Cover-Bild Aschenkindel

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 230
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783959917773
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Halo Summer

Aschenkindel

Das wahre Märchen
Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt …

__________

Eine Geschichte, die verzaubert (Gewinner des Kindle Storyteller Awards 2016) – jetzt im Drachenmond Verlag!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.03.2019

Cinderella neu erzählt!

0 0

Clearie bewohnt gerne ihr Turmzimmer und fühlt sich dort wohl. Sie braucht nicht unbedingt ein besseres Leben. Als ihre gute Fee von einem Ball erzählt, auf dem der Prinz seine Zukünftige sucht, will sie ...

Clearie bewohnt gerne ihr Turmzimmer und fühlt sich dort wohl. Sie braucht nicht unbedingt ein besseres Leben. Als ihre gute Fee von einem Ball erzählt, auf dem der Prinz seine Zukünftige sucht, will sie nicht dahin. Sie erinnert sich noch zu gut, wie er als Kind war und da kann sie gut drauf verzichten.
Als sie aber einen Fremden im Wald kennenlernt und merkt, dass er ihr mehr gefällt, als sie gedacht hätte, möchte sie doch gerne auf den Ball.
Doch die Ereignisse, die danach entstehen, wühlen sie immer mehr auf. Auch ihr Vater hatte Geheimnisse vor ihr, die sie nun herausfindet.

Eine geniale Umsetzung von Cinderella!
Ich finde es wunderschön, wie viele Elemente des Märchens vorhanden sind, aber es dennoch eine eigene Geschichte ist!
Leider fand ich, dass sie wirklich kurz war. Auf der anderen Seite war es zwischenzeitlich etwas in die Länge gezogen.
Dennoch habe ich die Geschichte geliebt! Clearie ist eine wundervolle, kaum jammernde Protagonistin und auch Ysper ist ein toller Kerl. Die Dialoge der beiden kamen so echt rüber und man hat sofort gespürt, dass das eine süße Beziehung werden kann.
Die anderen Nebencharaktere fallen nicht so auf, außer vielleicht die Stiefschwestern oder die Mutter. Da fand ich es schade, dass sie sich irgendwann auf einmal so sehr ins positive verändert... Das fand ich leider etwas zu schnell.
Zu gerne hätte ich mehr von Clearie und Ysper gelesen! Die Welt der beiden hat mir wirklich gefallen.
Eine schöne und lockere Geschichte für zwischendurch, bei der man aber bedenken muss, dass es kurz ist und man nichts tiefgründiges erwarten darf!

Veröffentlicht am 17.01.2019

Aschenkindel

0 0

Die Geschichte ist für zwischendurch ganz nett.
Mir hat die Hauptprotagonistin gut gefallen, ich mochte ihren realistischen Blick auf die Welt und dass sie über ihre Situation nicht gejammert oder geklagt ...

Die Geschichte ist für zwischendurch ganz nett.
Mir hat die Hauptprotagonistin gut gefallen, ich mochte ihren realistischen Blick auf die Welt und dass sie über ihre Situation nicht gejammert oder geklagt hat. Sie hat alles sehr reif betrachten und war hin und wieder ihrem Alter angemessen etwas trotzig.
Zum Schluss wurde die Geschichte aber langweilig, die Liebesgeschichte war sehr platt und unspektakulär. Das war schlecht umgesetzt. Die Kriegszeit verlief auch eher im Hintergrund, das war ebenfalls merkwürdig.
Wer nicht zu viel Tiefgründigkeit erwartet, kann sich dem Buch gern annehmen. Hin und wieder gibts auch was zum Schmunzeln.