Cover-Bild Kinder backen mit Christina
(46)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

26,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 08.07.2020
  • ISBN: 9783706626798
Christina Bauer

Kinder backen mit Christina

Leben, entdecken, kosten, spielen, Spaß haben. 30 einfache Rezepte, die ganz sicher gelingen, und viele spannende Geschichten rund um den Bauernhof!
Dieses Buch wird klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

SCHNEEBESEN- UND MEHLNASENALARM! 30 SUPEREINFACHE REZEPTE ZUM BACKEN FÜR UND MIT KINDERN
Backen mit Kindern - das ist MEHL AUF NASENSPITZEN verteilen & ein bisschen TEIG AUS DER SCHÜSSEL STIBITZEN, Zeitverbringen & heimlich Schokostreusel verputzen! Christina Bauer hat mit ihren BEIDEN KIDS MAGDALENA UND THOMAS neue und vor allem EINFACHE REZEPTE ausprobiert und aufgeschrieben - für Brot, SÜSSE LECKEREIEN und KLEINE SNACKS, die dann auch ganz sicher im Bauch landen. Weil sie sensationell schmecken, zum Anbeißen ausschauen (Stichwort: Laugenigel und freche Müsliriegel), GESUND sind und vor allem: weil die KINDER SELBST MITGEBACKEN haben. Den Teig gerührt und geknetet, die Eier aufgeschlagen und die fertigen Brötchen in beliebig viele Körner getaucht. Die Teigstränge zu knuffigen Hasen geformt oder Würstchen auf Spieße gefädelt und in eine knusprige Brothülle gewickelt.

REZEPTE FÜR DEN OSTERHASEN UND WIRKLICH JEDE ANDERE FETE
Supercool, wenn sich solch selbst gemachte Karottenbrötchen in der JAUSENBOX wiederfinden oder der Schokoladekuchenzug bei der nächsten KINDERGEBURTSTAGSPARTY für ausgelassene Stimmung sorgt. Der Osterhase wird mit einem Nestchen aus Hefeteig überrascht, damit er auch ganz sicher viele Eier versteckt, die Gäste zu WEIHNACHTEN mit rot funkelnden Stern-Keksen. Alle Rezepte sind so leicht nachzubacken, dass sie größere Kinder schon (fast) alleine zubereiten können. Für die kleinen gibt es klarerweise auch immer was zu tun: TEIGE KNETEN UND AUSROLLEN, KEKSE AUSSTECHEN UND MUFFINS ODER CAKE POPS DEKORIEREN. Und dann natürlich: in die noch lauwarmen Cookies und Frühstücksbrötchen schnell hineinbeißen!

WIE ENTSTEHT EIN EI? WOHER KOMMT DIE MILCH? UND WAS LÄSST DEN TEIG EIGENTLICH SO SCHNELL WACHSEN?
Ganz nebenbei LERNEN DIE KINDER, wie sich LEBENSMITTEL ANFÜHLEN, was man aus Grundzutaten alles machen kann und WIE WERTVOLL MILCH, MEHL UND BROTGEWÜRZE sind. Und dass sich in einem kleinen Würfel Hefe Millionen von Lebewesen tummeln. Denn Christina präsentiert nicht nur 30 Rezepte zum Backen mit und für Kinder, sondern LÄSST UNS AN IHRER WELT AM BAUERNHOF TEILHABEN - und an allem, was dazugehört. Wie ist es, jeden Tag GEMEINSAM MIT DEN TIEREN aufzustehen? Woher kommt die Milch für den Kakao zum Frühstücksbrot, wie kann man Joghurt fürs Müsli selber machen und warum schmeckt der Kuchen mit SELBST GEERNTETEN ERDBEEREN um Welten besser? Ein Buch zum NACHLESEN UND NACHBACKEN, randvoll mit wunderbaren Rezepten fürs ganze Jahr und jede Back-Gelegenheit. Und mit Geschichten und Fotos von Christinas Bauernhof, die so echt sind, dass man das FRISCHE HEU und die DUFTENDEN VOLLKORNBRÖTCHEN fast riechen kann.

- Challenge accepted: KINDER AM NACHMITTAG BESCHÄFTIGEN und KÖSTLICHKEITEN AUS DEM OFEN HOLEN, die grandios ausschauen und gleichzeitig KLEIN UND GROSS SCHMECKEN? Mit diesen einfachen Rezepten gelingt’s bestimmt!
- REZEPTE FÜR ALLES, WAS RUND UMS JAHR ANFÄLLT: Kindergeburtstage & Ostern, Ausflüge & Weihnachten - und natürlich den ganz normalen Wahnsinn, ähm Alltag
- IN CHRISTINAS BAUERNHOFWELT EINTAUCHEN und herausfinden, was in den Backzutaten steckt: Woher kommt die MILCH? Woraus besteht ein EI? Und wie wird Futter für die FLAUSCHIGE SCHAFHERDE hergestellt?
- mit VIELEN TIPPS VON CHRISTINA, damit das Backen allen Spaß macht

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.07.2020

Mehr als ein Backbuch

0

Nicht von dem Titel irritieren lassen, man muss sich keine Kinder backen (auch wenn sich das vielleicht einige wünschen). 30 einfache Rezepte, die quasi mit Gelinggarantie versehen sind, die ansprechende ...

Nicht von dem Titel irritieren lassen, man muss sich keine Kinder backen (auch wenn sich das vielleicht einige wünschen). 30 einfache Rezepte, die quasi mit Gelinggarantie versehen sind, die ansprechende Namen wie Turboschnecken-Biskuitroulade oder Igelbande erhalten haben und Ergebnisse, die einen dazu noch in großformatigen bunten Fotos anlachen, versprechen neben dem Backspaß auch anschließend schmackhafte Leckereien. Da möchte man doch sofort loslegen.

Aber halt! Bevor es an den Mixer geht, befassen wir uns erstmal mit den Zutaten. In sehr ansprechender und kindgerechter Form gibt’s einige wissenswerte und interessante Informationen z. B. zu Getreide, Milch und deren weitere Verarbeitung. Mit den Experimentier-Tipps können die Kinder die Theorie mit praktischen Erfahrungen verknüpfen.

Nach Berücksichtigung der Tipps zur Vorbereitung damit anschließend auch alles glatt läuft, muss man sich nur noch für ein Rezept entscheiden und auf geht’s. Die von mir ausprobierten Rezepte haben alle auf Anhieb geklappt und es hat auch geschmeckt. Lediglich die Backzeiten musste ich etwas verkürzen, aber das ist ja von Ofen zu Ofen unterschiedlich.

Die letzten Seiten sind dem Bauernhof und seinen Tieren gewidmet. Christina gewährt uns einen tiefen Einblick in das Leben und die Arbeit der Menschen auf einem Bauernhof. Auch dieses Kapitel ist für Kinder sehr ansprechend gestaltet und vermittelt wieviel Arbeit in den einzelnen Lebensmitteln steckt.

Mir persönlich gefallen an diesem Buch eigentlich die Kapitel rund um die Zutaten und dem Leben auf dem Bauernhof besser als die Rezepte (lach). Aber für Kinder sind auch die Rezepte toll, denn man braucht wenig Zutaten, die Herstellung ist einfach und gut erklärt. Und das wichtigste: nach relativer kurzer Zeit gibt’s ein schmackhaftes Ergebnis. Und weil das Buch von Anfang bis Ende für gut befunden wurde, gibt es fünf satte Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Ein Leben auf dem Bauernhof!

0

In dem Kochbuch von Christina Bauer, bekommen die Kinder einen guten Überblick, woher die Lebensmittel kommen und wie man sie verarbeitet. Ebenso erfahren sie etwas über das Leben auf dem Bauernhof.

Das ...

In dem Kochbuch von Christina Bauer, bekommen die Kinder einen guten Überblick, woher die Lebensmittel kommen und wie man sie verarbeitet. Ebenso erfahren sie etwas über das Leben auf dem Bauernhof.

Das Cover des Buches, ist schön gestaltet und ansprechend. Mir persönlich gefällt das es ein Hardcover ist, so fällt es nicht wieder zusammen, wenn man es aufgeschlagen hat. Die Seiten kann man sich mit 2 Bändern (Blau/Rot) markieren.

Vorne im Buch ist ein Register angelegt, wo man einen Überblick vom Buch bekommt. In dem Buch befinden sich 30 Rezepte, diese sind unterteilt in Frühling/Sommer/Herbst/Winter. Dazu gibt es passende Rezeptideen.

Die Rezepte sind gut gegliedert und eine Zutatenliste ist ebenfalls dabei.

Im hinteren Teil des Buches geht es um das Leben auf dem Bauernhof. Dieser Teil ist sehr schön und verständlich für die Kinder gestaltet.





  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Sehr gelungenes Buch über Lebensmittel, deren Herkunft und Verarbeitung zu leckeren Backwaren

0

Dieses Buch ist viel mehr, als ein schlichtes Backbuch. Es erklärt den Kindern alles rund um das Backen, aber auch den Bauernhof und alles, was dort das Jahr über los ist. Tiere und Pflanzen spielen da ...

Dieses Buch ist viel mehr, als ein schlichtes Backbuch. Es erklärt den Kindern alles rund um das Backen, aber auch den Bauernhof und alles, was dort das Jahr über los ist. Tiere und Pflanzen spielen da natürlich eine große Rolle. Lebendig erzählt und mit tollen Fotos unterstützt, lernen so auch Stadtkinder das Landleben kennen. Das finde ich wunderbar, denn nicht jedes Kind hat das Glück, Landwirtschaft in der Nähe zu haben, schon gar nicht die mit artgerechter Tierhaltung.

So besteht die Hälfte des Buches aus Lesestoff. Doch das ist keine Kritik meinerseits, denn man weiß ja, dass sich im Buch 30 Rezepte finden, die sozusagen kindgerecht aufgearbeitet sind. Bei fast zweihundert Seiten ist es dann klar, dass Christina Bauer den Leser auch auf eine kleine Reise mitnimmt. Mir gefällt das! Die Kinder erfahren viel über Lebensmittel, bekommen Tipps und Tricks gezeigt und erfahren auch, wie sie beispielsweise Butter selbst herstellen können. Statt erfundene Geschichten gibt es spannende Geschichten rund um das, was die Kinder tagtäglich auf dem Tisch haben. Besser geht es kaum!

Die Rezepte selbst sind sehr gut ausgewählt und quasi querbeet durch die Küche. Es wird nicht ausschließlich gebacken, auch Marmelade wird gekocht, Popcorn gemacht, Eis gezaubert, Joghurt bereitet. Alles in Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die gut zu verstehen sind, eben auch und gerade für Kinder. Ganz klar, dass dennoch ein Erwachsener dabei sein muss! Die Zutaten sind für meine Begriffe leicht zu bekommen. Manche Rezepte erfordern ein bisschen Geschick. Doch im Grunde ist es ja nicht wirklich schlimm, wenn die Igelchen, Nikolause oder anderes Gebäck nicht wie aus dem Backbuch aussehen, sondern ihren eigenen Charakter haben.

Christina, Magdalena und Thomas Bauer sind die Stars des Buches. Man merkt Mutter und Kindern an, wie viel Spaß sie haben. Genau diese Freude sollen alle nacherleben können und ich bin mir sicher, das ist machbar. So bringt man die Kids dazu, über die Lebensmittel und deren Herstellung nachzudenken, und damit auch, nachhaltiger und umweltbewusster zu leben. Finde ich super! Genau deshalb bekommt dieses Buch auch die vollen fünf Sterne, obwohl der Titel nicht unbedingt aussagt, was das Buch in sich hat!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 18.07.2020

Wunderschön

0

„ Kinder backen mit Christina“ von Christina Bauer.

Inhaltsangabe übernommen:
Eier aufschlagen, Mehl auf Nasenspitze verteilen, heimlich Schokostreusel stibitzen und ganz fest kneten und rühren: Backen ...

„ Kinder backen mit Christina“ von Christina Bauer.

Inhaltsangabe übernommen:
Eier aufschlagen, Mehl auf Nasenspitze verteilen, heimlich Schokostreusel stibitzen und ganz fest kneten und rühren: Backen mit Kindern macht einfach Spaß.
Christina Bauer hat mit ihren beiden Kids Magdalena und Thomas 30 supereinfache Rezepte ausprobiert und aufgeschrieben – für herzhafte Brötchen, süße Leckereien und gesunde Snacks, die dann auch ganz sicher im Bauch landen. Weil sie extrem gut schmecken, zum Anbeißen ausschauen und vor allem ; weil die Kinder selber mitgebacken haben. Die Teigstränge zu knuffigen Hasen gewickelt, Biskuitrouladen zu kessen Schnecken für die Geburtstagsparty aufgerollt oder Mini- Brote geformt und ins Kornbad geschickt.
Darüber hinaus erzählt Christina, was es mit all den Backzutaten auf sich hat: wie viel kleine Lebewesen sich in der Hefe verstecken, warum die Butter gelb ist und die Eierschale eigentlich einem Schildkrötenpanzer gleicht. Und sie nimmt uns mit auf eine Reise zum Bauernhof: in den Stall zu den kuschelig – sturen Kühen, auf das Feld der Getreidebauern und mitten hinein in die flauschige Schafherde.


Dieses Buch gefällt mir sehr gut. Neben 30 Rezepten, beinhaltet das Buch noch Tipps fürs Backen mit Kindern, das Leben auf dem Bauernhof, Wissenswertes über die Zutaten und zahlreiche Fotografien.

Dank der ausführlichen Inhaltsangabe bekommt man einen ersten Überblick über die vielen Themen, die Christina hier sehr gut erläutert. Ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Für Kinder sind die Texte leicht verständlich und vollgepackt mit Informationen rundum die Lebensmittel usw.
Auch ich ( 40 Jahre) konnte hierbei noch etwas lernen und fand vieles sehr interessant.

Die Rezeptideen begeistern mich. Alle Leckereien sehen niedlich aus und gehen relativ schnell . Dank der übersichtlich gestalteten Zutatenliste und der Schritt für Schritt Anleitung gelingen die Leckereien sehr gut.

Karottenbrötchen, Osterneste, Geburtstagszug, Pizzaspieße, Rentiermuffins und vieles mehr. Alle Ideen gefallen mir sehr gut und sind ein richtiger Hingucker.

Zu jedem Rezept gibt ein farbiges großes Foto. Schon bei diesem Anblick läuft mir das Wasser im Munde zusammen.

Ich finde es bei diesem Buch sehr schön, dass es ein sehr persönliches Buch ist. Die vielen Abbildungen von Christina und ihren Kindern, machen dieses Buch zu etwas Besonderem.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Die Liebe zum Landleben

0

Christina ist gerne Bäuerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Österreich auf dem Bramlhof. Vor allem ihre kleinen Gäste, die Urlaub auf dem Bauernhof machen, wollen viel wissen über alles, was auf dem Hof ...

Christina ist gerne Bäuerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Österreich auf dem Bramlhof. Vor allem ihre kleinen Gäste, die Urlaub auf dem Bauernhof machen, wollen viel wissen über alles, was auf dem Hof geschieht. Darum weiß sie genau, was Kinder interessiert.

Dieses Buch hat drei Hauptteile. Im ersten Teil geht es um die Herkunft von den gängigsten Lebensmitteln, im zweiten Teil gibt es Rezepte zum Nachbacken und im dritten Teil geht es um den Alltag auf dem Bauernhof.

Das Buch macht einen hochwertigen Eindruck, mit einem stabilen Einband, zwei Lesebändchen und sehr vielen schönen Bildern. Es macht Spaß in diesem bunten Buch zu blättern.

Im etwas kürzeren, ersten Teil erfahren die Kinder unter anderem, woher Milch kommt, wie Hefe wirkt und warum Salz etwas Besonderes ist. Die Texte sind kindgerecht geschrieben und sprechen den jungen Leser persönlich an. Besonders schön in diesem Teil sind die Aktivitäten, die nachgemacht werden können. Neben Spielen und Experimenten, erfahren Kinder beispielsweise wie sie Butter selbst machen können.

Nach Tipps für das Backen mit Kindern folgen die dreißig Rezepte dieses Buchs, die etwa die Hälfte des Buchs ausmachen. Wie der Titel sagt, liegt der Schwerpunkt auf das Backen, aber es kommen auch andere Speisen vor, die Kindern gut schmecken, wie Popcorn oder Eis. Die Rezepte sind nach Jahreszeiten geordnet, wobei die Kuchen und Brote natürlich das ganze Jahr über gebacken werden können. Aber natürlich gibt es auch jahreszeitlich passende Rezepte, wie Nikoläuse, Rentiere oder Osterhasen.

Die Rezepte sind zumeist einfach und enthalten Zutaten, die leicht zu beschaffen sind. Es fehlt eine Zubereitungszeit, aber das ist vermutlich beim gemeinsamen Backen mit Kindern nicht so wichtig.

Der letzte Teil des Buchs bringt den Lesern das Landleben näher. Christina beschreibt den Alltag auf einem Bauernhof, erzählt von den Tieren auf dem Hof und vom Säen und Ernten. Auch dieser Teil geht auf Fragen ein, die Kinder interessieren. Die Sprache ist anschaulich und kindgerecht. In allem klingt die große Liebe der Autorin zum Leben auf dem Land heraus.

Dieses Buch ist mehr als ein Backbuch. Gerade Stadtkinder, für die Milch und Eier einfach aus dem Supermarkt stammen, können mit diesem Buch sehr viel Wissenswerte entdecken. Auch wenn das Buch nur dreißig Rezepte enthält, sind diese leicht nachzuarbeiten und erprobt. Das ist besser als eine Unmenge an Rezepten, die nicht ansprechend sind.

Fazit: Dieses Buch eignet sich vor allem für Menschen, die nicht nur Backen, sondern mit ihren Kindern das Leben auf dem Land entdecken wollen. Sehr zu empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere