Cover-Bild Luisa wagt das L(i)eben
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.08.2021
  • ISBN: 9783967971026
Christina Beuther

Luisa wagt das L(i)eben

Ist das Leben nicht so viel Meer?

Luisas Leben verläuft eigentlich genau so wie sie es sich gewünscht hat: ein Traumjob in einer angesagten Werbeagentur und den Traummann an ihrer Seite. Eigentlich. Oder ist doch nicht alles so perfekt? Wenn sie ganz ehrlich ist, dann hadert sie schon länger mit ihrer Arbeit und Traummann Mark ist doch vor allem mit seiner Karriere beschäftigt. Passt ihr Leben noch zu ihr? Und sie noch zu ihrem Leben? Kurzentschlossen nimmt sie sich eine Auszeit und besucht ihren Bruder Tom in Köln, der sie überredet wieder Kontakt zu Nik aufzunehmen. Nik, der einmal ihr bester Freund war und mit dem Luisa nach einem blöden Streit seit Jahren nicht mehr geredet hat. Als sich die beiden auf dem zehnjährigen Abitreffen aussöhnen, überredet er Luisa mit ihm nach Dänemark zu fahren, wo er das Ferienhaus seiner Eltern wieder instand setzen möchte. Weit entfernt vom Alltag wirbeln Wind und Meer Luisas Leben und Herz kräftig durcheinander. Und daran ist auch Nik nicht ganz unschuldig …

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2021

Ein Neuanfang...mit Happy End?

1

Luisa ist kurz vor ihrem 30. Geburtstag und sollte eigentlich zufrieden sein mit ihrem Job, ihrer Wohnung, ihrem Freund Mark, also kurzum mit ihrem Leben. Aber ist sie das? Sie beginnt über ihre Situation ...

Luisa ist kurz vor ihrem 30. Geburtstag und sollte eigentlich zufrieden sein mit ihrem Job, ihrer Wohnung, ihrem Freund Mark, also kurzum mit ihrem Leben. Aber ist sie das? Sie beginnt über ihre Situation nachzudenken und nimmt sich eine Auszeit bei ihrem Bruder. Dort begegnet sie ihrem langjährigen Freund Nik wieder, den sie auf eine Tour nach Dänemark begleitet. Diese Reise bringt ihr Leben nun vollständig durcheinander. Hat Luisa den Mut alles auf dem Kopf zu stellen?
Luisa ist mir von Beginn an sympathisch. Ich finde es total spannend wie sie sich und ihr Leben hinterfragt. Dabei kann ich all ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen und damit freut man sich mit ihr, aber leidet auch mit ihr. Man begleitet Luisa auf ihrem manchmal steinigen Weg in eine Zukunft, bei der sie Stück für Stück ihre Vergangenheit über Bord wirft. Dies finde ich total mutig, sein Leben so komplett umzukrempeln. Natürlich kann sie sich dabei auf ihren Bruder Tom und seine Familie verlassen, die sie stets unterstützen. Ob ich Luisas Freund Mark nun mag oder nicht, konnte ich bis zum Ende nicht wirklich beantworten. Er hatte immer mal wieder fürsorgliche Züge, aber insgesamt passte es einfach nicht wirklich. Nik hingegen war mir mit seiner bodenständigen, liebevollen Art sofort sympathisch. Im Buch werden immer mal wieder Rückblenden aus Niks Sicht eingebaut, daher bekommt man einen guten Eindruck über seine Gedanken und Gefühle und auch seinen „Leidensweg“ mit Luisa. Das Buch ist in allen weiteren Kapiteln aus der Sicht von Luisa geschrieben. Dies ermöglicht dem Leser einen guten Einblick in die Gefühlswelt der Protagonistin. Das Buch lässt sich aufgrund seines flüssigen Schreibstils sehr gut lesen. Nach wenigen Seiten war ich in die Welt von Luisa eingetaucht.
Das Buch ist absolut lesenswert. Es beschreibt auf wunderbare Weise wie Luisa den Mut hat, ihr Leben zu ändern und auch bereit ist, dafür diverse Schwierigkeiten zu überwinden. Dies gelang der Autorin auf eine lockere Weise. Ich hatte als Leserin nicht den Eindruck von den Emotionen der Protagonistin erdrückt zu werden und habe trotzdem intensiv die Gedanken und Gefühlen von Luisa erlebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.10.2021

Lieben ist nicht immer einfach....

1

....oder doch?
Luisa hat doch alles was sie immer wollte: "perfekten" Freund, "erfolgreichen" Job, "tolle" Wohnung. Aber ist es das wirklich schon gewesen?
Luisa kommen Zweifel und sie braucht eine Auszeit ...

....oder doch?
Luisa hat doch alles was sie immer wollte: "perfekten" Freund, "erfolgreichen" Job, "tolle" Wohnung. Aber ist es das wirklich schon gewesen?
Luisa kommen Zweifel und sie braucht eine Auszeit bei ihrem Bruder.
Plötzlich kommt ihr bester Freund Nik zurück in ihr aufgewühltes Leben und bringt zusätzlich Gefühle und Irrungen mit. Wird Luisa die richtige Entscheidung für sich treffen?

Christina Beuther hat einen wundervollen, unterhaltsamen Roman verfasst den ich innerhalb von 2 Tagen "verschlungen " habe.
Zuerst denkt man zu wissen wie sich Luisa entscheidet, doch plötzlich gibt es Wendungen und man fiebert bis zur letzten Seite mit.

Der Schreibstil ist lustig, spritzig und aufgelockert durch Rückblenden in Luisas Kinder- und Jugendzeit-jedoch aus der Sicht von Nik. Beim ersten Rückblick war ich jedoch kurz verwirrt und musste mir erst klar werden, dass die Erzählung durch Luisas besten Freund erfolgt. Doch dann habe ich mich immer auf diese einzelnen Kapitel gefreut.
Wunderschön und detailliert waren auch die Landschaftsbeschreibungen Dänemarks.
Da ich selbst Mitte 40 bin, fand ich die Beschreibungen bestimmter Bands und Lieder lustig. Da kamen eigene Erinnerungen hoch. Auch wenn die Liedtexte teilweise doch etwas lang waren.

Zum Schluss noch Cover und Titel.
Das Cover fand ich spritzig und farbenfroh und passt in die Reihe der Cover vorheriger Bücher der Autorin.
Der Titel enthält ein tolles Wortspiel. Die genaue Bedeutung erschließt sich erst später in der Geschichte- passt dann aber gleich noch besser.

Mein Fazit: Ein rundum gelungener, kurzweiliger, humorvoller und lebensnaher Frauenroman!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.10.2021

Jugendfreund, neuer Job, viel Gefühl....

1

Ein schönes Buch zum mal eben Lesen. Der Schreibstil ist gut und einfach. Das Cover gefällt mir gut.

Luisa hat zwar alles: einen guten Job, mit ihrem Freund zusammen eine schöne Wohnung.... aber irgendetwas ...

Ein schönes Buch zum mal eben Lesen. Der Schreibstil ist gut und einfach. Das Cover gefällt mir gut.

Luisa hat zwar alles: einen guten Job, mit ihrem Freund zusammen eine schöne Wohnung.... aber irgendetwas ist nicht stimmig.
In ihrem Job als Texterin läuft es nicht mehr so - ihr fällt nix mehr ein. Ihr Freund hingegen voll erfolgreich - also erst einmal Abstand in der Heimat finden -- und den Jugendfreund wieder treffen
Bei einer schönen entspannten Zeit am Meer wird Luisas Leben ein wenig auf den Kopf gestellt- die Liebe!

Das Buch hat mich gefesselt und ich kann nur empfehlen es zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.10.2021

Einfach guuuuut

2

Leider konnte ich aus gesundheitlichen Gründen erst verspätet mit dem Lesen des Buches beginnen.
Zuerst zum Cover: Es fehlt ein bisschen an "Wumms". Die farbliche Darstellung ist OK. Nur fehlt do ein bisschen ...

Leider konnte ich aus gesundheitlichen Gründen erst verspätet mit dem Lesen des Buches beginnen.
Zuerst zum Cover: Es fehlt ein bisschen an "Wumms". Die farbliche Darstellung ist OK. Nur fehlt do ein bisschen der Zusammenhang zum Buch.
Schreibstil: Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Es wäre hilfreich wenn bei den Rückblicken eine kleine Bemerkung als Überschrift stehen würde.
Zum Inhalt:
Die Protagonisten sind klar zu erkennen.
Ich kann mir vorstellen, dass sich die ein oder andere Leserin mit Luisa identifizieren kann.
Auf jedenfall ist der Lesefluss so gut, dass ich das Buch an einem Tag verschlungen habe.
Danke, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte.
. , :- D.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.10.2021

Alte Liebe rostet nicht...

2

Was für ein toller leichter feel-good-Roman. Die Protagonistin Luisa stellt ihr gesamtes Leben in Frage - Job, Stadt, Freund. Bei ihrem Bruder in ihrer Heimatstadt trifft sie ihren alten Freund Nic wieder. ...

Was für ein toller leichter feel-good-Roman. Die Protagonistin Luisa stellt ihr gesamtes Leben in Frage - Job, Stadt, Freund. Bei ihrem Bruder in ihrer Heimatstadt trifft sie ihren alten Freund Nic wieder. So nimmt die Geschichte Fahrt auf und bleibt bis zum Schluss spannend. Der Schreibstil ist leicht und locker, ein roter Faden hält die Geschichte zusammen, die Personen sind sympathisch und die Geschichte wunderbar. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Ein tolles Buch für einen verregneten Sonntag - sehr lesenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl