Cover-Bild Flo, der Flummi und das Schnack
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch
  • Genre: Kinder & Jugend / Vorlesebücher
  • Ersterscheinung: 08.10.2020
  • ISBN: 9783462301335

Flo, der Flummi und das Schnack

und andere Vorlesegeschichten für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten
David Rupp (Herausgeber)

Das perfekte Vorlesebuch für Eltern mit Musik- und Literaturgeschmack!

Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache und einen Platz in »Flo, der Flummi und das Schnack«, dem Vorlesebuch für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten! NIDO, die Zeitschrift für junge Familien, räumte Ausgabe für Ausgabe ein paar Seiten frei für Schriftsteller*innen und Musiker*innen, für beliebte und bekannte Künst-ler*innen, die eine Vorlesegeschichte für Kinder schreiben durften. Entstanden sind wundervolle moderne Märchen, mal lustig, mal nachdenklich, mal zum Träumen. Sie handeln von Wollmäusen, vom König der Äpfel, vom Elefanten, der lesen lernen wollte, von langsamen Tigern, von Karl Sparka, der nicht malen kann, und von der Schildkröte Roswitha. Martina Liebig hat zu den Geschichten zauberhafte, detailreiche Bildwelten geschaffen, die das Buch für sich genommen schon zu einem außergewöhnlichen Kunstwerk und zum perfekten Geschenk machen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2021

Vorlesebuch für Kinder

0

"Flo, der Flummi und das Schnack" ist eine Sammlung von Geschichten für Kinder zum vorlesen lassen oder zum selber lesen. Am Beginn jeder Geschichte steht das empfohlene Alter, das von 3 bis 9 Jahren reicht ...

"Flo, der Flummi und das Schnack" ist eine Sammlung von Geschichten für Kinder zum vorlesen lassen oder zum selber lesen. Am Beginn jeder Geschichte steht das empfohlene Alter, das von 3 bis 9 Jahren reicht und die Zeit, die für das vorlesen benötigt wird.
Geschrieben sind diese 31 Geschichten von unterschiedlichen Autoren und auch anderen Künstlern. Sehr ansprechend ist die jeweilige Illustration am Beginn einer Geschichte, davon hätte ich in dem Buch gerne viel mehr gehabt.
Die Geschichten an sich sind in ihrer Qualität leider sehr verschieden, es sind einige kleine Perlen dabei, aber sehr viele waren merkwürdig und abgehoben geschrieben. Irgendwie fehlt mir in dem Buch ein roter Faden, ein verbindendes Element. Das Buch selber ist wunderschön, vor allem durch die Illustrationen und auch die Idee dieser Geschichtensammlung gefällt mir sehr, aber die Auswahl der Geschichten halte ich nicht für ganz kindgerecht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2021

Keine Bilder, kein Vorlesespaß

0

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:
Einunddreißig Vorlesegeschichten namhafter Autoren in einem Buch vereint.
Beworben wird es als " Das perfekte Vorlesebuch für Eltern mit Musik- und Literaturgeschmack! ...

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:
Einunddreißig Vorlesegeschichten namhafter Autoren in einem Buch vereint.
Beworben wird es als " Das perfekte Vorlesebuch für Eltern mit Musik- und Literaturgeschmack! "

Meine Meinung:
Ich fand das Cover total ansprechend, habe es aber als eBook gelesen und habe schon öfter feststellen müssen, das Kinderbücher zumindest bei mir als eBook nicht so richtig funktionieren.
Die Geschichten sind sehr fantasievoll und regen bestimmt zum Träumen an, aber und hier kommt mein allergrößter Kritikpunkt, e gibt nur zu Beginn der Geschichte ein kleines Bild, ansonsten sind keinerlei Illustrationen oder Bilder in den Geschichten enthalten. Und das funktioniert bei den wenigsten Kindern die ich kenne. Wenn es nichts zu gucken gibt, wollen die nicht lesen.

Zu Beginn einer jeden Geschichte ist das empfohlene Alter der zuhörenden Kinder und die ungefähre Dauer der Geschichte angegeben, was die Auswahl leichter macht.
Ich fand die Geschichten teilweise sehr abgehoben und die fehlenden Bilder machten es nicht leichter. Ein paar habe ich bei Kinder versucht, aber nach ein paar Seiten hatten sie keine Lust mehr zuzuhören. Für ältere finde ich die Geschichten zu abgehoben.
Schade um das zauberhafte Cover, der Inhalt konnte mich nicht überzeugen.

Lesezeichen setzen Inhalt melden

  • Cover
Veröffentlicht am 30.12.2020

Hat mich leider nicht überzeugt!

0

Der Klappentext versprach ein Vorlesebuch für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten, wobei die Autoren lauter beliebte und bekannte Künstler:innen, Schriftsteller:innen und Musiker:innen ...

Der Klappentext versprach ein Vorlesebuch für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten, wobei die Autoren lauter beliebte und bekannte Künstler:innen, Schriftsteller:innen und Musiker:innen sind, die eine Vorlesegeschichte für Kinder schreiben wollten. Also ein interessantes Konzept, das mich in der Umsetzung jedoch nicht überzeugen konnte…
Schön ist, dass vor jeder Geschichte eine Angabe zur Vorlesedauer und zum passenden Alter für die Geschichte ist. Wobei mich schon irritiert, dass sich die Geschichten an Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren richten. Diese Altersspanne ist ein wenig ungewöhnlich, wenn man nicht gerade Kinder in genau diesem Alter hat…
Die Geschichten selbst haben mich leider auch größtenteils nicht angesprochen, da ich sie überwiegend merkwürdig und oft auch sehr überzeichnet geschrieben empfand.
Schade, große Namen allein, sind leider noch kein Erfolgskonzept…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2020

Schön aufgemachtes Vorlesebuch mit ganz unterschiedlichen phantasievollen, aber auch mitunter etwas seltsamen Geschichten

0

Viele namhafte Autoren wie Juli Zeh, Alina Bronsky, Amelie Fried oder Paul Maar haben für das Magazin Nido besondere Vorlesegeschichten erfunden, die nun in „Flo, der Flummi und das Schnack“ gesammelt ...

Viele namhafte Autoren wie Juli Zeh, Alina Bronsky, Amelie Fried oder Paul Maar haben für das Magazin Nido besondere Vorlesegeschichten erfunden, die nun in „Flo, der Flummi und das Schnack“ gesammelt erschienen sind. Da finden Kinder einander über ihre Spracheigenarten, Aufkleber oder gar Wollmäuse werden lebendig, Hasenkinder entdecken die Welt oder merkwürdige Wesen aus Automaten versuchen Kindern hinterhältige Lügen einzureden. Die Geschichten sind allesamt sehr ungewöhnlich und unkonventionell.

Besonders hervor sticht die sehr gelungene Aufmachung des Buches. Jeder Geschichte ist eine bunte Illustration von Martina Liebig vorangestellt, die die Geschichte in einem Bild erzählt. Die Bilder wirken oft „retro“, sind in verschiedenen Stilrichtungen gestaltet. Einige erinnern an die 20er Jahre, andere machen einen deutlich moderneren Eindruck. Auf alle Fälle sind die besonderen Bilder der Künstlerin sehr abwechslungsreich und spannend anzuschauen.

Vor jeder Geschichte finden sich zudem hilfreiche Angaben, wie lange die Vorlesezeit ungefähr dauert und für welches Alter die Geschichte empfohlen wird (angegebenes Alter von drei bis neun Jahren).

Was der Titelzusatz „für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten“ verspricht, hält er ein: Langeweile kommt nicht auf. Einige Geschichten haben uns wirklich gut gefallen. Die Vorstellung beispielsweise, dass Schmetterlinge trösten können, indem sie Tränen trinken fand ich wunderschön. Auch über Paul Maars goldene Schildkröte Roswitha mit den geheimnisvollen Worten auf ihrem Panzer mussten wir sehr schmunzeln. Allerdings gab es auch einige Geschichten, mit denen meine Kinder und ich wenig anfangen konnten, ungewöhnliche Geschichten zweifelsohne, aber auch ganz schön merkwürdige und abstruse, die uns nicht überzeugen konnten und uns etwas ratlos zurückließen.
Insgesamt ein äußerlich besonders schön aufgemachtes Geschichtenbuch mit tollen Bildern und originellen Geschichten von ganz unterschiedlicher Qualität. Ein buntes Potpourri, bei dem sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2020

Wunderschönes liebevolles Vorlesebuch

0

„ Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache...“

Ein wunderschönes Vorlesebuch für kleinere Leute. Mir haben die Geschichten sehr ...

„ Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache...“

Ein wunderschönes Vorlesebuch für kleinere Leute. Mir haben die Geschichten sehr gefallen. Sie sind fantasievoll, positiv und sehr kreativ. Toll, das so viele verschiedene Autoren sich an diesem Projekt beteiligt haben. Einige kannte ich, aber andere waren mir noch völlig unbekannt.

Am Anfang jeder Geschichte steht, ab welchem Alter es geeignet ist und wie lange das Vorlesen dauert. Ich hätte es noch gut gefunden, wenn es nach dem Alter sortiert gewesen wäre. Oder eine Angabe dementsprechend in der Inhaltsangabe.

Auf jeden Fall ist es ein wunderschönes, sehr schön illustriertes Buch. Ein modernes erfreuliches Märchenbuch. Die Vielfalt und auch die relativ kurzen Texte fand ich sehr angenehm. Die Kinder können mitraten und mitleiden. Toll!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere