Cover-Bild Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 27.10.2020
  • ISBN: 9783959675451
Susanne Oswald

Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands

Winter in den Highlands zwischen Wollsocken und Kräutertee

Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond. Hier hat sie ihre Leidenschaft für Kräuter und Teemischungen entdeckt. Doch für ihren Job als Psychologin und ihren Freund Scott pendelt sie nach Glasgow. Sie weiß, dass sie eine Entscheidung treffen muss, denn dieses Leben zwischen den Welten macht sie nicht glücklich. Als sie sich auf die Reise zu ihrer Großmutter macht, um ihr nach dem Tod des Großvaters beizustehen, scheint ihre Zukunft mit jedem Tag ein wenig klarer vor ihr zu liegen. Auch wenn der Weg in diese Zukunft so verschlungen ist wie die Maschen, die Chloe als Strickanfängerin auf den Nadeln zu halten versucht, nimmt sie die Herausforderungen an und wagt etwas Neues.

Mit kreativen Strickanleitungen

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2021

Die Highlands

0

Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands
Winter in den Highlands zwischen Wollsocken und Kräutertee
Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond. Hier hat sie ihre Leidenschaft für Kräuter ...

Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands
Winter in den Highlands zwischen Wollsocken und Kräutertee
Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond. Hier hat sie ihre Leidenschaft für Kräuter und Teemischungen entdeckt. Doch für ihren Job als Psychologin und ihren Freund Scott pendelt sie nach Glasgow. Sie weiß, dass sie eine Entscheidung treffen muss, denn dieses Leben zwischen den Welten macht sie nicht glücklich. Als sie sich auf die Reise zu ihrer Großmutter macht, um ihr nach dem Tod des Großvaters beizustehen, scheint ihre Zukunft mit jedem Tag ein wenig klarer vor ihr zu liegen. Auch wenn der Weg in diese Zukunft so verschlungen ist wie die Maschen, die Chloe als Strickanfängerin auf den Nadeln zu halten versucht, nimmt sie die Herausforderungen an und wagt etwas Neues.
Chloe lebt seit sie denken in dem kleinen Ort, doch ihr Freund lebt in Glasgow. Sie dachte es wäre kein Problem, genauso wie er, dass man sich immer mal sieht, doch es wird für beide irgendwie immer unerträglicher, sich nicht so oft zu sehen, wie sie es gerne hätten. Scott ist Arzt und arbeitet in einem Krankenhaus und Chloes ist Psychologin und pendelt für ihren Job nach Glasgow, so kann sie dann wenigstens auch Scott sehen. Dann erhält Chloe einen Anruf ihrer Großmutter Gwendolyn, ihrem Großvater geht es überhaupt nicht gut. Kurzerhand fährt Scott sie am nächsten Tag nach Wales, so hat Chloe noch einmal die Change, ihren Großvater noch einmal zu sehen. Am liebsten würde Chloe einen Laden eröffnen, worin sie ihre Kräutersammlungen, Salben, Säckchen verkaufen kann. Eines Tages bietet sich die Change, einen Laden oder eher ein ganzes Haus zu kaufen, doch sie hat das Geld nicht dafür.
Der Roman ist sehr schön und super geschrieben. Ich habe mich gefreut, den Roman zu lesen und bin überhaupt nicht enttäuscht worden. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben, man konnte wirklich in die einzelnen eintauchen. Es ist eine sehr schöne Gemeinschaft, alle halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Ich habe schon mehr Bücher der Autorin gelesen und alle waren bisher wirklich super gewesen. Es gibt Scott, er ist der Freund von Chloe und er hat eine super Überraschung für seine Chloe parat. Dann gibt es Gwendolyn, sie ist die Großmutter von Chloe. Maighreads ist die beste Freundin von Chloe, sie sind immer für einander da. Es ist wirklich ein ganz herrliches Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2021

Titel passt nicht wirklich...

0

Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond in Schottland. Hier hat sie ihre Leidenschaft fürkräuter und Teemischungen entdeckt. Aber sie liebt auch ihren Freund Scott, der als Arzt in Glasgow arbeitet. ...

Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond in Schottland. Hier hat sie ihre Leidenschaft fürkräuter und Teemischungen entdeckt. Aber sie liebt auch ihren Freund Scott, der als Arzt in Glasgow arbeitet. Für ihn und ihren Job als Psychologin in einem Frauenhaus pendelt sie zwischen ihrer Heimatstadt Callwell und der Großstadt hin und her. Aber glücklich ist sie nicht mit der Situation und ihr wird immer mehr bewusst, dass sie eine Entscheidung treffen muss.
Dann erhält sie einen Anruf ihrer Großmutter Gwendolyn aus Wales. Ihr Großvater liegt im Sterben und möchte seine Enkelin noch einmal sehen. Obwohl sie sich nie sehr nahe gestanden haben, reist Chloe zu ihnen, denn sie sind ihre einzigen noch lebenden Verwandten. Nach seinem Tod vererbt ihr Großvater ihr ein dickes Buch mit Kräuterwissen und in Chloe reift eine Idee für ihre Zukunft. Aber ist in ihren Plänen auch Platz für Scott?

Ich muss sagen, in einem Buchladen hätte ich um ein Buch mit diesem Titel einen Bogen gemacht, denn "Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands" klingt für mich doch zu sehr nach einem kitschigen Weihnachts- oder Liebesroman. Aber zum Glück bin ich einem Tipp gefolgt und habe es trotzdem gelesen. Natürlich spielt Liebe auch eine Rolle, auch ein Strickladen und Wintertee kommen vor. Aber es geht um viel mehr. Es ist eine Familiengeschichte und es geht um Freundschaft, Loyalität, Zusammenhalt, Gemeinschaft und den Mut, noch einmal neu anzufangen, egal, in welchem Alter. Auch Trauer spielt eine Rolle und ich habe mit den Hauptfiguren ebenso gelacht wie geweint.
Heimat und Zuhause sind ebenfalls ein wichtiges Thema und ich konnte Chloes Gefühle sehr gut nachempfinden.

Mich hatte das Buch auch interessiert, weil eine der Figuren aus "Eisblumenwinter" von Anne Barns hier auch auftaucht: Pia. Sie ist eine Freundin von Chloe und wer "Eisblumenwinter" kennt, der wird sich an gewisse Szenen erinnern, die man hier auch wiederfindet.

Alles in allem ein weiteres Buch, in das man einfach eintauchen und den Alltag eine Zeit lang vergessen kann und das perfekt in diese Jahreszeit passt. Auch wer sich, wie ich, nicht für das Stricken interessiert, dem wird die Geschichte bestimmt gefallen. Allein die Beschreibungen von Schottland und Wales lohnen sich schon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Chloe findet ihre Bestimmung

0

Chloe ist eine liebenswerte, junge Frau, die als Psychologin arbeitet. Doch ihre wahre Leidenschaft ist das Kräutersammeln, Teemischungen herstellen und durch die Natur um den Loch Lomond streifen. Ihr ...

Chloe ist eine liebenswerte, junge Frau, die als Psychologin arbeitet. Doch ihre wahre Leidenschaft ist das Kräutersammeln, Teemischungen herstellen und durch die Natur um den Loch Lomond streifen. Ihr Freund Scott arbeitet als Arzt im weit entfernten Glasgow. Die Fernbeziehung zerrt an ihren Nerven. Sie liebt Scott doch die Stadt, das ist nichts für sie. In all ihre Überlegungen platzt die Nachricht vom baldigen Tod ihres Großvaters. Schnell reist sie nach Wales um ihre Großeltern zu besuchen. Und dort findet sie ein wenig Klarheit.

Dies ist das zweite Buch um den kleinen Strickladen in den Highlands. Das Buch kann unabhängig vom ersten Teil gelesen werden. Doch würde ich jeden empfehlen den Vorgänger zu lesen, da man viele Charaktere wiedererkennt und auch die Umgebung um Callwell und den Loch Lomond schon kennen und lieben gelernt hat.

Dies ist das zweite Buch welches ich von der Autorin Susanne Oswald lese. Ich mag es wie sie ihre Figuren, die Landschaft und ihre Passion beschreibt. Man merkt in jeder Seite, die Liebe mit der sie ihre Figuren erschafft.

Chloe ist eine feinfühlige, bodenständige und absolut liebenswerte Person. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Auch schon im ersten Teil hat man sie so kennen gelernt. Immer optimistisch und lebensbejahend. Ihre Zweifel bezüglich ihres Umzuges nach Glasgow um mehr Zeit mit Scott zu verbringen, konnte ich sehr gut nachvollziehen. Ich finde es toll, das sie sich dennoch für Callwell und ihre Freunde entschieden hat und somit ihren eigenen Weg gegangen ist.

Und auch die Charaktere Maighread, Joshua, Elisabeth, Eilidh und Gwendolyn waren wunderbar ausgearbeitet. Es ist toll zu sehen wie alle zusammen halten und wie sie sich am Kamin die Teemischungen schmecken lassen.

Fazit:
Ein Wohlfühlroman, der mir ein paar gemütliche Stunden beschert hat und mich mit einem guten heimeligen Gefühl zurückgelassen hat. Sehr zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.12.2020

Ein toller Wohlfühlroman

0

In ihrem Winterroman, der schon durch sein schönes Cover ins Auge sticht, entführt uns die Autorin Susanne Oswald nach Schottland. Hier machen wir Station in dem zauberhaften Ort Callwell, der am Loch ...

In ihrem Winterroman, der schon durch sein schönes Cover ins Auge sticht, entführt uns die Autorin Susanne Oswald nach Schottland. Hier machen wir Station in dem zauberhaften Ort Callwell, der am Loch Lomond, der Heimat unserer Protagonistin Chloe, liegt.
Hier in ihrem Heimatort führt sich Chloe einfach pudelwohl. Sie liebt dieses Leben in der Natur und genießt ihre Spaziergänge am Loch Lomond, der um diese Jahreszeit einfach atemberaubend ist. Sie beschäftigt sich viel mit Kräuter, denn die sind ihre große Leidenschaft. Sie stellt die wunderbarsten Teemischungen und Cremes her. Doch ihren Hauptjob als Psychologin pendelt sie an ein paar Tage in der Woche nach Glasgow. Außerdem ist ihre große Liebe Scott Arzt an dem dortigen Krankenhaus. Doch Chloe ist nicht glücklich. Zugern würde sie für immer in Callwell bleiben, doch was wird dann aus ihrer Beziehung zu Scott. Sie weiß, dass sie eine Entscheidung treffen. Als ihr Großvater ihr ein dickes Buch mit seinem Kräuterwissen vererbt, weiß Chloe endlich wie ihre Zukunft aussehen soll.
Ihr Leben wird am Loch Lomond sein und sie träumt von einem eigenen kleinen Kräuterladen und gemütlichen Strickstunden in Maighreads Strickladen „Wolle und Zeit“. Doch wie wird Scott darauf reagieren…..
Einfach traumhaft! Ich kenne zwar den 1.Band nicht, habe mich jedoch nach dem Lesen der ersten Seiten sofort pudelwohl gefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist einfach super. Ich hatte das Gefühl selbst in Callwell, Glasgow oder Wales zu sein. Alles ist so wunderbar beschrieben, ich habe ein tolles Bild vor meinem inneren Auge. Hier am Loch Lomond hätte ich auch gerne eine Spaziergang unternehmen, ich liebe diese Stille und die verträumte Winterlandschaft. Ich habe Maighreads Strickladen bewundert und konnte mich fast nicht mehr losreißen von all den herrlichen Wollen. Schön, dass es am Ende des Buches Anleitungen für einige Kunstwerke gibt. Aber nun zu unserer Protagonistin Chloe, die ich sofort ins Herz geschlossen habe und natürlich auch ihren Freund Scott, ein bemerkenswerter junger Mann. Ich kann Chloe verstehen, dass sie hier in Callwell glücklich ist, spüre förmlich ihre innere Zerrissenheit als es um die Zukunft geht. Rührend, wie sie sich nach dem Tod ihrer Großvater um ihre Großmutter gekümmert hat. Und die alte Dame war ja für die eine oder andere Überraschung gut. Beeindruckt hat mich auch der Zusammenhalt der Menschen, die am Loch Lomond leben und es wäre ja wirklich nicht die Weihnachtszeit, wenn nicht ab und an ein Wunder geschieht.
Dieses Traumbuch ist so voller Emotionen und manche Szenen haben mich wirklich berührt. Ein tolles Lesevergnügen, das mir Traumlesestunden beschert hat. Gerne vergebe ich 5 Sterne und würde mich freuen, wieder mal etwas aus Callwell zu hören.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.12.2020

besondere Ereignisse brauchen besonderes Engagement

0

Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands von Susanne Oswald
zur Geschichte:
Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond. Hier hat sie ihre Leidenschaft für Kräuter und Teemischungen entdeckt. ...

Wintertee im kleinen Strickladen in den Highlands von Susanne Oswald
zur Geschichte:
Chloe liebt das Leben in der Natur am Loch Lomond. Hier hat sie ihre Leidenschaft für Kräuter und Teemischungen entdeckt. Doch für ihren Job als Psychologin und ihren Freund Scott pendelt sie nach Glasgow. Sie weiß, dass sie eine Entscheidung treffen muss, denn dieses Leben zwischen den Welten macht sie nicht glücklich. Als sie sich auf die Reise zu ihrer Großmutter macht, um ihr nach dem Tod des Großvaters beizustehen, scheint ihre Zukunft mit jedem Tag ein wenig klarer vor ihr zu liegen. Auch wenn der Weg in diese Zukunft so verschlungen ist wie die Maschen, die Chloe als Strickanfängerin auf den Nadeln zu halten versucht, nimmt sie die Herausforderungen an und wagt etwas Neues.
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein emotionaler, packender, geheimnisvoller und zugleich romantischer Roman, der von der Suche nach den eigenen Wurzeln und dem Sinn im Leben bestimmt wird. Wir lernen Chloe mit ihrem starken Charakter kennen. Sie liebt die Arbeit mit ihren Kräutern. Gleichzeitig arbeitet sie mehrere Tage in der Woche als Psychologin. Oft fällt es ihr schwer, alles unter einen Hut zu bringen. Scott ist ihr Freund. Er arbeitet als Arzt in einer Klinik und beiden bleibt nur wenig Zeit. Als ein Anruf von Grandma Gwendolyn kommt, dass ihr Opa Padrig im sterben liegt, entschließt sie sich sofort zu dieser Reise. Der Kontakt zu Oma und Opa war immer nur lose, es fehlte nach dem Tod der Eltern die Verbindung. Chloe ist Hilfe und Stütze in der ersten Zeit nach Padrigs Tod. Sie erhält von Gwendolyn ein altes Kräuterlexikon von Padrig... Und plötzlich weiß Chloe wie ihre Zukunft aussieht. Die möchte das Kräuterwissen mit der Psychologie verbinden. Mit viel Feingefühl hat die Autorin Chloes Gefühlswelt für den Leser eingefangen.
Chloe bittet Gwendolyn, sie über Weihnachten und Sylvester nach Challwell zu begleiten. Ihr Oma nimmt an und so lernt sie den Zusammenhalt der Menschen rund um Chloe kennen.
Chloe ist auf der Suche nach geeigneten Räumen für ihre Ideen. Das Haus von Thomas wäre ideal, aber der Preis ist zu hoch.
Kommt mit und lernt Chloe, Scott, Gwendolyn, Maighread, Joshua, John, Eilidt, Elisabeth und Peter kennen. Schaut zu, was sie auf die Beine stellen, um Chloes Traum zum Leben zu erwecken...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere