Cover-Bild Der böse Mann: Thriller
(55)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Kafel Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 05.07.2021
  • ISBN: 9783944676319
Catherine Shepherd

Der böse Mann: Thriller

Er will dich und nichts kann ihn aufhalten...

Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2021

Der böse Mann

0

Wieder ein Thriller von Cahtherine Shepherd, der einem den Schlaf raubt. Laura Kern ist inzwischen mit Taylor liiert und genießt die Zweisamkeit, als sie zu einem neuen Mordfall gerufen wird. Eine junge ...

Wieder ein Thriller von Cahtherine Shepherd, der einem den Schlaf raubt. Laura Kern ist inzwischen mit Taylor liiert und genießt die Zweisamkeit, als sie zu einem neuen Mordfall gerufen wird. Eine junge Frau wird tot aufgefunden, um den Hals einen rostigen Stacheldraht und auf einem Papiertuch ists mit Nagellack geschrieben: Nummer 002. Die Frau hat eine Tätowierung und sie muß vor ihrem Tod gefoltert worden sein. Im Prolog lesen wir von einer Frau, dier nach einer Autopanne von einem Taxifahrer geholfen wird. Aber dies ist entpuppt sich als Trugschluß. Er bringt sie in ein einsames Haus,, wo sie um ihr Leben bangen muß. Und dann wird eine weitere Leiche gefunden, ebenfalls tatowiert, ebenfalls ein Papiertuch mit der Nummer 003 mit Nagellack geschrieben. Nun ist Laura und ihrem Team klar, dass es sich um einen Serienmörder handelt. Er ist immer einen Schritt voraus und scheint ehr intelligent zu sein. Die Shepherd bringt uns immer wieder auf eine falsche Fährte. Es gibt in dem Buch so viele verdächtige Personen, die als Täter un Frage kommen würden und ein jeder von hnen verhält sich sehr auffällig. Dann wird ein kleines Mädchen vermißt und Laura wird an ihre Entführung mit 11 Jahren erinnert. Die Autorin versteht es vorzüglich, den Spannungsbogen in die Höhe zu treiben. Bei jedem Kapitel das endet, kann man nicht aufhören zu lesen, denn man möchte wissen, wie es weitergeht. Ganz besonders gut finde ich, dass die Ermittler und ihr Privatleben hier nicht zu kurz kommen,. Sei es Max, Taylor, der IT-Experte. Alle sind keine Supermenschen sondern haben menschliche Schwächen. Die Bücher der Shephherd sind gut zu lesen, die Schrift hat gerade die richtige Größe. Ich muß staunen, was der Autorin alles einfällt, um dieseThriller so spannend und perfekt zu machen. Das Cover ist wieder perfekt gelungen. Ein Vogel sitzt zwischenStacheldraht und der Titel ist mit rot geschrieben, die Farbe läuft an den Buchstaben aus. Es erinnert an fließendes Blut. Ich bin wie immer von diesen Büchern mehr als begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2021

Spannung pur

0


Inhalt:
Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer ...


Inhalt:
Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

Meine Meinung:
Auch dieses Buch von Cathrine Shepherd konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung ist bereits ab der ersten Seite extrem hoch und steigert sich bis zum Ende immer weiter. Immer wieder wird man auf falsche Fährten gelenkt und immer wieder zerstreuen sich die Verdachtsmomente dann doch wieder.
Die beiden Hauptprotagonisten sind mir ja bereits aus den Vorgänger Büchern bekannt und sind mir mittlerweile wirklich ans Herz gewachsen. Denn auch diesmal kommt das Privatleben der beiden nicht zu kurz. Das gefällt mir ganz besonders, wenn ich viele Informationen zum Privatleben bekomme. So werden die Ermittler greifbarer und man bekommt eine gewisse Nähe.
Die Beschreibung der einzelnen Tatorte ist auch diesmal an Grausamkeit kaum zu überbieten und im Grunde genommen nichts für schwache Nerven. Aber das ist die Handschrift der Autorin, die in ihren Büchern nichts beschönigt und letztendlich auch den wahren Täter erst am Ende des Buches präsentiert.
Ich freue mich auf weitere Bücher mit Max, Laura und Taylor.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.08.2021

Spannung auf der Überholspur

0

Was ist wenn deine eigene Vergangenheit dich wieder einholt und du das Böse, welches dirket vor dir steht nicht erkennst?

Laura ist leidenschaftliche Polizistin und wid zu einen Mordfall hinzugezogen.

An ...

Was ist wenn deine eigene Vergangenheit dich wieder einholt und du das Böse, welches dirket vor dir steht nicht erkennst?

Laura ist leidenschaftliche Polizistin und wid zu einen Mordfall hinzugezogen.

An einen Seeufer wird eine junge Blondine gefunden, welche einen Stacheldraht um den Hals geschnürt hat. Dazu eine Nachricht des Mörders.

