Cover-Bild Infinity Plus One
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783736314894
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Amy Harmon

Infinity Plus One

Corinna Wieja (Übersetzer), Jeannette Bauroth (Übersetzer)

"In dieser Nacht sind wir beide gesprungen, haben beide losgelassen, sind beide gefallen."

Bonnie Rae Shelbys Leben scheint ein wahr gewordener Traum: Sie ist eine der erfolgreichsten Popsängerinnen der Welt, hat Millionen von Fans, mehr Geld, als sie je ausgeben könnte ... und sie will sterben. Finn Clyde ist ein Niemand. Das Einzige, was für ihn im Leben Sinn ergibt, ist Mathematik. Allerdings hat ihn das bisher noch nicht weit gebracht. Er will ganz neu anfangen, weit weg von den Schatten seiner Vergangenheit. Doch dann sieht er das Mädchen auf der Brücke. Er weiß, dass sie springen wird. Und er muss eine Entscheidung treffen ...

"Unvergesslich, zutiefst berührend und einzigartig geschrieben, wie es nur Amy Harmon kann." Vilmairis

Neuausgabe von UNENDLICH WIR

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.03.2021

Bonnie & Clyde

0

Infinity Plus One

von Amy Harmon

Ein Roman der hemmungslos unter die Haut geht und dessen Protagonisten man tief ins Herz schließt.
Bonnie und Clyde der Neuzeit. Bonnie ist eine erfolgreiche Sängerin ...

Infinity Plus One

von Amy Harmon

Ein Roman der hemmungslos unter die Haut geht und dessen Protagonisten man tief ins Herz schließt.
Bonnie und Clyde der Neuzeit. Bonnie ist eine erfolgreiche Sängerin und wird von ihren Großmutter vermarktet. Diese Oma ist der absolute Horror, wer solche Verwandten hat, der braucht keine Feinde. Als Bonnies Zwilling stirbt, hat sie selbst Todessehnsucht. Beim Versuch sich von einer Brücke zu stürzen, hält der junge Finn Clyde sie auf. Kurzerhand springt sie in sein Auto um mit ihm Richtung Westen zu fahren. Die beiden verbindet ihre Vergangenheit und ich hätte diesen zweien so gerne ein ums andere Mal beigestanden. Die Autorin hat einen modernen, geschmeidigen und fließenden Schreibstil, der sich wunderbar lesen lässt. Ihre Charaktere sind vielschichtig, tiefgründig und herzbesetzend. Die Geschichte ist vielseitig und behandelt mehrere Themen die tiefgründig sind. Ich konnte völlig in der Handlung abtauchen und habe mitunter mit abgehaltenem Atem, Wut im Bauch und Herzklopfen weiter gelesen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2021

Ich fand die Geschichte echt toll

0

Wow ich fand die zwei Protas von Anfang an echt sympathisch. Auch wenn Finn sicherlich in der Vergangenheit Fehler gemacht hat, die man ihm ja eigentlich gar nicht zuschreiben darf, so ist es doch immer ...

Wow ich fand die zwei Protas von Anfang an echt sympathisch. Auch wenn Finn sicherlich in der Vergangenheit Fehler gemacht hat, die man ihm ja eigentlich gar nicht zuschreiben darf, so ist es doch immer eine Sache, die in vielen Menschen verankert ist. Dieses Vorurteil aufgrund eines Aussehens. Tattoos standen früher immer dafür, dass nur Menschen die im Gefängnis saßen (beziehungsweise größtenteils), welche hatten. Ich selbst habe etliche Tattoos und werde im Sommer auch manchmal sehr angewidert gemustert. Als sei ich nichts Wert und als könne ich nichts, nur weil meine Haut bemalt ist. Genauso ist es, weil jemand etwas sagt und man denkt man kenne gewisse Infos, weiß man, wie ein Mensch ist. Weiß man das wirklich? Kann man sich immer auf das gesagte verlassen? Ist es nicht letztlich ein wenig wie das Spiel „Stille Post“. Der erste sagt A und was kommt bei einem am Ende an? Vielleicht eher ein O? Genauso habe ich mich beim Lesen des Buches gefühlt. Am Anfang eines Kapitels wurde immer ein Teil gepostet, diese Einschübe fand ich nebenbei echt sehr interessant, der beweist, dass Vorurteile Leben zerstören können. Gerade wenn es wie Stille Post weitergetragen wird. In dem Fall war es aber eher wie ein lautes Megaphon.
Die Geschichte ähnelt jedenfalls was die Namen und die Zufälle angeht, aber Bonnie und Clyde. Beide haben zu den Namen auch eine Verbindung ;)
Ich mag Finn aber auch wegen seiner Begeisterung zur Mathematik. Ich selbst habe damals Mathe immer geliebt (außer in der 13. Klasse. Doofe Vektoren Rechnung - braucht kein Schwein im wahren Leben :D). Das Gehirn von Finn funktioniert auf eine einzigartige Weise und ich fand es so toll, wie diese mathematischen Gags eingebunden wurden in dieses Buch. Jaja ich liebe das wohl, weil ich selbst ein kleiner Zahlenfreak bin :p und ich habe vielleicht ein wenig mein Herz an Finn verloren.
Bonnie war manchmal ein wenig unselbstständig hatte ich das Gefühl. Ihren Verlust habe ich so gut gespürt. Es muss schwer sein, einen Teil von sich zu verlieren. Es ist, als hätte man sein Spiegelbild verloren. Ich mag mir diesen Schmerz gar nicht vorstellen können. Er muss unendlich sein. Und unendlich ist so ein großer Begriff in dieser Geschichte. Es hat mich sofort an einen meiner Lieblingsringe erinnert, die die Unendlichkeit darstellt <3 nichts ist unendlich.
Eine Geschichte, die man mögen oder nicht mögen wird. Ich für meinen Teil mag sie sehr.

Veröffentlicht am 28.02.2021

absolutes Lese MUSS

0


Infinity Plus One
von Amy Harmon


Es hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Es kam nie Langeweile auf und das Buch war sehr schnell gelesen. Man konnte ...


Infinity Plus One
von Amy Harmon


Es hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Es kam nie Langeweile auf und das Buch war sehr schnell gelesen. Man konnte sich entspannt zurücklegen und die Geschichte lesen und genießen. Man fühlte sich wie im Märchen und träumte und litt mit den beiden Protagonisten mit. Die Gefühle waren meiner Meinung nach sehr gut beschrieben und kamen auch gut beim Leser an.
Die Personen wie auch die Orte waren sehr schön und genau beschrieben und man hatte ein gutes Bild im Kopf. Außerdem hat die Autorin es geschafft neben der tollen Handlung mit vielen Gefühlen auch überraschende Wendungen und Spannung einzubauen. So kam nie Langeweile auf und man wollte immer wissen, wie es weitergeht. Obwohl die Geschichte an einigen Stellen vorhersehbar, hat mich das in dieser Geschichte nie gestört, denn bei einem Liebesroman kann man nicht immer alles neu erfinden. Trotzdem gab es auch für mich Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Beide Protagonisten waren sehr gut beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Aber auch die Nebencharaktere waren meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Für mich ein Lesevergnügen par excellence und ein wundervoller Ausflug in die Buchwelt bzw. in diese Geschichte. Für mich ein absolutes Lese MUSS.


Fazit:
Das Cover ist wunderschön, total ansprechend und einfach perfekt.
Von mir gibt es volle Punktzahl und ein absolute Lese Empfehlung - vielen Dank für wunderschöne Lesezeit!



Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

absolut empfehlenswert

0

Inhalt: "In dieser Nacht sind wir beide gesprungen, haben beide losgelassen, sind beide gefallen."

Bonnie Rae Shelbys Leben scheint ein wahr gewordener Traum: Sie ist eine der erfolgreichsten Popsängerinnen ...

Inhalt: "In dieser Nacht sind wir beide gesprungen, haben beide losgelassen, sind beide gefallen."

Bonnie Rae Shelbys Leben scheint ein wahr gewordener Traum: Sie ist eine der erfolgreichsten Popsängerinnen der Welt, hat Millionen von Fans, mehr Geld, als sie je ausgeben könnte ... und sie will sterben. Finn Clyde ist ein Niemand. Das Einzige, was für ihn im Leben Sinn ergibt, ist Mathematik. Allerdings hat ihn das bisher noch nicht weit gebracht. Er will ganz neu anfangen, weit weg von den Schatten seiner Vergangenheit. Doch dann sieht er das Mädchen auf der Brücke. Er weiß, dass sie springen wird. Und er muss eine Entscheidung treffen ...

"Unvergesslich, zutiefst berührend und einzigartig geschrieben, wie es nur Amy Harmon kann." Vilmairis

Neuausgabe von UNENDLICH WIR


Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, denn der Schreibstil ist direkt sehr verständlich und fesselnd.
Kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen.
Die Charaktere haben mir von Anfang an sehr gefallen, sie sind authentisch und sehr greifbar. Es gefällt mir sehr gut, wenn Personen aus Büchern es schaffen, mich so zu greifen, dass ich mit ihnen leide und fühle. Das hat dieses Buch definitiv geschafft.
Eine unglaublich interessante Thematik trifft hier auf einen grandiosen Schreibstil... Was soll ich sagen? Man muss es einfach gelesen haben! Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2021

Ein emotionales Wohlfühlbuch

0

Danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar auf Netgallery.
Die berühmte Countrysängerin Bonnie ist verzweifelt, sie weiss nicht mehr wie es weitergehen soll. Auf einer Brücke möchte sie sich das Leben ...

Danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar auf Netgallery.
Die berühmte Countrysängerin Bonnie ist verzweifelt, sie weiss nicht mehr wie es weitergehen soll. Auf einer Brücke möchte sie sich das Leben nehmen, dann hält jedoch ein Auto und Bonnie lernt Finn kennen. Zusammen machen sie eine Reise durch ganz Amerika. Auf dieser Reise lernen sie sich gegenseitig besser kennen und verlieben sich ineinander. Im Buch geht es jedoch nicht nur um die Liebesgeschichte der beiden, sondern Bonnie und Finn lernen auch sich selbst kennen und vor allem sich selbst wieder zu lieben und zu schätzen.
Der Schreibstill des Buches war sehr flüssig, ich bin gut durch die Geschichte gekommen. Das ganze Buch war sehr emotional da sich die beiden Charakter Bonnie und Finn in einer emotionalen Phase ihres Lebens befinden. Finn muss lernen mit seiner Vergangenheit zu leben und sich selbst wiederfinden. Bonnie braucht Abstand von ihrem Leben und vor allem von den Menschen, die ihr Leben bis jetzt stark bestimmt haben. Ich mochte die beiden Protagonisten sehr und konnte gut mit ihnen mitfiebern. Das Buch war für mich sehr lesenswert und ich freue mich über weitere Bücher der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere