Cover-Bild With or Without You - Mein Herz gehört dir

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783734107061
Geneva Lee

With or Without You - Mein Herz gehört dir

Roman
Michelle Gyo (Übersetzer)

Für sieben Nächte mit ihr setzt er alles aufs Spiel ...

Klug, zuverlässig, fleißig und mit einem perfekten Plan für ihre Zukunft in der Tasche – das ist Studentin Jessica Stone. Wilde Partys, heiße Flirts oder spontane Abenteuer sind nicht ihr Ding, und als ihre Freundin Cassie sie zu einem Kurztrip nach Mexiko überredet, hat Jessica mehr Bücher als Bikinis im Koffer. Doch dann treffen sie am Flughafen ausgerechnet Roman Markson, den heißesten Typen vom ganzen Campus … und als Jessicas Dozent komplett verbotenes Terrain. Aber es funkt gewaltig zwischen den beiden und: Was in Mexiko passiert, bleibt auch in Mexiko. Oder?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2019

Leider nicht so stark wie Teil 1

1

MEINE MEINUNG
Der erste Teil der „Girls in Love“-Reihe hatte mir wahnsinnig gut gefallen, weswegen ich mich ziemlich auf den zweiten gefreut habe. Das Cover passt natürlich unglaublich gut zum ersten Teil ...

MEINE MEINUNG
Der erste Teil der „Girls in Love“-Reihe hatte mir wahnsinnig gut gefallen, weswegen ich mich ziemlich auf den zweiten gefreut habe. Das Cover passt natürlich unglaublich gut zum ersten Teil und gefällt mir genauso.

Jessica hat ihr Leben durch geplant, sie will schließlich Ärztin werden und das erfordert eine Menge Zeit und Anstrengung. Natürlich ist sie trotzdem für ihre Freundinnen da, allerdings wird da in Prioritäten unterteilt – ihr Freund ist auf dieser Liste an letzter Stelle. Er kann sich schließlich um sich selber kümmern und genau deswegen passt er so perfekt zu ihr. Doch als die Beziehung endet, dreht sich ihr Charakter um 180° und sie lässt sich auf eine Affäre mit einem Dozenten ein.
Roman ist besagter Dozent – natürlich ein super heißer Spanier, der nur wenige Jahre älter, als die Studentinnen ist.
Ich hatte keine Probleme mit beiden Charakteren, aber der WOW-Effekt hat ein wenig gefehlt. Ich habe mich weder in Roman verliebt, noch in Jessica eine Seelenverwandte gefunden. Dafür waren beide Charaktere ein wenig zu oberflächig und unbeständig.

Der Roman ist in der Ich-Form geschrieben worden und der Schreibstil hat mir ziemlich gut gefallen. Ich bin schnell in das Geschehen hinein gekommen und es hat mich schnell fesseln können.

Die Handlung nimmt ziemlich schnell an Fahrt an, ich hatte mit einer etwas längeren „Einleitung“ gerechnet, aber das fand ich gar nicht schlecht. Wie die Charaktere ist auch die Handlung nicht wirklich tiefgründig, aber für eine schöne Leseunterhaltung hat es definitiv genügt. Es hätte noch mehr Potential gehabt, gerade nachdem der 1. Teil durch die Krankheit der Protagonistin wichtige Themen ansprach. Hier war es eher eine leichte Lektüre für zwischendurch – aber nicht schlecht! Zumindest bis das Ende kam. Irgendwie passierte ziemlich viel auf einmal und ich wusste gar nicht mehr, wo ich stand. Das Ende war mir zu viel und deutlich zu schnell.

FAZIT
Eine nette Sommer-Geschichte, die Lust auf Urlaub und Sonne Mexiko gemacht hat, aber leider nicht so überzeugen konnte, wie ihr Vorgänger. Ohne viel Tiefgang und ein zu plötzliches Ende – dennoch eine gute Unterhaltung.

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Veröffentlicht am 09.06.2020

Packende Liebesgeschichte <3

0

Im zweiten Teil der Girls-in-Love-Trilogie von Geneva Lee geht es um die Studentin Jessica und den Dozenten Roman. Jessica ist sehr auf ihr Studium fixiert, da sie die bestmöglichen Leistungen erreichen ...

Im zweiten Teil der Girls-in-Love-Trilogie von Geneva Lee geht es um die Studentin Jessica und den Dozenten Roman. Jessica ist sehr auf ihr Studium fixiert, da sie die bestmöglichen Leistungen erreichen möchte. Doch ein Kurztrip mit ihrer Freundin Cassie nach Mexiko verändert alles in ihrem Leben.

Auch dieses Cover ist sehr ästhetisch und passt wunderbar mit dem ersten Teil zusammen. Bereits in Band eins „Now and Forever – Weil ich dich liebe“ mochte ich Jessica wirklich sehr. Beim Lesen dieses Buches ist mir aufgefallen, wie sehr ich mich mit Jessica identifizieren kann. Sie plant am liebsten alles im Voraus und wilde Studentenpartys sind absolut nicht ihr Ding.
Natürlich spricht diese Geschichte eine Thematik an, die wahrscheinlich nicht schwieriger sein könnte. Denn eine Beziehung zwischen Studentin und Dozent ist schließlich sehr heikel. Trotzdem habe ich während des Lesens immer folgenden Gedanken im Kopf gehabt: „Was wäre, wenn sie es einfach versuchen?“ Roman habe ich von der ersten Seite an gemocht. Er ist ein sehr bodenständiger Mann, der weiß, was er vom Leben erwartet. Natürlich plagen ihn innere Konflikte, da für ihn bedeutend mehr auf dem Spiel steht, als für Jessica.
Besonders gefallen hat mir der Schauplatz in Mexiko, da ich bisher kein Buch gelesen habe, was dort spielt. Es war mal etwas anderes und ich habe mich sogar ein wenig wie im Urlaub gefühlt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass dieses Buch die perfekte Urlaubslektüre wäre. Ich mochte, dass Jillian und Liam auch in diesem Buch als Nebencharaktere vorhanden gewesen sind. Jessicas Exfreund Brett hatte nicht viele Auftritte in der Geschichte, trotzdem hat er sich folgenreich beeinflusst. Was dazu führte, dass ich ihn nicht leiden konnte.

Die gesamte Geschichte hat mich voll in ihren Bann gezogen. Sie ließ sich super gut lesen und durch den Schreibstil bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Unter anderem auch, weil ich unbedingt wissen wollte, ob es ein Happy End für Jessica und Roman geben kann (was ich mir aus tiefsten Herzen gewünscht habe).
Dieser Teil hat mir sogar noch besser gefallen als der erste Band. Der Titel hätte nicht passender sein können. Ich empfand die Geschichte als eher ruhig, mit sorgfältig gesetzten Spannungselementen. Dies hat mich aber nicht gestört, im Gegenteil. Für mich ist diese Geschichte eine wunderbare Fortsetzung der Reihe und gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern von Geneva Lee.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Wenn man auf sein Herz hören sollte....

0

Das war das erste Buch von Geneva Lee für mich. Und ich kann euch wirklich sagen, dass ich ihren Schreibstil liebe. Es ist so leicht zu lesen und die Geschichte hinter "With or Without you - Mein Herz ...

Das war das erste Buch von Geneva Lee für mich. Und ich kann euch wirklich sagen, dass ich ihren Schreibstil liebe. Es ist so leicht zu lesen und die Geschichte hinter "With or Without you - Mein Herz gehört dir" ist echt romantisch.

Jessica Stone, eine angehende Ärztin, reist mit ihrer besten Freundin nach Mexiko, wo sie nach ihrer Trennung Ablenkung sucht. Dort trifft sie ihren ehemaligen Tutor Roman und kommt ihm gefährlich nahe. Schaffen es Roman und Jessica, sich voneinander fern zu halten?

Ich bin wirklich begeistert von der Geschichte. Dir Hauptprotagonisten haben einen super Charakter und ich habe mich total in die Geschichte reingesteigert. Ich werde definitiv mehr Bücher von Geneva Lee lesen müssen. Besonders gut gefällt mir, dass es keine 0815 Geschichte war. Das Buch bekommt 5 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2020

Ich liebe es ...

0

Meinung:
Geneva Lee schafft es immer wieder mich zu begeistern. Ich liebe ihren besonderen Schreibstil und war sehr gespannt auch die Geschichte rund um Jessica und Roman und auch hier, hat sie meine Erwartungen ...

Meinung:
Geneva Lee schafft es immer wieder mich zu begeistern. Ich liebe ihren besonderen Schreibstil und war sehr gespannt auch die Geschichte rund um Jessica und Roman und auch hier, hat sie meine Erwartungen wieder übertroffen.

Dies ist der zweite Band der „Girls in Love“ Reihe, allerdings können die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden, da jeder Band in sich selbst abgeschlossen ist.

Durch den lockeren und sehr flüssigen Schreibstil ist mir auch hier der Einstieg in die Geschichte sehr leicht gefallen. Ihr Stil ist sehr fesselnd, wodurch sich das Buch quasi wie von selbst liest. Ich habe es Sonntagnachmittag angefangen und habe in einem Zug ausgelesen, wodurch ich schon gegen Abend fertig war. Ganz besonders toll fand ich auch die Rückblicke, die sie eingebaut hat, diese machten das ganze noch intensiver.

Roman und Jessica sind zwei Charaktere, die wir bereits aus dem ersten Band der „Girls in Love“ Reihe kennen und war schon sehr gespannt auf ihre „verbotene Liebe“. Während dem Lesen spürt man die Anziehungskraft der beiden mehr als deutlich, jedoch hätte ich mir hier gewünscht, mehr zu ihrer Vorgeschichte zu erfahren. Leider gab es hier keinerlei Infos, was ich wiederum sehr schade fand.

Die Story selbst nimmt sehr schnell an Fahrt auf, so dauert es nicht lange bis die beiden sich näher kommen.

Jessica habe ich durch ihre hilfsbereite und liebevolle Art relativ schnell in mein Herz geschlossen. Auch Roman hat mich positiv überrascht, er ein sehr offener und charmanter Mann und konnte von Anfang an nachvollziehen, weshalb Jessica sich zu ihm hingezogen fühlt.

Fazit:
Auch wenn ich mir zur Vorgeschichte der beiden mehr Informationen gewünscht hätte, ist „With or Without You“ eine wunderschöne Geschichte über Vertrauen, Freundschaft und natürlich die Liebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2020

Ohne Gefühle

0

Das Cover hat mir gut gefallen aber erst der Klappentext hatte mich überzeugt. Da Band 1 für mich ganz ok war hatte ich gehofft das dieser Band mich mehr überzeugt. Aber was soll ich sagen ich war enttäuscht. ...

Das Cover hat mir gut gefallen aber erst der Klappentext hatte mich überzeugt. Da Band 1 für mich ganz ok war hatte ich gehofft das dieser Band mich mehr überzeugt. Aber was soll ich sagen ich war enttäuscht. Es haben Gefühle und Emotionen gefehlt. Die Kapitel waren von der Länge her ok aber der Schreibstil hat mich nicht umgehauen. Es wurde alles nur so zack zack runter erzählt.
Die Story hatte sich anhand des Klappentextes vielversprechend angehört aber die Umsetzung war schrecklich.
Nur eine Person im Buch hat mich emotional gerührt und das war die Großmutter von Roman. Sie war so lieb und süß.

Jessika und Roman haben für mich alles kaputt gemacht. Erst ist Jessika das liebe, nette Mädchen von nebenan. Ihr Studium stellt an erster Stelle und dann ist sie von jetzt auf gleich das verruchte Mädchen was nur an Sex denkt. Was für mich einfach nicht gepasst hat. Sie war für mich nicht die Person die sie in Wirklichkeit war. Roman war süß aber das ist auch das einzig gute an ihm.

Die "gerichtsverhandlung " war für mich so unnütz. Beide sind in erster Linie Studenten und dann sollte ich mich doch mit ein paar Regeln auskennen. Gerade Roman weil er Prof werden will. Und dann dieses Ende. Ne tut mir leid aber das Buch war Zeitverschwendung.

Fazit: Die Autorin wollte zu viel und ist übers Ziel hinausgeschossen. Band 3 werde ich lesen wenn ich mich hier von erholt habe

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere