Cover-Bild King's Legacy - Halt mich fest
(39)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 30.04.2020
  • ISBN: 9783732576463
Amy Baxter

King's Legacy - Halt mich fest

Roman

Sawyer Lee ist knallhart - und das muss er auch sein. Als erfolgreicher Anwalt kennt er alle Tricks und gilt als gnadenlos. Er ist ein Kämpfer und absoluter Gewinner, aber als Mensch ist er gebrochen. Er musste einen Schlag zu viel einstecken, einen Verlust zu viel erleiden. Doch dann trifft er auf Alice. Sie ist anders als alle, die er bisher kennengelernt hat. Ein bisschen so, wie er früher war. Wird sie die harte Schale durchbrechen können? Oder ist er für die wahre Liebe für immer verloren?

eBooks bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2020

King's Legacy - Halt mich fest

0

Hierbei handelt es sich um den dritten und letzten Teil der „King's Legacy“- Reihe von Amy Baxter. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnis der anderen gelesen werden.

Klappentext: ...

Hierbei handelt es sich um den dritten und letzten Teil der „King's Legacy“- Reihe von Amy Baxter. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnis der anderen gelesen werden.

Klappentext:
Sawyer Lee ist knallhart - und das muss er auch sein. Als erfolgreicher Anwalt kennt er alle Tricks und gilt als gnadenlos. Er ist ein Kämpfer und absoluter Gewinner, aber als Mensch ist er gebrochen. Er musste einen Schlag zu viel einstecken, einen Verlust zu viel erleiden. Doch dann trifft er auf Alice. Sie ist anders als alle, die er bisher kennengelernt hat. Ein bisschen so, wie er früher war. Wird sie die harte Schale durchbrechen können? Oder ist er für die wahre Liebe für immer verloren?

Eigene Meinung:
Da ich die vorherigen Bücher der Reihe bereits gelesen hatte, war mir Sawyer kein unbekannter. Ich fand es schön etwas mehr über ihn, seine Verwandten und seine Vergangenheit zu erfahren.
Alice tat mir am Anfang leid. Der Arztberuf ist mit viel Stress verbunden. Am Schlimmsten ist es, wenn man die Patienten nicht retten kann. Jedoch scheint sie mit diesem Stress umgehen zu können. Beide scheinen sich gut zu ergänzen und einander gut zu tun. Gemeinsam können sie ihre traurige Vergangenheit hinter sich lassen.

Der Schreibstil war wieder mal locker und flüssig. Die Handlung konnte mich dieses Mal jedoch nicht überzeugen. Sie war viel zu vorhersehbar. Das Ende kam mir wieder viel zu kurz vor.
Über einen Epilog mit allen Hauptcharakteren der Reihe hätte ich mich sehr gefreut. Hatte es eigentlich erwartet, da dieses Buch den Abschluss der Reihe darstellt.

Fazit:
Für mich was das der schlechteste Teil der Reihe. Ich hatte mir etwas mehr am Ende erhofft.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.05.2020

Gebrochen.

1

Autor: Amy Baxter
Seiten Anzahl: 304
Meine Lesezeit: 1 tag

In dem Dritten band der King's Legacy reihe geht es diesmal um Sawyer Lee den knallharten Rechtsanwalt den wir schon aus den beiden ersten Büchern ...

Autor: Amy Baxter
Seiten Anzahl: 304
Meine Lesezeit: 1 tag

In dem Dritten band der King's Legacy reihe geht es diesmal um Sawyer Lee den knallharten Rechtsanwalt den wir schon aus den beiden ersten Büchern kennen. Er, der knallharte und undurchdringliche Anwalt, ist eigentlich ein zerstörter und gebrochener Mann, der nur in der Vergangenheit lebt, auf jedenfalls hauptsächlich jedenfalls. Schon lange hat er aufgehört glücklich zu sein und zu leben. Sie Alice Davis ist Ärztin in der Notaufnahme und hat schon viele schlimme dingen miterlebt, Schuldgefühle wegen Patienten die ihr unter der Hand weggestorben sind, sind unvermeidlich, aber trotzdem gib sie nie auf Menschen zu retten. Als die beiden eines Abends aufeinandertreffen, ändert sie für beide Plötzlich alles und für Alice stellt sich die frage ob sie auch Sawyer retten kann, oder ob sie versagt, wie bei dem ein oder anderen Patienten.

Der schreibsiel war flüssig und leicht zu lesen und ich hatte kein Problem es durch zu schmökern. Das buch hat mich schon nach den ersten paar Seiten gefangen gehabt und ich wollte unbedingt den Ausgang wissen. Ein bisschen blöd fand ich das man schon ziemlich am Anfang das End Drama wissen konnte und das dann einfach auch unnötig war. Wie auch schon beim zweiten Band, muss ich auch hier kritisieren, dass das ende zwar schön und stimmich, war aber schriftlich viel zu kurz, und zu wenig Detail orientiert, so das man nicht wirklich was vom ende hat, ein bisschen so als würde dir jemand eine torte geben, die du aber nur anschauen kannst sie aber nicht essen kannst, obwohl sie direkt vor deiner Nase steht. Ansonsten fand ich das buch aber im Großen und Ganzen ganz gelungen. Der Handlungsverlauf war Logisch nachvollziehbar, und der Charakter, haben einen, mit ihren Lebens Geschichten berührt…

Emotional war das Buch sehr durchwachsen mit sehr unterschiedlichen Gefühlen, die mir teilweise ein wenig schnell umgeschlagen sie so dass ich teil weise ein wenig verwirrt war, wo die Emotion denn plötzlich herkommt. Alice fand ich sofort total sympathisch, sie ist sehr in sich gekehrt und nach Meiner Ansicht manchmal etwas unsicher. Sawyer mochte ich schon in den beiden vorangegangen bändern und ich habe mich gefreut ihn auch mal näher kennen zu lernen. Er ist ganz offensichtlich der gebrochene und knallharte Mensch den man ja schon kennt, aber er ist auch ein sehr lieber Mann. Ich muss sagen das diese neue Seite ihn sehr viel umgänglicher macht.

Schlussendlich kann ich sagen das dritte ist zwar deutlich besser als das zweite band, aber keines der beiden kommt an das erst ran. Allerdings bin ich eigentlich recht zufrieden mit dem gesamt buch, ich konnte es gut lesen, habe mit den Personen mitgefühlt und war richtig in den Bann dieser Welt gezogen, auch wenn vor allem das Detail lose ende nicht wirklich zu dem sonst recht detaillierten buch gepasst hat.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 20.08.2020

Abschlussband der King's Reihe

0

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:

Sawyer ist ein erfolgreicher Anwalt, er ist knallhart und arbeitet rund um die Uhr, außer wenn sein Neffe bei ihm ist. Dann lernt er die Ärztin Alice kennen genauso ein ...

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:

Sawyer ist ein erfolgreicher Anwalt, er ist knallhart und arbeitet rund um die Uhr, außer wenn sein Neffe bei ihm ist. Dann lernt er die Ärztin Alice kennen genauso ein Workaholic wie er.
Die beiden kommen sich näher, aber die Vergangenheit ist da und holt sie ein ...

Meine Meinung:

Sawyer ist der dritte Freund im Bunde rund um King's Legacy. Jaxon und Logan haben ihr Glück schon gefunden, da wird es Zeit für Sawyer.
Allerdings kam die Geschichte bei weitem nicht an den ersten und meiner Meinung nach besten Teil ran. Ich hatte tatsächlich von Beginn an den Verdacht wie Sawyer und Alice zueinander stehen bzw. was ihr Geheimnis ist und daher konnte es mich nicht überzeugen und langweilte mich auch. Die Geschichte konnte mich einfach nicht so berühren. Die Chemie zwischen Sawyer und Alice stimmte. Am Liebsten mochte ich allerdings Elijah, den Neffen von Sawyer.
Alles in allem ein prickelndes Buch mit Höhen und Tiefen, allerdings nicht ganz mein Fall. Ich mochte, wie schon gesagt, den ersten Teil am Liebsten, aber dennoch ist es gut zu erfahren wie es mit den drei Freunden weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2020

Schwächster Teil der Reihe für mich

0

Das Buch ist der dritte und letzte Band der Reihe um das King's Legacy:

1. King’s Legacy - Alles für Dich (Hope & Jaxon)
2. King’s Legacy - Nur mit Dir (Chloe & Logan)
3. King’s Legacy - Halt mich fest ...

Das Buch ist der dritte und letzte Band der Reihe um das King's Legacy:

1. King’s Legacy - Alles für Dich (Hope & Jaxon)
2. King’s Legacy - Nur mit Dir (Chloe & Logan)
3. King’s Legacy - Halt mich fest (Alice & Sawyer)

Beschreibung des Verlags:

Sawyer Lee ist knallhart - und das muss er auch sein. Als erfolgreicher Anwalt kennt er alle Tricks und gilt als gnadenlos. Er ist ein Kämpfer und absoluter Gewinner, aber als Mensch ist er gebrochen. Er musste einen Schlag zu viel einstecken, einen Verlust zu viel erleiden. Doch dann trifft er auf Alice. Sie ist anders als alle, die er bisher kennengelernt hat. Ein bisschen so, wie er früher war. Wird sie die harte Schale durchbrechen können? Oder ist er für die wahre Liebe für immer verloren?

Eigene Meinung:

Für mich ist dieser Band leider, leider nicht der krönende Abschluss der Reihe geworden, sondern ihr schwächster Teil. Das ist wirklich schade, denn die Idee an sich hatte großes Potential. Schon in den ersten beiden Büchern, fragt man sich, was Sawyer in der Vergangenheit zugestoßen ist, dass ihn so verschlossen und auf die Arbeit fokussiert hat werden lassen. Dieses Buch bringt die Erklärung und die ist wirklich sehr eindrucksvoll und bewegend. Ich habe mich auch sehr darauf gefreut, Sawyers Entwicklung zu erleben. Ihm dabei zuzusehen, wie er jemanden in sein Leben lässt und wieder lernt zu lieben, zu vertrauen und vor allem zu "leben" und eigenes Glück zu erleben.

Für mich war diese Entwicklung allerdings in weiten Teilen zu abrupt und nicht so richtig nachvollziehbar. Sawyer war für mich trotzdem der interessantere und glaubhaftere der beiden Charaktere. Mit Alice bin ich leider im gesamten Buch nicht richtig warm geworden. Ich konnte mit ihr wenig mitempfinden und habe bereits ihre Grundeinstellung nicht plausibel gefunden, noch weniger jedoch ihre anschließend folgende Entwicklung. Die große Überraschung zwischen Sawyer und Alice war für mich leider schon nach wenigen Seiten vorhersehbar.

Besonders enttäuscht hat mich in diesem Buch aber der Schreibstil der Autorin. Eigentlich haben mich ihre Bücher immer völlig mitgerissen und ich habe sie quasi inhaliert. Nicht so bei diesem Buch. Ich bin immer wieder ins Stocken geraten. Empfand Textstellen unplausibel, weil der Tag gefühlte 700 Stunden hatte, wen man nachdem geht, was Alice und Sawyer nach ihrem arbeitsreichen Tag so erleben. Tageszeiten passten für mich nicht zusammen und an einer Stelle hat Sawyer meiner Meinung nach erst das Kondom an und dann seine Hose und Boxershort ausgezogen. Das hat mich so verwirrt, dass ich diese Seiten 3 Mal gelesen habe. Leider mit dem selben Ergebnis.

Überhaupt nicht meins waren auch die Stellen, die sich eher wie ein Reiseführer lasen und für mich eher wie Lückenfüller wirkten. Schade. Die Seiten hätte die Geschichte zwischen Sawyer und Alice gut brauchen können.

Fazit:

Für mich war das Buch eher im Kontext der Reihe und damit ich selbst einen Abschluss dazu hatte lesenswert. Das Buch ohne den Rest der Reihe und ohne meine Neugierde undVorkenntnis über Sawyer hätte vielleicht sogar noch schlechter abgeschnitten.

Leider nur für Fans der Reihe empfehlenswert.

Falls euch dieses Buch enttäuscht hat, versucht ruhig noch ein Buch der Autorin. Ich fand viele ihrer Bücher deutlich besser!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl