Cover-Bild The Diamond Prince

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.05.2019
  • ISBN: 9783732567492
Virginia Nelson

The Diamond Prince

Michael Krug (Übersetzer)

Er kann alles kontrollieren, nur seine Gefühle nicht ...

Foster Boyd möchte das Familienunternehmen retten, bevor die Eskapaden seines Bruders den Ruf der Firma zerstören. Da er seinen Bruder nicht dazu zwingen kann, das Unternehmen zu verlassen, möchte er ihn stattdessen ablenken - oder zumindest sein Image aufpolieren. Wo kann er eine Frau finden, die für die Rettung der Firma zu allem bereit ist?

Natalie Stolen war ganz oben auf der Karriereleiter angekommen. Als PR-Beraterin zählten namhafte Stars zu ihren Klienten. Als allerdings ein pikantes Geheimnis eines Kunden an die Öffentlichkeit gelangt, ist das ein gefundenes Fressen für die Presse. Natalies Karriere liegt in Scherben. In diesem Moment erreicht sie ein Angebot, das sie in ihrer aussichtslosen Lage nicht ablehnen kann ...

Aber was, wenn du die Frau, die du engagiert hast, um deinen Bruder um den Verstand zu bringen, selbst nicht aus dem Kopf bekommst?

Band 3 der heißen und romantischen Billionaire-Dynasties-Reihe.

Unwiderstehliche CEO-Romance bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 14 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 9 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2019

Schwächer als die Vorgänger. Konnte meinen Erwartungen nicht gerecht werden.

0

Aus Natalies Regeln für Foster Boyd, Version 2
Regel Nummer 2: Versuch nicht, hinterlistig zu sein. Dabei kommt nichts Gutes heraus. Um es unverblümt auszudrücken: Du bist mies dran. Du bist besser damit ...

Aus Natalies Regeln für Foster Boyd, Version 2
Regel Nummer 2: Versuch nicht, hinterlistig zu sein. Dabei kommt nichts Gutes heraus. Um es unverblümt auszudrücken: Du bist mies dran. Du bist besser damit bedient, dich einer Situation zu stellen und Selbstvertrauen vorzutäuschen, als zu versuchen, dich als Ninja auszugeben. Du bist über eins zweiundachtzig groß, Multimilliardär, und die ganze Welt hat über Fernsehen und Zeitschriftenberichte miterlebt, wie du aufgewachsen bist. Man weiß sogar, wo du auf der linken Pobacke ein Muttermal hast. Es ist ja irgendwie süß und herzförmig, aber du verstehst schon, worauf ich hinauswill. Das passt nicht zu einem Ninja verstanden?

Natalie Stolen überprüfte zum wahrscheinlich hundertsten Mal den Akkuladestand ihres Handys. Ein kranker kleiner Teil von ihr hoffte immer noch, dass es deshalb nicht läutete, weil der Akku leer war oder … so ähnlich. Jeder vergleichbare Grund würde reichen, um ihre Befürchtung weiter zu verleugnen. Sie wollte sich nicht eingestehen, dass die Funkstille einer Totenglocke für ihrer Karriere gleichkam.

Eckdaten
eBook
177 Seiten
beHeartbeat Verlag (Bastei Lübbe Verlag)
Übersetzung: Michael Krug
2019
ISBN: 978-3-7325-6749-2
Band 3
Billionaire Dynasties-Reihe

Cover
Es ist nicht schlecht, aber mir gefielen die Vorgängercover besser.

Inhalt
Er kann alles kontrollieren, nur seine Gefühle nicht…
Foster Boyd möchte das Familienunternehmen retten, bevor die Eskapaden seines Bruders den Ruf der Firma zerstören. Da er seinen Bruder nicht dazu zwingen kann, das Unternehmen zu verlassen, möchte er ihn stattdessen ablenken – oder zumindest sein Image aufpolieren. Wo kann er eine Frau finden, die für die Rettung der Firma zu allem bereit ist?
Natalie Stolen war ganz oben auf der Karriereleiter angekommen. Als PR-Beraterin zählten namhafte Stars zu ihren Klienten. Als allerdings ein pikantes Geheimnis eines Kunden an die Öffentlichkeit gelangt, ist das ein gefundenes Fressen für die Presse. Natalies Karriere liegt in Scherben. In diesem Moment erreicht sie ein Angebot, das sie in ihrer aussichtslosen Lage nicht ablehnen kann…
Aber was, wenn du die Frau, die du engagiert hast, um deinen Bruder um den Verstand zu bringen, selbst nicht aus dem Kopf bekommst?

Autorin
Die USA-Today-Bestsellerautorin Virginia Nelson, die sich mit The Penthouse Prince einen Namen gemacht hat, lebt gemeinsam mit drei eigenen und einer Menge adoptierter Kinder im Nordosten Ohios. Sie hat bereits Abschlüsse in Naturwissenschaften und Anglistik absolviert und studiert derzeit Kreatives Schreiben. Virginia Nelson gilt auch als das „regenbogenfarbene Einhorn“ der Liebesromane – bunt, außergewöhnlich und weit davon entfernt, perfekt zu sein.

Meinung
Ich bin auf diesen Band wirklich sehr gespannt, denn seine beiden Vorgänger habe ich regelrecht verschlungen und war mehr als begeistert davon! ?
Natalie ist eine Imageberaterin und ihre ehemaligen Klienten vertrauten auf ihre Verschwiegenheit. Leider gab es diesen großen Skandal um ihre Klientin, der in Band 2 u.a. Gegenstand der Handlung ist, und für den sie persönlich nichts kann, aber beruflich war es ihre Aufgabe, dies abzuwenden. Leider konnte sie nichts mehr tun, als die Presse davon Wind bekam und so lief ihre Karriere den Bach hinunter, weil alle anderen Klienten natürlich abgesprungen sind. Ist verständlich, aber für sie bedeutet das das Ende ihre Karriere. Nun fristet sie ein trostloses Dasein, immer in der wagen Hoffnung auf neue Kundschaft. Womit sie aber keinesfalls gerechnet hat, ist, dass der attraktive und überall bekannte Multimilliardär Foster in ihrem Büro auftaucht und ihr ein unwiderstehliches Angebot unterbreitet.
Das Leben von Foster und seinem Zwillingsbruder wurde von klein auf von der Presse begleitet und sie sind beide für ihre Ausschweifungen und Skandale berühmt. Es wird sogar regelrecht von ihnen erwartet. Foster will vor allem aber den Ruf der Firma retten und dafür soll Natalie seinen Bruder „beschäftigen“. Dieser Deal bringt beiden gewisse Vorteile. Doch womit sie beide nicht gerechnet haben, sind die plötzlichen Gefühle füreinander. Was tun?
Die Geschichte ist definitiv unterhaltsam, keine Frage. Vor allem die Regeln, die sie ihm unterjubelt, sind der Knaller! XD Dennoch muss ich gestehen, dass mich die Geschichte inhaltlich nicht so mitreißen konnte, wie es die Vorgänger taten. Ich bin enttäuscht, weil ich mehr Spannung erhofft hatte. Das hier war eine nicht schlechte Handlung, aber unter meinen Erwartungen.

♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 31.07.2019

Regeln sind dazu da gebrochen zu werden – schönes Finale der Billionaire-Serie

0

Zum Buch
Foster Boyd und sein Zwillingsbruder Connor sind Inhaber des weltweiten Kosmetikimperiums Boyd Cosmetics. Beide sind berühmt berüchtigt für ihre wilden und verrückten Auftritte in der Öffentlichkeit. ...

Zum Buch
Foster Boyd und sein Zwillingsbruder Connor sind Inhaber des weltweiten Kosmetikimperiums Boyd Cosmetics. Beide sind berühmt berüchtigt für ihre wilden und verrückten Auftritte in der Öffentlichkeit. Connor jedoch hat es zu weit getrieben und durch einen Fehler einen ziemlichen Skandal verursacht, sehr zum Schaden der Firma. Um ihn von den Geschäften abzulenken oder aber auch um ihn „umzuerziehen, beschließt Foster eine Imageberaterin für ihn zu engagieren. Seine Wahl fällt auf Natalie Stolen, deren Karriere selber durch einen Eklat unverschuldet zum Erliegen gekommen ist. Sie muss jeden Strohhalm ergreifen, der sich ihr bietet, um finanziell über die Runden zu kommen. Daher ist sie gezwungen diesen Auftrag anzunehmen. Allerdings stellt auch sie Bedingungen. Zwei Hitzköpfe treffen aufeinander und keiner will nachgeben.
Als Connor auf die Ablenkung reagiert, verkraftet Foster das nur schwer, denn die unwiderstehliche Imageberaterin verdreht im langsam den Kopf. Und so nimmt eine unterhaltsame Liebesgeschichte ihren Lauf.

Cover
Das Cover liegt im Trend, da fast jedes Buch in diesem Genre mit einem ähnlichen Titelbild aufwartet. Schicker, junger und dynamischer Anzugträger mal mit Dreitagebart, mal ohne. Leider wird es langsam langweilig und man kann die verschiedenen Bücherserien kaum noch von einander unterscheiden, da sie alle annähernd gleich aussehen.

Meine Meinung
Vorab
Dies ist der 3. und abschließende Teil der Billionaire-Serie. Man kann ihn, wie auch die anderen Teile, unabhängig voneinander lesen. Da aber auch wieder Charaktere aus den vorangegangenen Teilen auftauchen, empfehle ich trotzdem, die Trilogie in chronologischer Reihenfolge zu lesen.

Schreibstil und Erzähl-Perspektive
Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und lässt sich angenehm lesen, sodass die Seiten nur so an einem vorbei fliegen. Ferner schreibt sie gefühlvoll, authentisch und sehr lebendig und alles ist mit einer großen Portion Humor versehen, was dem Ganzen zudem ein Gefühl von Leichtigkeit gibt.
Außerdem ist das Buch gut strukturiert und die Handlungsabläufe greifen ineinander über.
Aber mein Highlight sind die äußerst lustigen Regeln zu Beginn eines jeden Kapitels, die sie an Foster schreibt. Zum Kringeln....

Auch, dass sie abwechselnd aus Foster's und Natalies Perspektive schreibt, gefällt mir sehr gut, da man sich so viel besser in die jeweiligen Charaktere hineinversetzen kann, und somit besser ihr Handeln und Denken nachempfindet.
Leider ist das Buch nicht in der Ich-Form geschrieben, was ich eigentlich bevorzuge, aber trotzdem ist es kein Problem in den jeweiligen Texten hin und her zu wechseln.

Charaktere und Handlungen
Foster ist der „Erstgeborene“ und fühlt sich auch so. Obwohl er auch oft über die Stränge schlägt und die Frauen öfter wechselt als sein Unterhemd, fühlt er sich seinem Bruder überlegen. Am liebsten würde er das Familienunternehmen alleine führen. Deshalb engagiert er auch Natalie. Denn sie soll Connor ablenken, und somit den Weg für Foster ebnen, das Unternehmen an sich zu reißen.
Die Boyd Brüder leben nur nach einer Regel: kehre nie ein zweites Mal zu einer Frau zurück. Aber was sind schon Regeln......

Sowohl Foster als auch Connor sind wilde, heiße und höllisch sexy Draufgänger. Im Laufe der Geschichte macht Foster eine wirklich positive Wandlung durch und er gefällt mir von Seite zu Seite immer besser.

Auch Natalie ist eine äußerst attraktive und intelligente Frau, die weiß, was sie will und die sich um ihre Belange kümmert. Zudem ist sie stark, selbstsicher und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie handelt eigene Bedingungen aus und verbringt viel Zeit damit, das Image BEIDER Brüder in der Öffentlichkeit zu verbessern. Und je mehr Zeit sie mit Foster verbringt umso näher kommen sie sich. Man merkt als Leser von Beginn an diese besondere Chemie zwischen ihnen, in ihren Streitgesprächen glimmt immer ein heißer Funke und so manches Mal wird es richtig explosiv zwischen ihnen. Es dauert aber schon, bis sie endlich zu „Potte“ kommen, aber auch das passt zu der Geschichte. Sie wird nicht nur von oberflächlichem Sex dominiert, sondern alles entwickelt sich im richtigen Maß.
Der Sex zwischen ihnen ist wild und hemmungslos und sie können nicht genug voneinander bekommen. Die Szenen sind ansprechend, verführerisch und geschmackvoll geschrieben, und nehmen trotzdem nicht überhand. Für einen erotischen Liebesroman ist es genau die richtige Mischung zwischen Sex und Romantik.

Natürlich gibt es auch kleine Scharmützel, aber der Fokus ist nicht auf dramatische Verwicklungen gelegt. Für meinen Geschmack hätte es etwas spannender sein können, jedoch versöhnen mich die Abwechslung und die unvorhergesehenen Wendungen im Buch. Mit einigen Situationen habe ich wirklich nicht gerechnet.

Für mich gibt es kleinere Unstimmigkeiten in verschiedenen Handlungen, ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum Natalie an dem Skandal Schuld sein soll und auch bei Foster gibt es unlogische Aktionen, aber da möchte ich jetzt nicht spoilern.

Sehr gut haben mir die Interaktionen zwischen Natalie und Harper gefallen, und sie zauberten mir oft ein Grinsen ins Gesicht. Und auch Buffy ist einfach nur putzig.

Sowieso sind die Hauptcharaktere hervorragend ausgearbeitet und wirken authentisch und realistisch. Sie haben Ecken und Kanten und das Leben hat sie gezeichnet. Hier stimmt einfach die Aussage: Unsere Vergangenheit macht uns zu dem, der wir sind.

Genauso gut sind die Nebencharaktere dargestellt. Sie übernehmen teilweise Schlüsselrollen und nehmen somit auch Einfluss auf den Handlungsverlauf. Sie wirken weder blass noch austauschbar. Egal ob es sich um die Freunde oder Familie der Beiden handelt, jeder von ihnen verfügt über eine eigene Persönlichkeit.

Zum Schluss fügen sich die verschiedenen Vorkommnisse nahtlos ineinander. Der Epilog rundet das Ganze dann auch ab.

Fazit
Wer gerne lustige, erotische aber auch romantische Liebesromane liest, kommt hier voll auf seine Kosten.

Diese erotische Liebesgeschichte hat mich wirklich unterhalten und ist für mich der beste Teil der Trilogie.
Hauptsächlich hat die Autorin bei mir gepunktet durch ihren wunderbaren und lustigen Schreibstil und den sehr gut ausgearbeiteten Charakteren. Das versöhnt mich dann auch mit den o.g. kleineren Schwächen. Deshalb ziehe ich auch nur 0,5 Punkte ab!

Gerne vergebe ich 4,5 wunderbare Sterne sowie eine glasklare Leseempfehlung.

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim beHEARTBEAT/Bastei Lübbe Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 16.07.2019

Toller Abschluss der Reihe :)

0

Das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern der Reihe. Die Farbgestaltung gefällt mir auch hier wieder sehr gut. :)

Die Story um Foster und Natalie ist super süß und gleichzeitig wirklich witzig. ...

Das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern der Reihe. Die Farbgestaltung gefällt mir auch hier wieder sehr gut. :)

Die Story um Foster und Natalie ist super süß und gleichzeitig wirklich witzig. Ich mochte den Humor der Autorin schon in Band 1 und 2 und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Für mich war es echt schön mitzuerleben, wie Foster immer wieder versucht hat seinen Bruder auf verschiedenste Weisen auf Natalie aufmerksam zu machen und gleichzeitig fand er es von Mal zu Mal schlimmer. Natalie ist eine starke und unabhängige Frau, die trotz allem, was ihr widerfahren ist weiterkämpft. Daher wundert es nicht, dass sie das Angebot von Foster schlussendlich doch annimmt. Denn wer nicht kämpft hat schon verloren. ;)

Zum Verlauf des Buches möchte ich wirklich nicht viel bzw. eigentlich gar nichts sagen, da man sie wirklich selbst auf sich wirken lassen muss. Dabei ist es unerheblich ob man vorher die beiden anderen Bücher gelesen hat, denn sie sind voneinander unabhängig. :)

Die ganze Geschichte über gibt es Höhen und Tiefen, sodass mir beim Lesen auch nie langweilig wurde. Der Schreibstil der Autorin hat den beiden und Fosters Hund (!) [Ich finde es ja immer toll, wenn Protagonisten tierische Begleiter haben.] eine gewisse Tiefe gegeben, sodass die Story und die Charaktere nicht oberflächlich wirkten. Das hat mir an den beiden anderen Teilen der Billionaire-Dynasties Reihe auch schon gefallen. :)

Für mein Empfinden ist The Diamond Prince ein sehr würdiger Abschluss der Reihe. Ich hatte unheimlich viel Spaß beim Lesen. Und wer weiß - vielleicht gibt es von der Autorin ja bald wieder was zu lesen.

Ganz ganz lieben Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar. :)

Veröffentlicht am 09.07.2019

Toller Abschluss der Reihe

0

◆STORY◆
Foster Boyd sieht sich selber als den vernünftigeren der Boyd-Zwillinge. Kein Wunder also, dass er die Firma vor den schlechten Entscheidungen seines Bruders retten will. Um ihn dazu zu bringen, ...

◆STORY◆
Foster Boyd sieht sich selber als den vernünftigeren der Boyd-Zwillinge. Kein Wunder also, dass er die Firma vor den schlechten Entscheidungen seines Bruders retten will. Um ihn dazu zu bringen, die Firma freiwillig zu verlassen, besorgt Foster eine Ablenkung, die es in sich hat: die gescheiterte PR-Beraterin Natalie Stolen! Sie soll zum einen das Image der Brüder aufbessern, zum anderen so indiskret wie möglich Fosters Bruder um den Finger wickeln. Doch manchmal sind auch die besten Pläne dazu verurteilt, zu scheitern. Selbst wenn sie von einem Mann wie Foster Boyd kommen.
◆COVER◆
Es passt perfekt zu den beiden anderen Bänden der Trilogie und irgendwie auch zu Foster Boyd. Der Mann auf dem Cover kommt den Beschreibungen von Foster ziemlich nah, das Covermodel ist also ziemlich gut gewählt. Alles in Allem finde ich die Gestaltung ganz nett, wüsste aber ehrlich gesagt nicht, ob es mich so 100 Prozent angesprochen hätte, wenn es um ein Taschenbuch oder um eine broschierte Ausgabe gegangen wäre.

◆MEINE MEINUNG◆
Eine runde, stimmige und irgendwie klassische Liebesgeschichte. Wobei klassisch ja hier doch bitte auf jedem Fall im modernen Sinn zu sehen ist. Mir hat dieser letzte Band besser gefallen, als der zweite aber genauso gut, wie der erste. Irgendwie scheint mir im Nachhinein Band II nicht so wirklich in die Trilogie zu passen. Aber das könnt ihr gern in meiner Rezension zu Teil II nachlesen.
Nelson hat auch im dritten Teil wieder eine Kurve zu den anderen beiden Teilen geschlagen und sie so indirekt miteinander verknüpft, man könnte aber auch alle Teile unabhängig voneinander lesen.
Kommen wir zurück zum "Diamond Prince":
Von der ersten Seite an hatte das Buch einen gewissen Charme, bestimmt durch seinen Humor, der irgendwie bissig und doch niveauvoll ist. Natalie versucht krampfhaft, das Beste aus ihrer Situation zu machen und doch kommt immer wieder ihre Verbitterung durch, die sie dann jedoch ziemlich schnell durch ihren Humor auszugleichen versucht. Im Endeffekt kann mir ihr ihre Verbitterung nicht mal verübeln, denn sie hat durchaus recht damit, dass man lernen muss die Dinge, die man nicht ändern kann, zu akzeptieren. Auch scheinen sie und Foster von Anfang an irgendwie nicht die gleiche Sprache zu sprechen. Es gibt ständig Missverständnisse, die jedoch eben auch den Charme des Buches ausmachen.
Ansonsten habe wir den klassischen Verlauf, inklusive Drama usw. aber es hat das Buch in feinster Weise schlechter oder überhaupt schlecht gemacht. Ich finde, dass "Diamond Prince" eine wirklich nette Lektüre für zwischendurch ist und es hat Spaß gemacht, Natalie und Foster zu begleiten. Dennoch fehlt für den 5ten Stern einfach der kleine Funke, der bei mir dann eben doch nicht überspringen wollte.

Veröffentlicht am 19.06.2019

Leider enttäuschend...

0

Und es ging weiter mit der Billionaire-Dynasties Reihe.

Diesmal ging es um Foster Boyd, in den Medien auch besser bekannt als der Diamond-Prince. Er führt mit seinem Bruder Connor das Unternehmen seiner ...

Und es ging weiter mit der Billionaire-Dynasties Reihe.

Diesmal ging es um Foster Boyd, in den Medien auch besser bekannt als der Diamond-Prince. Er führt mit seinem Bruder Connor das Unternehmen seiner Eltern weiter.
Leider ist Connor seit einiger Zeit abgelenkt und macht bei der Arbeit Fehler, die sich fatal aus Unternehmen auswirken.
Deshalb engagiert Foster Natalie Stolen, eine abgestürzte PR-Beraterin. Sie soll Connor ablenken, damit Foster das Unternehmen übernehmen kann.
Da aber keiner der beiden sich bisher mit Ruhm bekleckert hat und ein Skandal nach dem anderen in der Presse landet, gibt sie beiden Brüdern Verhaltensregeln für die Öffentlichkeit mit,
in der Hoffnung nicht durch deren Ruf ein wenig auszubauen sondern auch ihren eigenen wieder herzustellen.
Doch es kommt alles anders als gedacht, statt Connor abzulenken verliebt sie sich in Foster und gerät dabei ungewollt ins Rampenlicht. Leider auch nicht gerade positiv…..

Band 1 und 2 gefielen mir noch recht gut, aber von Band 3 war ich leider ziemlich enttäuscht. Für mich hat das Buch einfach keine wirkliche Story gehabt.
Anfänglich gab es noch einen „roten Faden“, den hat die Autorin aber leider sehr schnell wieder verloren. Es war mir zu viel hin und her, ohne das es alles einen richtigen Sinn ergabt.
Das der Schreibstil gut ist, hat das Buch leider nicht mehr aufgewogen.