Cover-Bild When Katie met Cassidy
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783423437301
Camille Perri

When Katie met Cassidy

Roman
Barbara König (Übersetzer)

Und plötzlich ist es Liebe

Von einem Tag auf den anderen ist es aus – Paul, der Lebensgefährte der 28-jährigen Katie Daniels, verlässt sie für ihre beste Freundin. Doch es hilft nichts, Katie hat sich in ihrem Job als junge Anwältin in einer angesagten New Yorker Anwaltsfirma zu beweisen, und so muss sie am Tag nach der Trennung mitten rein in wichtige Verhandlungen … mit der auf den ersten Blick unglaublich toughen Gegnerin namens Cassidy Price.

Cassidy trägt maßgeschneiderte Anzüge, die niemals auch nur eine Falte haben. Sie ist als eiskalte Juristin bekannt und bei ihren Freundinnen außerdem berüchtigt für ihre Liste an belanglosen Affären. Bis Cassidy auf Katie trifft und sich zum ersten Mal richtig verliebt …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.09.2020

When Katie met Cassidy

0

Auf den ersten Seiten wusste ich noch nicht so recht, wo die Reise hingeht, muss aber gestehen, das der Klappentext für mich viel stärker klang, als die Geschichte selbst.

When Katie met Cassidy. Katie ...

Auf den ersten Seiten wusste ich noch nicht so recht, wo die Reise hingeht, muss aber gestehen, das der Klappentext für mich viel stärker klang, als die Geschichte selbst.

When Katie met Cassidy. Katie trifft ziemlich schnell auf Cassidy, die sich überraschend als Frau herausstellt, ziemlich männlich auftritt. Das erste Treffen geschäftlich bleibt wie vermutet nicht das Letzte. Schon am selben Abend treffen Katie und Cassidy erneut aufeinander und merken beide, dass ihre gemeinsame Geschichte erst startet.

Katie, vom Lande, lieb und gerade von ihrem Verlobten verlassen. Bei diesen Infos bleibt es zunächst. Sie will nicht alleine sein.

Cassidy, eine toughe Frau, die sich nimmt, was sie will. Sie spürt, dass Katie keine einmalige Eroberung sein wird. Etwas ganz neues für sie.

Ich hatte die Story ziemlich schnell durch, was vielleicht auch daran lag, das sie sehr oberflächlich gehalten ist.

Obwohl man die Gefühlwelt beider Protagonisten kennenlernt, war es seicht. Man wurde im weiteren Verlauf mit nichts unerwartetem überrascht, aber gerne gelesen habe ich es trotzdem. Es ist eine schöne Geschichte, die zeigt, Liebe kennt keine Grenzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2020

Zwei Frauen und die verrückte Gefühlswelt

0

Meine Meinung

Mir persönlich hat das Buch When Katie met Cassidy von Camille Perri sehr gut gefallen.
Eine Roman, der sich um die Liebe dreht, doch anders als man erwarten würde geht es hierbei um zwei ...

Meine Meinung

Mir persönlich hat das Buch When Katie met Cassidy von Camille Perri sehr gut gefallen.
Eine Roman, der sich um die Liebe dreht, doch anders als man erwarten würde geht es hierbei um zwei Frauen und nicht die typische Frau Mann Beziehung. Ich mochte beide Protagonisten sehr. Katie, die von Ihren Verlobten verlassen wird und das ausgerechnet auch noch wegen Ihrer besten Freundin und Cassidy, die knallharte Anwältin.

Die erste Begegnung zwischen Katie und Cassidy wirft Cassidy aus der Bahn. Die die immer für eine kurze Nummer zu haben ist verliebt sich in Katie. Doch Katie steht auf Männer und nicht auf Frauen. Doch zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft, die Katie zeigt, wer sie wirklich ist. Frei und sie selbst nimmt Sie ihr Leben in die Hand.

Einfühlsam und voller Abenteuer, lernt man die beiden Kennen und auch den üblen Club in den Cassidy Katie mitnimmt. Der Schreibstil des Buches ist super leicht und schön flüssig, so dass man den Roman auch leider viel zu schnell durchgelesen hat. Ich mochte die etwas andere Art von Roman und ich werde sicherlich weitere Bücher von Camille Perri lesen, auch wenn die Geschichte nicht unbedingt mit viel Tiefgang auftrumpfen kann.

Erschienen ist das Buch mit 272 Seiten am 22.05.2020 in der dtv Verlagsgesellschaft.

Fazit

Ein tolles Buch für zwischendurch. Wirklichen Tiefgang darf man hierbei jedoch nicht erwarten. Dennoch sehr lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2020

Als Unterhaltung für zwischendurch ganz nett

0

Der Schreibstil von Camille Perri ist leicht und flüssig zu lesen. Ich kam schnell rein ist geschehen, auch wenn mich einige doppelte Rückblicke verwirrt haben.
Das Buch umfasst 26 Kapitel plus Epilog. ...

Der Schreibstil von Camille Perri ist leicht und flüssig zu lesen. Ich kam schnell rein ist geschehen, auch wenn mich einige doppelte Rückblicke verwirrt haben.
Das Buch umfasst 26 Kapitel plus Epilog.

Katie und Cassidy sind sehr verschieden, aber jede auf ihre Art sympatisch. Leider konnte ich keine allzu tiefe Beziehung zu den Charakteren aufbauen, was schade ist, da ist meiner Meinung nach noch viel Luft nach oben.

Auch die Story fand ich eher flach und sehr vorhersehbar. Daher leider nur 3 Sterne von mir. Als Unterhaltung für zwischendurch ganz nett.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Ein eher blasses Buch

0

Klappentext:
Und plötzlich ist es Liebe

Von einem Tag auf den anderen ist es aus – Paul, der Lebensgefährte der 28-jährigen Katie Daniels, verlässt sie für ihre beste Freundin. Doch es hilft nichts, ...

Klappentext:
Und plötzlich ist es Liebe

Von einem Tag auf den anderen ist es aus – Paul, der Lebensgefährte der 28-jährigen Katie Daniels, verlässt sie für ihre beste Freundin. Doch es hilft nichts, Katie hat sich in ihrem Job als junge Anwältin in einer angesagten New Yorker Anwaltsfirma zu beweisen, und so muss sie am Tag nach der Trennung mitten rein in wichtige Verhandlungen … mit der auf den ersten Blick unglaublich toughen Gegnerin namens Cassidy Price.

Cassidy trägt maßgeschneiderte Anzüge, die niemals auch nur eine Falte haben. Sie ist als eiskalte Juristin bekannt und bei ihren Freundinnen außerdem berüchtigt für ihre Liste an belanglosen Affären. Bis Cassidy auf Katie trifft und sich zum ersten Mal richtig verliebt …

Meinung:
Mir hat das Cover direkt richtig gut gefallen und da ich GayRomance auch ganz gerne mal lese, wollte ich mich jetzt auch auf eine lesbische Beziehung bzw. eine Geschichte dazu einlassen.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht mal genau sagen kann, wie ich das Buch fand. Die Charaktere hatten Tiefe, aber auch irgendwie nicht. Es gab Sexstellen, aber irgendwie auch nicht.
Was es aber definitiv war: Eine Suche nach sich selbst, das Infragestellen, wer man ist und wer man sein will.

Cassidy und Katie sind 2 vollkommen verschiedene Typen Frau. Cassidy ist gut aussehend, wirkt aber eher männlich, was auch Katie beim ersten Aufeinandertreffen direkt feststellt. Katie ist eher weiblich und sehr verunsichert, da ihr Ex sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Und in diesem Chaos trifft sie in Verhandlungen auf Cassidy und irgendwie sind beide direkt voneinander fasziniert.
Nur brauchen beide um sich darauf einzulassen, da Katie keine Ahnung hat, ob sie auf Frauen steht oder nicht und Cassidy einfach nicht auf Beziehungen steht.

Auch gibt es weitere Charaktere, die wir in diesem Buch kennenlernen, alle haben eine interessante Geschichte, aber auch hier fehlt mir ein wenig der Feinschliff.

Der Schreibstil war sehr flüssig und ich habe das Buch innerhalb weniger Tage gelesen.

Leider konnte es mich insgesamt aber nicht überzeugen und ich hätte mir einfach ein paar mehr Seiten gewünscht, um die Charaktere noch ein wenig besser kennenzulernen. Es ging mir einfach alles zu schnell.

Vielen Dank an Bold und an Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2020

Gesellschaftskritisches LGBTQ+ Buch

0

Klappentext: Und plötzlich ist es Liebe
Von einem Tag auf den anderen ist es aus – Paul, der Lebensgefährte der 28-jährigen Katie Daniels, verlässt sie für ihre beste Freundin. Doch es hilft nichts, Katie ...

