Cover-Bild Die Tochter des Präsidenten
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

23,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 07.06.2021
  • ISBN: 9783749902507
Bill Clinton, James Patterson

Die Tochter des Präsidenten

Thriller
Wulf Bergner (Übersetzer)

Der neue atemberaubende Thriller von Bill Clinton und James Patterson

Die Familie des Ex-Präsidenten und Navy SEAL Matthew Keating steht auf der Todesliste eines der weltweit gefährlichsten Terroristen. Nachdem eine gescheiterte Militäraktion in Libyen ihn seine zweite Amtszeit gekostet hat, lebt er nun mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter im ländlichen New Hampshire. Alles, was er will, ist, mit seiner Familie ein ruhiges, anonymes Leben zu führen. Als seine Tochter entführt wird, helfen ihm jedoch nicht seine politischen Verbindungen oder die Macht, die er als Präsident hatte, seine Familie zu schützen, sondern sein hartes SEAL-Training. Kann er seine Tochter vor den Terroristen in Sicherheit bringen, bevor es zu spät ist?

»Ich hatte mir nie erträumt, ein Buch mit einem Meistererzähler wie James Patterson zu schreiben – geschweige denn ein zweites! Ich war so dankbar für den Erfolg des ersten Romans, und ich könnte mir vorstellen, dass Leserinnen und Leser heute Die Tochter des Präsidenten vielleicht ebenso gerne lesen, wie ich daran gearbeitet habe.« Bill Clinton

Pressestimmen für The President is Missing:

»Patterson weiß, wie man literarisch Spannung erzeugt, Clinton hat exklusives Wissen über die Abläufe im Weißen Haus und einen einmaligen Einblick in die Seele eines Präsidenten.«
Der Spiegel

»Ein großer Roman.«
New York Times

»The President Is Missing hat alle Zutaten für einen politischen Thriller erster Güteklasse.«
dpa

»Bill Clintons Politthriller-Debüt ist patriotisch, staatstragend.«
Deutschlandfunk Kultur

»Unterhaltsam, spannend und sehr präsidential.«
ZDF

»Tadelloser Plot, präziser Stil.«
Sunday Times

»‘Die Tochter des Präsidenten‘ ist ein gründlich konstruierter und routiniert erzählter Thriller, dem man die Erfahrung eines der meistgelesenen Autoren aller Zeiten anmerkt.« Johannes Baumstuhl, Galore, 09.06.2021

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.06.2021

fesselnder Politthriller

0

Ex-Präsident Matthew Keating hatte sich nach einer gescheiterten Militäraktion in Libyen, bei dem der Terrorist Asim al-Aschid getötet werden sollte, öffentlich entschuldigt. Anstatt Asim al-Aschid selbst, ...

Ex-Präsident Matthew Keating hatte sich nach einer gescheiterten Militäraktion in Libyen, bei dem der Terrorist Asim al-Aschid getötet werden sollte, öffentlich entschuldigt. Anstatt Asim al-Aschid selbst, wurde dessen Frau und Töchter getötet. Diese gescheiterte Aktion sowie die Entschuldigung kostete ihn die Wiederwahl, so dass er jetzt als Ex-Präsident im ländlichen New Hampshire lebt. Zwei Jahre sind vergangen, seine Tochter Mel ist inzwischen 19 und hat ihren ersten Freund. Als sie mit Tim zu einem Ausflug in die Berge aufbricht, wird sie von Asim al-Aschid und seinen Leuten gekidnappt...
Die Story behandelt ein aktuelles Thema, sie kommt authentisch rüber und wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Als Leser hat man eine allumfassende Sicht, sowohl die des Präsidierten, der aktuellen Präsidentin der USA, Keatings Tochter Mel und die von Asim al-Aschid.
Der Schreibstil ist klasse, lässt sich schon flüssig lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich fand die Story sehr spannend, sie ist gespickt mit vielen Details aus dem Leben eines Ex-Präsidenten, sei es der Personenschutz,  oder die vielen Verbindungen, die Keating immer noch hat und Gefallen, die er einfordern kann. Ebenso interessant ist die politische Brisanz, auch  die Einflussnahme Chinas in dem Konflikt. Man merkt, dass bei diesem Buch viel Insiderwissen eingeflossen ist, was diese Story sehr realistisch macht. Die Spannung ist hoch, es gibt viel Action, die Handlung lief bildlich vor meinem inneren Auge ab. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

Vertraue nie den Falschen

0

Im libyschen Bergland sucht eine Einheit der Seals einen brutalen und verbrecherischen Terroristen. Der Einsatz mißlingt, Frau und Töchter dieses Mörders werden getötet. Der damalige amerikanische Präsident ...

Im libyschen Bergland sucht eine Einheit der Seals einen brutalen und verbrecherischen Terroristen. Der Einsatz mißlingt, Frau und Töchter dieses Mörders werden getötet. Der damalige amerikanische Präsident Keating übernimmt die Verantwortung. Seit diesem Zeitpunkt lauert Asim al-Aschid auf Rache und lässt die Tochter von Keating, die nach dessen Abwahl nicht mehr unter Personenschutz steht, entführen.
Faktenreich, mit vielen technischen Details, werden die Vorgänge beschrieben. Teilweise als Überblick, teilweise in Protokollform aus der Sicht des Ex-Präsidenten. Auch Mels Gedanken werden anschaulich geschildert. Das macht es spannend, der Leser ist mitten im Geschehen. Werden wirklich alle Anstrengungen unternommen, Mel zu befreien? Wer es noch immer nicht wahr haben wollte: Politik ist ein schmutziges Geschäft. Kalkül, Berechnung, Machtkämpfe - all das wird aufgezeigt. Es geht um die Sicherheit und Terrorismusabwehr in einem Staat, in dem einige Politiker vorrangig um eigene Interessen kämpfen.
Eine andere Ebene zeigt ein interessantes Geflecht der Interessen der USA, Libyens und Chinas.
Manchmal braucht es Menschen, die unsinnige Befehle umgehen, die in Wildwest-Manier agieren. Und manchmal haben sie damit Erfolg.
Bill Clinton ( ja, DER Bill Clinton) und James Patterson haben einen spannenden und dramatischen Thriller geschrieben, detailreich, voller Action, packend. Absolut empfehlenswert.
Herausgegeben von HarperCollins.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2021

Die Suche nach der Tochter

0

Diesen Monat ist der neue Thriller von Bill Clinton in Zusammenarbeit mit James Patterson entstanden. Es wird spannend! Die Familie des Ex-Präsidenten namens Matthew Keating sowie er selbst stehen auf ...

Diesen Monat ist der neue Thriller von Bill Clinton in Zusammenarbeit mit James Patterson entstanden. Es wird spannend! Die Familie des Ex-Präsidenten namens Matthew Keating sowie er selbst stehen auf der Todesliste von gefährlichen Terroristen. Auch wenn sie sicher im ländlichen New Hampshire anonym wohnen, ist die Gefahr groß. Und dann wird eines Tages seine Tochter bei einem Spaziergang entführt. Schnell versucht Matthew seine alten politischen Freunde um Hilfe zu bitten - vergebens. Sein hartes SEAL-Training soll ihm helfen, seine Tochter wiederzubekommen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

In dieses Buch bin ich trotz vielen unterschiedlichen Erzählperspektiven gut eingestiegen. Dabei wird der Plot aus zahlreichen unterschiedlichen Perspektiven geschildert. Chinesen, die Terroristen, Matthews oder die Sicht von der Tochter des Ex-Präsidenten - alle waren klar voneinander getrennt, da die Autoren auch vor jedem Kapitel vermerken, wer spricht. Dies fand ich total gelungen, da man auch jeden individuellen Handlungsstrang gut voneinander trennen konnte. Zudem gefiel mir Mels Handlungssicht am besten, da ich bei ihr am meisten mitfiebern konnte. Ihre Ängste und ihre Situation wurden realisitisch und spannend erzählt. Aber auch Matthews Gefühle als Vater werden hervorragend übergebracht. Ein Vater, der auf sich alleine gestellt ist, um seine Tochter zu retten. Man ist als Leser einfach zu 100% mitten im Gefecht!

In diesem Thriller liegt eindeutig der Schwerpunkt auf der Politik. Deswegen kann man hier an dieser Stelle sagen, dass trotz actionreichen Szenen, es ein reiner politischer Thriller ist, welcher besonders politischen Intrigen, Machtkämpfe und Reichtum thematisiert. Sehr interessant fand ich, inwiefern jeder der (politischen) Figuren ein individuelles Ziel verfolgt. Auch wenn es an manchen Stellen für mich zu politisch wurde, kommt es oft zu brenzligen Situationen, die ich mit viel Interesse verfolgt habe. Aber auf der anderen Seite gibt es auch Protokollauszüge und Kapitel, welche für ein wenige ruhige Momente sorgen. Ein ausgewogenes Verhältnis, welches mir gut gefallen hat.


Fazit: Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass mich der neue Thriller von Clinton und Patterson gut unterhalten hat. Es liegt ein spannender Plot mit einem politischen Schwerpunkt vor, welchen man als Leser auch aufgrund verschiedenen Erzählperspektiven gut verfolgen konnte. Besonders Matthews und Mels Sicht sorgen für Gänsehaut-Momente!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere