Cover-Bild My Love Story

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Genre: Sachbücher / Film, Kunst & Kultur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 14.10.2019
  • ISBN: 9783328105206
Tina Turner

My Love Story

Die Autobiografie
Naemi Schuhmacher (Übersetzer), Barbara Steckhan (Übersetzer)

Die Lebensgeschichte von Tina Turner – so packend und bewegend wie ihre größten Hits

»Private Dancer«, »The Best«, »What's love got to do with it« – jeder einzelne von Tina Turners Songs sprüht vor Energie, Lebenswillen und nie versiegendem Mut. All diese Eigenschaften repräsentiert die legendäre Königin des Rock 'n' Roll, die mit ihrer einzigartigen Stimme die Bühnen der Welt eroberte. Unter dem Eindruck einer lebensbedrohlichen Erkrankung, die sie inzwischen jedoch überwinden konnte, schildert sie nun erstmals ihre ganze Geschichte. Und sie erzählt, wie sie mit ihrem Ehemann Erwin Bach schließlich das langersehnte Glück gefunden hat. »My Love Story« ist eine Liebeserklärung an das Leben und die zutiefst bewegende und inspirierende Überlebensgeschichte einer Frau, die alle Hindernisse, die ihr in den Weg gelegt wurden, hinter sich ließ.

Mit zahlreichen Fotos aus Tina Turners Privatbesitz

Ausstattung: mit Abbildungen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.03.2019

Die offene, von Liebe getragene Autobiografie einer wunderbaren Frau

0

Tina Turner begleitet mich musikalisch schon mein halbes Leben. Ich kenne und liebe ihre Songs als Solokünstlerin. Doch ihre Zeit mit Ike lag vor meiner Zeit. Meine Mutter schwärmte immer von Ike und Tina. ...

Tina Turner begleitet mich musikalisch schon mein halbes Leben. Ich kenne und liebe ihre Songs als Solokünstlerin. Doch ihre Zeit mit Ike lag vor meiner Zeit. Meine Mutter schwärmte immer von Ike und Tina. Ich hatte gehört, dass diese Beziehung sehr schwierig war und das Tina sehr unter ihrem ersten Mann litt. Sie schreibt sehr offen über die Qualen in dieser Ehe, sein Fremdgehen, das ständig von ihm überwacht werden. Am traurigsten machte mich hier die Tatsache, dass Ike ihr so wenig Zeit mit ihren Söhnen gönnte - selbst, wenn diese krank waren. Aber sie hat sich aus dieser unerträglichen Situation befreit und durch die vielen die inspirierenden Begegnungen mit anderen Künstlern ihre musikalische Erweckung, die durch Ike unterdrückt wurde, erlebt. Es folgten Welttourneen wie "Private Dancer" als Solokünstlerin, die sie weltberühmt machten.
Trotz allem merkt man, dass sie mit diesem Lebensabschnitt an Ikes Seite Frieden geschlossen hat. Man spürt keine Verbitterung. .Vielleicht die Weisheit des Alters, aber mit Sicherheit die Gewissheit, dass sie ihre große Liebe in Erwin Bach gefunden hat.
"Es gibt keine Liebesgeschichte, …, ohne meinen wunderbaren Ehemann Erwin Bach."
Im letzten Drittel des Buches steht ihr Leben heute im Vordergrund. Der Tod ihres Sohnes, der Selbstmord beging, ihr Kampf gegen ihre vielen Krankheiten und ihre wunderbare, späte Hochzeit mit Erwin Bach im Jahr 2013. Die vielen, zum Teil sehr privaten Fotos, mit denen sie den Leser an ihrem Leben teilhaben lässt, lassen sie wie eine gute Freundin erscheinen.
Die offene und von Liebe getragene Autobiografie einer wunderbaren fast 80-Jährigen.