Cover-Bild Auf ewig uns

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 26.10.2018
  • ISBN: 9783732561612
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Eva Völler

Auf ewig uns

Time School
Immer kam etwas dazwischen, aber nun hat es endlich geklappt: Anna und Sebastiano haben sich das Jawort gegeben! Doch als sie nach ihrer standesamtlichen Trauung gerade mit ihren Gästen eine Party feiern, geschieht das Unfassbare: Ein Zeitportal öffnet sich, und Sebastiano wird von ihrem Erzfeind Mr Fitzjohn entführt!

Anna ist außer sich vor Entsetzen. Wie soll sie Sebastiano jemals wiederfinden? Zum Glück bekommt sie aus unerwarteter Richtung den entscheidenden Hinweis, und sie schöpft Hoffnung. Doch sie weiß nur zu gut, worauf es Mr Fitzjohn eigentlich abgesehen hat - einen Schatz, den Anna um jeden Preis beschützen will: ihr ungeborenes Kind ...

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.02.2019

Sehr Gelungen

0 0

Ich war etwas im Zwiespalt, Band 2 „Auf ewig mein“ konnte mich nicht so richtig packen aber ich wollte wissen wie es weiter geht und ich wurde überrascht. Der Schreibstil ist hier sehr gelungen, rund und ...

Ich war etwas im Zwiespalt, Band 2 „Auf ewig mein“ konnte mich nicht so richtig packen aber ich wollte wissen wie es weiter geht und ich wurde überrascht. Der Schreibstil ist hier sehr gelungen, rund und mitreißend.

Die Protagonisten sind bereits bekannt und ich muss sagen das Anna mich durchaus überrascht hat. Sie hört auf Ihr Gefühl und trifft damit auch gute Entscheidungen, sie wirkt auf mich nicht ganz so naiv wie in den Vorgängern und ist richtig erwachsen geworden. Mir gefiel sie hier richtig gut.
Sebastiano ist nicht ganz er selbst aber auch er kommt sehr überzeugend rüber.
Auch der Rest der Truppe war überzeugend. Fatima und Ole haben mir sehr gefallen in ihrem Umgang miteinander. Wobei der Kampfeslustige Ole ja eine Nummer für sich ist. Insgesamt ein überzeugendes Team.

Der Einstieg ist mir erstaunlich gut gelungen und die Geschichte konnte mich richtig gut unterhalten und fesseln. Das Buch habe ich fast in einem Rutsch verschlungen und das obwohl ich anderes befürchtet habe.
Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mich gut hinein denken. Mir haben sie sehr gut gefallen. Allerdings gab es auch einige Szenen die ich etwas vorhersehbar fand, das ist nicht irre dramatisch aber nahm mir doch auch etwas die Lesefreude. Auch die Szenen wo etwas mehr los war waren sehr stimmig und nachvollziehbar.
Ich hatte beim lesen ein gutes Gefühl und am Ende ist alles gut so wie es ist. Es hat sich aufgelöst und zu einem stimmigen Ende gefunden. Für mich passt es sehr gut zu der Reihe.

Das Cover passt sich gut in die Reihe der Vorgänger an und es konnte mich, ebenso wie der Klappentext, ansprechen.


Fazit:
Anders als sein Vorgänger konnte mich „Auf ewig uns“ richtig gut unterhalten und fesseln. Für mich ist es eine runde und gelungene Geschichte mit einem sehr passenden Abschluss. Ich fühle mich gut unterhalten und konnte das Buch fast in einem Rutsch verschlingen. „Auf ewig uns“ kann ich absolut empfehlen.

Veröffentlicht am 14.02.2019

Das Finale

0 0

Klappentext: Immer kam etwas dazwischen, aber nun hat es endlich geklappt: Anna und Sebastiano haben sich das Jawort gegeben! Doch als sie nach ihrer standesamtlichen Trauung gerade mit ihren Gästen eine ...

Klappentext: Immer kam etwas dazwischen, aber nun hat es endlich geklappt: Anna und Sebastiano haben sich das Jawort gegeben! Doch als sie nach ihrer standesamtlichen Trauung gerade mit ihren Gästen eine Party feiern, geschieht das Unfassbare: Ein Zeitportal öffnet sich, und Sebastiano wird von ihrem Erzfeind Mr Fitzjohn entführt!
Anna ist außer sich vor Entsetzen. Wie soll sie Sebastiano jemals wiederfinden? Zum Glück bekommt sie aus unerwarteter Richtung den entscheidenden Hinweis, und sie schöpft Hoffnung. Doch sie weiß nur zu gut, worauf es Mr Fitzjohn eigentlich abgesehen hat - einen Schatz, den Anna um jeden Preis beschützen will: ihr ungeborenes Kind.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Abschlussband und damit um das Finale der Time School Reihe. Da die Bände aufeinander aufbauen, sollte man sie zum besseren Verständnis der Reihe nach lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, jugendlich gehalten und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin Anna.

Ich habe Sebastiano und Anna nun schon durch zwei Buchreihen begleitet, so dass sie mir natürlich lange nicht mehr fremd sind. Dennoch habe ich nie richtige Nähe zu ihnen aufgebaut, sondern sie eher aus der Entfernung betrachtet, wie auch das gesamte Geschehen. Gestört hat es mich hier allerdings nicht.

Es hat eigentlich immer Spaß gemacht, die beiden durch verschiedene Zeiten und Epochen zu begleiten. Hier hat sich dann aber so langsam etwas Langeweile aufgetan, denn vieles wurde wiederholt oder ähnelte den Ereignissen in den vorigen Bänden, wodurch keine Abwechslung vorhanden war. Das fand ich wirklich schade und war, am Ende angelangt, dann doch froh, dass die Reihe nun ihr Finale bekommen hat.

Fazit:

So schön es auch vorher war, das Finale hat mich dann doch etwas enttäuscht zurück gelassen. Mir fehlte es an Abwechslung und gerade für den Abschluss an dem besonderen Etwas. Von mir gibt es daher leider nur 3 bis 3,5 Sterne.