Cover-Bild Brust raus

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 28.01.2022
  • ISBN: 9783431050295
Tanja Bülter

Brust raus

Wie ich den Krebs besiege und dabei ICH bleibe

Die bekannte TV-Moderatorin Tanja Bülter ist gerade 48 Jahre alt, als die Ärzte bei ihr Brustkrebs feststellen - ein Schock! Die Zeit drängt, es ist ein aggressiver Krebs, der sofort behandelt werden muss. Sie hat tausend Fragen: Wie sage ich es den Kindern? Kann ich trotzdem weiterarbeiten? Fallen mir dann alle Haare aus?
In "Brust raus" schreibt sie über ihre Sorgen und über die Menschen, die ihr geholfen haben. Darüber wie sie Schul- mit Alternativmedizin kombiniert und auch unkonventionelle Methoden ausprobiert, um in dunklen Stunden optimistisch zu bleiben. Besonders der drohende Verlust ihrer Weiblichkeit macht ihr zu schaffen. Und: Das ist keine Eitelkeit, sondern ein berechtigtes Gefühl, das Millionen andere Frauen teilen. Doch sie findet außergewöhnliche Lösungen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2022

Ein Buch, das Mut macht

0

Vor einigen Jahren hat mich meine Frauenärztin darüber informiert, dass irgendwelche Werte auf Brustkrebs hindeuten könnten. Ich bin sehr dankbar, dass es nur ein falscher Alarm war.
Frau Bülter stellt ...

Vor einigen Jahren hat mich meine Frauenärztin darüber informiert, dass irgendwelche Werte auf Brustkrebs hindeuten könnten. Ich bin sehr dankbar, dass es nur ein falscher Alarm war.
Frau Bülter stellt sich der Situation sehr stark und ich bewundere die Art und Weise wie die mit allem umgegangen ist. Meiner Meinung nach macht sie anderen Frauen mit ihrem Buch sehr viel Mut und das finde ich toll!
Sie erzählt ganz offen über ihre Erlebnisse und lässt einen daran teilhaben.
Die Bilder in der Buchmitte fand ich schön zu sehen. Auch die Tipps für Betroffene haben mir gut gefallen.
Für mich war es ein wirklich interessantes Buch. Brustkrebs kann für jede Frau zu jedem Zeitpunkt kommen und dieses Buch kann glaube ich vielen Kraft geben.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 13.02.2022

Macht Mut und unterstützt

1

Die Moderatorin und alleinerziehende Mutter Tanja Bülter bekommt mit 48 Jahren die Diagnose Brustkrebs. Es handelt sich dabei um eine sehr aggressive Form des Mammakarzinoms, weshalb die Behandlung schnell ...

Die Moderatorin und alleinerziehende Mutter Tanja Bülter bekommt mit 48 Jahren die Diagnose Brustkrebs. Es handelt sich dabei um eine sehr aggressive Form des Mammakarzinoms, weshalb die Behandlung schnell erfolgen muss. Tanja Bülter findet sich zwischen den emotionalen Aspekten wie der Verarbeitung der Diagnose, dessen Mitteilung an die Kinder, die Eltern, Freunde, das Arbeitsumfeld etc. sowie die strategische Planung, Organisation und Umsetzung ihres Alltags, der aus Arbeit, Kinderbetreuung und Arztterminen besteht.

Mit einem sehr offenen, flüssigen und auch humorvollen Schreibstil nimmt sie die Leser*innen auf ihrem Weg der Krebsbehandlung mit. Dabei steht nur ein Ziel an oberster Stelle: auf jeden Fall gesund werden und das so schnell und effektiv wie möglich. Dafür braucht sie neben den schulmedizinischen und alternativen Behandlungsmethoden auch die emotionale und organisatorische Hilfe und Unterstützung ihres Umfelds. Neben gut recherchierten Informationen berichtet sie auch von der Distanzierung einiger Freunde und Bekannten, ihren Gedanken und Gefühlen, aber vor allem von dem Mut, dem Willen und der Kraft, die sie mobilisiert.

Ich habe schon einige Bücher über Brustkrebs gelesen und mir gefiel "Brust raus" bisher am besten. Tanja Bülter ist es gelungen, eine Mischung aus Erfahrungsbericht und Sachbuch zu schreiben, der Mut gibt und sowohl Betroffenen als auch Angehörigen eine starke Stütze sein kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 12.02.2022

Sehr ermutigend

0

Inhalt:
Tanja Bülter steht mit 48 Jahren als TV-Moderatorin mitten im Leben, als sie die Schockdiagnose Brustkrebs erhält. Tausende Fragen gehen ihr durch den Kopf und sie sorgt sich um ihre Kinder, ihren ...

Inhalt:
Tanja Bülter steht mit 48 Jahren als TV-Moderatorin mitten im Leben, als sie die Schockdiagnose Brustkrebs erhält. Tausende Fragen gehen ihr durch den Kopf und sie sorgt sich um ihre Kinder, ihren Job und die Zukunft. In ihrem Buch nimmt sie den Leser mit in diese ganz persönliche Geschichte und schildert ihren Umgang mit den vielen Fragen und den Versuch, trotz allem optimistisch zu bleiben.

Fazit:
Tanja Bülters offener Umgang mit ihrer Erkrankung und ihre optimistische Herangehensweise an die Therapie ließen mich bei der Lektüre wirklich mitfühlen. Auch das Cover finde ich gelungen, es zeigt eine selbstsichere Frau, die sich vom Brustkrebs nicht unterkriegen lässt. Man bemerkt beim Lesen, dass Frau Bülter Journalistin ist, denn die verschiedenen Therapieformen und Umgangsweisen mit der Krankheit werden durch Interviews mit Experten erläutert und gestützt. Das Buch ist verständlich geschrieben und einfach zu lesen.
Als betroffene Angehörige konnte ich viele von Tanja Bülters Sorgen nachvollziehen und habe ihren Umgang damit gespannt verfolgt. Das Buch macht Mut, seinen persönlichen Weg zu gehen. Nicht nur im Umgang mit einer Krebserkrankung, sondern auch ganz generell - ich habe viele Denkanstöße erhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 12.02.2022

Das Buch macht Mut, den eigenen Weg zu finden

0

Tanja Bülter, alleinerziehende, berufstätige Mutter von 2 Kindern, entdeckt plötzlich einen Knoten in der Brust, den sie Mistbeule nennt. Ein sehr aggressives Mammakarzinom.

In dem Buch beschreibt sie ...

Tanja Bülter, alleinerziehende, berufstätige Mutter von 2 Kindern, entdeckt plötzlich einen Knoten in der Brust, den sie Mistbeule nennt. Ein sehr aggressives Mammakarzinom.

In dem Buch beschreibt sie ihren Weg, mit der Diagnose umzugehen, wie sie es ihren Kindern beibringt, und die Krankheit mit Hilfe von Schul- und Alternativmedizin zu besiegen.

Sie beschreibt eindrucksvoll, wie sie sich bewusst von einigen Menschen distanziert hat, die sie mit ihren Reaktionen auf den Krebs mental zu sehr belastet haben, aber auch, wie wichtig für sie die Hilfe von echten Freunden war. Sie macht deutlich, dass man auch den Mut braucht, Hilfe anzunehmen.

Besonders gut gefallen haben mir die Interviews mit Fachärzten, Therapeuten, auch einem Ernährungsberater.

Ein Buch, das Mut macht, wenn man an Krebs erkrankt ist, das Wege aufzeigt, das aber auch Angehörigen und Freunden zeigt, wie man die Betroffenen unterstützen kann.

Das ist das beste Buch zu diesem Thema, das mir bisher in die Hände gefallen ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 11.02.2022

Macht Betroffenen Mut

0


In „Brust raus“ beschreibt Tanja Bülter sehr eindrucksvoll ihren Weg mit der Diagnose Brustkrebs. Vom Zeitpunkt der Feststellung, über die Einholung verschiedener Fachmeinungen, der Involvierung von Angehörigen ...


In „Brust raus“ beschreibt Tanja Bülter sehr eindrucksvoll ihren Weg mit der Diagnose Brustkrebs. Vom Zeitpunkt der Feststellung, über die Einholung verschiedener Fachmeinungen, der Involvierung von Angehörigen und Freunden, die Kombination aus Schul- und Alternativmedizin, ihrem persönlichen Antrieb und letztlich die Behandlung. Sie gibt auch Unwissenden Einblicke in den schweren Alltag mit dieser kräftezehrenden Prozedur von Chemo und Bestrahlung und legt nicht nur ihre Erfahrungen dar, sondern gibt Betroffenen (so glaube ich) wissenswerte Tipps und schenkt Mut und Zuversicht, nie den Glauben an sich selbst und die eigenen Selbstheilungskräfte zu verlieren.


Ein Buch, welches ich an dieser Stelle sehr gerne weiterempfehle (an Betroffene wie auch Nicht-Betroffene)!

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Cover
  • Thema