Cover-Bild Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 18.05.2021
  • ISBN: 9783423282765
Eckart von Hirschhausen

Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben

Die großen Themen unserer Zeit in überraschenden Zusammenhängen

Könnten wir es schöner haben als jetzt? Unbedingt! Und gesünder.

Wir leben besser und länger als jede Generation vor uns. Und doch sind wir verletzlicher als gedacht: Ein Virus hält uns in Atem und ungebremst schlittern wir in die Klimakrise. Langsam dämmert uns: Gesundheit ist mehr als Pillen und Apparate. Wir Menschen brauchen, um gesund zu sein, als Allererstes etwas zu essen, zu trinken, zu atmen. Und erträgliche Außentemperaturen.

Gesunde Menschen gibt es nur auf einer gesunden Erde.

Eckart von Hirschhausen zeigt, was die globalen Krisen unserer Zeit für die Gesundheit von jedem Einzelnen von uns bedeuten. Er trifft Vordenker und Vorbilder und macht sich auf die Suche nach guten Ideen für eine bessere Welt. Warum kann man gegen Viren immun werden, aber nie gegen Wassermangel und Hitze? Wieso haben wir für nichts Zeit, aber so viel Zeug? Verbrauchen wir so viel, weil wir nicht wissen, was wir wirklich brauchen? Und wie viel CO2 stößt man eigentlich aus, wenn man über die eigenen Widersprüche lacht?

Dieses Buch ist eine Fundgrube von überraschenden Fakten, Reportagen, Essays und Querverbindungen.

Ein subjektives Sachbuch: persönlich, pointiert, gesund.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2021

Spannend, informativ und humorvoll – ein wunderbares Sachbuch zu wichtigen Themen

0

»Mensch, Erde – Wir könnten es so schön haben« von Dr. Eckart von Hirschhausen ist ein subjektives Sachbuch, wie er selbst schreibt, das »eine wilde Mischung aus Sachinformation und Geschichten, Privates, ...

»Mensch, Erde – Wir könnten es so schön haben« von Dr. Eckart von Hirschhausen ist ein subjektives Sachbuch, wie er selbst schreibt, das »eine wilde Mischung aus Sachinformation und Geschichten, Privates, Politisches und Poetisches« darstellt. Es geht darin vor allem um eines: unser Klima, wie es sich verändert hat und was sowie warum wir Menschen etwas dafür tun können und auch sollten.

Das Buch beleuchtet ganz verschiedene Bereiche, die einen Einfluss auf unser Klima haben und zeigt, dass Klimaschutz nichts weit Entferntes ist, sondern uns alle, hier und jetzt betrifft. Es macht deutlich, warum das Klima zu schützen gleichzeitig heißt, sich für unsere Umwelt, aber z. B. auch für unsere eigene Gesundheit einzusetzen. Dass es wichtig ist, was jeder Einzelne und wir alle als Gesellschaft, als Menschen auf diesem Planeten, für unseren Lebensraum tun.

Eckart von Hirschhausen beschreibt in seinem Buch viele persönliche Erlebnisse und spannende Begegnungen mit anderen Wissenschaftlern, die auch für die Leser viele interessante Informationen bereithalten. So hat er mit Menschen wie Jane Goodall gesprochen, die sich schon sehr lange für Naturschutz einsetzt, und berichtet von Begegnungen mit jungen Klimaschützern wie Luisa Neubauer. Bei dem großen informativen Input zu ersten Themen wie Klima-, Natur-, Arten- und Gesundheitsschutz schafft es der Autor immer wieder, humorvolle Wortspiele einzubauen, die das Lesen dieses wirklich sehr dicken Buches auflockern. Gleichzeitig sollte man sich für die Lektüre einfach Zeit nehmen. Eckart von Hirschhausen bietet mit seinem Buch so viele Informationen, die muss man manchmal erst mal gedanklich verarbeiten, bevor man weiterlesen kann. Was das Buch, neben dem guten, lockeren und humorvollen Schreibstil und den enthaltenen wichtigen und spannenden Informationen in meinen Augen besonders oder auch besonders gut macht, sind die vielen tollen Grafiken, schönen Fotos und sowohl ernst gemeinten als auch witzigen Tipps. Das Buch enthält viele hilfreiche Anmerkungen, was jede
r Einzelne tun kann, um das Klima zu schützen und die eigene Lebensqualität zu steigern, wie z. B. umweltfreundlicher zu konsumieren oder auch einfach weniger zu konsumieren. Sich bewusst zu machen, was man wirklich im Leben braucht und was glücklich macht (und was eben vielleicht auch nicht, weil wir es gar nicht wirklich brauchen und es zudem unserem Planeten schadet). Außerdem verweist der Autor auf andere Texte, kreative Websites und weitere offline- und online-Inhalte, die weiterführende Informationen zu Themen bieten, zu denen die Lesenden möglicherweise – angeregt durch die Lektüre des Buches – mehr erfahren möchten.

Fazit:
Ein so spannendes und vielseitiges Buch, das sowohl lehrreich als auch humorvoll daherkommt. Ich habe beim Lesen viele Stellen markiert, weil ich sie wichtig oder einfach gut formuliert fand oder auch, weil sie nützliche Tipps bereithalten, zu denen ich später zurückblättern können möchte. Eine absolute Leseempfehlung an alle mit dem Hinweis: nehmt euch Zeit für dieses Buch. Und egal, ob ihr nur 5, 10 oder 30 Minuten am Tag zum Lesen habt und das Buch nur seiten- oder abschnittsweisen lesen könnt (so wie ich), lest es. Lasst euch inspirieren! Und sprecht mit anderen über all diese wichtigen Themen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 19.08.2021

Ein inspirierender Aufruf für eine bessere Zukunft

0

„Mensch Erde - wir könnten es so schön haben“ ist mein erstes Buch von Hirschhausen. Vorher kannte ich seine freundliche, offene, witzige und engagierte Art nur aus seinen Öffentlichkeitsauftritten, daher ...

„Mensch Erde - wir könnten es so schön haben“ ist mein erstes Buch von Hirschhausen. Vorher kannte ich seine freundliche, offene, witzige und engagierte Art nur aus seinen Öffentlichkeitsauftritten, daher war ich sehr gespannt darauf, wie sich ein Buch von ihm liest.

Was soll ich sagen - ich wurde nicht enttäuscht. Es ist abwechslungsreich, mal lustig, mal ernst, aber immer inspirierend. Hirschhausen bringt dem Leser die unterschiedlichsten Klima- und Umweltthemen sowie sämtliches Drumherum nahe, wobei der die fachliche mit einer persönlichen, fast philosophischen Ebene verknüpft. Verpackt ist das ganze in ein liebevoll gestaltetes Buch voller Design- und Graphikspielereien, sodass dem Leser garantiert nie langweilig wird. Auch schön fand ich, wie Hirschhausen immer wieder Gespräche mit anderen Forschern, Aktivisten, Denkern etc. einbringt, sodass man sich in die lehrreichen Perspektiven vieler verschiedener Menschen auf die Themen hineinversetzen kann. Durch die vielen Links und Namen von Menschen oder Organisationen, die das Buch beinhaltet, findet man bei jedem Thema spannende Seiten, auf denen man sich weiter informieren kann.

Man darf allerdings - das ist jetzt das einzige „Nicht-Lob“, das ich anmerken kann - kein reines Sachbuch über den Klimawandel und Klimaschutz erwarten, in dem man sich schnell über die wichtigsten Fakten und Zusammenhänge informieren kann. „Mensch, Erde“ ist mehr ein Schmöker, in dem man immer wieder ein wenig liest und von dem man sich inspirieren lassen kann - was aber auch mehr Spaß macht, wie ich finde ;). Denn das ist es, was dieses Buch besonders macht - es ist so viel persönlicher als ein reines Sachbuch, da man in Hirschhausens Gedanken und Gefühle Einblick bekommt, und in die vieler anderer.

Gerade in Zeiten, in denen die ersten Klimawandelfolgen auch in Europa spürbar werden, braucht es Menschen wie Hirschhausen, die hinterfragen und warnen, aber sich angesichts der Dramatik Klimakrise nicht von der Angst handlungsunfähig machen lassen, sondern sich mit Optimismus, Zuversicht und Enthusiasmus für eine bessere Zukunft einsetzen. Und in seinem Buch lernt der Leser: wir alle können das!

Ich kann nur sagen - danke für dieses Buch! (und: lesen, lesen, lesen!)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Wir sollten die Welt retten!

0

Das Beste Sachbuch sowie Ratgeber, den ich bisher gelesen habe

Eckart von Hirschhausen hat hier ein wunderbares Werk geschaffen, das sehr zum nachdenken anregt.
Man bekommt unglaublich viele Informationen ...

Das Beste Sachbuch sowie Ratgeber, den ich bisher gelesen habe

Eckart von Hirschhausen hat hier ein wunderbares Werk geschaffen, das sehr zum nachdenken anregt.
Man bekommt unglaublich viele Informationen innerhalb weniger Seiten, so das man das Buch immer wieder an die Seite legen muss,
um das gelesene sacken zu lassen. Ich durfte sehr viele Dinge lernen, wie z.B. das der Bio-Apfel vom Obstbauern nebenan im Sommer eine schlechtere Qualität
hergibt als derjenige der aus Südafrika importiert wird, unfassbar. Doch ich handhabe es schon seit Jahren so, das ich immer zum Zeitpunkt des jeweiligen Obstes/Gemüse
dieses auch kaufe, weder einfriere noch zu anderen Jahreszeiten kaufe.
Der Autor hat hier wahre Meisterarbeit geleistet, bis ins kleinste Detail recherchierte Informationen weiter gegeben und eigene Geschichten mit eingebracht.
Ich habe eine ganze Weile mit dem Buch zu tun gehabt, immer wieder weg legen müssen, um das gelesene zu verarbeiten und zu verinnerlichen, selbst der
Autor beschreibt seine persönlichen Erlebnisse mit Umweltschäden, Verschmutzungen und hinterfragt vieles ohne Antworten zu geben.
Dieses Buch ist eine wahre Lernaufgabe und auch irgendwie eine Bitte an die Menschheit zum nachdenken, handeln, damit ein Wandel statt finden darf, es gibt so vieles was jeder einzelne tun kann und das würde wahre Wunder vollbringen.
Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung, zumindest für mich, aber ich bin sicher auch für alle Menschen, besonders für diejenigen, die gerade jetzt schon beim umdenken sind und lernen möchten, Dinge verändern wollen, zumindest im möglichen Rahmen des einzelnen.
Das gesamte Buch ist mit wunderschönen und teilweise sehr besonderen Bildern/Fotos versehen, sie laden ein zum verweilen, zum träumen und nachdenken.

Was mir auch besonders gut gefällt der Einband sowie Buchrücken mit den bunt versehenen, einzelnen Seiten, es ist so einladend, ein ernstes Thema, sehr gut
recherchiert, lt. dem Autoren, 3 Jahre Recherche und das bekommt der Leser sehr deutlich zu spüren. Viele Details, die man nicht kennt, von denen man bisher überhaupt nicht wusste, wie schön unser Leben sein könnte, ohne Flut-Katastrophen und Schicksalsschlägen, ohne Hitzewellen und Armut sowie Hunger.
Es ist traurig wie weit wir gekommen sind. Der Mensch weiß im Grunde seit Jahrzehnten wohin die Reise geht und die meisten interessiert es nicht einmal, sehr traurig.

Ich bin sehr erschrocken über den Wassermangel und die Not unserer Welt, vieles von dem was hier erzählt wird, wusste ich, doch das an manchen Stellen sogar der Wasserpegel bis ins niedrigste gesunken ist, war mir noch nicht bekannt, unfassbar, wie rücksichtslos wir sind.

Was ich aus diesem Buch mitnehmen darf, das jeder einzelne von uns sehr viel bewegen kann. Indem man positiv in den Tag geht, lacht und sich selber gutes tut, somit tut man auch anderen gutes. Das versuche ich auch täglich zu praktizieren, ist nicht immer leicht, aber es stimmt und macht innerlich glücklich. Und inneres Glück macht gesund und heilt.
Kleine Dinge im Leben können so viel bewegen! Wenn wir nur endlich anfangen menschlich und mitfühlend zu sein, eine helfende Hand zu reichen und miteinander zu leben und nicht gegeneinander. Wir sind alle gleich und wir haben alle das gleiche Recht, doch fühlt man das leider nicht.

Ich bin so unendlich dankbar das ich dieses Buch lesen durfte und es wird mir ein lebenslanger Begleiter sein und bleiben.

Es ist so empfehlenswert und ich wünsche mir von Herzen, das es ganz viele lesen mögen und ein umdenken herbei führt, wo es noch nicht statt gefunden hat. Die Ignoranz vieler muss sich ändern, damit wir unsere Welt und vor allem erst einmal auch uns selbst "retten".
Wir haben nicht umsonst diese Umweltkatastrophen, die wir verhindern könnten, jeder einzelne von uns, in dem er "anders" lebt, bewusster, mehr in sich selbst und für andere, auch ich bin der Meinung, das wir viel mehr bewegen könnten und viel gesünder sein könnten, in dem man ganz fest daran glaubt, denn Gedanken formen die Zukunft und ich kann hier
aus eigener Erfahrung sprechen, das ist tatsächlich so!

Eckart von Hirschhausen spricht mir im Buch sehr oft aus der Seele, seine Erlebnisse sind tiefgründig und teilweise auch sehr erschreckend. Wir Menschen ändern zu jeder Zeit an jedem
Tag die Natur und glauben tatsächlich, das diese sich das gefallen lässt. Natürlich tut sie das nicht, wie wir hier immer wieder lesen können und auch am eigenen Körper erfahren müssen,
die heißen Sommer in den letzten Jahren, die kommen nicht von ungefähr.
Die Menschen sehen nicht mehr das schöne in der Natur, sie gehen kaum noch raus, haben Gärten grau in grau, wie sollen da unsere Insekten noch Wohnraum finden.
Man sieht kaum noch Kinder auf der Straße spielen, die Technik und der Fortschritt lässt sie "verdummen", wenn ich das einfach mal so sagen darf, so schwer es mir fällt. Natürlich nicht bei allen, aber meine Kindheit war doch das komplette Gegenteil von dem wie es heute gelebt wird.

Ich z.B. liebe die Natur, die Tiere, jedes Wildtier in meinem Garten hat einen Namen, ich habe viele Blumen und Büsche, Nistkästen, Bienen-Häuschen und Vogel-Futter-Stellen, sowie Tränken, damit die Tiere auch Nahrung und Wasser finden. Das ist mein Luxus, den viele Menschen leider nicht teilen wollen, denn natürlich bedeutet das viel Arbeit, aber die Tiere danken es einem in jeglicher Hinsicht. Sogar ein Fasan kam im Winter in meinen abgeschlossenen Garten, wunderschön und ich denke unser Autor möchte uns mit diesem Buch genau das unter anderem auch
vermitteln, mit der Natur zu leben und diese zu lieben, alles für Wohnraum der kleinen Erdbewohner zu machen, das zaubert ein Lächeln ins Gesicht und macht Mut, so kann jeder einzelne etwas verändern und auch die Natur wird es letztendlich danken!

Außerdem nehme ich mit, alles mit den Augen der Liebe zu betrachten und mit allem achtsam um zu gehen. Natürlich ist das nicht immer einfach, oder doch, im Grunde ist es das, wir müssen nur wieder lernen mitfühlend zu werden, zu sein, mit allem was ist, dann können wir auch viel bewegen.

Oh, ich darf so viel aus diesem Buch mitnehmen, ich habe mir wirklich Zeit gelassen dafür, denn es ist so schade, hier etwas zu verpassen und ich bin sicher, ich habe noch nicht alles im kleinsten mit genommen, daher mein ständiger Begleiter!

Ein perfektes, sehr informatives Sachbuch mit wunderschönen Geschichten, detailgenauen Recherchen und ein Appell an die Menschheit!
Wenn wir Menschen uns ändern, dankt es uns Mutter Erde und die Natur!
Danke lieber Eckart von Hirschhausen für dieses wunderbare Werk mit Liebe gemacht, geschrieben und gedruckt.
Gerne würde ich hier 10 von 5 Sternen vergeben
Ich werde es ganz bestimmt einmal weiter verschenken, natürlich nicht mein Exemplar sondern ein neues kaufen, ich würde mir wünschen, das die Menschen endlich begreifen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2021

Gesunde Erde = gesunde Menschen

0

Dieses sehr umfassende, aufklärende und ansprechende Sachbuch von Dr. Eckart von Hirschhausen beinhaltet in 12 Kapitel jede Menge Wissen zu Mensch, Erde und Klima.

Mit seinem speziellen Humor lockert ...

Dieses sehr umfassende, aufklärende und ansprechende Sachbuch von Dr. Eckart von Hirschhausen beinhaltet in 12 Kapitel jede Menge Wissen zu Mensch, Erde und Klima.

Mit seinem speziellen Humor lockert er die schwere Kost auf und bereitet so ein Lesevergnügen, wie man es von Sachbüchern normalerweise nicht gewohnt ist. Es werden bereits bekannte und sehr viel neue Fakten und Erkenntnisse in diesem Buch erläutert. Die Zusammenhänge vieler Probleme werden endlich mal deutlich gemacht und unverblümt angesprochen. Die gut 520 Seiten des Buches werden durch Fotografien und Grafiken ergänzt.
Bei jedem Thema gibt er zudem Vereine, Aktionen und Organisationen an, die man unterstützen kann. Ebenso gibt er unheimlilch viele Webseiten an, auf denen man zu diversen Themen noch mehr erfahren kann.
Ich finde dieses Buch ein großartiges Werk von ihm und habe es bereits beim Lesen mit einigen Markern gekennzeichnet, um das ein oder andere nochmal nachschlagen zu können.

Dr. Eckart von Hirschhausen motiviert und bestärkt all diejenigen, die bereits mitten im Kampf für eine saubere Erde sind und appeliert an neue Mitstreiter einfach los zu legen.
Dieses Buch gleicht eher einer Enzyklopädie, die man viel öfter zur Hand nehmen sollte.
Absolute Leseempfehlung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

Es ist ein enorm bedeutsames Buch, das klug, informativ und vor allem verständlich die brenzlige Situation der Klimakrise beschreibt

0

Aus aktuellem Anlass, möchte ich euch heute nochmal ein Buch ans Herz legen, was gar nicht aktueller und wichtiger sein könnte, das neue Buch von Eckart von Hirschhausen: “Mensch Erde! Wir könnten es so ...

Aus aktuellem Anlass, möchte ich euch heute nochmal ein Buch ans Herz legen, was gar nicht aktueller und wichtiger sein könnte, das neue Buch von Eckart von Hirschhausen: “Mensch Erde! Wir könnten es so schön haben“.

Statt immer nur um die Probleme herumzureden, hat Hirschhausen ein Buch geschaffen, dass nicht nur die signifikanten Probleme der Klimakrise aufzeigt, sondern er liefert auch gute und fundierte Lösungsansätze. In 13 Kapiteln beschreibt Hirschhausen die Lebensweise von uns Menschen und was diese mit dem aktuellen Zustand der Erde zu tun haben und wie man noch etwas verändern kann.

Es ist ein enorm bedeutsames Buch, das klug, informativ und vor allem verständlich die brenzlige Situation der Klimakrise beschreibt. Durch die ganzen Bilder und Graphiken fällt einem der Zugang leicht – alles wird lebendiger, klarer und verständlicher. Neben der ernsten Problematik wird alles mit einer großen Portion Hirschhausen Witz und Menschlichkeit aufgelockert und durch persönliche Erlebnisse und Begegnungen erhält das Buch den besonderen Touch.
Hirschhausen steckt mit seiner Begeisterung und seinem Enthusiasmus an und man möchte am liebsten gleich loslegen.
.
Dies ist gewiss kein trockenes Sachbuch und sowohl für interessierte Menschen mit Vorwissen als auch super für Einsteiger geeignet. Es ist eines meiner Jahreshighlights, ich habe es schon so oft verschenkt, weile es sooo wichtig und einfach wahnsinnig gut gemacht ist.
Auch das Hörbuch kann ich euch sehr empfehlen! Herr Hirschhausen ist als Sprecher fulminante und es durch die lustigeren Anekdoten wird alles aufgelockert.


Diese Klimakrise geht uns alle an – jeden einzelnen! Und ja sie existiert., die schrecklichen Bilder aus Süddeutschland sollet eigentlich auch den letzten Skeptiker geweckt haben. Wir haben nur diese eine Erde! Ich werde nie verstehen, warum dieses Thema in der Politik oft so wenig Beachtung findet. Es betrifft unsere Zukunft, die unserer Kinder und Kindeskinder. Dieser wundervolle Planet muss gerettet werden. Wie das gehen kann, und wo die Probleme liegen, könnt ihr in seinem Buch nachlesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere