Cover-Bild Tiergeister AG - Achtung, gruselig!

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 16.08.2018
  • ISBN: 9783845820422
Barbara Iland-Olschewski

Tiergeister AG - Achtung, gruselig!

Stefanie Jeschke (Illustrator)

Ein lustiges Gruselabenteuer für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren
Dieses lustige Kinderbuch der Autorin Barbara Iland-Olschewski eignet sich perfekt für abenteuerlustige Mädchen und Jungen ab 8 Jahren. Es ist der erste Band der preisgekrönten Reihe um den niedlichen Gespensterdackel Arik, der mit seinen verspukten Freunden den Kindern der Grundschule St. Ethelburg hilft, wann immer sie Unterstützung brauchen. 

  • Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass und der Fürther Lupe
  • Spannender Lesestoff für Kinder ab 8 Jahren
  • Große Schrift, leicht lesbar für Grundschüler ab der 3. Klasse
  • Farbige Zeichnungen, lockere Gestaltung
  • Das perfekte Geschenk für Mädchen und Jungs
  • Zum Selberlesen aber auch zum Vorlesen geeignet     
  Willkommen in der verspuktesten Schule aller Zeiten! Die Sankt-Ethelburg-Schule ist eine ganz normale Grundschule. Oder etwa doch nicht? Seltsamerweise läuft allen, die sie betreten, ein eiskalter Schauer über den Rücken. Und das liegt nicht nur am alten Schulgemäuer ...Denn nachts verwandelt sich Sankt Ethelburg in Spuk-Ekelburg – eine Geisterschule für ehemalige Haustiere! Hier lernen die ehemals besten Freunde der Menschen, Lebende in Angst und Schrecken zu versetzen.

Fünf Geistertiere beschließen aber, sich ihren fiesen Gespensterlehrern heimlich entgegenzustellen. Der Dackel Arik, die quirlige Wüstenspringmaus Chili, die Katze Tara, das Chamäleon Plato und das Angorakaninchen Honig gründen die Tiergeister AG, um Kindern zu helfen und die Machenschaften der Grusellehrer zu durchkreuzen ...

Können Kinder und Geister Freunde sein? Natürlich!
Die lustige Geschichte mit den vielen bunten Illustrationen von Stefanie Jeschke und den kurzen Kapiteln macht Spaß und bringt jungen Leseratten schnellen Leseerfolg.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 30 Regalen.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2019

Gruselfaktor: 0 ?? Nette und aufregende Geschichte,aber leider nicht das,was man erwartet hat.

0

Wir haben ja schon viele Bücher mit Tieren für Kinder gelesen,aber eines mit Tiergeistern,das war noch nicht dabei.Wir haben uns also auf ein gruseliges Buch,wie der Titel verspricht,gefreut....aber so ...

Wir haben ja schon viele Bücher mit Tieren für Kinder gelesen,aber eines mit Tiergeistern,das war noch nicht dabei.Wir haben uns also auf ein gruseliges Buch,wie der Titel verspricht,gefreut....aber so richtig gruselig fanden wir es dann doch nicht.

Worum geht es:
In der Schule im Wald werden tagsüber Kinder unterrichtet und nachts wird sie zur Spuk Ekelburg,dort werden Tiere unterrichtet,die gestorben sind,also Tiergeister.Sie lernen wir man die Kinder erschrecken tut und anderes,um diese von der Schule zu vertreiben,weil die Geisterlehrer sagen,das Kinder für Tiergeister gefährlich sind.Aber Arik,der Rauhaardackel mag die Kinder und will sie eigentlich gar nicht los werden....und da beginnt der Plan,die Kinder in der Schule zu behalten...

Die Geschichte von Arik und seinen Freunden fanden wir toll,es war aufregend und teilweise witzig.Jedoch hat mir hier eindeutig das gruselige gefehlt.Im Titel steht "Achtung,gruselig",daher haben wir erwartet,das zu bekommen.Jedoch war da nichts spannendes,gruseliges oder irgendwas,was einem Angst hätte machen können.Das fand ich wirklich schade.

Desweiteren haben mir einfach die Illustrationen gefehlt.Es waren zwar vereinzelt welche da,diese waren farbenfroh und passend zu der beschriebenen Szene gewählt,jedoch waren es meiner Meinung einfach zu wenige.In einem Kinderbuch gehören sie einfach dazu.Man hätte das Buch auf jeden Fall mit weiteren Bildern aufpeppen können.

Veröffentlicht am 13.11.2018

Ansprechendes Kinderbuch

0

Der kleine Dackel Arik entdeckt plötzlich, dass er aus dem Wald nicht mehr herausfindet. Ein neuer Schüler für die Gespensterklasse von Spuk Ekelburg, wo verstorbene Tiere das Gruseln erlernen sollen. ...

Der kleine Dackel Arik entdeckt plötzlich, dass er aus dem Wald nicht mehr herausfindet. Ein neuer Schüler für die Gespensterklasse von Spuk Ekelburg, wo verstorbene Tiere das Gruseln erlernen sollen. Zunächst sollen die Gespenstertiere die Kinder meiden, die tagsüber dasselbe Schulgebäude nutzen. Doch bald stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, mit den Kindern zusammen eine Zukunft zu finden.

Kindgerecht und dabei sehr humorvoll, mit leicht makabren Anflügen zeigt das Buch einen Konflikt, der nur durch ein friedvolles Miteinander gelöst werden kann. Das gelingt den Tieren und den Kindern gemeinsam auch sehr gut. Hier zeigt das Buch einen guten Weg auf für Kinder, die ähnliche Situationen ja oftmals selbst erleben: Freundschaft und Zusammenhalt als Bollwerk gegen Vorurteile und gegenseitiges Vergraulen.

Das Buch ist schön gestaltet, mit kleinen comic-artigen Zeichnungen, die den Text auflockern. Das Gruseln ist eher wohltemperiert, aber mit der nötigen Spannung genau richtig, damit ein interessantes und ansprechendes Kinderbuch entstehen konnte. Unbedingt empfehlenswert, zum Vorlesen für jüngere, zum Selberlesen für die älteren Schulkinder.

Veröffentlicht am 12.11.2018

Nichts für schwache Nerven

0

Die Sankt-Ethelburg-Schule ist eine ganz normale Grundschule. Oder etwa doch nicht? Seltsamerweise läuft allen, die sie betreten, ein eiskalter Schauer über den Rücken. Und das liegt nicht nur ...

Die Sankt-Ethelburg-Schule ist eine ganz normale Grundschule. Oder etwa doch nicht? Seltsamerweise läuft allen, die sie betreten, ein eiskalter Schauer über den Rücken. Und das liegt nicht nur am alten Schulgemäuer ...

Denn nachts verwandelt sich Sankt Ethelburg in Spuk-Ekelburg - eine Geisterschule für ehemalige Haustiere! Hier lernen die ehemals besten Freunde der Menschen, Lebende in Angst und Schrecken zu versetzen.

Fünf Geistertiere beschließen aber, sich ihren fiesen Gespensterlehrern heimlich entgegenzustellen. Der Dackel Arik, die quirlige Wüstenspringmaus Chili, die Katze Tara, das Chamäleon Plato und das Angorakaninchen Honig gründen die Tiergeister AG, um Kindern zu helfen und die Machenschaften der Grusellehrer zu durchkreuzen ...

Ich fand die Geschichte total spannend und gruselig. Ein total schön illustriertes Kinderbuch für abenteuerlustige, mutige Kinder. Mutig sollten sie schon sein, denn es handelt sich ja schließlich um Geisterhaustiere, auch wenn der kleine Dackel Arik zuerst nicht glauben will, dass es nie wieder zu seinen Menschen zurück kann.
Was mir besonders gut gefiel war die Idee mit der Schule. Tagsüber ist sie eine ganz normale Schule für Kinder, mit einer, zugegeben gruseligen Sammlung von ausgestopften Tieren, und nachts verwandelt sie sich in die Spukschule.
Natürlich gibt es sie Heldengeister, die eben nicht gruselig sein wollen, sondern den Kindern helfen.
Mir hat der Auftakt sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 17.10.2018

Eine tolle Geschichte für Kinder

0

Spuk Ekelburg ist tagsüber eine ganz normale Schule, doch nachts lernen die kleinen Tiergeister, wie man die Menschen erschreckt. Auch Rauhaardackel Arik ist seit neustem unter ihnen. Doch möchte er den ...

Spuk Ekelburg ist tagsüber eine ganz normale Schule, doch nachts lernen die kleinen Tiergeister, wie man die Menschen erschreckt. Auch Rauhaardackel Arik ist seit neustem unter ihnen. Doch möchte er den Kindern lieber helfen, anstatt sie zu erschrecken. Zusammen mit seinen neuen Freunden, schmiedet er Pläne, doch sie müssen aufpassen, denn die strengen Geisterlehrer dürfen nichts davon erfahren.

"Tiergeister-AG" von Barbara Iland-Olschewski ist ein entzückendes Kinderbuch, das mit seinen farbenfrohen Illustrationen und einer tollen spannenden Geschichte um fünf Freunde, einem das Thema Tod kindgerecht näher bringt.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten und die kurzen Kapitel sind gerade für Kinder genau richtig.

Die Geschichte um Arik und seine Freunde ist witzig, spannend und rührt auch ein bisschen das Herz. Eine wunderbare Geschichte für Kinder, die ich wirklich sehr gerne weiter empfehle.

Veröffentlicht am 03.10.2018

Liebenswerter Geisterdackel

0

Die Tiergeister AG besteht aus dem kleinen Rauhaardackel Arik, der Katze Tara, dem Hasen Honig, der übermütigen Wüstenspringmaus Chili und dem Chamäleon Plato. Alle leben nun nach ihrem Tod als Geister ...

Die Tiergeister AG besteht aus dem kleinen Rauhaardackel Arik, der Katze Tara, dem Hasen Honig, der übermütigen Wüstenspringmaus Chili und dem Chamäleon Plato. Alle leben nun nach ihrem Tod als Geister auf Spuk Ekelburg, einer Schule für Tiergeister bei Nacht und einer Menschenschule bei Tag. Unterrichtet werden sie von sehr strengen und alten Geisterlehrern, die ihnen die Künste des Erschreckens beibringen.
Arik ist noch nicht lang auf Spuk Ekelburg. Er vermisst seine Familie Jette und Tim. Eigentlich will er gar keine Kinder erschrecken, sondern viel lieber mit ihnen gemeinsam spielen. Aber das Zuhause der Tiergeister ist in Gefahr und die strengen Geisterlehrer wollen die Kinder ein für allemal von der Spuk Ekelburg vertreiben. Arik und seine Freunde müssen sich einen heimlichen Plan überlegen, wie das verhindert werden kann.
Die Idee mit den Haustieren, die als Geister auf der der Spuk Ekelburg herum spuken, ist mal was Neues. Der Tod eines Haustieres ist für Kinder ein ernstes Thema. In diesem Buch ist das Ganze aber kindgerecht und mit viel Phantasie umgesetzt. Es hat etwas Tröstliches, dass die Tierchen gemeinsam mit ihren Freunden tolle Abenteuer erleben können. Der Schreibstil liest sich sehr gut. Das Buch eignet sich zum Vorlesen und zum Selbstlesen für die kleine Leserschaft. Die vielen Namen und Figuren sind manchmal etwas verwirrend, aber die Geschichte ist schön verständlich und unterhaltsam. Die Kinder werden nicht überfordert und das positive Ende ist schön. Die Story ist auch nicht zu gruselig, trotz der Geisterfiguren.
Mir haben besonders die zauberhaften Illustrationen gefallen. Der kleine Dackel auf dem Cover hat sofort unser Herz erobert. Auch im Buch finden sich immer wieder niedliche Bilder, die sich perfekt in die Geschichte einfügen.
Uns hat das Kinderbuch großen Spaß gemacht. Gerade jetzt im Hinblick auf Halloween können wir die Tiergeister AG wärmstens empfehlen.