Cover-Bild Am liebsten barfuß
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 364
  • Ersterscheinung: 11.05.2020
  • ISBN: 9783347058590
Chris Livina

Am liebsten barfuß

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2020

Ein berührender Roman

0

Chris Livina erzählt in ihrem Roman „am liebsten barfuß“ die Geschichte von den Teens Lin und Joel, die bereits in jungen Jahren viel erlebt haben, was sie nachhaltig geprägt hat. Finden sie dennoch zueinander? ...

Chris Livina erzählt in ihrem Roman „am liebsten barfuß“ die Geschichte von den Teens Lin und Joel, die bereits in jungen Jahren viel erlebt haben, was sie nachhaltig geprägt hat. Finden sie dennoch zueinander? Verständnis, Vertrauen, Liebe, Rückschläge und Überraschungen. All das wartet in diesem Buch auf den Leser.
Die Charaktere sind hervorragend beschrieben und man begleitet sie gerne auf ihrem Weg. Das Buch erzählt die Geschichte einer Zeitspanne von drei Jahren und in der Zeit passiert so einiges bei den beiden. Sehr realitätsnah wird über Familienzusammenhalt und auch Familienprobleme gesprochen.
Ich war von Anfang an von diesem Buch in den Bann gezogen und konnte dem angenehmen Schreibstil der Autorin gut folgen. Besonders möchte ich das schöne Cover und den liebevoll gestalteten Buchsatz hervorheben. Das Buch ist ein wahrer Lesegenuss!
Ich spreche eine Leseempfehlung mit Happy-End-Garantie aus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.06.2020

Rezension Am liebsten Barfuß

0

Rezension

(unbezahlte Werbung)

Am liebsten Barfuß
Chris Livina

Hauptfiguren:
Joel: zieht nach Wrestlington, sieht seinem Casanova Vater sehr ähnlich, verliebt sich in Lin.
Lin: 15 Jahre alt, lebt mit ...

Rezension

(unbezahlte Werbung)

Am liebsten Barfuß
Chris Livina

Hauptfiguren:
Joel: zieht nach Wrestlington, sieht seinem Casanova Vater sehr ähnlich, verliebt sich in Lin.
Lin: 15 Jahre alt, lebt mit ihrem Vater In Wrestlington, verliebt sich in Joel.

Cover:
Ein farblich abgestimmtes Cover, mit zwei Personen die auf dem Rücken liegen, von dennen man nur die Füße sieht. Mir hat das Cover gleich sehr zugesagt.

Meinung:
Danke an Chris Livina für das Leseexemplar. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen und ist sehr emotional geschrieben. Lin finde ich eine tapfere junge Frau, die sich trotz ihrem Schicksal nicht unter bekommen lässt. Joel ist der mutige Beschützer, der für Lin da ist und auf sie aufpasst. Während der Geschichte häufen sich die Fragen, was es sehr spannend macht, da man seine Antworten haben möchte. Für mich macht das Buch so interessant da es in der Erzähl perspektive geschrieben ist und trotzdem sehr emotional rüber kommt. Für mich ein absolutes muss zu lesen und bekommt von mir auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.
Deshalb gebe ich Lin & Joel 5/5 Sterne und freue mich jetzt schon auf Band 2

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

Eine jugendliche Verliebtheit, die zu einer großen Liebe wird.

0

Meine Meinung

Die Autorin Chris Livina lässt uns über einen Zeitraum von drei Jahren teilhaben am Leben von Linnéa und ihrem Vater Pat und dem Campingplatz. Und auch das Leben von Joel und seiner leicht ...

Meine Meinung

Die Autorin Chris Livina lässt uns über einen Zeitraum von drei Jahren teilhaben am Leben von Linnéa und ihrem Vater Pat und dem Campingplatz. Und auch das Leben von Joel und seiner leicht chaotischen Mutter Teresa im Kapitänshaus wird durchleuchtet.

Wir dürfen das erste Verliebtsein begleiten und spüren noch mal die Schmetterlinge im Bauch. Auch erfahren wir, wie wichtig Vertrauen ist und wie schön es ist, eine Schulter zum Anlehnen zu haben. Liebe, Überraschungen und auch Eifersucht begleiten uns bei der jungen Liebe von Joel und Lin.

Joel ist auch für Teresa eine große Stütze, es liegt schon viel Verantwortung auf seinen jungen Schultern, aber Joel ist ein reifer Jugendlicher, der eine schnelle Auffassungsgabe hat.

Lin ist 24/7 für ihren alkoholabhängigen Vater Pat da. Sie macht alles für ihn und bleibt dabei etwas auf der Strecke. Marjam, die Nachbarin, kümmert sich seit dem Tod von Linnéas Mutter immer wieder um Lin.

>> Wenn Kinder sich verlieben, ist ihre Liebe leicht wie Pusteblumensamen und jedes Schirmchen trägt die Hoffnung, dass sie sich als Erwachsene wiederfinden.<< aus am liebsten barfuß

Am liebsten barfuß von Chris Livina bekommt von mir 4,5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐aufgerundet auf 5 und eine Leseempfehlung. Die Autorin hat einen leichten und angenehmen Schreibstil.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Ein berührender Young Adult Roman

0

„Am liebsten barfuß“ ist der Debütroman von Chris Livina, die ich bei der Entstehung ihres Buchbabys schon eine Weile begleiten durfte.
Daher ist mir der Young Adult Roman, der von Lin und Joel handelt, ...

„Am liebsten barfuß“ ist der Debütroman von Chris Livina, die ich bei der Entstehung ihres Buchbabys schon eine Weile begleiten durfte.
Daher ist mir der Young Adult Roman, der von Lin und Joel handelt, sehr ans Herz gewachsen.

Doch worum geht es in der Geschichte eigentlich. Lin betreibt mit ihrem Vater einen Campingplatz, doch seit ihre Mutter vor vielen Jahren starb, hat der Vater die Kontrolle über sein Leben verloren und vernachlässigt daher seine Tochter. Auch Joel ist ohne einen zweiten Elternteil aufgewachsen, weshalb seiner Mutter nie das Geld ausreichte, um dem Jungen ein stabiles Leben zu bieten.
Doch wie das Leben so spielt, treffen die beiden eines Tages aufeinander und verlieben sich. Obwohl sie sich im jungen Teenager-Alter kennenlernen, bauen sie eine sehr innige Beziehung auf und helfen sich gegenseitig, ihre tief sitzenden Wunden zu heilen. Es scheint, als könnte ihre Liebe nichts erschüttern. Doch als der wahnsinnig attraktive Joel immer mehr in die Intrigen der anderen Mädchen seiner Schule gerät, werden die beiden auf eine harte Probe gestellt.

All dies spielt sich über einen Zeitraum von mehreren Jahren ab, wodurch Lin und Joel genug Zeit gegeben wurde, an den Problemen des Erwachsenwerdens zu reifen und am Ende als starke Persönlichkeiten daraus hervorzugehen. Die Abenteuer, die sie gemeinsam erleben sind unglaublich süß erzählt und erinnern einen wieder daran, wie es war, die erste Liebe zu erleben. Lin ist trotz ihrer harten Vergangenheit eine ganz wundervolle Person und Joel ist natürlich einfach der Frauenschwarm - egal ob jung oder alt - und das nicht nur wegen seines guten Aussehens, sondern auch wegen seines Charmes und seines schönen Charakters. Manchmal wurde er mir jedoch fast ein bisschen zu sehr in den Himmel gelobt. Etwas weniger Verweise auf seine hohe Begehrtheit wären auch ausreichend gewesen, um ihn dennoch umwerfend zu finden.
Auch die übrigen Charaktere sind authentisch und gut ausgearbeitet; so wie zum Beispiel Tessa, die quirlige Mutter von Joel, die mit ihrem italienischen Temperament einfach alles erreichen kann.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und gut zu lesen. Die Geschichte selbst wird überwiegend aus den Perspektiven von Lin und Joel erzählt, gelegentlich finden sich kurze Einwürfe aus anderen Sichtweisen. Natürlich eröffnet das nochmal einen genaueren Blick auf sämtliche Ereignisse, ist aber für meinen persönlichen Geschmack nicht nötig.

Zuletzt möchte ich noch das traumhafte Cover erwähnen, was einfach perfekt zum Roman passt, Inhalte davon aufgreift und Frische und Leichtigkeit versprüht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

Ein super süsser Young Adult Roman

0

Das Cover ist einfach ein Traum. Ich liebe es!

Lin und Joel haben beide einen schweren Start ins Leben.
Lin's Vater kommt mit dem Tod seiner Frau nicht zurecht und es scheint als würde sein ganzes Leben ...

Das Cover ist einfach ein Traum. Ich liebe es!

Lin und Joel haben beide einen schweren Start ins Leben.
Lin's Vater kommt mit dem Tod seiner Frau nicht zurecht und es scheint als würde sein ganzes Leben entgleiten. Die kleine Lin wird sehr früh in das alltägliche Geschehen involviert und muss ihrem Vater auf dem Camping helfen. Sie steht hinter der Rezeption, zeigt den Gästen ihre Plätze und sucht tagsüber wenn sie "frei" hat nach vergessenen Heringen.
Obwohl sie es mit ihrem Vater Pat, dem "versoffenen Sack", nicht einfach hat, ist ihre Liebe zu ihm ungebrochen.

Joel muss mit seiner Mutter Teresa von einem Ort zum nächsten ziehen, weil das Geld oftmals nicht reicht für die Miete und die Vermieter irgendwann keinen Aufschub mehr machen können/wollen.
Als Joel's Vater starb, vermachte er ihm und seiner Mutter sein Kapitänshaus in Wrestlington. Die beiden hoffen, dass dies der letzte Umzug ist und sie nun endlich ankommen und durchatmen können.

Lin und Joel begegnen sich zum ersten Mal beim Zaun des Campingplatzes, wo sie ihr Fahrrad vergessen hat.
Er war gerade dabei, das Pedal und den Ständer zu reparieren als Lin schreiend angerannt kam, in der Angst, er will ihr das Fahrrad stehlen.

Die zwei freunden sich an und erleben vieles gemeinsam.

Als Pat eines Abends ausrastete, flieht Lin zu Marjam, der besten Freundin ihrer verstorbenen Mutter. Gemeinsam suchten sie nach einer Lösung und entscheiden, dass Lin vorübergehend bei Joel und Teresa im Kapitänshaus wohnen kann.
Von da an sind sie unzertrennlich und verbringen fast jede Minute gemeinsam. Doch leider ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen.

In der Schule bekommt Joel immer mehr Aufmerksamkeit von den Mädchen - er hat das attraktive Aussehen seines Vaters geerbt. Joel geniesst die Aufmerksamkeit nicht. Es ist ihm unangenehm und er ist genervt, dass die anderen Mädels hinter seinem Rücken tuschelten und ihn pausenlos anstarren. Manche Mädels sind so dreist und bieten ihm sogar Geld an für gewünschte Aktionen. Joel gibt ihnen einen Korb nach dem anderen. Er will mit diesen verrückten Weiber nichts zu tun haben, denn Joel hat nur Augen für sein Mädchen - Lin.

In einem unaufmerksamen Moment passiert ein trauriges Ereignis und Joel braucht dringend Geld. Er willigt ein, für 500$ einige Fotos mit Lexa zu machen, in denen sie aussehen wie ein verliebtes Paar.

Als Lin die Fotos auf Social Media sieht, bricht ihre Welt zusammen. Ist ihre Liebe stark genug um das zu überstehen?

Charakter:
Joel ist voller Leben und hat eine blühende Fantasie. Er lebt nach den Worten "Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst". Und so begann er, Menschen die Hilfe nötig hatten, zu untersützen. Sei es einer alten Frau beim Müllentsorgen, einem schreienden Kind, dem Fensterputzer... Joel geht sehr aufmerksam durchs leben.
Lin ist eine Kämpferin und obwohl sie ohne Liebe und unter sehr schwierigen Verhältnissen aufwachsen musste, ist sie ein unglaublich herzliches Mädchen und auf dem richtigen Weg.
Auch Marjam und Teresa habe ich sehr ins Herz geschlossen.

Meine Meinung:
Die Geschichte hat mich in meine Jugendzeit versetzt und ich hatte unglaublich viele "Oooooh wie Süss"- Momente.
Es war sehr schön zu sehen wie sich Lin und Joel kennenlernten und die Liebe mit der Zeit wie eine Pflanze heran wuchs und stärker wurde. Chris hat einen leichten und verständlichen Schreibstil. Manchmal fehlte es etwas an Spannung und doch habe ich das Buch super gern gelesen. Es ist ein Wohlfühlbuch zum Entspannen und ohne viel Drama. Ich genoss es sehr, mir einmal keine Gedanken zu machen über die Handlungen und Gedanken der Protas und das es hauptsächlich sehr harmonisch war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere