Cover-Bild Mein dunkler Prinz
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 21.10.2003
  • ISBN: 9783404186648
Christine Feehan

Mein dunkler Prinz

Roman
Katja Thomsen (Übersetzer)

Wenn ein Karpatianer sich vermählt, dann für die Ewigkeit. Wenn ein Karpatianer liebt, dann grenzenlos und leidenschaftlich. Als Mikhail Dubrinsky in einer dunklen Stunde die Stimme von Raven vernimmt, dringt sie wie heilendes Licht in seine Verzweiflung. Schon bald ahnt er, dass Raven sein Leben vollkommen verändern wird. Doch Raven weiß noch nicht, was Mikhail vor ihr verbirgt, wer er wirklich ist. Als Mikhail langsam immer mehr von ihr in Besitz nimmt, beginnt Raven zu begreifen, welcher Leidenschaft er fähig ist ... Die Karpatianer besitzen - ähnlich wie Vampire - besondere Fähigkeiten (z. B. Gedankenlesen, in Tiere verwandeln, geschärfte Sinne) und ernähren sich auch von Blut. Sie sind jedoch edle Wesen, die die Menschen nicht töten oder in Ihresgleichen verwandeln. Stattdessen jagen Karpatianer Vampire und werden auch von diesen verfolgt. Die Karpatianer sind jedoch vom Aussterben bedroht, da ihre Frauen immer weniger weibliche Nachkommen hervorbringen. Die männlichen Karpatianer sind auf der Suche nach ihren 'Lebenspartnern', ihrem weiblichen Pendant, mit dem sie erst vollständig werden. Ohne den Lebenspartner laufen sie Gefahr, in eine dunkle Welt der Verzweiflung zu versinken und selber Vampire zu werden ...

Mein dunkler Prinz ist die erste Folge einer umfangreichen Karpatianer-Serie von Christine Feehen, die beim Romantic Times Award 2002 einen Preis erhalten hat.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.01.2018

Mega Reihe

0

Ich finde Mikhail fantastisch Eigentlich mag ich so welche dominanten Männer gar nicht aber man merkt Mikhail an das er Raven über alles liebt deshalb verzeihe ich es ihm das er manchmal total bescheuert ...

Ich finde Mikhail fantastisch Eigentlich mag ich so welche dominanten Männer gar nicht aber man merkt Mikhail an das er Raven über alles liebt deshalb verzeihe ich es ihm das er manchmal total bescheuert ist. Raven fand ich auch total toll, alleine ihre Art wie sie ihn ärgert und alles, finde ich total super Gregori ist total cool und wenn ich daran denke wer seine Gefährtin wird dann muss ich mir immer das lachen verkneifen Also von Gregori die Geschichte will ich unbedingt lesen. Ach ich mag jeden in dem Buch außer die Vampire und die Leute die Mikhail und Raven angegriffen haben. Das Ende war total der Wahnsinn! Ich war so erstarrt und mein Mund war soo offen Ich liebe das Buch und will unbedingt die anderen Bücher auch lesen.

Veröffentlicht am 23.01.2018

Bisschen mitelalterlich

0

Am Anfang hab ich nicht verstanden, dass es in der heutigen Zeit spielt. Es war echt verwirrend. Keine Schlafanzüge sondern keusche Hemden und irgendwie haben die Autos nicht dazu gepasst.
Alles ein bisschen ...

Am Anfang hab ich nicht verstanden, dass es in der heutigen Zeit spielt. Es war echt verwirrend. Keine Schlafanzüge sondern keusche Hemden und irgendwie haben die Autos nicht dazu gepasst.
Alles ein bisschen verworren. Allerdings schön geschrieben und leicht zu lesen. Die Geschichte an sich ist spannend und man fiebert mit.
An manchen Stellen konnte mich keiner vom Lesen abbringen.

Veröffentlicht am 17.08.2021

Echt toll

0

Hello People💕
Nach langer Zeit kommt mal wieder ein Bild und eine kurz Rezension von mir.
Heute zu einem eher unbekannteren Buch welches der erste Teil einer sehr langen Reihe ist
4/5⭐️
Zuerst zum Cover ...

Hello People💕
Nach langer Zeit kommt mal wieder ein Bild und eine kurz Rezension von mir.
Heute zu einem eher unbekannteren Buch welches der erste Teil einer sehr langen Reihe ist
4/5⭐️
Zuerst zum Cover
Yeah ich glaube wir sind uns alle einig das es nicht gerade das schönste ist aber dafür ist es der Inhalt.
Ich habe die Geschichte und auch die Charaktere geliebt😍
Auch wenn mich Raven teilweise aggressiv gemacht hat weil sie einfach nicht zugehört hat.
Aber alles in allem war es ein sehr schöner erster Teil mit einer echt guten Story.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2017

Toller Auftakt

0

Erster Band der Reihe rund um das Volk der Karpatianer.
Ein Volk, das zwar menschlich aussieht, aber weit größere Kräfte hat. Sie können ihre Form verändern, mit Tieren kommunizieren und die Natur beeinflussen. ...

Erster Band der Reihe rund um das Volk der Karpatianer.
Ein Volk, das zwar menschlich aussieht, aber weit größere Kräfte hat. Sie können ihre Form verändern, mit Tieren kommunizieren und die Natur beeinflussen. Dafür aber vertragen sie kein Sonnenlicht und sind gezwungen sich von dem Blut der Menschen zu ernähren.
Allerdings steht das Volk der Karpatianer kurz vor dem aussterben, denn es werden kaum noch Kinder geboren und zudem liegt deren Sterblichkeitsrate sehr hoch und es werden nur noch Jungen geboren. Aber die Männer des Volkes sind auf die FGrauen angewiesen. Denn sie verlieren nach einigen hundert Jahren die Fähoigkeit zu fühlen und nur ihre wahre Gefährtin kann sie ihnen wiedergeben.
Geben sie aber dem Verlangen nach beim Blut trinken den Menschen zu töten und dadurcvh wieder zu fühlen, werden sie zu Vampiren und müssen von den anderen gejagt werden.

Auch Mikhail, der Prinz der Karpatianer, sieht für sich und sein Volk keine Hoffnung mehr und möchte sein Leben beenden. Doch genau in dieser Situation nimmt eine junge Frau telephatisch Kontakt zu ihm auf.
Raven hat seine Traurigkeit gefühlt und möchte ihm zur Seite stehen. Für Mikhail aber ist es so viel mehr, denn plötzlich kann er wieder fühlen und ist sich sicher seine Gefährtin gefunden zu haben. Aber die beiden kommen aus völlig verschiedenen Welten und Mikhail macht es REaven mit seiner bestimmenden Art nicht gerade einfach.
Zudem haben es Vampirjäger auf Mikhail und sein Volk abgesehen und auch Raven gerät in gefahr...

Ein toller Auftaktromn, der einen in eine völlig neue Welt entführt.
Die Karpatianer sind ein stolzes Volk, aber die Männer sind auch absolute Alphas, die wahrscheinlich jede moderne Frau auf die Palme bringen. Aber gleichzeitig sind sie auch unglaublich einfühlsam und würde alles tun, um ihre Gefährtin glücklich zu machen.
Die Gefühle zwischen Mikhail und Raven sind von Beginn an stark und sie können kaum noch ohne einander leben,
Da sie die Gedfanken des jeweils anderen lesen können, sind sie einander nie lange böse. Und dies ist einer der Punkte, der mich auch etwas stört. Auch wenn man nachvollziehen kann, warum jemand etwas getan hat, kann man doch trotzdem sauer sein,. Hier aber herrscht sofort wieder die glücklichste Harmonie... Etwas zu viel für mich. Denn auch wenn die beiden so viel zu bewältigen haben, ist mir die Liebesgeschichte der beiden dann doch etwas zu einfach...

Man sollte also auf viel Liebesgeschnülze stehen, sonst kriegt man hier schnell die Krise...