Cover-Bild SOMERSET. Sehnsucht und Skandal (1)
(32)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 11.04.2022
  • ISBN: 9783328108801
Emma Hunter

SOMERSET. Sehnsucht und Skandal (1)

Roman. „Fans von Bridgerton werden dieses Buch lieben!“ (Heavenly Bookdreams)
Die Bälle sind groß, die Skandale größer: Willkommen in Somerset! Vorhang auf für den Auftakt der prickelnden neuen Reihe rund um Lords und Ladies, verbotene Blicke und glühende Herzen

Isabella Woodford hat ein Problem: Nach einer leidenschaftlichen, verbotenen Liebesnacht mit einem Offizier ist ihr Ruf als tugendhafte junge Adlige in Gefahr. Nun gilt es, den Skandal zu vertuschen und sich schnellstmöglich einen Ehemann zu sichern. Mit einer List mietet sie sich bei ihrer Tante im mondänen Bath ein, wo die englische High Society auf rauschenden Bällen die Nacht zum Tag macht. Ein erster Verehrer ist bald gefunden. Aber dann macht Isabella die Bekanntschaft des reichen, unnahbaren Tuchhändlers Alexander, der ihr Herz auf bisher nie gekannte Weise zum Glühen bringt. Doch Alexander ist ein Lebemann, der niemals heiraten will. Als schließlich der Offizier wieder auftaucht, um sie mit dem Wissen um die gemeinsame Nacht zu erpressen, muss Isabella sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist: ihr Ruf oder die Liebe …

Lassen Sie sich 2022 berauschen: Drei atemlose Bände voll Sehnsucht und großer Gefühle!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2022

Wenn aus einem Skandal Liebe wird

0

Isabella Woodford kommt mit dem Plan nach Bath schnell einen Ehemann zu finden damit ein Skandal vertuscht werden kann.
Durch einen Trick kommt Isabella bei ihrer Tante unter und stürzt sich regelrecht ...

Isabella Woodford kommt mit dem Plan nach Bath schnell einen Ehemann zu finden damit ein Skandal vertuscht werden kann.
Durch einen Trick kommt Isabella bei ihrer Tante unter und stürzt sich regelrecht in die Saison und findet so auch recht schnell einen ersten Verehrer der sich sehr um sie bemüht.
Als Isabella aber die Bekanntschaft des reichen Tuchhändlers Alexander macht und ihr dieser nicht mehr aus dem Kopf geht weiß sie nicht was sie tun soll.
Alexander fühlt sich auch zu Isabella hingezogen, doch er hat beschlossen er wird nie Heiraten.
Doch dann taucht genau der Offizier in Bath auf mit dem Isabella eine Nacht verbracht hat und versucht auch noch sie zu erpressen.
Nun weiß Isabella gar nicht mehr was sie tun soll.

Set es diese eine Serie gibt habe ich den Eindruck als würde dieses Genre an Büchern wie Pilze aus dem Boden schießen. Da ich Historicals wie man sie noch vor einiger Zeit nannte sehr gerne Lese war ich auch auf dieses Buch schon sehr gespannt.
Wie es bei diesem Genre üblich ist gibt es viele Verwirrungen vielleicht sogar einen Skandal und ganz Sicher ein Happy End weshalb ich dieses Genre auch so gerne lese.
Da der Name Emma Hunter ein Pseudonym ist kann man nur spekulieren wer wohl dahinter stecken könnte.
Mir ist der Einstieg ins Buch zuerst nicht ganz leicht gefallen und es aht wirklich seine Zeit gedauert bis ich richtig in die Geschichte eingetaucht war, nur ab dann konnte ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen.
Der Hauptteil der Handlung wurde aus der Sicht von Isabella erzählt wobei aber auch Alexander einen eigenen Handlungsstrang hat, zusammen mit den Gesprächen die mit den anderen Figuren geführt wurden ergab alles für mich ein rundes stimmiges Bild.
Mir ist es wirklich sehr leicht gefallen dem Handlungsverlauf zu folgen da alles wirklich sehr gut durchstrukturiert war und auch die getroffenen Entscheidungen waren für mich vollständig nachvollziehbar.
Isabella hat einen einzigen Fehler begangen und genau dieser wird ihr nun zum Verhängnis und sie muss um einen Skandal für ihre Familie abzuwenden ganz schnell einen Ehemann finden.
Alexander dagegen hat mit dem Adel nicht viel am Hut und verachtet diesen auch, als er aber auf Isabella trifft fühlt er sich stark zu ihr hingezogen nur daraus kann nichts werden da er nicht heiraten wird.
Obwohl der Roman mit seinen 560 Seiten nicht gerade dünn ist kam es nie zu Längen und mit manchem was passiert ist hätte ich so auch gar nicht gerechnet.
Alle Figuren des Romans empfand ich während des Lesens mit so viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte.
Isabella und auch Alexander waren mir sehr schnell sympathisch und ich habe sie auch in mein Leserherz geschlossen.
Die Handlungsorte empfand ich auch als sehr anschaulich beschreiben obwohl ich noch nie in Bath war konnte ich mir alles sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen.
Für mich persönlich war dieser Roman ein tolles Wohlfühlbuch das ich nur sehr ungern aus der Hand gegeben habe und nun freue ich mich auf einen neuen Roman von Emma Hunter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2022

Auftakt

0

Der Roman ist der Auftakt zu einer neuen wunderbaren Reihe. Isabella Woodford muss um ihren Ruf fürchten nach einer leidenschaftlichen Nacht mit einem Offizier. Um ihn zu schützen, macht sie sich auf die ...

Der Roman ist der Auftakt zu einer neuen wunderbaren Reihe. Isabella Woodford muss um ihren Ruf fürchten nach einer leidenschaftlichen Nacht mit einem Offizier. Um ihn zu schützen, macht sie sich auf die Suche nach einem Mann. Doch dann lernt sie den undurchsichtigen Alexander kennen und wird gleichzeitig von dem Offizier erpresst. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es erinnert mich ein wenig an die Bridgerton Reihe, von der ich ebenfalls Fan war. Das Buch ist unterhaltsam, kurzweilig und sehr spannend. Im Zentrum steht aber die Liebe. Der Schreibstil ist toll und auch das Cover sehr schön. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2022

tolles Buch

0

Rezension

Buchname: SOMERSET. Sehnsucht und Skandal (1): Roman. Der Auftakt der berauschenden neuen Reihe voll prickelnder Leidenschaft und großer Gefühle (Die Somerset-Chronicles, Band 1)
Autor: Emma ...

Rezension

Buchname: SOMERSET. Sehnsucht und Skandal (1): Roman. Der Auftakt der berauschenden neuen Reihe voll prickelnder Leidenschaft und großer Gefühle (Die Somerset-Chronicles, Band 1)
Autor: Emma Hunter
Seiten: 560 (Print)
Fromat: als Print, Hörbuch und Ebook erhältlich
Verlag: ‎Penguin Verlag; Originalausgabe Edition (11. April 2022)
Sterne: 5

Cover:
Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in hellen bzw lilafarbenen Buchstaben im mittleren Bereich. Man kann eine junge Frau, einen Garten und ein Herrenhaus erkennen. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend.

Klappentext: (aus Amazon übernommen)

Die Bälle sind groß, die Skandale größer: Willkommen in Somerset! Vorhang auf für den Auftakt der prickelnden neuen Reihe rund um Lords und Ladies, verbotene Blicke und glühende Herzen

Isabella Woodford hat ein Problem: Nach einer leidenschaftlichen, verbotenen Liebesnacht mit einem Offizier ist ihr Ruf als tugendhafte junge Adlige in Gefahr. Nun gilt es, den Skandal zu vertuschen und sich schnellstmöglich einen Ehemann zu sichern. Mit einer List mietet sie sich bei ihrer Tante im mondänen Bath ein, wo die englische High Society auf rauschenden Bällen die Nacht zum Tag macht. Ein erster Verehrer ist bald gefunden. Aber dann macht Isabella die Bekanntschaft des reichen, unnahbaren Tuchhändlers Alexander, der ihr Herz auf bisher nie gekannte Weise zum Glühen bringt. Doch Alexander ist ein Lebemann, der niemals heiraten will. Als schließlich der Offizier wieder auftaucht, um sie mit dem Wissen um die gemeinsame Nacht zu erpressen, muss Isabella sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist: ihr Ruf oder die Liebe …
Lassen Sie sich 2022 berauschen: Drei atemlose Bände voll Sehnsucht und großer Gefühle!

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich.

Charaktere:
Die Hauptprotagonistin ist Isabella
Der Hauptprotagonist ist Alexander

Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen.
Meinung:
!!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!

Mir hat „SOMERSET. Sehnsucht und Skandal (1)“ von Emma Hunter richtig gut gefallen. Meiner Meinung nach ist ihr Einstieg in Somerset gelungen. Mir hat das Buch viel Spaß bereitet. Mir hat gefallen, dass der Schreibstil angenehm und lcoker und leicht zu lesen war, das Setting war einfach nur adelig und die beiden Hauptprotagonisten Isabella und Alexander haben mein Herz im Sturm erorbert. Ich fande beide von Anfang an sehr sympathisch und authentisch. Für mich persönlich war genau die richtige Menge an Emotionen, es gab Drama, es gab prickelnde Szenen und es gab auch humorvolle Szenen. Genau nach meinen Geschmack. Deshalb bekommt „SOMERSET. Sehnsucht und Skandal (1)“ von mir auch sehr verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Ich persönlich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Reihe.

Fazit:

Toller Liebesroman im Bereich Ragency. Absolute Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2022

…bewegend, beflügelt & mit genialen Persönlichkeiten, die ihrer Zeit voraus sind…

0

Ich muss gestehen, alles nur durch meine Liebe zu Bridgerton habe ich mich vollkommen der Zeit, der jungen Damen, der Etikette als auch den Persönlichkeiten, die sich mit so viel Raffinesse als auch Stärke ...

Ich muss gestehen, alles nur durch meine Liebe zu Bridgerton habe ich mich vollkommen der Zeit, der jungen Damen, der Etikette als auch den Persönlichkeiten, die sich mit so viel Raffinesse als auch Stärke präsentieren.
Genauso ist es auch hier, Isabelle muss flüchten, ihre Ehre ist beschmutzt, daher eilt sie nach Barth um sich einen geeigneten Ehegatten zu schnappen, der natürlich nie davon erfahren darf.

Schnell ist sie in der neuen Welt heimisch, fügt sich ein unter den strengen Auge ihrer Tante, lernt jedoch auch die Freiheiten der großen Stadt kennen.
Leider gibt es darunter auch nicht immer Befürworter, der Tuchhändler Alexander ist vom ersten Moment gegen sie, zieht sie in unsittliche Schlagabtausche und Situationen, die so keiner erwartet hat.
Herausstechend sein Charisma, Erfolg als auch der unerwartet Beschützerinstinkt.

Himmlisch solche Voraussetzungen, die einen das Werk schmackhafter machen und einen ein geniales Lesevergnügen bereiten.
Ich habe mich voll und ganz in Isabellas Sicht, ihre tragischen Verwicklungen aber auch ihre Stärke gezogen, mich in die humorvollen Auseinandersetzungen als auch die prickelnden Momente involviert.

Lest selbst und lasst euch in eine wundervollen Zeit der Bälle, der Sittsamkeit aber auch der auferlegten Pflichten und eingeengten Rolle der jungen Frauen ziehen. Besonders die Fehler, die eine Frau ruinieren und Männer stattdessen ohne Folgen, eventuell mit Beifall geehrt werden.
Die Zeit die Frauen eingrenzt, jedoch auch geniale starke Persönlichkeiten zu Tage bringt.

Ich bleibe daher entzückt, erstaunt und beflügelt von der Geschichte zurück, ich wurde herzlich eingenommen, gut unterhalten und von der Entwicklung vereinnahmt.
Schon das Cover hatte meine Aufmerksamkeit ergriffen, ein Hingucker, bemerkenswert, es ist verträumt und macht Lust auf das Lesevergnügen.
Was natürlich am Schreibtisch liegt, der locker und leicht als auch packend, emotionsgeladene und Humorvoll zugleich ist.
Der Perspektivwechsel steigert den mitreißenden Lesefluss, der einen noch tiefere Einblicke in die Gedanken und dem Gefühlschaos der Charaktere bietet.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

SOMERSET

SehnsuchtundSkandal

EmmaHunter

Penguin
#Rezension


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2022

Skandale in Somerset

0

Gut, im Moment sind wir alle im Regencyfieber und ich springe gerne auf diesen Zug auf 🙂 als ich dann die Anfrage von Penguin Books bekam, diese Buch hier zu lesen war ich sowas von dabei. Und es hat sich ...

Gut, im Moment sind wir alle im Regencyfieber und ich springe gerne auf diesen Zug auf 🙂 als ich dann die Anfrage von Penguin Books bekam, diese Buch hier zu lesen war ich sowas von dabei. Und es hat sich auch so richtig gelohnt.

Die Kulisse von Somerset wird wundervoll beschrieben, die schönen Kleider, die Frisuren, die Etikette welche man haben musste - ich fands herrlich schön.

Sehr gut fand ich auch, dass es Kapitelweise die Erzählung von beiden Seiten gab, von Isabella und Alexander, so konnte man den jeweiligen Entscheidung nachfühlen. Natürlich ist die Geschichte hier nichts neues, es geht gegen die verstaubten Regeln zu verstossen, sich selber zu finden, gegen die Konventionen anzukämpfen. Mich hat es total gepackt und begeistert, ich hab es regelrecht verschlungen.

Überraschend schön fand ich, dass es um eine Frauenfreundschaft ging, so habe ich das bisher noch nie gelesen. Ich fand diese Lotalität und das Thema sooo gut ungesetzt, und bin num voller Vorfreude auf Band 2 wo es um die verwitwete Rebecca geht welche für die Frauenrechte einstehen will.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere