Cover-Bild Sylter Blut

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 16.02.2018
  • ISBN: 9783746633893
Ben Kryst Tomasson

Sylter Blut

Kriminalroman
Mördersuche undercover.

Kari Blom kehrt auf Wunsch der Sylter Kollegen für einen neuen Undercover-Einsatz auf die Insel zurück: Eine Diebesbande raubt dort Villen aus und stiehlt wertvollen Schmuck – und plötzlich gibt es einen Toten. Eine heiße Spur führt zu einem Sicherheitsunternehmen, das die Objekte eigentlich schützen soll. Kari wird in das Familienunternehmen eingeschleust und stößt schon bald auf tiefe Konflikte unter den Mitarbeitern. Und auch privat gerät sie in eine Zwickmühle: Der attraktive Hauptkommissar Jonas Voss kennt nun Karis wahre Identität.

Gefährliche Ermittlungen mit der ungewöhnlichen Heldin Kari Blom.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2018

Mördersuche undercover - ein neuer Fall für Kari Blom

1 0

Mördersuche undercover - ein neuer Fall für Kari Blom

In seiner aktuellen Neuerscheinung „Sylter Blut“ konfrontiert Ben Kryst Tomasson seine schrulligen Häkelschwestern aus Sylt gleich zu Beginn mit einer ...

Mördersuche undercover - ein neuer Fall für Kari Blom

In seiner aktuellen Neuerscheinung „Sylter Blut“ konfrontiert Ben Kryst Tomasson seine schrulligen Häkelschwestern aus Sylt gleich zu Beginn mit einer Leiche. Nach einem Nachtausflug der begeisterten Hobby-Ornithologinnen Grethe Aldag, Alma Grieger, Marijke Meenken, Witta Claaßen und Fanny Riepenhusen stoßen die fünf sympathischen alten Damen in Fannys Villa auf Spuren eines Einbruchs und entdecken kurz darauf den Schauplatz eines Mordes. Der getötete Einbrecher entpuppt sich als Angestellter der Sicherheitsfirma „Sylt Guard“, einem Familienunternehmen, dessen Eigentümer Burkhard Sievert die Zügel fest in der Hand hält. Der charismatische Mann um die fünfzig wird von seinem jüngeren Bruder Clemens Sievert, seinen beiden Söhnen Leif und Bjarne sowie drei Angestellten, die nicht zur Familie gehören, unterstützt.

Im Zuge der sofort eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen wird unter anderem auch Kari Blom von ihrem Vorgesetzten Ole Lund zu einem weiteren Einsatz nach Sylt beordert. Die sportliche Polizistin und routinierte Undercover-Agentin soll in die Sicherheitsfirma eingeschleust werden, das Vertrauen der Vorgesetzten und Angestellten gewinnen, und die Hintergründe der Tat ans Licht bringen.

Ben Kryst Tomasson zeichnet in „Sylter Blut“ einen klassischen Mordfall, bei dem es zunächst um Einbruchsdiebstahl durch Manipulation von Alarmeinlagen und Videoüberwachung geht. Je tiefer man im Zuge der Ermittlungen jedoch in die Materie eintaucht, umso komplexer scheint dieser Fall zu werden. Nicht ist, wie es scheint, und auf irgendeine Art und Weise macht sich jede der handelnden Figuren verdächtig. Der Autor legt einige Fährten, die zu verfolgen ich als höchst anregend und interessant empfand. Der Handlung liegt ein hoher Spannungsfaktor zugrunde, der bis zuletzt aufrechterhalten wird. Eine kleine, zart angedeutete Liebesgeschichte sowie die grandiosen, humorvoll-schrägen Häkelschwestern, die Kari Blom nicht ohne Grund gerne auch als „Häkelmafia“ tituliert, runden diese einnehmende Kriminalgeschichte ab.

Die handelnden Figuren dieses Buches werden authentisch und vielschichtig dargestellt, wobei Karoline Dahl alias Kari Blom als Protagonistin die größte Aufmerksamkeit gilt. Die junge Polizistin liebt ihren Beruf über alles. Sie entpuppt sich als souveräne, professionell und geschickt agierende Ermittlerin, die in Notsituationen einen kühlen Kopf bewahrt, rasch handelt und instinktiv kluge Entscheidungen trifft. Karis Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizeistation Sylt gestaltet sich anfangs ein wenig schwierig. Mit Kriminalhauptkommissar Jonas Voss verbindet Kari nämlich mehr als nur freundschaftliche Gefühle, und bei beiden Ermittlern ist daher nun höchste Professionalität gefragt. Der Antagonist dieses Buches hält sich bis zuletzt verdeckt, und obgleich Ben Kryst Tomasson mir viele verschiedene Optionen anbot, bin ich ihm bei jeder einzelnen Fährte auf den Leim gegangen. Ich hatte bis zum Ende dieser Geschichte keine Ahnung von der Identität des Täters und ausnahmslos jeden verdächtigt. Die große Spannung wurde auf diese Weise für mich bis zum allerletzten Abschnitt aufrechterhalten.

Ein toller Schreibstil, ein anregender Plot, ausgefeilte Charaktere und ein durchgehend hoher Spannungsbogen sind die hauptsächlichen Merkmale dieses Buches, deren Protagonistin Kari Blom mir im Verlauf der Handlung ans Herz gewachsen ist. Ich bedanke mich beim Aufbau Verlag für dieses Rezensionsexemplar, das mir sehr anregende und unterhaltsame Lesestunden bereitet hat. Ich möchte nun mehr über die vorangehenden Fälle von Kari Blom und ihren Erlebnissen mit den sympathischen Häkelschwestern erfahren und werde mir aus diesem Grund auch die Vorgängerbände zu Gemüte führen. Vielen Dank für diese grandiose Neuentdeckung – ich werde den Autor Ben Kryst Tomasson auf jeden Fall im Auge behalten und hoffe auf weitere anregende Fälle mit Kari Blom.

Veröffentlicht am 16.02.2018

Sylt Guard

0 0

Mehrere Einbrüche verunsichern die Inselbewohner. Man könnte Sylt schon als ein lohnendes Pflaster für Einbrecher bezeichnen. Die Sicherheitsfirma Sylt Guard läuft deshalb sehr gut. Doch gerade auf deren ...

Mehrere Einbrüche verunsichern die Inselbewohner. Man könnte Sylt schon als ein lohnendes Pflaster für Einbrecher bezeichnen. Die Sicherheitsfirma Sylt Guard läuft deshalb sehr gut. Doch gerade auf deren Kunden scheinen es die Diebe abgesehen zu haben. Schließlich wird ein Mitarbeiter der Firma tot in dem Haus einer Kundin aufgefunden. Es scheint so als habe er die Einbrüche begangen, schließlich saß er ja an der Quelle sämtlicher Informationen über die Alarmanlagen. Wer aber soll ihn erschossen haben? Hatte er einen Komplizen? Die Sylter Polizei beginnt mit ihren Untersuchungen. Und eine Kollegin vom LKA Kiel wird under cover in die Sicherheitsfirma eingeschleust.

In diesem dritten Band um die LKA Ermittlerin Kari Blom und Hauptkommissar Jonas Voss erfährt der Kommissar endlich von der wahren Identität Karis. Noch immer fühlt er sich zu der jungen Frau hingezogen. Dass sie eine Kollegin ist, macht die Sache allerdings nicht einfacher, eher im Gegenteil. Und auch die Aufklärung der Einbruchserie erweist sich als kompliziert. Zwar hat Sylt Guard nicht viele Mitarbeiter, aber es ist für niemanden ein Motiv erkennbar. Die meisten Angestellten gehören zur Familie des Inhabers und die können ja nicht von den Einbrüchen profitieren wollen.

Kari Blom und Jonas Voss bilden ein sympathisches Team, auch wenn sie nicht wirklich gemeinsam ermitteln können. Es darf ja niemand erfahren, dass sie sich kennen. Und so halten sie sich meist an unterschiedlichen Schauplätzen auf. Doch bei den seltenen Treffen entstehen prickelnde Situationen zwischen den beiden. Besteht eine Möglichkeit, dass sie ihren Gefühlen nachgeben und eine gemeinsame Zukunft haben. Das muss offen bleiben, denn gerade hier ergibt sich der Reiz dieser Reihe. Es prickelt und knistert und bleibt doch in der Schwebe. Hinzu kommt noch ein verzwickter Fall, in dem ein Knäuel unterschiedlichster Beziehungen zwischen den Arbeitnehmern von Sylt Guard entwirrt werden muss, um dem Täter näher zu kommen.