Cover-Bild Herz trifft Prinz

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 350
  • Ersterscheinung: 16.07.2019
  • ISBN: 9782919804115
Anna Fischer

Herz trifft Prinz

Der neue romantisch-freche Roman von Bestsellerautorin Anna Fischer über die Irrungen und Wirrungen der Liebe im wunderschön bunten San Francisco.

Ellen hat nicht nur Pech in der Liebe, sondern auch in ihrem Job als Journalistin. Denn heutzutage wird immer mehr auf die Sensationsgier der Leser gesetzt. Statt über berührende Erlebnisse zu berichten, zwingt Ellens Konto sie dazu, Banales über Stars und Sternchen zu schreiben.

Als Ellen dahinterkommt, dass der charmante Hot-Dog-Verkäufer Jamal in Wahrheit ein Prinz aus der Südsee ist, der Inkognito in San Francisco lebt, glaubt sie, die passende Geschichte liefern zu können. Ihre begeisterte Chefin möchte allerdings kein simples Portrait, sondern eine intime Undercover-Lovestory.

Trotz moralischer Bedenken überredet Ellen den ahnungslosen Jamal zu einer Tour durch Kalifornien. Doch dabei entwickeln sich unerwartet Gefühle und sorgen auf beiden Seiten für ziemliches Chaos ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2019

Ein Prinz, der auch mein Herz getroffen hat!

1

„Wie ich ihn so ansah, kam mir die Idee, dass der Prinz aus Tallula ja vielleicht sogar eine gute Story wert wäre. (…) Immerhin begegnete man nicht jeden Tag einen Prinzen, der sich als Hot-Dog-Verkäufer ...

„Wie ich ihn so ansah, kam mir die Idee, dass der Prinz aus Tallula ja vielleicht sogar eine gute Story wert wäre. (…) Immerhin begegnete man nicht jeden Tag einen Prinzen, der sich als Hot-Dog-Verkäufer verdingte…“
Seite 64

Ellen steht mit dem Rücken zur Wand. Eigentlich will sie guten Journalismus betreiben, ausführlich recherchieren und interessante Geschichten schreiben. Doch ihre Redaktionschefin will nur eines – massig Klicks im Internet, egal um welchen Preis!
Als sie zufällig Jamal kennenlernt, kommt ihr eine Idee… Denn Jamal ist der Thronfolger aus dem weit entfernten Tallula, der seine Identität geheim hält und als einfacher Mensch die USA kennenlernen will…
Ehe es sich die beiden versehen, sitzen sie in Ellens altem Auto und düsen quer durch Kalifornien.

Schon bei der Inhaltsangabe musste ich schmunzeln, so unterhaltsam versprach diese Geschichte zu werden. Und genauso war sie auch! Ellen ist eine etwas chaotische, aber absolut liebenswürdige Journalistin, die kurzzeitig vergisst, dass sie das Herz am rechten Fleck hat.
Jamal wirkt manchmal tatsächlich wie aus einer anderen Welt, was für sehr unterhaltsame Situationen sorgt. Einen rücksichtslosen Rempler fragt er, was ihn belastet… und ganz nebenbei flicht Anna Fischer mit seinen Überzeugungen ernste Themen wie Nachhaltigkeit ein, was mir sehr gut gefallen hat.
Ellen hat privat viele Probleme und ohne es zu wollen, hat Jamal mit seiner ruhigen, besonnenen Art einen sehr positiven Einfluss auf sie und ihre Mitmenschen. Diese Entwicklung war wunderbar zu verfolgen!
Auf ihrer Rundreise durch Kalifornien lässt uns die Autorin auch an den Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten dieser Region teilhaben, was die Geschichte noch zusätzlich interessant machte.
Beim Lesen hatte ich immer wieder Eddy Murphy in „Der Prinz aus Zamunda“ vor Augen – was ein großes Kompliment ist, denn der Film ist Kult und ich liebe ihn! Anna Fischer hat es geschafft, diese Geschichte quasi neu zu erfinden und in die heutige Zeit zu katapultieren und dabei mit so viel Charme zu schreiben, dass ich ewig hätte weiterlesen können!


Fazit: Ein Prinz, der auch mein Herz getroffen hat!

Veröffentlicht am 24.07.2019

Herz trifft Prinz

1


Dies ist der Dritte Band der Herz Reihe, man kann sie aber unabhängig voneinander lesen. Bin gut in die Geschichte reingekommen, und mochte den Schreibstil der Autorin. Er ist leicht und flüssig.

In ...


Dies ist der Dritte Band der Herz Reihe, man kann sie aber unabhängig voneinander lesen. Bin gut in die Geschichte reingekommen, und mochte den Schreibstil der Autorin. Er ist leicht und flüssig.

In diesem Band geht es um Ellen die es nicht einfach hat und viel Pech. Beruflich sowie in der Liebe.Aber dadurch lernt sie den Hot-Dog-Verkäufer Jamal kennen , der in Wahrheit ein Prinz aus der Südsee ist. Ellen findet es heraus und soll eine Story als Journalistin schreiben . Beide verstehen sich besser als gedacht . Was alles passiert muss man selbst lesen, aber sie ist gefühlvoll geschrieben.
Ellen kommt Sympathisch rüber auch wenn sie manchmal nicht einfach ist, gerade das macht sie so Authentisch. Auch die anderen kommen gut rüber .
Liebe, Abenteuer , mit viel Emotionen.Man könnte es für ein Modernes Märchen halten, das Anna Fischer, wunderbar Umgesetzt hat. Eine Spur Humor hat sie noch eingearbeitet, das gefällt mir am besten.
Das Buch hat mich Wunderbar Unterhalten, und kann es nur Empfehlen !!

Veröffentlicht am 23.07.2019

Chick-lit vom Feinsten

1

Inhalt:
Für Hauptprotagonistin Ellen läuft es momentan nicht wirklich gut. Sie hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann und merkt, dass sie immer nur die zweite Geige spielen wird, weil er sich nicht ...

Inhalt:
Für Hauptprotagonistin Ellen läuft es momentan nicht wirklich gut. Sie hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann und merkt, dass sie immer nur die zweite Geige spielen wird, weil er sich nicht von seiner Frau trennen wird. Auch beruflich läuft es für die Journalistin nicht so, wie sie sich das vorstellt und ihre Chefin setzt sie sehr unter Druck. Als sie auf den Hot-Dog-Verkäufer Jamal trifft, ergibt es sich, dass sie mit ihm gemeinsam zu einer Tour durch Kalifornien aufbrechen muss...
Meine Meinung:
Der Vorgängerband dieser Herz-Serie „Herz sucht Callboy“ war mein erstes Buch von Anna Fischer und wusste mich richtig zu begeistern.
Auch diesmal ist es der Autorin gelungen, mich wieder in den Sog ihrer Liebesgeschichte zu ziehen. Das Buch ist in der Ich-Form aus Sicht von Ellen geschrieben. So kann man sich richtig gut in sie hineinversetzen. Auch wenn es sich um einen Liebesroman oder Chick-Lit handelt, so ist außer viel Gefühl auch zusätzlich Tiefgang enthalten. Anna Fischer versteht es, in ihre Liebesromane immer auch etwas Tiefe mit einzubauen. Auch sind wieder einige sehr schöne Zitate enthalten. Hier ein Beispiel: „Es ist wie immer im Leben. Wichtig ist letztendlich, das Beste daraus zu machen, egal welches Stück man vom Kuchen des Lebens abbekommt“ (Seite 173). Und so könnte ich noch einige andere wunderschöne und wahre Stellen zitieren. Was an den Büchern von Anna Fischer auch ganz besonders toll ist, ist der Humor. Immer wieder baut sie Wortwitz und Situationskomik sehr schön mit ein, dass man immer wieder lachen oder schmunzeln muss.
Alles in allem ein unterhaltsamer Liebesroman, der sich wieder wunderbar lesen lässt und den ich allen Fans von Chick-lit sehr empfehlen kann.

Veröffentlicht am 20.07.2019

Ein echter Traumprinz

1

Die Journalistin Ellen ist frustriert. Zum einen hat es ihr verheirateter Freund, der Bestsellerautor Noah Sanders, auch nach mittlerweile zwei Jahren noch nicht geschafft, sich endlich von seiner Frau ...

Die Journalistin Ellen ist frustriert. Zum einen hat es ihr verheirateter Freund, der Bestsellerautor Noah Sanders, auch nach mittlerweile zwei Jahren noch nicht geschafft, sich endlich von seiner Frau zu trennen. Zum anderen will ihre knallharte Chefin Ellens intensiv recherchierte und gefühlvolle Portraits über besondere Menschen, die sonst nie im Rampenlicht stehen, nicht mehr drucken. Es zählen nur noch effekthaschende und oberflächliche Schlagzeilen über Promis und Königshäuser. Als Ellen durch Zufall herausfindet, dass der sympathische Hotdog-Verkäufer Jamal in Wahrheit ein waschechter Kronprinz einer Südseeinsel ist, scheint zumindest eines ihrer Probleme gelöst. Ellen überredet Jamal zu einer Fototour, bei der sie heimlich eine Artikelserie über ihn schreibt. Doch je mehr Zeit sie mit Jamal verbringt, desto mehr plagt sie ihr schlechtes Gewissen. Denn irgendwie hat sich der Prinz in ihr Herz geschlichen.

Anna Fischer hat auch mit Herz trifft Prinz wieder genau den richtigen Ton getroffen. Dieser romantische und unterhaltsame Liebesroman ist genau die passende Wohlfühlliteratur für herzerwärmende Lesestunden.
Ellen ist eine sehr sympathische Protagonistin, deren Gefühlswirrwarr absolut nachvollziehbar ist. Tief im Herzen hofft sie immer noch auf die Versprechungen ihres verlogenen Freundes und versucht, sich die Situation schönzureden. Bei ihrem Job geht es schlicht um ihre berufliche Existenz, bei der die Gefühle eines ihr unbekannten, wenn auch sympathischen Prinzen, zunächst für Ellen eine untergeordnete Rolle spielen. Die Entwicklung ihrer Gefühle und die Neuausrichtung ihrer Lebenseinstellung sind im Buch schön beschrieben. Mir hat auch die Aufarbeitung ihrer Familiengeschichte besonders gut gefallen.
Jamal kann wirklich nur ein fiktiver Traumprinz sein. Einen solchen durch und durch guten und perfekten Mann kann es im wahren Leben gar nicht geben. Das ist aber nicht schlimm, denn zu perfekt ist auch langweilig. Wobei Jamal im Buch alles andere als langweilig ist. Er sieht viele Dinge, die wir als selbstverständlich nehmen, aus einer anderen Perspektive und bringt damit nicht nur Ellen zum Nachdenken.
Für die größte Unterhaltung sorgen diesmal die Nebencharaktere, allen voran der verrückte Sharky.

Natürlich ist die Geschichte übertrieben romantisch und total unrealistisch. Aber das ist doch vollkommen egal. Ich konnte bei diesem Buch wieder viel lachen und mich am herzigen Happy End erfreuen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 19.07.2019

Wer wünscht sich nicht auch einen Prinzen?

1

Schnulzig? Ja. Märchenhaft? Ja. Herrlich zum Träumen? Ja.
Ich liebe es von Zeit zu Zeit ein solches Buch zu lesen! Mal wieder derherrlich kalten Realität zu entfliehen.
Da kommt das neue Werk von Anna ...

Schnulzig? Ja. Märchenhaft? Ja. Herrlich zum Träumen? Ja.
Ich liebe es von Zeit zu Zeit ein solches Buch zu lesen! Mal wieder derherrlich kalten Realität zu entfliehen.
Da kommt das neue Werk von Anna Fischer Herz trifft Prinz genau zum richtigen Zeitpunkt. Da ich bereits von dem Vorgängerband restlos begeistert war, konnte es hier nicht anders sein.
Die Bände haben übrigens durch die wunderschöne Gestaltung des Covers einen hohen Wiedererkennungswert.
Die Charaktere, Ellen, Jamal und die temperamentvolle Rosita habe ich sofort in mein Herz geschlossen.
Ellen die in ihrem Job als Journalistin für Storys sorgen soll, die ordentlich Klicks einbringen sowie ihr Freund Noah, der verheiratet ist und sie mit leeren Versprechnungen hinhält, ist im Moment mit ihrem momentanen Leben überahupt nicht zufrieden.
Jamal, der überaus charmante Prinz aus der Südsee, der inkognito in San Francisco lebt um etwas von Land und Leuten kennenzulernen, zufrieden mit sich wirkt und in allem und jedem immer das Gute sieht.
Die temperamentvolle Latino Rosita, die Ellen so manchen Schubs in die richtige Richtung geben muß.
Schon diese Zusammensetzung verspricht eine Geschichte mit Herz und Humor, charmant und liebevoll geschrieben.
Es verleitet zum Lachen, manches aber auch zum Träumen und Nachdenken.
Für mich erneut ein wirklich herziges Erlebnis, dass ich so richtig genießen konnte.