»Ich bin die Zweite«. Doch wer und wo ist die Erste? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und damit hat erst das perfide Spiel des Serienmörders begonnen.


Laura und ihre Kollegen ermitteln in jede Richtung und können scheinbar recht schnellden Täter finden. Doch was ist wenn der wahre Täter sie an der Nase herumführt und sein eigentliches Ziel eine ganz besondere Frau ist, an der er sich rechen will?


Ctherine Shepherd schafft es einfach, dass man schon nach den ersten Seiten tief ins Geschehen versunken ist und dabei jeder der einzelnen Figuren so authentisch sind, dass die Story schon fast real erscheint. Und damit baut man schnell eine Bindung zu Laura auf und entwickelt eben auch Wut auf den Täter. Solche Emotionen kann C.Shepherd mit diesen Thriller nahezu mit einer Leichtigkeit erzeugen. Man taucht ein in diese Abgründe des Mordens und voller Spannung.

Dazu wirkt es nie langatmig oder gar zäh. Man fliegt förmlich hindurch und dabei tappt man leider immer wieder im Dunkeln, denn immer wieder gibt es Wendungen. Dabei fügt sich alles sehr harmonisch ein, so dass die Story eben nicht unlogisch oder gar gestellt wirkt.

Es macht einfach Spaß Teil der polizeilichen Ermittlungen zu sein und auch Teil der verdrehten Psyche des Täters.

Defintiv zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2021

Gnadenlos und schockierend

0

☞Catherine Sheperd - der Böse Mann
~•~
Vorweg: Um diesen Thriller lesen zu können, ist es nicht notwendig die anderen Teile gelesen zu haben.
((Ich habe es nicht gemacht, aber persönlich finde ich es ...

☞Catherine Sheperd - der Böse Mann
~•~
Vorweg: Um diesen Thriller lesen zu können, ist es nicht notwendig die anderen Teile gelesen zu haben.
((Ich habe es nicht gemacht, aber persönlich finde ich es schon besser, damit es nicht so „Mittendrin“ startet und man auch die Charaktere von beginn an kennenlernt.
(Also meine WuLi ist angestiegen, ich möchte die anderen Teile jetzt auch lesen :D))

Ermittlern Laura hat mit diesem Fall mehr zu tun als vorher gedacht.

Abgrundtief böse und unberechenbar gnadenlos vollzieht der Täter seine Morde:
Frauen, die mit Stacheldraht erdrosselt vorgefunden werden.
➡️Ich möchte euch nicht Zuviel vorwegnehmen, lest es am besten selbst👹☺️
~
👹Fazit👹
Wow! Ein Thriller so wie ich ihn mag!
Die Autorin ist zurecht beliebt und hat sich einen Namen gemacht =)
Ich habe dieses Buch an 2 Abenden durchgelesen.😲

Toll fand ich, das man mitraten konnte und selbst sich als Ermittler üben konnte.
Man wurde immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt. Immer dann, wenn man dachte, man wüsste wer der grausame Täter ist, drehte sich das Blatt. (War kurz vorm Verrückt werden, da die Spannung immer weiter stieg)

Der Schreibstil war flüssig und rasant sodass kein Spannungsabbruch bestand .
Die Charaktere waren gut beschrieben und konnte sie mir als „echte Menschen“ sehr gut vorstellen.
Ein tolles, Facettenreiches Ermittlungsteam das sich sehr gut ergänzte und zusammenpasste.
Es wurde abwechselnd aus der Sichtweise des Täters und der Ermittler gerschrieben

Dieses Buch war zu keinem Zeitpunkt „langweilig“ . Es passierte immer etwas und so raste ich nur so durch die Seiten.
Sensationell sich diese Geschichte auszudenken und so zu Papier zu bringen.
Es war einfach perfekt, Gnadenlos, Schockierend und Grauenvoll und für jeden Thriller Fan genau das richtige <3

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2021

Spannung mit Laura Kern

0

Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche ...

Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen. (Kurzbeschreibung vom Buch)

Ich kenne schon viele Bücher der Autorin und nach mit der Spezialermittlerin Laura Kern, für mich ist aber dieses das überraschende Buch. Warum werde ich euch nicht sagen, sonst wäre ja die Spannung schon kleiner. Der Schreibstil ist wie immer sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind alle gut und flüssig dargestellt. Die Spannung fängt gleich wieder von Anfang an, eine Frauenleiche wird mit einem Zettel gefunden. Auf dem Zettel steht "ich bin die zweite", wo ist nur die erste? Fragen über Fragen, so dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen kann. Aber trotzdem schafft es die Autorin die Spannung noch bis zum Ende noch zu steigern.

Es ist wieder ein toller und spannender Thriller von der Autorin, dem man nur empfehlen kann. Jetzt kann ich euch nur viel Spaß beim Lesen wünschen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere