte in einem alten Tanktop und im Slip, ihre Füße steckten in traurigen, ehemals silberner glänzenden Ballerinas. Sie stampfte mit den Füßen auf dem glitschigen moosbedeckten Steinplatten unter dem tropfenden Nussbaum, der die Berghütte so lange beschützt hatte..."

Story:
Nach einem schweren Schicksalsschlag lässt Tess alles hinter sich und flieht vor ihren Erinnerungen in eine alte Berghütte. Mitten in der Einöde von Tennessee versucht sie wieder auf die Beine zu kommen. Hier kann die junge Frau endlich loslassen. Doch wenn die Trauer um ihren Mann sie zu sehr übermannt, schmeißt sie einfach das Radio an, und tanzt sich ihren Frust, ihre ganze angestaute Wut von der Seele. Bloß das ihr Nachbar von der nächtlichen Lautstärke alles andere als begeistert ist. Denn Ian North hat selbst gute Gründe, warum er die Einsamkeit der Berge, einem Leben in der Stadt den Vorzug gibt...

SEP ist bekannt für ihre herrlich, humorvollen Wohlfühlromane. Ihr aktuelles Buch UND WENN SIE TANZT ist jedoch diesmal völlig anders. Bereits die ersten 100 Seiten haben es in sich. Was für eine emotionale Berg- und Talfahrt mit der ich so überhaupt nicht gerechnet hatte. Nach den ersten Kapiteln war ich bereits tief berührt, hatte aber überhaupt keine Idee, wohin dieser Plot letztendlich führen sollte.

Die Hauptprotagonistin Tess mochte ich sehr. Sie ist eine unfassbar starke Persönlichkeit und mit ihrer ganzen Art, wuchs sie mir schnell ans Herz. Selbst Ian, der die meiste Zeit eher mürrisch daherkam. Beide sind authentische Figuren mit Ecken und Kanten. Mir gefiel aber auch, das beide mit beiden Beinen im Leben stehen. So ergeben sich einfach ganze andere Konflikte, als bei einem New Adult Pärchen.

Auch wenn die Story zu Beginn recht düster anmutet, muss auf den humorvollen Touch auch hier nicht verzichtete werden. Die Dialoge sind klasse, denn die beiden Protas liefern sich so manchen köstlichen Schlagabtausch.

Fazit:
Auch wenn für mich UWST kein typischer Roman der Autorin ist, hat sich das Warten dennoch gelohnt. Diese Geschichte ist zu meiner Freude viel komplexer, nicht nur da beide Charaktere ein Trauma zu bewältigen haben. SEP spart hier auch nicht mit sozialkritischen Themen, die nach dem Lesen noch nachhallen und mir wieder einmal gezeigt haben, warum sie immer noch zu den Top Autorinnen gehört. Daher kann ich es jedem Fan nur empfehlen, aber auch denen, die bisher noch überhaupt nichts von ihr gelesen haben. Traut euch... happy reading!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Rezension

0

Wow, ich bin überwältigt. Dass das Buch gut werden würde, das wüsste ich, aber dass es so gut wird, einfach nur wunderschön. Ich habe das Buch gestern bekommen und heute ist es schon fertig gelesen. Ich ...

Wow, ich bin überwältigt. Dass das Buch gut werden würde, das wüsste ich, aber dass es so gut wird, einfach nur wunderschön. Ich habe das Buch gestern bekommen und heute ist es schon fertig gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und ich wollte ich weiterlesen und immer wissen wie es weitergeht. Wenn man den Klappentext liest, denkt man die Geschichte ist eher etwas leichter mit ein bisschen Tiefgang. Aber! Aber das Buch war schon nach ein paar Seiten so tiefgründig, das hatte ich gar nicht erwartet. Und es hat mir so gut gefallen und es hat auch so gut gepasst. Ich habe die ganze Zeit mit Tess mitgelitten und auch mitgetanzt. Ich liebe das Tanzen auch sehr und deshalb kann ich mir es gut vorstellen im Garten bei Regen und schlechter Laune alles raus zu tanzen. Das hat mir Tess glaub so viel sympathischer gemacht und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Aber auch Ian hat einen Platz in meinem Herz bekommen, auch wenn sein erster Auftritt alles andere als freundlich war. Man sagt nicht umsonst Härte Schale weicher Kern und das passt hier schon sehr gut. Man hat alle Personen und ihre Charakter auch gut kennengelernt und manche eben auch lieben gelernt. Der Schreibstil der Autorin ist schon etwas eigen, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber er ist einzigartig. Und er liest sich super leicht und echt toll, es fühlt sich während dem Lesen an als würde ich in einem Kino sitzen und dass ist überzeugend. Sie schreibt so gut dass man das Gefühl hat man erlebt alles mit und sitz Haar genau in dieser Szene und beobachtet alles. Das Buch muss man gelesen haben, also wenn es noch nicht auf deinem Wunschzettel steht, auf was wartest du noch. Ich bin gespannt wie es dir gefällt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Eine andere Susan Elizabeth Phillips

0

"Und wenn sie tanzt" von Susan Elizabeth Phillips ist so anders als die anderen Bücher von der Autorin.
Normalerweise kann man bei ihre witzige romantische Komödien erwarten, die auch mal ernstere Themen ...

"Und wenn sie tanzt" von Susan Elizabeth Phillips ist so anders als die anderen Bücher von der Autorin.
Normalerweise kann man bei ihre witzige romantische Komödien erwarten, die auch mal ernstere Themen anschlagen, aber grundsätzlich mit viel Humor überzeugen.
Daher ist es am Anfang vielleicht etwas ungewöhnlich, dass in diesem Buch doch eher ernstere Töne angeschlagen werden und generell die Stimmung etwas gesetzter ist.
Tess hat ihren Beruf (Hebamme) aufgegen, ihre Freunde und ihren Wohnort, da sie mit dem Verlust ihres Mannes nicht umgehen konnte und ist weit weg gezogen, wo sie niemand kennt oder ihre Geschichte. Um mit den Verlust irgendwie klar zu kommen, tanzt sie ihre Gefühle weg und dabei trifft sie auf Ian, der sich von ihrer Musik gestört fühlt, und er seiner Arbeit (Streetart) nicht nachkommen kann.
Auch wenn ihr erstes Aufeinandertreffen nicht sehr gut verlaufen ist, kreuzen sich die Wege der beiden immer weider. Besonders da sich Tess mit Bianca, augenscheinlich der Frau von Ian, anfreundet.
Das Buch erzählt wundervoll die Geschichte von Verlust, aber auch von dem Wiedererwachen der eigenen Stärke und Eintreten für seine Überzeugungen. Das Übersichhinauswachsen in schwierigen Situationen. Nicht nur Tess macht eine Wandlung durch, auch so viele Nebencharaktere die in dem Ort leben machen eine Wandlung durch.
Eventuell könnte man das auch als Kritikpunkt sehen, dass duch Tess, die sich manchmal auch gern in anderer Leute Sachen einmischt, sich eine Wandlung vollzieht und alle Charaktere reifen sich verändern.
Emotional erzählt, aber auch behutsam. einmal angefangen sind die Seiten nur so verflogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere