Cover-Bild Perfekt für dich
(36)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Schneiderbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 05.06.2019
  • ISBN: 9783505142758
Chantal Schreiber

Perfekt für dich

Kim ist dreizehn, steht auf Fußball und schwärmt für Danny – das coole Mathegenie aus der Oberstufe! Perfekt, findet Kim, denn Mathe ist ihr schwächstes Fach und sie braucht dringend Nachhilfe. Kims Mutter hat allerdings ganz andere Pläne und so wird ihre Nachhilfelehrerin die zuverlässige Mila, die Kim schon mal aus Prinzip nicht leiden kann. Das Fußballcamp in den Ferien steht auf dem Spiel, also muss sie wohl oder übel mit der Streberin zusammenarbeiten. Aber alle ihre Probleme werden zur Nebensache, als sich für Kim die Chance ergibt, ihren großen Schwarm Danny doch noch auf sich aufmerksam zu machen – und dafür geht sie auf volles Risiko ...
Mit Witz und Tempo erzählte Geschichte für Mädchen ab 12 über Freundschaft und die erste Liebe.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2020

Schwärmerei mit Hindernissen

0

Perfekt für dich von Chantal Schreiber

Die Autorin hat es wirklich super geschafft das Thema der Verliebtheit bei weiblichen Teenagern festzuhalten.
Kim ist in einen älteren Jungen aus ihrer Schule verknallt. ...

Perfekt für dich von Chantal Schreiber

Die Autorin hat es wirklich super geschafft das Thema der Verliebtheit bei weiblichen Teenagern festzuhalten.
Kim ist in einen älteren Jungen aus ihrer Schule verknallt. In ihrer Verliebtheit bekommt sie aber nicht so richtig mit was für tolle Dinge um sie herum passieren.
Wenn man das Buch als Erwachsener liest kann man sich durchaus denken was passieren wird, als Teenie jedoch denke ich das es sehr spannend und aufregend was Kim so passiert.
Die Familienthematik und die coole Oma finde ich auch super aufgegriffen.
Und wie überall im Leben ist am Ende sogar ein Lerneffekt mit eingebaut.
Ich finde das Buch gut geschrieben, es ist leicht und einfach verständlich. Auch die Abschnitte mit den Nachrichten sind schön dargestellt. Wie im heutigen Leben halt. Alles in allem ein schönes Buch zum mietfiebern und hineinversetzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2019

erste Mal verliebt

0

Die dreizehnjährige Kim kämpft sich in Mathe mehr recht als schlecht hindurch. Sie benötigt dringend Nachhilfe und hat bereits das Mathegenie aus der Oberstufe, Danny, im Sinn. So kann sie ihrem Schwarm ...

Die dreizehnjährige Kim kämpft sich in Mathe mehr recht als schlecht hindurch. Sie benötigt dringend Nachhilfe und hat bereits das Mathegenie aus der Oberstufe, Danny, im Sinn. So kann sie ihrem Schwarm näherkommen. Doch ihre Mutter war bereits selbst tätig und wenn Kim ihr Fußballcamp in den Ferien besuchen möchte, hat sie sich zu fügen. Der Unterricht wird ausgerechnet von der langweiligen Streberin Mila gegeben.
Die Pubertät, das erste Mal verliebt, Schwierigkeiten in der Schule und mit den Eltern, nicht so recht wissen, was man eigentlich will. Alles typische Probleme von Teenagern. Der Schreibstil ist locker lesbar, die Handlung für mich nicht differenziert genug.

Veröffentlicht am 04.09.2019

Erst auf den zweiten Blick perfekt

0

Kim ist 13 und schwärmt für Danny. Der ist nicht nur älter und sieht umwerfend aus, sondern ist auch noch ein absolutes Mathegenie. Da Kim dringend Nachhilfe benötigt und ihre Eltern in den Ferien weg ...

Kim ist 13 und schwärmt für Danny. Der ist nicht nur älter und sieht umwerfend aus, sondern ist auch noch ein absolutes Mathegenie. Da Kim dringend Nachhilfe benötigt und ihre Eltern in den Ferien weg sind, steht ihr Plan schnell fest. Sie engagiert Danny als Nachhilfelehrer und hat auch schon eine Vorstellung davon, wie sie ihm näher kommen kann. Den Plan hat sie jedoch ohne ihre Eltern gemacht, denn diese engagieren kurzerhand die zuverlässige Mila und drohen Kim damit, ihr heißgeliebtes Fussballcamp zu streichen, falls es zu Problemen kommen sollte. Ganz so leicht gibt Kim jedoch nicht auf und hat aufgrund dessen, in ihren Ferien, mit einigen unerwarteten Problemen zu kämpfen.

Meine Meinung:
Das Cover sieht toll aus und passt perfekt zu einem Buch für Teenager. Der Schreibstil ist einfach gehalten und ist meiner Meinung nach sowohl perfekt für Teenager, als auch Erwachsene geeignet.
Die Charaktere sind super ausgearbeitet und agieren absolut realitätsnah, wodurch man sich unglaublich gut in sie hineinversetzen kann. Junge Leser können sich mit vielen Dingen des Buches identifizieren und auch wir Erwachsene haben unsere früheren Teenager-Ichs in Kim wiedererkannt.
Der Witz kommt ebenso wenig zu kurz, wie die ernsten Themen und Werte, die mehr oder weniger nebenbei vermittelt werden.
Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und war für mich eine tolle Sommerlektüre.

Fazit:
Tolles Jugendbuch, welches, mit jeder Menge Witz, tolle Werte vermittelt.
Klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 04.09.2019

Ehrlich für junge Mädchen

0

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Kim ist dreizehndreiviertel! und schön ewig in Danny verliebt. Nun steht ihr Plan für den Sommer, Mathenachhilfe bei Danny und dafür sorgen, dass er sich auch in die ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Kim ist dreizehndreiviertel! und schön ewig in Danny verliebt. Nun steht ihr Plan für den Sommer, Mathenachhilfe bei Danny und dafür sorgen, dass er sich auch in die verliebt.
Nun hat ihre Mutter aber andere Pläne, sie hat eine Mathenachhilfelehrerin beauftragt und wenn Kim nicht mitmacht kann sie das Fußballcamp vergessen.
Also nimmt Kim bei Mila Nachhilfe, ist im Fußballcamp und lernt dort nicht nur Nana kennen, die perfekt für ihren Bruder wäre ...

Meine Meinung:
Eine lockere, unterhaltsame und total ehrlich Geschichte für junge Mädchen. Ich hatte teilweiße das Gefühl die Autorin hat bei uns gelauscht.
Kim kommt sehr sympathisch bei mir an, ist kaum zickig, da habe ich schon andere erlebt. Auch die anderen Jugendlichen scheine nicht von der nervigen Sorte zu sein. Am liebsten mag ich Lego, ein toller Junge. Und Oma Bine, so eine Oma braucht jedes Kind.
Die Erzählung ist abwechslungsreich, unterhaltsam und total authentisch. Einfach tolle, ehrliche Unterhaltung für junge Mädchen, aber auch für ältere. Und als Mama hatte ich auch meine Freude am Buch

Veröffentlicht am 04.09.2019

Kim und die Tücken des Teenagerseins

0

Kim ist dreizehn Jahre und aufgrund ihrer schlechten Mathenote soll sie in den Ferien Nachhilfe erhalten. Kim hat da auch schon einen Jungen, den sie aus der Ferne anhimmelt, ins Auge gefasst. ...

Kim ist dreizehn Jahre und aufgrund ihrer schlechten Mathenote soll sie in den Ferien Nachhilfe erhalten. Kim hat da auch schon einen Jungen, den sie aus der Ferne anhimmelt, ins Auge gefasst. Sie hat die Rechnung jedoch ohne ihre Mutter gemacht, denn die hat schon eine andere Nachhilfelehrerin aufgetan. Kim versucht alles, um der Nachhilfelehrerin das Leben schwer zu machen, jedoch könnte sie damit ihr Fußballcamp aufs Spiel setzen, was ihr große Freude bereitet. Dort gibt es auch einen echt witzigen, schlagfertigen Jungen dazu eine großartige, sympathische Trainerin. Nicht zur vergessen neben Kims Psychologeneltern, sind auch ihr Bruder und ihre Oma - beide äußerst liebenswert.
Mir hat dieses Buch hervorragend gefallen, denn nicht nur dreizehnjährige Mädchen, werden sich teilweise wiedererkennen sondern auch die anderen Figuren sind so lebensnah gezeichnet, dass das Lesen fast jedem eine Freude bereiten dürfte. Es gibt wunderbare Dialoge und einiges zu lernen - außer Mathe. Es geht um Freundschaft, verliebt sein und u. a. auch um die Erkenntnis, dass manches anders ist, als es auf den ersten Blick scheint.
Geniale Geschichte - sprachlich und inhaltlich gut ausgearbeitet!