Klappentext: Und plötzlich ist es Liebe
Von einem Tag auf den anderen ist es aus – Paul, der Lebensgefährte der 28-jährigen Katie Daniels, verlässt sie für ihre beste Freundin. Doch es hilft nichts, Katie hat sich in ihrem Job als junge Anwältin in einer angesagten New Yorker Anwaltsfirma zu beweisen, und so muss sie am Tag nach der Trennung mitten rein in wichtige Verhandlungen … mit der auf den ersten Blick unglaublich toughen Gegnerin namens Cassidy Price.
Cassidy trägt maßgeschneiderte Anzüge, die niemals auch nur eine Falte haben. Sie ist als eiskalte Juristin bekannt und bei ihren Freundinnen außerdem berüchtigt für ihre Liste an belanglosen Affären. Bis Cassidy auf Katie trifft und sich zum ersten Mal richtig verliebt …
Ich muss zugeben, dass ich wirklich sehr sehr lange über dieses Buch nachgedacht habe. Ich musste die Geschichte und vor allem die Art und Weise wie die Autorin alles verpackt hat einfach einige Tage auf mich wirken lassen. Ich kann schonmal vorwegnehmen, dass es sich bei „When Katie met Cassidy“ um ein Buch handelt, welches bewusst provoziert und damit zum Nachdenken anregt.
Katie und Cassidy sind beide im gleichen Business unterwegs. Was das Geschäftliche angeht sind beide relativ erfolgreich, selbstbewusst und tough. Insgesamt könnten sie aber nicht unterschiedlicher sein. Katie ist in einem sehr behüteten Elternhaus aufgewachsen und hat zum Teil sehr konservative Ansichten. Cassidy hingegen lebt ihr Leben und ihr sind die gesellschaftlichen Normen und Werte nicht so wichtig wie Katie.
Mit Katie Daniels hat die Autorin eine für den Leser sehr provokative und zum Teil auch widersprüchliche Protagonistin erschaffen. Zu Beginn des Buches bin ich mit Katie gar nicht warm geworden. Sie vertritt enorme Stereotypen und die Aussagen, die sie trifft, sind sehr kontrovers und haben teilweise mein Weltbild zerstört. Als kleines Beispiel eine Aussage von Katie über Cassidy, als sie sie zum ersten Mal sieht. „Würde sie ihr Haar länger wachsen lassen und femininere Kleidung tragen wie Katie, wäre sie eine attraktive Frau“ als könnte man mit kurzen Haaren oder einem maskulineren Erscheinungsbild nicht attraktiv sein?!? Diese Aussage ist noch eine von Katies harmloseren, für mich aber dennoch unmöglich. Schlimmer wird das Ganze dann, als sie ihre Ansicht auf Lesben oder Homosexuelle mitteilt. Die Autorin verarbeitet mit Katie sämtliche Stereotypen und Vorurteile, die man als homosexuelle Frau zu hören bekommt. Katie hatte Potential sich zu entwickeln, was die letztendlich auch irgendwie getan hat. Aber ich hätte mir bei ihr eine stärkere Erkenntnis gewünscht, dass ihre anfänglichen Denkmuster unangemessen waren.
Cassidy hat mir im Gegensatz zu Katie sofort gefallen und ich habe sie wirklich in mein Herz geschlossen. Sie ist ein unglaublich offener und freundlicher Mensch, der im Laufe des Buches merkt, was ihr wirklich fehlt, und zwar Liebe und Geborgenheit. Ich mag es sehr, wenn starke Frauen auch ihre weiche Seite zulassen und das ist bei Cassidy der Fall. Mit Cassidy als Charakter werden vor allem Probleme des Alltags von maskulineren Frauen aufgezeigt. Es gibt beispielsweise eine Situation, in der Cassidy von einem Mann nur mit „Er“ oder „Ihm“ angesprochen wird, obwohl sie eine Frau ist.
Die Story an sich konnte mich wirklich fesseln. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Obwohl ziemlich absehbar war, was passieren wird, wollte ich die ganze Zeit weiterlesen. Ich war wirklich regelrecht gefesselt. Das Setting war sehr ansprechend und der Freundeskreis rund um Cassidy einfach nur toll.
Wie zu Beginn schon erwähnt habe ich sehr lange über das Buch nachgedacht. Ich hatte einen innerlichen Konflikt, ob ich das ganze nun positiv oder negativ Bewerten soll. Schlussendlich bin ich aber doch zu dem Entschluss gekommen, dass dieses Buch gelungen ist und vor allem wichtige Themen anspricht. Die Autorin hat unter anderem einen Bachelor in Gender Studies und ich finde sie baut ihr wissen sehr gut ins Buch ein. Katie wurde von der Autorin bewusst so provokant dargestellt, um den Leser darauf aufmerksam zu machen, dass dieses stereotype Denken nicht angemessen ist. Ich selbst habe mich schon fast getriggert gefühlt, von Katies Aussagen und ihrem Verhalten. Sie bring das gesellschaftliche Denken, welches es der LGBTQ+ Community immer noch so schwer macht genau auf den Punkt.
Wer noch nicht so viele Berührungspunkte mit LGBTQ+ Büchern oder der Community hatte, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Es zeigt auf sehr schockierende Art und Weise mit welchen Vorurteilen und alltäglichen Problemen Menschen der Community zu tun haben und regt auf jeden Fall zum Nachdenken an.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere