Cover-Bild Cold Kiss – Der Kuss des Todes
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 30.11.2020
  • ISBN: 9783492061841
Becca Foster

Cold Kiss – Der Kuss des Todes

Roman
Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

So heiß wie die Liebe, so kalt wie der Tod.
Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf den Entführer einstach. Seither ist sie bekannt als »das Mädchen, das einen Killer getötet hat«. Als ihre kleine Schwester Kaitlyn spurlos verschwindet, findet sich Marlie erneut in einem Alptraum wieder. Hat der Killer damals überlebt? Und übt er jetzt Rache? In ihrer Not wendet sich Marlie an den Ermittler Kenai. Während sie gemeinsam nach Kaitlyn suchen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Dabei ahnen sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schweben.

Nach »Blind Date – Tödliche Verführung« der neue gefährlich prickelnde Roman von USA-Today-Bestsellerautorin Becca Foster! Ein Romantic-Suspense-Roman, der keine Wünsche offenlässt!

»Becca Foster weiß, wie man prickelnde, spannende Geschichten schreibt, bei denen man bis zum Ende fieberhaft miträtselt, wer der Täter ist.« Romance Reviews Today

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2021

Gelungener zweiter Band mit Suchtpotential!

0

Zum Inhalt
.
Sieben Jahre ist es jetzt her, dass Marlie den Fängen eines Serienkillers entkommen ist. Gerade, als sie sich aus der Stadt zurückziehen und ein wenig zur Ruhe kommen kann, ruft ihre beste ...

Zum Inhalt
.
Sieben Jahre ist es jetzt her, dass Marlie den Fängen eines Serienkillers entkommen ist. Gerade, als sie sich aus der Stadt zurückziehen und ein wenig zur Ruhe kommen kann, ruft ihre beste Freundin Hannah sie an, mit einer furchtbaren Nachricht! Marlies Schwester ist verschwunden! Oh nein, das kann doch nicht wahr sein, Marlie hat den Killer doch damals umgebracht....Zumoder etwa nicht?Hannah drängt Marlie zu Detektiv Kenai, um schnellstmöglich die Fährte ihrer Schwester aufnehmen zu können. Dabei findet sie nicht nur die Liebe ihres Lebens, sondern auch den Killer, der die ganze Zeit vor Marlies Augen getanzt hat, den sie aber, abgelenkt von ihren Gefühlen, nicht wahrgenommen hat...... Wird irgendjemand dieses Martyrium überleben....?
.
Meine Meinung
.
Nachdem ich "Blind Date" ungefähr in einem halben Tag durchgebinged habe, musste natürlich direkt Band zwei her und mit dem ging es ähnlich rasant zu, denn das Spannungsniveau bewegt sich nach wie vor im obersten Bereich. Ich habe einen Fehler gemacht und es allein abends gelesen und ich kann euch sagen, ich hatte echt richtig Angst, es ist wirklich Wahnsinn, was ein Buch so mit einem anstellen kann und das Bewusstsein für Dinge sensibilisiert wird, über die man sonst hinwegsieht. Auch "Cold Kiss" enthält die volle Bandbreite an Spannung,
erotischem Knistern, tiefen Gefühlen und Szenen, die einem den Atem anhalten und aufschreien lassen, ein echter Thrill! Der Schreibstil ist wieder sehr fließend und erneut wandert man von einer Vermutung zur nächsten, wobei ich hier früh ein komisches Gefühl bei einem der Protas hatte, was die Neugierde und Erwartung zusätzlich steigern ließ. Enttäuscht wurde ich nicht, das Buch ist genial!
.
Fazit
.
Geballte Spannung mit Thriller-Charakter trifft auf eine innige Liebe! Wie auch schon in "Blind Date" eine perfekte Synergie! Mehr davon!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Liegt das Böse in den Genen

0

Der Klappentext: „Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf den Entführer einstach. Seither ist sie ...

Der Klappentext: „Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf den Entführer einstach. Seither ist sie bekannt als »das Mädchen, das einen Killer getötet hat«. Als ihre kleine Schwester Kaitlyn spurlos verschwindet, findet sich Marlie erneut in einem Alptraum wieder. Hat der Killer damals überlebt? Und übt er jetzt Rache? In ihrer Not wendet sich Marlie an den Ermittler Kenai. Während sie gemeinsam nach Kaitlyn suchen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Dabei ahnen sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schweben.“

Zum Inhalt: Marlie hat überlebt, sie ist dem Serienmörder, der bereits 13 Frauen getötet hat nicht nur entkommen, sie hat ihn auch bei ihrer Flucht getötet. Ihre Mutter hat darüber einen Bestseller geschrieben und so weiß das ganze Land, was Marlie erlebt hat und jeder hat seine eigene Meinung dazu. Davor ist Marlie geflohen, erst als ihre kleine Schwester spurlos verschwindet kehrt sie nach Hause zurück, denn sie ist sich sicher, Kaitlyn ist nicht freiwillig gegangen – sie ist entführt worden. Die Polizei glaubt ihr nicht, die Mutter ist nicht wirklich daran interessiert und nur eine Freundin steht ihr zur Seite, sie bringt sie auf die Idee einen Privatdetektiv zu engagieren und weiß auch schon wen. Kenai ist zuerst nicht bereit den Fall zu übernehmen, lässt sich dann aber überzeugen und während Marlie und Kenai den Spuren von Kaitlyn folgen, wird klar, jemand treibt ein grausames Spiel mit ihnen. Nur wer? Und wo ist Kaitlyn?

Meine Meinung: Die Autorin Becca Foster hat einen sehr eindringlichen und fesselnden Schreibstil, der locker und flüssig zu lesen ist. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich von Marlie in der Ich-Form und vor allem ihre Erinnerungen an die Zeit mit dem Serienkiller bringen enorme Spannung. Erst am Schluss werden auch einige Kapitel aus der Sicht von Kenai erzählt. Bis zum Schluss gelingt es der Autorin einen Spannungsbogen aufzubauen und bis zum großen Finale zu halten, so dass ich das Buch nur ungern aus der Hand gelegt habe. Es gibt einige unerwartete und verwirrende Wendungen, aber eben auch einige Spuren und Hinweise, so dass man ähnlich wie Marlie einerseits im Dunkeln tappt und andererseits bereits eine Ahnung hat, die man aber nicht wahrhaben will – mir ist es zumindest so gegangen.
Im letzten Kapitel wird übrigens ein neuer Fall für Kenai angedeutet und ich bin gespannt, ob wir ihn auch lesen dürfen – ich hoffe es.

Mein Fazit: Spannend und unerwartet.

Ich danke dem Piper Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2021

So spannend

0

Worum geht es?
So heiß wie die Liebe, so kalt wie der Tod.

Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf ...

Worum geht es?
So heiß wie die Liebe, so kalt wie der Tod.

Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf den Entführer einstach. Seither ist sie bekannt als »das Mädchen, das einen Killer getötet hat«. Als ihre kleine Schwester Kaitlyn spurlos verschwindet, findet sich Marlie erneut in einem Alptraum wieder. Hat der Killer damals überlebt? Und übt er jetzt Rache? In ihrer Not wendet sich Marlie an den Ermittler Kenai. Während sie gemeinsam nach Kaitlyn suchen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Dabei ahnen sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schweben.

Meinung
Ich lese wenig in diesem Genre, aber ich nehme mir vor mehr zu lesen. Denn ich fand es so gut dieses Buch.
Ich mag den Schreibstil der Autorin wirklich sehr, ich konnte mich so gut in die Handlung hineinversetzen, die Spannung wird aufgebaut und bleibt bis zum Schluss vorhanden.
Marie ist unglaublich stark, stur, lebens-willig und gibt niemals auf, egal was passiert. Aber sie leidet auch noch unter den Folgen ihres Erlebnis.
Kenai ist verschlossen, arrogant und kann ein echtes Arschloch sein. Aber in seinem Job ist er wirklich verdammt gut.
Die Handlung konnte mich sofort überzeugen. Der Prolog, ich habe richtig gezittert als ich mit dem Buch begonnen habe. Es gibt sehr viel Spannung, Action.
Das Buch fesselt einem sofort, hat einige Überraschungen parat und man kommt einfach nicht dahinter. Ich habe es erst ziemlich am Ende gemerkt, wer es ist.
Mir gefällt die Dynamik und den Humor der Protagonisten sehr gut. Sind sehr authentisch und reagieren auch meiner Meinung nach sehr logisch, auch wenn ich als Leser mir schon denken konnte, dass es die falsche Entscheidung war.
Das Ende, wow das habe ich so nicht kommen gesehen. Und ich bin traurig, weil es schon zu Ende ist.


Cover
Diese Farbe und auch die Blumen sind wirklich sehr gut und passen zur Handlung.

Fazit
Dieses Buch konnte mich wirklich sofort überzeugen, auch wenn es nicht mein gewohnter Genre ist. Es ist verdammt spannend, man fiebert mit und es hat so starke Charaktere.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2021

Kannst du sie rechtzeitig finden? - spannend, verstörend und detailreich

0

Meine Meinung

Nachdem mich "Blind Date" schon so überzeugt hatte, musste ich auch dieses Buch der Autorin lesen.

Dankeschön an dieser Stelle an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

Cover ...

Meine Meinung

Nachdem mich "Blind Date" schon so überzeugt hatte, musste ich auch dieses Buch der Autorin lesen.

Dankeschön an dieser Stelle an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

Cover

Das Cover gefällt mir optisch total gut und die Blautöne passen farblich wirklich sehr. Auch hier könnte man eine einfache Liebesgeschichte erwarten, aber so ist das ja nicht. Blind Date und Cold Kiss sehen zusammen im Regal wirklich schön aus.

Geschichte

Ich habe diese Geschichte förmlich in mich aufgesogen, wie kann etwa so spannend und so verstörend gleichzeitig sein. Ich war so am mitfiebern und miträtseln, wer der Täter ist. Und mit dieser Auflösung am Ende hätte ich wohl niemals mitgerechnet. OMG, was für eine Wendung, ich komme noch immer gar nicht klar.

Protagonisten

Marlie würde alles für ihre Schwester tun und sogar den arroganten Kenai um Hilfe bitten. Ich mochte ihre ganze Art so gerne, sie hatte immer einen Spruch auf Lager und das gefiel mir so gut. Auch trotz ihrer Vergangenheit, versucht sie nach vorne zu blicken, obwohl sie für immer mit den Schmerzen klar kommen muss. So eine starke Protagonistin.

Kenai scheint zunächst eher ein Mann von der grummeligen und schnell genervten Sorte zu sein, der lieber alleine ist. Aber hinter seiner Fassade steckt so viel mehr. So ein toller Protagonist, der alles dafür tun würde, das die Wahrheit ans Licht kommt.

Marlie und Kenai mochte ich so gerne, die beiden haben es mir wirklich angetan. Mit ihrem ständigen Gestichel haben sie der Geschichte noch mal das Gewisse etwas verliehen. Und es war so unterhaltsam mit Ihnen. Wie sie während der Geschichte wachsen und sich näher kommen, einfach wundervoll.

Schreibstil

Dieser Schreibstil war der absolute Hammer. Wie kann man so bildhaft und detailreich Dinge beschreiben, das es einem sogar den Atem raubt. Ich fühlte mich auch so mit den Protagonisten verbunden, weil sie einfach so echt beschrieben wurden. Ich muss wirklich viel mehr von der Autorin lesen.

Fazit

Dieses Buch hat mich absolut umgehauen. So wahnsinnig fesselnd, mega gestört und äußerst fragwürdig, aber ich liebe es. Diese großartige Geschichte, diese wundervollen und authentischen Protagonisten und der wahnsinnig bildhafte Schreibstil. Ich bin echt begeistert und kann euch dieses Buch wirklich nur empfehlen.

Da war der erste Teil "Blind Date" ja mal gar nichts gegen. So detailreich wie hier die Tat beschrieben wurde, musste ich teilweise wirklich schlucken und hatte totale Gänsehaut. Man durfte nicht länger über das gelesene nachdenken, sonst wurde mir richtig schlecht. Aber es ist so gut gemacht, wirklich, man ist so in der Geschichte und so am mitraten.

Ich glaube dieses Genre aus Romance und Thriller ist voll meins. Es ist spannend und man kann so mitfiebern wer der Böse ist, aber auch eine Liebesgeschichte kommt nicht zu kurz.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2020

Thrill

0

Erneut hat Becca Foster mich mit ihrem Thrill absolut in den Bann gezogen und eine andersartige Form von Spannung dargestellt. Meiner Meinung nach ist in diesem Teil die Romantik zunächst etwas stärker ...

Erneut hat Becca Foster mich mit ihrem Thrill absolut in den Bann gezogen und eine andersartige Form von Spannung dargestellt. Meiner Meinung nach ist in diesem Teil die Romantik zunächst etwas stärker in den Hintergrund gerückt und dafür steht grauenhafte Pein im Vordergrund. Denn Marlie hat ihren persönlichen Albtraum bereits durchlebt und vor allem überlebt. Die seelischen und körperlichen Narben verblassen kaum und lassen immer wieder jeden qualvollen Augenblick Revue passieren.
Seither starren die Leute sie an wie ein Zootier und sie beginnt ihr Leben zu hassen. Als dann plötzlich ihre Schwester verschwindet schwappen die alten Erinnerungen über und Narben reißen noch weiter auf. Sie wendet sich schweren Herzens an Kenai, einen Privatdetektiv. Können Sie diesen Kampf gewinnen?
Ich muss zugeben über die ersten paar Kapitel war ich ein wenig skeptisch. Kenai war extrem ablehnend und Marlie einfach unglaublich verletzlich. Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass sich die Story so entwickelt wie man es erwarten würde. Doch ich wurde eindeutig eines Besseren belehrt. Diese Handlung hat mich komplett gefesselt und ich habe immer wieder alles in Frage gestellt. Die Zuspitzung auf die große Katastrophe hin ließ mir den Atem stocken und die Spannung machte mich wahnsinnig! Ich habe es so weggesuchtet und mehr als genossen, dass Mr. Eisklotz nach und nach auftaut. Der Plot hat mich mitgerissen und zum Schluss völlig überrumpelt wieder ausgespuckt. Die Wendungen sind beinahe unvorhersehbar und der reinste Nervenkitzel. Ich bin immer noch völlig geflasht und kann die Entwicklungen kaum fassen. Ein wahrer Albtraum! 😱

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere