Cover-Bild Zeitenzauber
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 29.07.2022
  • ISBN: 9783846601501
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Eva Völler

Zeitenzauber

Das verborgene Tor . Band 3

London im Jahr 1813. Anna und Sebastiano sind in der Stadt, um einen Auftrag zu erfüllen. Doch plötzlich droht eine dunkle Gefahr, und die beiden erwartet eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen sie sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sondern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.12.2022

Krönender Abschluss einer Trilogie

0

Inhalt
Ein Auftrag führt Anna und Sebastiano nach London, 1813. Gemeinsam sollen sie einen harmlosen und ungefährlichen Auftrag erfüllen. Zumindest scheint er anfangs ungefährlich, denn schon in den ersten ...

Inhalt
Ein Auftrag führt Anna und Sebastiano nach London, 1813. Gemeinsam sollen sie einen harmlosen und ungefährlichen Auftrag erfüllen. Zumindest scheint er anfangs ungefährlich, denn schon in den ersten Minuten passiert das unglaubliche. José verschwindet und mit ihm das Portal, das sie zurück in ihre Gegenwart bringen soll. Gestrandet in der Vergangenheit müssen Anna und Sebastiano herausfinden warum das Portal verschwunden ist und nehmen als Tarnung die Rollen zwei gutbetuchter Geschwister an. Und neben flirtenden Jungesellinnen, Geheimnissen und dem englischen Wetter merken sie, dass etwas viel größeres und gefährlicheres hinter allem steckt. Der große Showdown ist gekommen und Anna und Sebastiano müssen alles dafür tun, um die Vergangenheit und Gegenwart zu retten…

Meine Meinung:

Eva Völler ist meine Kindheit und ich werde immer ein bisschen nostalgisch wenn ich ihre Bücher lese. Ihr Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kann sich komplett in die Geschichte fallen lassen.
Die Neudesignten Cover sind einfach nur wunderschön. Ich liebe die Farben und auch, dass das Bild einfach das Gleiche geblieben ist. Einfach ein Schatz fürs Regal.

Anna hat sich im Laufe der Reihe weiterentwickelt und ist älter geworden. Sie ist mutig, lustig und tapfer und hat in jeder Lage eine Idee, wie sie die Situation retten kann. Auch in Band 3 fand ich sie super. Sie ist zwar etwas geheimnisvoll und verschlossen gegenüber Sebastiano, aber das tut sie trotzdem nur um ihn zu schützen. Ihre Eifersucht in manchen Situationen ist irgendwie unterhaltsam und trotzdem ist sie die undramatischte Protagonistin die ich kenne. Ich liebe sie wirklich unglaublich und finde es toll wie sie sich innerhalb des Buches, aber eigentlich der ganzen Reihe verändert hat. Sie ist authentisch und real.
Sebastiano ist und wird immer mein erster Bookboyfriend sein. Er ist gelassen, mutig und voller Energie und guter Ratschläge. Souverän und bestimmt führt er die Missionen an, ergänzt sich mit Anna aber wirklich auf perfekte Weise. Er ist durchdacht, denkt logisch und ist in den richtigen Momenten emotional und offen. Auch er ist authentisch und offen. In Band 3 tritt er als englischer wohlhabender Junggeselle auf, der das Interesse der Damen auf sich zieht. Trotzdem merkt man, dass Anna das Wichtigste für ihn ist.

Zeitreise Romane sind genau meines und Zeitenzauber hat sowieso einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Denn die Reihe (bzw. die ersten zwei Bände) waren vor Jahren mit die ersten Bücher, die ich verschlungen habe. Dass ich nach all den Jahren endlich mal da Finale gelesen habe war bitter nötig und ich muss sagen, ich fands spitze.
Die Autorin schafft es London im frühen 19 Jahrhundert real wirken zu lassen und sorgt dafür dass man ein ganz spezielles Gefühl beim Lesen hat. Sie erschafft eine Stimmung, die einzigartig ist und durch Spaziergänge und Alltag nur noch angehoben wird. Natürlich gibt es dazu auch eine gehörige Prise an Action und Spannung, denn wie sollte es für ein Finale anders sein? Es gibt unglaubliche Plottwists mit denen ich nicht gerechnet habe und Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen. Nach zwei vorherigen Bänden die einen Bösewicht und dessen Pläne immer wieder anteasern war ich besonders neugierig, was alles passieren wird. Und vor allem die zweite Hälfte des Buches fand ich unheimlich toll. Ich mag Versteckspiele und Geheimhaltung einfach extrem gerne, dafür brennt mein Herz.
Anna und Sebastiano haben für mich eine der schönsten Liebesbeziehungen in Büchern. Man sieht wie die beiden miteinander wachsen und sich perfekt ergänzen. Sie tun sich gut und ich liebe es einfach, dass es zwischen ihnen kein unnötiges Drama gibt sondern Gedanken ausgesprochen werden und Probleme so behoben werden bevor sie entstehen. Deswegen haben sie mich auch glücklich mit dem Verlauf die sie im Buch machen, gemacht. Mein Herz ist echt erfüllt wenn ich über sie nachdenke.
Dafür dass das Buch auf einen unglaublichen Showdown hinarbeitet, der wirklich riesig und dramatisch hätte werden können fand ich das Ende etwas lasch. Ich hätte mir mehr Power und Action gewünscht, fand es allerdings eher langweilig. Das hat mich ein bisschen enttäuscht. Aber ich bin doch ganz froh, dass es noch Spin-Off Bände gibt. Denn loslassen will ich Anna und Sebastiano eigentlich noch nicht.

Fazit
Ein spannendes, actionreiches und emotionales Finale für Anna und Sebastiano. Das Setting und die Zeitreise waren toll und auch die Charaktere haben mich wieder vollkommen erfüllen können. Das Ende hat mich eher etwas enttäuscht zurückgelassen, aber ich kann die Reihe nur jedem ans Herz legen. Eine meiner absoluten Favoriten und für jeden Etwas.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2022

Der abschließende Band

0

Inhalt:
Anna und Sebastiano befinden sich im Jahr 1813, um einen Auftrag zu erfüllen. Diesmal sind sie allerdings auf sich allein gestellt. Als heiratswillige Geschwister tauchen sie in die High Society ...

Inhalt:
Anna und Sebastiano befinden sich im Jahr 1813, um einen Auftrag zu erfüllen. Diesmal sind sie allerdings auf sich allein gestellt. Als heiratswillige Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein. Kutschfahrten, Stadtbummel und Tanzfeste stehen nun auf der Tagesordnung. Während die beiden sich gegen aufdringliche Verehrer wehren, wird ein Zeitreiseportal nach dem anderen zerstört. Die Zukunft ist in Gefahr, doch wem können Anna und Sebastiano noch trauen?

Meinung:
Auch das dritte Cover der Reihe ist traumhaft schön und passt hervorragend zu den ersten beiden Bänden. Die Farben der Neuauflage harmonieren wunderbar miteinander. So gesehen ist diese Auflage nicht nur inhaltlich, sondern nun auch optisch ein Highlight. Nachdem wir Anna und Sebastiano im ersten Band nach Venedig und dann im zweiten Band nach Paris begleitet haben, wurde es nun endlich Zeit, nach London ins Jahr 1813 zu reisen. Eine traumhafte Epoche – für mich als großer Fan von Jane Austen ist die Regency-Zeit ein perfektes Setting für das Finale der brillanten Zeitenzauber-Trilogie. Eva Völler hat mit London die perfekte Kulisse für dieses magische Abenteuer gewählt. Mit den beiden Protagonisten Anna und Sebastiano hat Eva Völler zwei Charaktere erschaffen, die mir auf Anhieb sympathisch waren. Anna ist sehr mutig und humorvoll, aber auch selbstkritisch. Man schließt sie schnell ins Herz und kann sich gut mit ihr in der Ich-Perspektive identifizieren. Von der ersten Seite an hat mich diese humorvolle und leicht verrückte Geschichte in einen Bann gezogen und mir wundervolle Lesestunden beschert. Der Schreibstil der Autorin ist großartig. Die abwechslungsreiche Handlung ist äußerst spannend und Anna und Sebastiano stecken wieder mittendrin in einem Abenteuer voller Romantik, Verrat und Freundschaft.

Fazit:
„Das verborgene Tor” von Eva Völler ist der abschließende Band der großartigen „Zeitenzauber”-Reihe. Diese romantische und zugleich spannende Zeitreise empfehle ich Jugendlichen ab 14 Jahren. Von mir gibt es hochverdiente 5 von 5 Sternchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2022

Spannender Abschluss der Zeitenzauber Trilogie!

0


‼️Da es der letzte Teil einer Reihe ist kann diese Rezension spoilern‼️

Anna und Sebastiano machen sich wieder auf eine Zeitreise ins Jahr 1813 und wollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London ...


‼️Da es der letzte Teil einer Reihe ist kann diese Rezension spoilern‼️

Anna und Sebastiano machen sich wieder auf eine Zeitreise ins Jahr 1813 und wollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London begleiten. Aus dieser einfachen Aufgabe wird eine schwere Mission und nur die beiden können alles zum Guten wenden. Sie sind als Geschwister in die Londoner High-Socity viel auf Kutschfahrten und Tanzfesten unterwegs und müssen sich vor so manchen Verehrer retten. Bei all diesem kommen sie den Verdächtigen immer mehr auf die Spur, aber wer ist wirklich schuldig?
______________________________
Nachdem ich die ersten beiden Bücher gehört habe und richtig in die Zeitreisen mitgerissen wurde, habe ich mich um so mehr auf den 3.Teil gefreut.
Die Autorin schafft es einen direkt wieder mit der Magie zu fangen und knüpft nahtlos an den 2.Teil an. Auch der Schreibstil ist locker, aber auch spannend.
Obwohl die Teile in sich abgeschlossen sind, kann man sie nicht gut abhängig voneinander lesen, da man sich sonst selbst spoilern würde.

Die beiden Charaktere Anna und Sebastiano haben starke Eigenschaften, welche immer wieder zum Thema kommen und so toll ausgearbeitet sind. Beide sind total mutig und versuchen alles um ihre Zukunft zu retten.

Dadurch, dass die Reihe in unterschiedlichen Zeiten spielt wurde vorallem darauf geachtet, dass man wirklich merkt in welchem Jahrhundert man sich befindet und das finde ich wirklich sehr gelungen! Auch die Spannung steigert sich bis kurz vorm Schluss und haben das Buch für mich sehr interessant gemacht und ich wollte es nicht aus den Händen legen.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für die ganze Zeitenzauber-Trilogie und ich hoffe, dass euch die Reihe genauso gut gefallen wird!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2022

Eine magische Liebesgeschichte :)

0

Einfach magisch. Jedes Mal, wenn ich an diese Buchreihe zurückdenke, freue ich mich. Die Reihe hat einfach alles was ich mir gewünscht habe, von Actionszenen und vielen Intrigen und Geheimnissen, über ...

Einfach magisch. Jedes Mal, wenn ich an diese Buchreihe zurückdenke, freue ich mich. Die Reihe hat einfach alles was ich mir gewünscht habe, von Actionszenen und vielen Intrigen und Geheimnissen, über Dramen und emotionalen Szenerien, bis hin zu romantischen und lustigen Momenten. Ich kann eigentlich nur schwärmen, denn die Bücher haben sich in mein Herz geschlichen. Ich bin vor allem über den letzten Teil sehr erfreut, da wir da endlich mehr über die alten erfahren und neue Dimensionen eröffnet werden. Die Protagonisten waren auch dieses Mal in einer verzwickten Lage und spielen ein Geschwisterpaar. Dabei ist die Problematik das sie getarnt als Heiratskandidaten unterwegs sind. Da sind Probleme vorprogrammiert, welche die Story aufpeppen. Der Humor war übrigens auch in diesem Band wieder grandios, denn es gibt wieder total lustige Momente und Sprüche von Anna. Die ganze Storyline an sich ist super strukturiert und genial aufgebaut, dadurch bekommt man richtig viel Lust am Lesen. Was mir hier wieder gefallen hat sind die neuen Gegebenheiten, denn wir befinden uns in London, im Jahr 1813, wo wir viele Abenteuer erleben. Hier ist die Schwierigkeit das wir wissen das es Verräter gibt und diese erkennen müssen, nebenbei müssen wir noch ein Ereignis verhindern und die Welt retten. Das finde ich sehr cool und die bildliche Beschreibung des Settings finde ich auch wunderschön. Mir hat es richtig viel Spaß gemacht, die Hinweise zu deuten und die Verwicklungen zu entdecken. Dabei mochte ich die neuen Nebenfiguren, denn diese waren wirklich unglaublich interessant. Manches war sogar echt gruselig, aber es hat perfekt zum Jahrhundert und zum Setting gepasst. Insgesamt war das Buch mysteriöse und wundervoll, weshalb es volle fünf Herzen von mir bekommt.
Die Story ist sehr bezaubernd. Die Reisegefährten begeben sich wieder auf den Weg in die Vergangenheit. Nach London ins Jahr 1813, um genau zu sein. Dabei wird ihnen wieder die Aufgabe gestellt die Gegenwart zu retten, doch dieses Mal größtenteils ohne Hilfe der Alten, denn ihre Zeitline ist abgeschnitten worden und die Zukunft der Welt steht auf dem Spiel. Ob die beiden es schaffen, werden ihren Gegner zu finden und zu besiegen?
Anna ist ein Mädchen, das schon viel erlebt hat. Sie stammt aus Deutschland und studiert in Venedig. Doch wenn sie nicht gerade in der Vergangenheit unterwegs ist, um die Welt zu retten, unternimmt sie gerne was mit ihrem Freund Sébastien. Ihre Familie lebt in Deutsch, ebenso wie ihre beste Freundin. An sich ist sie eine freundliche, hilfsbereite, lebensfrohe, intelligente und aufgeweckte junge Frau. Sie liebt es neues zu entdecken, berühmte Leute aus der Vergangenheit kennenzulernen und alte Bücher. Dieses Mal spielt sie die Rolle einer reichen Sklaventreiberin. Dabei hasst sie Sklavenarbeit. Ihr Humor und ihr fixer Verstand zeichnen sie aus, was sich auch in ihrer Entwicklung zeigt. Denn sie blickt endlich hinter die Fassade der Geschehnisse. Dabei muss sie lernen Sébastien mehr zu vertrauen und auf seine Liebe zu ihr zu setzen. Ich liebe Anna und bin total überwältigt von ihrer Art.
Sébastien studiert und stammt aus Venedig. Er arbeitet in einem Museum und nebenbei rettet er die Zeit. An sich ist er humorvoll, hilfsbereit, freundlich und charmant. Jede seiner Rollen hat er bisher perfekt gespielt. Seine Familie besteht aus seinem Vater und seiner neuen Stiefmutter. In seiner neuen Rolle als reicher Sklaventreiber muss er sich neuen Herausforderungen stellen und wird dabei schwer verletzt. Seine charakterliche Entwicklung zeigt sich darin das er Anna mehr zutraut und alles für seine Liebe gibt. Dabei rettet er die Liebe seines Lebens und seine Zeitline. Ich finde ihn übrigens supercool, denn er ist einfach immer total cool drauf.
Zusammen sind die beiden einfach ein herrschaftliches Paar. Sie lieben einander so stark, dass sie ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen würden, um den anderen zu retten. Ich finde es schön wie die beiden miteinander harmonieren und ihre Gefühle zeigen.
Das Ende war ziemlich cool. Die beiden Zeitreisenden haben ihren Gegner lokalisiert und eine Plan entwickelt, um die Gegenwart zu retten. Dabei hoffen sie auf ihre Unterstützer und ihre eigene Geheimwaffe. Doch dieses Mal ist ihr Gegner viel weiser und stärker als bisher. Doch auch dieses Mal schaffen die beiden es ihre Aufgabe zu erfüllen und kehren in ihre Zeit zurück, wo sie schon sehnlichst erwartet werden, denn die Zukunft schläft nicht. Ich mag die Wendung und die ganze Dramatik in dem Buch. Denn dadurch wurde das Buch nie langweilig. Die letzten Seiten sind wie im Flug an mir vorbeigezogen, so interessant war es. Weshalb das Buch volle fünf Herzen bekommt. Denn mal ehrlich Zeitreise Bücher sind einfach genial und haben immer was zu bieten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2022

Ein toller Abschluss der Reihe

0

Anna und Sebastiano kümmern sich in London um einen weiteren Auftrag im Jahr 1813, jedoch scheint von Anfang an etwas nicht zu stimmen. Sie bekommen nur wenige Informationen und ihre Tarnidentitäten sind ...

Anna und Sebastiano kümmern sich in London um einen weiteren Auftrag im Jahr 1813, jedoch scheint von Anfang an etwas nicht zu stimmen. Sie bekommen nur wenige Informationen und ihre Tarnidentitäten sind Bruder und Schwester, die zur High Society in London gehören. Der Auftrag nimmt eine ganz schlimme Wendung, als alle Rückkehrmöglichkeiten für die beiden zerstört werden und sie herausfinden müssen, wer ihnen etwas vorspielt …

Die Umsetzung:

Als ich mit dem zweiten Teil durch war, hatte ich sofort zu dem dritten gegriffen, um zu erfahren, wie es mit Anna und Sebastiano weiter geht. Was ich an den Büchern irgendwo toll finde, ist, dass man sie rein theoretisch auch alleinstehend lesen könnte, da die Geschehnisse aus den vorherigen Teilen immer mal wieder anfangs und zwischendurch eingebunden werden, allerdings würde ich es nicht unbedingt empfehlen, mit den Fortsetzungen anzufangen, ohne die vorherigen Bücher gelesen zu haben.
Der Schreibstil gefällt mir immer noch super und die Charaktere haben sich größtenteils ins Positive entwickelt. Von José und den Älteren hat man sehr viel mehr in diesem Band erfahren, Sebastiano ist mir wieder viel sympathischer als nach dem zweiten Teil, denn dort mochte ich ihn leider eher weniger, auch wenn er nicht wirklich viel dafürkonnte und Anna hat sich tatsächlich meiner Meinung nicht wirklich verändert. Ich fand die Handlung dieses Teils ziemlich stark. Wie sich die beiden als heiratswillige Geschwister ausgegeben hatten, war super, da sie ihre Beziehung deshalb nicht öffentlich machen konnten und jeweils sehr viele Angebote von anderen heiratswilligen bekommen hatten. Wie Anna sich über Sebastianos Verehrerinnen ärgerte, war oft sehr lustig.
Das Ende war ein richtig guter Abschluss der Reihe und ich bin schon gespannt auf die anderen Bücher von Eva Völler, die ich noch nicht gelesen habe.
Nach „Durch die Nacht und alle Zeiten“ sind diese Bücher die Besten, die ich bis jetzt mit dem Thema „Zeitreisen“ gelesen habe.

Mein Fazit:

Ein schöner Abschluss der Reihe, wer die Reihe noch nicht angefangen hat, sollte es unbedingt nachholen. Wieder ein tolles Abenteuer in einer spannenden Zeit mit unerwarteten Entwicklungen, deshalb bekommt dieser Teil 4,5 von 5 Sterne von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere