Cover-Bild Vier durch vier
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 02.03.2020
  • ISBN: 9783492059282
Arne Dahl

Vier durch vier

Kriminalroman
Wibke Kuhn (Übersetzer)

Ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit – der ins Herz des Ermittlerduos Berger & Blom führt

Sam Berger wagt, wovor jeder andere Ermittler zurückschreckt: Er jagt die Russenmafia. 74 Stunden bleiben ihm, bis der ehemaligen Zwangsprostituierten Nadja der Kopf abgeschlagen werden soll. Da taucht Bergers Kollegin Molly Blom wieder auf, die in der Zwischenzeit ihre gemeinsame Tochter zur Welt gebracht hat. Fieberhaft graben sich die beiden immer tiefer in den Fall hinein. Bis sie eine ungeheuerliche Entdeckung machen. Denn Molly Blom weiß mehr, als ihr lieb ist …

Der neue Krimi von Bestsellerautor Arne Dahl: psychologisch raffiniert, rasant und fintenreich wie nie!

»Wer bereit ist, mit jedem gelesenen Satz einen Schritt tiefer in die furchterregenden Verliese der menschlichen Seele hinabzusteigen, der kommt bei Dahl voll auf seine Kosten.« Berner Zeitung

»Arne Dahl schreibt die raffiniertesten und spannendsten Krimis, die Skandinavien zu bieten hat.« Ian Rankin

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2020

Arne Dahl immer wieder spannend

0

Sam Berger versucht Nadja zu finden, die angeblich entführt worden ist. Hilfe bekommt er von Molly Blom die vor ein paar Monaten untergetaucht ist und nun versuchen sie gemeinsam den Fall zu lösen. Berger ...

Sam Berger versucht Nadja zu finden, die angeblich entführt worden ist. Hilfe bekommt er von Molly Blom die vor ein paar Monaten untergetaucht ist und nun versuchen sie gemeinsam den Fall zu lösen. Berger ist aber nicht mehr bei der Polizei sondern nun als Privatdetektiv tätig. Immer tiefer graben die beiden und haben es dann mit der Russen-Mafia zu tun.... kein leichter Fall. Wieder sehr spannend und toll aufgebaut die Geschichte. War schon voller Erwartung auf das Buch und habe es in kürzester Zeit verschlungen. Wenn man das Buch hier lesen will, ist es aber sicher besser die Vorgänger zu lesen- denn dann hat man mehr Einblick in die private Vorgeschichte von Sam Berger, Molly Blom und die Personen um die beiden.
Auf jeden Fall kann ich diese Bücher empfehlen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2020

Atmen nicht vergessen

0

Zur Handlung:
Sam Berger versucht, als Sicherheitsberater Fuß zu fassen, was all seine Zeit und sein Geld verschlingt. Am Ende ist es dann doch eher Detektivarbeit, die Bares in seine klamme Kasse spült. ...

Zur Handlung:
Sam Berger versucht, als Sicherheitsberater Fuß zu fassen, was all seine Zeit und sein Geld verschlingt. Am Ende ist es dann doch eher Detektivarbeit, die Bares in seine klamme Kasse spült. Seine Frau hat mit den Zwillingsjungs Stockholm verlassen und er muss damit klarkommen, alles an die Wand gefahren zu haben.
Eine Therapie weist ihm die Richtung, doch dann braucht die Therapeutin Hilfe.

Die Figuren:
Sam Berger ist ein gebrochener Mann. Ich kann alles fühlen, seine Wut, die Trauer, Einsamkeit, die ihn schier erstickt und die grenzenlose Verzweiflung, die ihn aufs offene Meer hinaustreibt. Und doch glimmt ein Feuer in ihm. Sobald das angefacht wird, kehrt Leben in ihn zurück. Berger ist einer von den Guten, die man sofort in den Arm nehmen will.

Molly Blom, ehemalige Kollegin von Berger, hat in ihrer Vergangenheit Schreckliches erlebt. Sie gibt sich ungebrochen und will mit ihrem Baby in ein neues Leben starten, obwohl ihre seelischen Wunden noch nicht verheilt sind. Die Leidenschaft für ihren Beruf kann sie nicht leugnen. Auch ihr fliegt mein Herz in sekundenschnelle zu.

Und dann sind da Nebenfiguren, die durch ihr Auftreten im Hotspot der Story stehen. Einige mag ich und bei anderen kämpfe ich gegen den aufkommenden Brechreiz an.
Sie alle sind authentisch geschildert und ob ich es mir gefällt oder nicht, identifiziere ich mich mit ihnen.

Die Umsetzung:
Dies ist mein erstes Buch von Arne Dahl. Bisher kannte ich nur die Verfilmungen, die recht komplex sind und mich jedes Mal begeistern. Das ist diesem Buch „Vier durch vier“ ebenso gelungen. Der Schreibstil ist flüssig, tiefgründig und schnörkellos. Arne Dahl behält immer das Wesentliche im Auge, ohne sich in Kleinigkeiten zu verlieren.
Dem Plot liegt ein knappes Zeitfenster zugrunde, was für ein temporeiches Fortschreiten der Handlung sorgt. Ich sauge alles auf, was ich an Infos über die Ermittler bekomme und vermisse die fehlenden Vorkenntnisse der anderen Bände nicht.

Die Kapitel werden immer aus Sicht der 3. Person geschildert. Raffinierterweise wechselt die Zeitebene zwischen Präteritum und Präsens, was im Spannungsaufbau eine effektvolle Wirkung erzielt. Mir jagt eine Gänsehaut nach der nächsten über den Körper. Dahl lässt mir kaum Zeit zum Luftholen. Zwischendurch schenkt er mir ein paar Lacher, wofür ich dankbar bin.

Mein Fazit:
Mit großem Interesse tauche ich in die Story ein. Arne Dahl macht es mir leicht, ein Gefühl für die Protagonisten zu entwickeln. Sams zerstörte Psyche, die nach Hilfe schreit und ein neuer Fall, auf den er sich freut. Wie Dahl die Fäden geschickt miteinander verwebt, die Spannung steigen lässt und mir Atemaussetzer beschert, ist großes Kino. Und genau so sehe ich alles vor mir. Es wird dunkel und kalt, brutal und menschenverachtend. Er zieht mich in Abgründe, die ich kaum ertrage. Und das Ende ist unvorhersehbar wie der gesamte Fall.

Vier durch vier erhält von mir 5 spannungsgeladene Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2020

Spannender neuer Fall für Berger & Blom

0

Auch bei ihrem vierten Fall geht es bei Sam und Molly drunter und drüber: Um eine Prostituierte zu retten, bleiben Sam nur 74 Stunden. Zusätzlich taucht auch noch Molly mit der gemeinsamen Tochter aus ...

Auch bei ihrem vierten Fall geht es bei Sam und Molly drunter und drüber: Um eine Prostituierte zu retten, bleiben Sam nur 74 Stunden. Zusätzlich taucht auch noch Molly mit der gemeinsamen Tochter aus der Versenkung auf und sorgt für zusätzliches Chaos. Werden sie es schaffen, die Russenmafia rechtzeitig zu überführen?

Das Zusammenspiel der Farben auf dem Cover gefällt mir sehr gut, es springt einem sofort ins Auge und macht neugierig.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und die Seiten rauschen nur so an einem vorbei. Die Mischung aus Fall und privaten Problemen ist auch in diesem Band gut gelungen und es wird nie langweilig. Der Leser wird oft ein bisschen verwirrt und es ist anfangs nie so, wie es scheint.

Ich hoffe, das Ende deutet wirklich auf einen 5. Fall hin und gebe 4 Sterne.

Veröffentlicht am 08.04.2020

komplexer Thriller über brutale Russenmafia

0

Die Geschichte ist zu Anfang eher schleppend, erst nach und nach kommt Spannung auf. Der Thriller ist sehr komplex, was ihn nicht leicht zu lesen macht. Die Handlungen ergeben nicht sofort Sinn, die Charaktere ...

Die Geschichte ist zu Anfang eher schleppend, erst nach und nach kommt Spannung auf. Der Thriller ist sehr komplex, was ihn nicht leicht zu lesen macht. Die Handlungen ergeben nicht sofort Sinn, die Charaktere sind schwer zu durchschauen. Wahrscheinlich ist der Leser, der die Vorgänger kennt, hier im Vorteil.

Mit Sam Berger gibt es hier einen eigenwilligen und chaotischen, nicht unbedingt symphatischen Protagonisten. Er kommt mit der Trennung von Molly Blom nicht klar, noch dazu, da sie wahrscheinlich sein Kind bekommen hat. Der Fall der entführten Nadja, auf den ihn seine Psychiaterin ansetzt, erscheint ihm hier wie ein rettender Strohhalm. Mit Eifer stürzt er sich in die Aufklärung, noch dazu, da Nadja nur mehr wenige Stunden zu leben hat. Plötzlich ist auch Molly Blom wieder an seiner Seite, und gemeinsam dringen sie ein in die brutale, blutrünstige Welt der Russenmafia. Immer mehr vereinen sich die verschiedenen Stränge zu einem schlüssigen, grauenvollen Ganzen.

Durchhalten ist hier die Parole, der am Anfang mühsame Thriller entwickelt sich zu einem komplexen, gut durchdachten und spannenden Lesevergnügen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Startet zunächst gemächlich, entwickelt sich dann aber zu einem wahren Pageturner

0

Sam Berger erhält den Auftrag, die ehemalige Zwangsprostituierte Nadja zu finden. Sie wurde offenbar entführt und der Kidnapper droht, Nadja innerhalb von wenigen Tagen den Kopf abzuschlagen. Sam Berger ...

Sam Berger erhält den Auftrag, die ehemalige Zwangsprostituierte Nadja zu finden. Sie wurde offenbar entführt und der Kidnapper droht, Nadja innerhalb von wenigen Tagen den Kopf abzuschlagen. Sam Berger sucht verzweifelt nach Hinweisen. Die Zeit arbeitet dabei gegen ihn. Doch plötzlich taucht seine ehemalige Kollegin Molly Blom, mit der gemeinsamen neugeborenen Tochter bei ihm auf. Berger hat die Hoffnung, dass er Nadja doch noch finden kann, wenn Molly Blom ihn bei den Ermittlungen unterstützt. Die beiden ahnen nicht, auf was sie sich da einlassen, denn nichts ist so, wie es offensichtlich scheint. Molly Blom muss sich dabei ihrer eigenen Vergangenheit stellen und zusammen mit Sam Berger in tiefste menschliche Abgründe blicken.....

Nach "Sieben minus eins", "Sechs mal zwei" und "Fünf plus drei" ist "Vier durch vier" bereits der vierte Band in der Reihe um das Ermittlerduo Berger und Blom. Den Ereignissen des aktuellen Falls kann man sicher auch dann folgen, wenn man noch keinen Teil der Reihe gelesen hat. Um die privaten und beruflichen Verwicklungen, die in dieser Reihe ziemlich komplex sind, richtig zuzuordnen, empfiehlt es sich aber, wie bei jeder anderen Bücherserie auch, die Reihenfolge einzuhalten.

Der Einstieg in diesen Krimi verläuft zunächst eher gemächlich. Obwohl am Anfang keine große Spannung aufkommt, versteht es der Autor dennoch mühelos, das Interesse an dem Fall zu wecken. Man trifft auf alte Bekannte aus den vorherigen Bänden und kann so zuordnen, wie es ihnen mittlerweile ergangen ist.Doch auch die neuen Charaktere werden interessant eingeführt. Diese Schilderungen und der Auftakt zur Suche nach der entführten Nadja, werden lebendig beschrieben, sodass man sich schon bald auf den neuen Fall einlassen kann. Obwohl dieser zunächst nicht besonders spektakulär erscheint, versteht es Arne Dahl mal wieder hervorragend, verschiedenen Spuren auszulegen, denen man allzu bereitwillig folgt. Doch hier ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn die unterschiedlichen Handlungsstränge, die zunächst nicht miteinander in Verbindung gebracht werden können, laufen nach und nach zusammen. Dabei darf man einige Überraschungen erleben und gerät, beinahe unbemerkt, in den Sog der Handlung. Denn die Wendung, die dieser Fall nimmt, ist unerwartet und sorgt dafür, dass man gebannt jedes Wort verschlingt und nicht glauben mag, was hinter allem steckt.

"Vier durch vier" startet zunächst gemächlich, nimmt dann aber eine unerwartete Wendung, die den Krimi zu einem echten Pageturner macht, den man nicht mehr aus der Hand legen mag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere