Cover-Bild Das Mädchen, das in den Wellen verschwand
(64)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
17,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 19.07.2023
  • ISBN: 9783743217096
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Axie Oh

Das Mädchen, das in den Wellen verschwand

Berührender Fantasyroman mit Elementen koreanischer Mythologie - der New York Times-Bestseller jetzt auf Deutsch
Nadine Mannchen (Übersetzer)

Das Buch ist bei deiner Buchhandlung vor Ort und bei vielen Online-Buchshops erhältlich!

Zwischen Sturm und Schicksal
Jedes Jahr wüten in Minas Heimat tödliche Stürme. Und jedes Jahr wird das schönste Mädchen in die Fluten geworfen. Denn eines Tages, so die Legenden, soll die wahre Braut des Meeresgottes auserwählt werden und den Unwettern ein Ende bereiten. Doch dieses Jahr greift Minas Bruder in das Ritual ein und gerät dabei in Lebensgefahr. Um ihn zu retten, opfert Mina sich freiwillig. Im Reich der Geister stellt sie allerdings fest, dass auf dem Meeresgott ein Fluch liegt. Und ihr nur dreißig Tage bleiben, um ihn zu brechen und die Stürme für immer zu beenden …

Tauche ein in die atmosphärische Fantasywelt dieses New York Times -Bestsellers! 
Mit dieser fesselnden Geschichte entführt uns Axie Oh in die koreanische Mythologie und eine Welt voller Magie, Wunder und Romantik und erweckt dabei die Geisterwelt Koreas für ihre Leser*innen zum Leben. Ein bewegendes Retelling der Sage um Shim Cheong mit  Female Empowerment,   Abenteuer und ein Highlight für alle Fantasyfans !

Klimaneutrales Produkt – Wir unterstützen ausgewählte Klimaprojekte!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.09.2023

Koreanische Mythologie perfekt für einen heißen Sommertag...

0

"In den Legenden meines Volkes heißt es, dass nur eine wahre Braut des Meeresgottes seinem unersättlichen Zorn ein Ende bereiten kann." (1 %)
~
Ich muss, ehrlich gesagt, meine Gedanken noch etwas sammeln. ...

"In den Legenden meines Volkes heißt es, dass nur eine wahre Braut des Meeresgottes seinem unersättlichen Zorn ein Ende bereiten kann." (1 %)
~
Ich muss, ehrlich gesagt, meine Gedanken noch etwas sammeln. "Das Mädchen, das in den Wellen verschwand" von Axie Oh war einfach eine ganz besondere Geschichte. Ich bin eh ein seehr großer Fan von asiatischer Mythologie, weil sie einfach dieses ganz gewisse Etwas hat, das Magie, Zartheit und Gewalt/Grausamkeit miteinander verbindet und mich bis zum Ende nicht mehr loslassen wollte.
Bereits der erste Satz hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich bin förmlich durch die Seiten gerauscht. Es war die perfekte Lektüre bei diesem heißen Septemberwetter: gemütlich die Beine im Garten hochlegen, Sonnenbrille auf der Nase, die Sonne brutzelt von oben und der leichte Wind ließ die Illusion aufkommen, dass ich irgendwo am Meer und Strand liege.
Nicht nur diese ganz zarte, besondere Stimmung hat mir sehr gut gefallen, sondern auch die interessante Handlung und die Charaktere. Ich musste Mina einfach in mein Herz schließen. Sie ist eine starke junge Frau, die weiß, was sie möchte und nicht locker lässt, trotzdem traut sie sich auch andere Seiten von sich selbst zu zeigen. Was für ein spannendes, gut geschriebenes, magisches Abenteuer, das mir definitiv meinen Tag versüßt hat. Ich kann mir vorstellen, dass es für manche Leser:innen vielleicht etwas zu slow ist, mich hat es, aber überhaupt nicht gestört. 5/5☆

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2023

Dynamische Fantasygeschichte mit tollem Weltenaufbau

0

Inhalt:
Jedes Jahr wüten in Minas Heimat tödliche Stürme. Und jedes Jahr wird das schönste Mädchen in die Fluten geworfen. Denn eines Tages, so die Legenden, soll die wahre Braut des Meeresgottes auserwählt ...

Inhalt:
Jedes Jahr wüten in Minas Heimat tödliche Stürme. Und jedes Jahr wird das schönste Mädchen in die Fluten geworfen. Denn eines Tages, so die Legenden, soll die wahre Braut des Meeresgottes auserwählt werden und den Unwettern ein Ende bereiten. Doch dieses Jahr greift Minas Bruder in das Ritual ein und gerät dabei in Lebensgefahr. Um ihn zu retten, opfert Mina sich freiwillig. Im Reich der Geister stellt sie allerdings fest, dass auf dem Meeresgott ein Fluch liegt. Und ihr nur dreißig Tage bleiben, um ihn zu brechen und die Stürme für immer zu beenden …

Meinung:
Auf diesen Titel war ich dank der sich dahinter versteckenden koreanischen Sage sehr gespannt. Ich war furchtbar neugierig auf die Welt, die Autorin Axie Oh sich hier ausgedacht hat.

Der Einstieg in die Geschichte ist dann auch gleich richtig vielversprechend. Denn von Beginn an ist das Erzähltempo unfassbar hoch. Protagonistin Mina opfert sich, um den Meeresgott zu besänftigen und stürzt sich in die Fluten. Dadurch landet sie im Reich des Meeresgottes und gerät von einem Abenteuer in das Nächste.

Die von Axie Oh erdachte Welt konnte mich von Anfang an sehr faszinieren. Das Reich des Meeresgottes steckt voller außergewöhnlicher Orte, Menschen und Geister. Mina lernt hier einige sehr interessante Persönlichkeiten kennen. Allen voran den etwas borstigen Shin. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine wundervolle und zarte Liebesgeschichte.

Die rasante und vor allen Dingen sehr abwechslungsreiche Handlung ist ein weiterer Eckpfeiler dafür, dass mir die Geschichte so gut gefallen hat. Auch die vielen verschiedenen Gottheiten, die Mina über den Weg laufen, sind toll ausgearbeitet.

Der dann doch etwas überraschende Showdown sorgte bei mir dafür, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Und das eigentliche Ende ließ mich mit einem sehr zufriedenen Gefühl zurück.

Erfrischend finde ich, dass es sich hierbei um einen Einzelband und nicht um einen Reihenauftakt handelt.

Fazit:
Wer gerne einmal etwas über die koreanische Sagenwelt lesen möchte, dem kann ich "Das Mädchen, das in den Wellen verschwand" nur ans Herz legen. Aber auch Liebhaber von dynamischen Fantasygeschichten, die einen tollen Weltenaufbau zu schätzen wissen, kann ich das Buch nur ans Herz legen.
Ich vergebe 5 von 5 Hörnchen.

Veröffentlicht am 29.08.2023

Wunderschöne Geschichte

0

Eine wunderschöne Geschichte. Ich konnte gar nicht genug von den Charakteren und dem Setting bekommen.
Eine wundervolle und märchenhafte Welt voller Mythen und Legenden, mit Geistern, Drachen, Dämonen, ...

Eine wunderschöne Geschichte. Ich konnte gar nicht genug von den Charakteren und dem Setting bekommen.
Eine wundervolle und märchenhafte Welt voller Mythen und Legenden, mit Geistern, Drachen, Dämonen, verschiedenen Fabelwesen und Göttern. Die Vielfalt hat mich begeistert. Die Handlung hat ihr eigenes Tempo, indem sich alles Stück für Stück entfaltet.
Mina fand ich direkt sympathisch und habe mit ihr gefiebert. Kann sie den Fluch auflösen? Und was hat es mit Lord Shin auf sich? Er und seine Begleiter, Kirin und Namgi, haben es mir sehr angetan. Sie ergeben eine tolle Einheit zusammen, so verschieden sie auch sind.
Eine wirklich schöne Geschichte, die mich verzaubert hat. Ich denke es hat mir auch so gut gefallen da ich gerne die Animes aus den Ghibli Studios sehe.
Ich hoffe ja noch auf ein paar andere Retellings aus der Schreibfeder der Autorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2023

Das Mädchen, das in den Wellen verschwand

0

🖤"Nichts Außergewöhnliches wird je aus Vernunft oder Logik heraus vollbracht, sondern weil es der einzige Weg ist, unsere Seele atmen zu lassen."🖤

Dich interessiert koreanische Mythologie und du magst ...

🖤"Nichts Außergewöhnliches wird je aus Vernunft oder Logik heraus vollbracht, sondern weil es der einzige Weg ist, unsere Seele atmen zu lassen."🖤

Dich interessiert koreanische Mythologie und du magst romantisch angehauchte Geschichten in einem Fantasy Setting mit starken weiblichen Charakteren?
Dann solltest du dir "Das Mädchen, das in den Wellen verschwand,, genauer anschauen.
Wir haben hier ein eher loses Retelling der Sage um Shim Cheong. Es gibt einen Fluch, ein großes Opfer und eine junge Frau, die ihr Schicksal selbstbestimmt, einen ruhelosen Meeresgott, dazu noch "Found Families" und nicht zu vergessen, einen Drachen😌

Schon auf den ersten Seiten konnte mich die Geschichte von Mina für sich einnehmen, die Atmosphäre ist mysteriös, aber auch zauberhaft, als würden magische Funken sprühen. Man weiß nicht, was einen erwartet und wird überrascht von diesem lebendigen Totenreich.

Mina, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, hat mir außerordentlich gut gefallen. Sie ist eine starke Protagonistin, die sich für die Menschen einsetzt, die sie liebt. Auch die Nebencharaktere konnten mich überzeugen, da sie liebevoll gestaltet sind.

Überraschen konnte mich die Geschichte leider nicht, aber das tut ihr keinen Abbruch, trotzdem hatte ich viel Spaß beim Lesen und habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet. Fast ein bisschen schade, dass es nur ein Einzelband ist, gerne hätte ich noch länger in dieser Welt verweilt.

Fazit:
Empfehlung an alle, koreanisch angehauchte Geschichten mögen, gerne starke weibliche Charaktere haben und auch eine eher dezente Lovestory. Das alles verpackt, in eine Fantasygeschichte mit beeindruckendem Setting.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2023

Märchenhaft schön

0

Jedes Jahr wüten in Minas Dorf Stürme,jedes Jahr wird ein besonders hübsches und/oder talentiertes Mädchen als Braut für den Meeresgott geopfert, um ihn zu besänftigen und die Stürme zu beruhigen. Als ...

Jedes Jahr wüten in Minas Dorf Stürme,jedes Jahr wird ein besonders hübsches und/oder talentiertes Mädchen als Braut für den Meeresgott geopfert, um ihn zu besänftigen und die Stürme zu beruhigen. Als das Mädchen, das ihr Bruder liebt, geopfert werden soll, springt Mina selbst in die Fluten. Im Reich der Geister angekommen, stellt sie fest, dass alles anders ist, als es scheint und dass sie nur dreißig Tage hat, um den Fluch zu brechen.... Obwohl ein großer Fan von Märchen und Mythologie, ist die asiatische für mich völliges Neuland. Diese Nacherzählung ist mystisch, märchenhaft, bildgewaltig und wunderschön. Ich war völlig in die Geschichte eingewoben, habe mit Mina mitgebangt und war komplett in die Geschichte versunken, Einfach traumhaft schön!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere