Cover-Bild Fünf Lieben lang

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 23.08.2019
  • ISBN: 9783423281959
André Aciman

Fünf Lieben lang

Roman
Christiane Buchner (Übersetzer)

»Eine Meisterklasse des Sinnlichen. Fesselnd, intelligent, unvergesslich.« The Times Literary Supplement

Im Alter von zwölf Jahren kennt Paul die Liebe schon. In der Mitte seines Lebens weiß er weniger denn je, wie er sie leben soll.

Ein halbes Leben lang erkundet Paul die Liebe, mit Giovanni, Maud und Chloé, im Sommerurlaub in Italien und in New York City. Er liebt bedingungslos und ohne Kompromisse, gibt sich seinem Gegenüber vollkommen hin. Der neue Roman des Bestsellerautors von ›Call Me By Your Name‹ ist ein sinnliches und intimes Porträt eines unerschrocken Begehrenden, der anderen Menschen außergewöhnlich nahe kommt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2020

Schöne Story

0

Fünf Lieben Lang ist ein Buch von André Aciman und 2019 im dtv Verlag erschienen. In dem Buch geht es um Paul, der von seinen 5 Lieben erzählt. Dabei sind sowohl Frauen als auch Männer, was ich als schönes ...

Fünf Lieben Lang ist ein Buch von André Aciman und 2019 im dtv Verlag erschienen. In dem Buch geht es um Paul, der von seinen 5 Lieben erzählt. Dabei sind sowohl Frauen als auch Männer, was ich als schönes Detail der Story empfinde.
An sich fand ich das Buch interessant und seine Gefühlswelt gut nachvollziehbar für mich. Allerdings gebe ich trotzdem nur 4 von 5 Sterne weil teilweise recht langwierige Stellen für mich dabei waren, bei denen die Luft ein wenig raus war und ich mich zwingen musste weiterzulesen.
Die Erzählweise des Buchs findet in Zeitsprüngen statt, auch hier fand ich es teilweise etwas schwer zu folgen. Der Schreibstil an sich ließ sich aber flüssig lesen und gefiel mir.
Alles in einem würde ich das Buch weiterempfehlen, da die Story berührt und zum Denken anregt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2019

Leider sehr enttäuschend!

0

In „Fünf Lieben lang“ erzählt der Protagonist Paul von den fünf wichtigsten Liebesgeschichten (ich würde es eher Obsessionen oder Begierden nennen) seines Lebens. Paul ist bisexuell, es sind also sowohl ...

In „Fünf Lieben lang“ erzählt der Protagonist Paul von den fünf wichtigsten Liebesgeschichten (ich würde es eher Obsessionen oder Begierden nennen) seines Lebens. Paul ist bisexuell, es sind also sowohl Liebesbeziehungen zu Männern als auch zu Frauen, die hier geschildert werden, sowohl in Pauls Jugend als auch in seinen reiferen Jahren. Die Geschichte beginnt in Italien und endet in New York. Das sind alles Aspekte, die das Buch aus meiner Sicht sehr interessant hätten machen können. Leider hat der Autor des großartigen Romans „Ruf mich bei deinem Namen“ hier meiner Meinung nach sein Talent nicht genutzt.

Das Buch beginnt sehr stark und hat mich in den Anfängen sehr an „Ruf mich bei deinem Namen“ erinnert. Der Protagonist Paul verbringt in seiner Jugend viel Zeit mit seiner Familie auf Sizilien und verliebt sich dabei in den Schreiner des Dorfes. Der Autor macht hier wieder deutlich, dass er ein herausragendes Talent für die Beschreibung von homoerotischen Beziehungen hat und auch die Beschreibungen von Sizilien sind wunderbar, ich habe jeden Satz genossen. Leider kann Aciman dieses Niveau nicht beibehalten. Die Beschreibungen der späteren Beziehungen von Paul haben mich oft gelangweilt, auch konnte ich oft keine Liebe spüren. Der Protagonist verliert sich in seinen Obsessionen und Begierden und überschlägt sich vor Begeisterung für einen Menschen, nur um sich kurze Zeit später gelangweilt jemand anderem zuzuwenden. So sieht für mich keine Liebe aus.
Leider war ich auch oft gelangweilt von den Dialogen, der Sinn hat sich mir nicht immer erschlossen.

Fazit: Leider war dieses Buch eine große Enttäuschung für mich. Der Protagonist war mir über weite Strecken unsympathisch, die titelgebende „Liebe“ habe ich in seinen Beziehungen oft vergeblich gesucht. Langweilige, überflüssige Dialoge haben das Lesevergnügen zusätzlich geschmälert. Jedem, der es noch nicht kennt, möchte ich das großartige Werk „Ruf mich bei deinem Namen“ ans Herz legen. Für dieses Buch hier kann ich jedoch keine Leseempfehlung aussprechen und vergebe schweren Herzens nur zwei Sterne.

Veröffentlicht am 01.10.2019

Liebe mal ganz anders beschrieben

0

Das Cover des Buches ist in sehr zarten und sinnlichen Farben gehalten. Paul kehrt an den Ort seiner Kindheit zurück.
Damals war er 12 und heute ein Erwachsener Mann. Niemand scheint ihn zu erkennen so ...

Das Cover des Buches ist in sehr zarten und sinnlichen Farben gehalten. Paul kehrt an den Ort seiner Kindheit zurück.
Damals war er 12 und heute ein Erwachsener Mann. Niemand scheint ihn zu erkennen so sehr hat er sich verändert in den letzten 10 Jahren, vom Kind zum Mann geworden, so streift er durch das Dorf.
Es werden ausführlich seine verschiedenen Lieben beschrieben.
Für mich ist dies ein spezielle Geschichte über Liebe mal aus Sicht eines Mannes. Sehr intim was er denkt was er fühlt wie er sich zu den verschiedenen Geschlechtern hingezogen fühlt.
Beim lesen etwas langatmig auch schon etwas langweilig in der Handlung.
Dafür aber sehr sinnlich und gefühlsbetont.
Es geht ausschließlich um die Beschreibung der Gefühle und das alltägliche Erleben in Beziehungen zum Partner oder zu den Freunden.

Veröffentlicht am 22.09.2019

Ein besonderer Mann

0

Ein besonderer Mann
Paul ist ein ganz besonderer Mann. Er verhält sich in der Liebe eher so, wie man das bei einer Frau vermuten würde: er stürzt sich in die Beziehungen und liebt bedingungslos und ohne ...

Ein besonderer Mann
Paul ist ein ganz besonderer Mann. Er verhält sich in der Liebe eher so, wie man das bei einer Frau vermuten würde: er stürzt sich in die Beziehungen und liebt bedingungslos und ohne Kompromisse, gibt sich vollends hin. Klischee hin oder her, aber Männer sind doch nunmal meistens eher weniger emotional als Frauen, das ist eben so. Sie gehen an Vieles auch eher rational heran und meistens kommt der Job und die Karriere vor der Beziehung. Jedenfalls kenne ich das von vielen Bekannten und Freunden so, leider... Bei uns ist das zum Glück anders, aber das nur am Rande.
Paul kommt anderen Menschen sehr nahe und der Leser darf hier teilhaben an einem Porträt über einen sehr interessanten, außergewöhnlichen Menschen. Sowas habe ich vorher noch nie gelesen und anfangs war das leicht „befremdlich“, doch wenn man sich auf das Buch einlässt, hat es durchaus seine interessanten Seiten und ist sehr intelligent geschrieben. Nichts für mal eben zwischendurch eben.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Liebe, die tiefer geht

0

Ein interessantes und gut gelungenes Cover welches das Buch wirklich gut widerspiegelt.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.
Ich finde aber auch ...

Ein interessantes und gut gelungenes Cover welches das Buch wirklich gut widerspiegelt.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.
Ich finde aber auch das der Schreibstil einen an die Geschichte fesselt und man sehr schön die Emotionen nachfühlen kann.
Was mich etwas gestört hat ist, dass die Kapitel so lang sind. Ich bin kein Fan von langen Kapiteln und ihrenUnterteilungen, dass ist aber eine ganz persönliche Eigenart.
Die Geschichte rund um Paul ist sehr interessant gestaltet und so schonungslos ehrlich, dass es alles so passiert sein kann.
Die zarten ersten Gefühle bis hin zu einem Erwachsenen, der sich nicht in eine Schublade stecken lässt. Die Gefühle von Paul sind sehr schön gestaltet und berühren einen auf einer sehr tiefen Ebene.
Fazit ein Buch mit Tiefgang welches nicht in eine Schublade gesteckt werden kann.