Cover-Bild Royal Blue
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.03.2020
  • ISBN: 9783426458594
Casey McQuiston

Royal Blue

Roman
Hannah Brosch (Übersetzer)

Was wäre, wenn … Liebe die Welt verändern könnte?
Der Kronprinz und der Sohn der Präsidentin:
»Eine ›royal romance‹ wie ein Feuerwerk, in die du dich immer wieder Hals über Kopf verlieben möchtest.«
Entertainment Weekly

Als seine Mutter zur ersten Präsidentin der USA gewählt wird, wird Alex Claremont-Diaz über Nacht zum Liebling der Nation: attraktiv, charismatisch, clever – ein Marketingtraum für das weiße Haus. Nur auf diplomatischer Ebene hapert es bei Alex leider ein wenig. Bei einem Staatsbesuch in England eskaliert Alexʼ schwelender Streit mit dem britischen Thronfolger Prinz Henry. Als die Medien davon Wind bekommen, verschlechtern sich die Beziehungen zwischen den USA und England rapide. Zur Schadensbegrenzung sollen die beiden jungen Männer medienwirksam ihre Versöhnung vortäuschen.
Doch was, wenn Alex und Henry dabei feststellen, dass zwischen ihnen eine Anziehung existiert, die über eine Freundschaft weit hinausgeht?
Plötzlich steht nicht nur die Wiederwahl von Alexʼ Mutter auf dem Spiel …

Die amerikanische Journalistin und Autorin Casey McQuiston hat mit »Red, White & Royal Blue« die Bestseller-Listen in den USA im Sturm erobert. Ihre Liebesgeschichte um Alex, den Sohn der amerikanischen Präsidentin, und Prinz Henry ist zu Herzen gehend romantisch und sprüht nur so vor positiver Energie.

»Es ist einfach großartig, in der Welt dieses Buches zu leben und sich vorzustellen, dass sie Wirklichkeit wird.« Vogue

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.04.2020

Authentische und ehrliche Geschichte

0

Meine Meinung zum Buch


Obwohl das Cover ziemlich unscheinbar ist, gefällt es mir trotzdem sehr gut. Es ist kein klassisches Jugendbuch Cover und ist dennoch auf eine andere Art ein Blickfang. Die Schrift ...

Meine Meinung zum Buch


Obwohl das Cover ziemlich unscheinbar ist, gefällt es mir trotzdem sehr gut. Es ist kein klassisches Jugendbuch Cover und ist dennoch auf eine andere Art ein Blickfang. Die Schrift ist durch die Größe ein absoluter Eyecatcher und hebt sich auf dem bunten Hintergrund sehr hervor. Auch durch seine Schlichtheit ist es sehr hübsch.
Der Schreibstil hat mir am Anfang ein paar Probleme bereitet, da ich mit der Sichtweise Schwierigkeiten hatte. Nach einigen Seiten war aber voll drinnen und habe mich sofort in Alex und den Schlagabtausch mit seinen Lieben verguckt.
Seine Gedanken, Worte und Taten waren absolut realistisch und nachvollziehbar, weswegen er mir auch sofort ans Herz gewachsen ist. Sein Schmerz und auch seine Zweifel waren so gut beschrieben, dass ich es total mitgefühlt habe.
Was ich aber am besten fand war, dass Alex und Henry beide über sich hinaus gewachsen sind. Beide sind im Umgang miteinander erwachsener geworden und haben sich selbst viel besser kennengelernt. Und dabei haben sie nichts von ihrer Liebenswürdigkeit eingebüßt. Auch Henry hat sich mit seiner wundervollen Art sofort einen Platz in meinem Herzen erschlichen. Die beiden als Team haben sich so gut getan, obwohl ihnen so viele Steine in den Weg geworfen worden.
Der ganze Verlauf des Buches war eine Achterbahnfahrt der Gefühle, bei der man auch über sich selbst nachdenkt. Toll fand ich außerdem, dass der ganze politische Aspekt super behandelt wurde und man auch da immer einen Einblick bekommen hat. Es ging also nicht nur um die Liebesgeschichte (die aber so wundervoll und zuckersüß war), sondern um die Gesellschaft. Dieses Buch sollte auf Grund der Kernaussage und zeitgemäßen Situation jeder gelesen habe.
Das Ende wurde sehr gut beschrieben und jeder Charakter hatte noch einmal seinen großen Auftritt. Henry und Alex haben gekämpft und sind sich trotzdem treu geblieben. Die komplette Mithilfe aus dem Umfeld war einfach ein toller Familienzusammenhalt und jede Seite hat mir unglaublich viel bedeutet.


Fazit


Obwohl das Cover recht schlicht ist, befindet sich im Inneren eine unglaublich wundervolle aber auch sehr wichtige Geschichte von zwei Männern, die es verdient haben glücklich zu sein. Da beide Protagonisten so unglaublich sympathisch und echt waren, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und war ein wenig traurig als es schon vorbei war. Ich habe noch nie eine so bewegende und aussagekräftige LGBTQ Geschichte gelesen. Wer auf tiefgründige Charaktere mit einem wunderbaren Sinn für Humor steht und außerdem noch eine interessante Story lesen will, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Von mir gibt es ganz klar eine Leseempfehlung mit vielen Ausrufezeichen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere