Cover-Bild Drowning in Stars
(28)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 23.12.2021
  • ISBN: 9783736316454
Debra Anastasia

Drowning in Stars

Firouzeh Akhavan-Zandjani (Übersetzer)

Ich musste mich zwischen dir und mir entscheiden. Ich habe dich gewählt!

Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber sie haben einander - und für Gaze war eins von Anfang an klar: Pixie ist die Eine. Sie hat ihn beschützt, als er neu im Viertel war. Ohne einander wären sie untergegangen. Sie haben sich versprochen, immer zusammenzubleiben. Doch eines Tages muss sich Pixie entscheiden: für ihr Versprechen oder für Gaze’ Leben. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, ist es Gaze, der für sie beide stark sein muss. Denn nur wenn Pixie sich von ihren Dämonen befreien kann, hat ihre Liebe eine Chance ...

"Die Tiefe der Gefühle, die ich beim Lesen empfand, war fast schmerzhaft. Doch bei all dem Herzzerreißenden war da auch so viel Liebe und Hoffnung." 25 READINGS OR MORE

Auftakt der dramatischen New-Adult-Dilogie


Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2022

Pixie und Gaze

0

Klappentext
Ich musste mich zwischen dir und mir entscheiden. Ich habe dich gewählt! Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber ...

Klappentext
Ich musste mich zwischen dir und mir entscheiden. Ich habe dich gewählt! Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber sie haben einander - und für Gaze war eins von Anfang an klar: Pixie ist die Eine. Sie hat ihn beschützt, als er neu im Viertel war. Ohne einander wären sie untergegangen. Sie haben sich versprochen, immer zusammenzubleiben. Doch eines Tages muss sich Pixie entscheiden: für ihr Versprechen oder für Gaze’ Leben. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, ist es Gaze, der für sie beide stark sein muss. Denn nur wenn Pixie sich von ihren Dämonen befreien kann, hat ihre Liebe eine Chance ... "

Cover und Schreibstil
Was für ein schönes und farblich so toll gestaltes Cover. Es passt für mich auch perfekt zum Titel, da das Cover wie zu leuchten scheint. Das Cover ist dem Lyx Verlag wieder richtig gut gelungen und ich bin wirklich sehr verliebt ins Cover welches auch noch wunderbar zum 2 Band passt.
Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und hat mich wirklich sehr gefesselt.

Fazit und Inhalt
Was für ein Buch, es ist ein starkes Buch welches mich tief berührt hat. Es geht um Freundschaft die auch in dunklen Zeiten wie Sterne am Himmel leuchten, es war einfach nur beeindruckend. Es geht los mit Pixie und Gaze als sie noch ganz jung sind. Ich habe mich gefragt warum die Autorin uns so einen tiefen Einblick in ihre Vergangenheit gibt aber das ist wichtig um alles weitere zu verstehen. Die Beziehung zwischen den beiden ist einfach perfekt, es fängt so viele liebevoll an und die beiden werden so dicke Freunde.
Ich bin wirklich von der jungen Pixie so beeindruckt, sie ist eine Stärke und so abgeklärte. Viel zu früh sind die beiden viel zu Erwachsen geworden.
Ich habe nur einen kleinen Kritikpunkt, der keinen Stern Abzug geben wird. Aber es wird ein Erzählstrang nicht ganz zu Ende geführt. Das fand ich sehr schade weil der sehr interessant war.
Ich fand es so schön, dass Gaze und Pixie Unterstützung bekommen und zwar von von Austin. Ich finde sein Charakter ist so komplex und wunderschön. Er ist alles was die beiden brauchen und ich finde es so stark, wie er sich verhält. Wie sich die ganze Familie verhält. Wie ein sicherer Hafen.
Ich liebe die letzten Worte der Autorin weil sie zeigt welche Stärke Pixie inne hat. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der eine Story sucht, die unter die Haut geht.
Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2022

Eine tiefgehende und emotionale Geschichte

0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch total oft auf Bookstagram gesehen. Ich habe einige Zeit später eine Leserunde mit einer anderen Bloggerin gestartet und die Teilnehmer ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe das Buch total oft auf Bookstagram gesehen. Ich habe einige Zeit später eine Leserunde mit einer anderen Bloggerin gestartet und die Teilnehmer haben dann für dieses Buch abgestimmt.

Um was geht es?
Pixie und Gaze sind Nachbarn seit klein auf. Jedes der Kinder hat sein Päckchen zu tragen: Pixies Mutter ist ständig unterwegs und lässt sie alleine, während Gaze' Vater ein gewalttätiger Alkoholiker ist. Aus diesem Grund verbingen die beiden Freunde die meiste Zeit draußen: Egal ob im Park, auf dem Spielplatz, Hauptsache sie müssen nicht unnötig viel Zeit Zuhause verbringen. Da Pixie die ganzen Kinder in der Nachbarschaft länger kennt als Gaze es tut, nimmt sie ihn unter ihre Fittiche.
Jedoch kommt es immer schlimmer für sie: Pixies Mutter kommt mit einem neuen Mann namens Bic nach Hause, der alles andere als eine weiße Weste hat. Gaze' Vater trinkt immer mehr und wird immer gewalttätiger... wie sollen Pixie und Gaze ihre Kindheit heil überstehen?

Meine Meinung
Ein weiteres Highlight dieses Jahr!
Mir hat der Schreibstil besonders gut gefallen. Es sind kurze Kapitel, welche aus der Sicht der ProtagonistInnen erzählt werden. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, und obwohl die Sprache an das Alter der Hauptcharaktere angepasst war (von ca. 11-18 Jahre), wurden sehr viele Emotionen gnadenlos und ungefiltert übermittelt, was ich emotional mehr als mitgenommen hat an der einen oder anderen Stelle.
Pixie und Gaze habe ich beide von Beginn an in mein Herz geschlossen. Pixie ist laut, stark und mutig, während Gaze ihr Ruhepol ist. Die Charakterentwicklung der Beiden war unglaublich fesselnd, sowie die Dynamik zwischen Pixie und Gaze.
Die Themen, welche im Bich angesprochen wurden, sind wichtig und hochemotional, weshalb die Triggerwarnung richtig und wichtig war.
Alles in allem ist "Drowning in Stars" ein Herzensbuch und ich freue mich schon, den nächsten Teil der Dilogie zu lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2022

Mein Herz schlägt für Pixie und Gaze

0

Was soll ich sagen, dass Buch lag zu lange auf meinem SuB.
Ich war vom ersten Kapitel angefixt und total Feuer und Flamme. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen. Aus Zeitgründen hat es ...

Was soll ich sagen, dass Buch lag zu lange auf meinem SuB.
Ich war vom ersten Kapitel angefixt und total Feuer und Flamme. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen. Aus Zeitgründen hat es dann doch drei Tage gedauert.
Pixie und Gaze haben mich einfach fasziniert. Erst war ich skeptisch, da ein Großteil der Geschichte über die Kinder/Teenie-Zeit der beiden geht. Aber die beiden haben mein Herz gewonnen. Ich bin mit Pixie und Gaze gewachsen und habe gesehen, wie sich beide in junge Erwachsene verwandelt haben. Ihre Geschichte hat mich berührt und ich muss gestehen, dass beim Lesen die ein oder andere Träne geflossen ist.
Für mich ist es ein absolutes Herzensbuch und ein Highlight für 2022!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2022

Eine aufwühlenden Geschichte

0

In diesem Buch werden zwei Geschichten erzählt. Zu einem von Gaze, der mit seinem trinkenden Vater, mal wieder, eine neue Wohnung beziehen muss. Ihm gegenüber wohnt ein Mädchen, Pixie und diese nimmt den ...

In diesem Buch werden zwei Geschichten erzählt. Zu einem von Gaze, der mit seinem trinkenden Vater, mal wieder, eine neue Wohnung beziehen muss. Ihm gegenüber wohnt ein Mädchen, Pixie und diese nimmt den Neuankömmling unter ihre Fittiche, damit er in Sicherheit ist. Die Gegend ist nicht sicher und Pixie hilft ihm, dort zu überleben.

Was diese beiden jungen Menschen erleben, ist grausam. In dem Buch werden einige, wirklich ernste Themen angesprochen und als Mutter hat mich das echt mitgenommen. Auch wenn die Autorin die Themen oft nicht detailliert beschreibt, ging mir dieses Buch unter die Haut und ich brauchte einige Tage Abstand, um mich an die Rezension zu wagen.



Die Autorin hat ernsthaft, gute Worte gefunden. Nicht übertrieben, aber auch nichts beschönigt. Sie schreibt sehr fesselnd, ich habe das Buch recht schnell beenden können. Die Story ist nicht schön, im eigentlichen Sinne und ich bin oft ins grübeln geraten. Ich braucht Pausen zwischendurch, weil mich die Themen aufgewühlt haben.



Pixie und Gaze sind ein ganz besonderes Team. Die beiden sind noch sehr jung als sie sich kennenlernen. Es hat sie etwas verbunden und auch wenn sie getrennt waren, hat dieses Band gehalten. Ich mochte die beiden und hätte mir eine fröhlichere Geschichte für sie gewünscht.

Es war eine emotionale Achterbahn und dennoch habe ich das Buch gerne gelesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2022

Emotional und aufwühlend

0

Ich liebe das Cover. Es ist so wunderschön. Es ist ein absoluter Blickfang in jedem Bücherregal. Ganz besonders gut gefällt mir, dass der Titel relativ zu Beginn eine tolle spielt und dann wieder zum Schluss ...

Ich liebe das Cover. Es ist so wunderschön. Es ist ein absoluter Blickfang in jedem Bücherregal. Ganz besonders gut gefällt mir, dass der Titel relativ zu Beginn eine tolle spielt und dann wieder zum Schluss erwähnt wird. Das gefällt mir richtig gut! Der Schreibstil ist flüssig uns angenehm. Man kann sich gut in die Situation reindenken und mit den Figuren fühlen. Ich möchte aber auch hervorheben, dass der Stil glücklicherweise an diversen Stellen nicht zu bildgewaltig ist. Die Themen der Handlung sind nicht leicht zu verdauen. Es geht um zwei Kinder, die misshandelt und missbraucht werden und dadurch zusammen wachsen. Die Beziehung von ihnen wird für sie zu ihrem Rettungsanker. Dadurch finde ich es unheimlich emotional und aufwühlend, der Beziehung der beiden beim wachsen zuzusehen. Die Figuren sind mir dadurch nur umso mehr ans Herz gewachsen. Sie sind unglaubliche Charaktere, die den mit wecken für sich selber einzustehen. Ihre Art, ihre Charakterzüge und ihr Auftreten haben wir gut gefallen. Trotz anfänglicher Schwäche hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist so emotional und aufwühlend und definitiv nicht leicht zu verdauen - doch gleichzeitig weckt es den Mut für sich selber zu kämpfen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere