Cover-Bild Game Changer - Nicht mehr ohne dich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.07.2021
  • ISBN: 9783736316133
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Helena Hunting

Game Changer - Nicht mehr ohne dich

Michaela Link (Übersetzer)

Hat eine Liebe, die mit einer Lüge beginnt, eine Chance?


Rook hat eigentlich alles, was er je wollen könnte. Als Captain des NHL-Teams von Chicago ist er auf dem Höhepunkt seiner Eis-Hockey-Karriere angekommen: er ist erfolgreich, berühmt - und hat keine Probleme, weibliche Gesellschaft zu finden. Doch trotzdem hat Rook plötzlich das Gefühl, dass in seinem Leben etwas fehlt. Daher flieht er an einen Ort, an dem ihn hoffentlich niemand kennt: Alaska! Schon auf dem Flug dahin, muss Rook allerdings erkennen, dass seine geplante Auszeit nicht so ruhig wird, wie erhofft. Denn er hatte nicht mit Laiyne gerechnet, die ihm auf dem Flug praktisch in den Schoss fällt. Die Zeit mit ihr ist so viel mehr als Rook jemals zu träumen gewagt hätte. Aber viel zu schnell holt ihn die Realität wieder ein und seine und Laiynes Wege trennen sich. Bis sie ihm ein Jahr später unerwartet wieder begegnet ...


"Rook und Laineys Geschichte ist süß, humorvoll, unterhaltsam und nicht mehr aus der Hand zu legen." L. J. Shen, Spiegel-Bestseller-Autorin


Erster Band der GAME-CHANGER-Reihe

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2021

emotionaler Roman für tolle Lesestunden

0

Meine Meinung
Die Autorin Helena Hunting war mir bereits durch andere Romane sehr gut bekannt und bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Geschichten. Nun stand mit „Game Changer – Nicht mehr ...

Meine Meinung
Die Autorin Helena Hunting war mir bereits durch andere Romane sehr gut bekannt und bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Geschichten. Nun stand mit „Game Changer – Nicht mehr ohne dich“ der erste Teil ihrer neuen Trilogie auf meinem Leseplan und ich war total gespannt darauf.
Das Cover hat mir erneut total gut gefallen und der Klappentext machten mich neugierig. So habe ich das eBook geladen und danach ging es mit dem Lesen auch umgehend los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Auf mich wirkten sie realistisch beschrieben und auch ihre Handlungen waren nachzuempfinden.
Hier in dieser Geschichte habe ich Rook und Laiyne kennengelernt. Beide waren sie mir sympathisch und ich war echt gespannt auf ihre Geschichte.
Laiyne ist ziemlich schlau und sie wirkte auf mich sehr unschuldig. Sie will alles genau wissen, stellt viele Fragen um ihr Wissen zu erweitern. Mir gefiel dies sehr gut, denn es macht sie menschlich und irgendwie auch witzig.
Rook ist klasse. Er hat mich echt begeistert, so herzlich und liebenswert er ist. Und Rook ist hilfsbereit. Er ist ein Eishockeyspieler, doch Laiyne erkennt ihn nicht. Das wirft ihn irgendwie total aus der Bahn.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere in der Geschichte. Auch diese fügen sich sehr gut ins Geschehen ein und es ergibt sich eine stimmige Mischung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So bin ich flüssig und leicht durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen. Auf mich wirkte alles sehr gut verständlich und auch sonst war alles nachzuempfinden.
Die Handlung selbst hat ich dann auch total eingenommen. Ich war vollkommen drin und wollte immerzu wissen wie es weitergeht. Die eingebrachten Emotionen und Gefühle waren für mich nachzuvollziehen, ich konnte das Knistern immer sehr gut fühlen. Den Leser erwartet hier wirklich eine sehr schöne Lovestory, die so ganz ohne künstliches Drama und überzogene Klischees auskommt. Genau das macht diesen Auftakt hier in meinen Augen aus.

Das Ende ist dann wirklich passend gewählt und es wirkte auf mich total stimmig. Es macht die Gesamtgeschichte rund und entlässt den Leser dann auch sehr zufrieden.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Game Changer – Nicht mehr ohne dich“ von Helena Hunting ein Auftaktband, der mich echt total gut für sich gewinnen und wunderbar unterhalten konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und nicht so überzogen dramatisch empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt auch überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2021

süße und herzerwärmende Geschichte

0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Game Changer – Nicht mehr ohne dich“ von Helena ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Game Changer – Nicht mehr ohne dich“ von Helena Hunting geht es um Rook und Lainey. Rook ist der Captain der Icehockeymannschaft von Chicago und freut sich auf seine jährliche Auszeit in Alaska. Im Flugzeug trifft er auf Lainey und hilft ihr die Flugangst in den Griff zu bekommen. Sie verstehen sich beide sofort. Doch er stellt sich ihr als R.J. vor und verschweigt auch seinen Beruf. Sie nähern sich an und verbringen tolle 6 Wochen in Alaska. Beide entwickeln Gefühle füreinander, doch Rook verpasst es Lainey die Wahrheit zu sagen und dann trennen sich ihre Wege. Als sie sich nach einen Jahr auf einer Kindergeburtstagsparty wieder sehen gibt es für beide eine Überraschung.

Lainey ist sehr behütet aufgewachsen und leidet durch einem Vorfall am College unter Panik- und Angstattacken. Sie arbeitet im Aquarium von Chicago, als sie nach einen Jahr wieder auf Rook/R.J. trifft. Sie ist komplett geschockt als sie erfährt wer er wirklich ist. Rook muss sehr kämpfen, bis sie ihm wieder ihr Vertrauen und ihre Liebe schenkt. Lainey hat sich durch Rook sehr geändert – sie sie viel selbstbewusster und stärker geworden. Rook ist immer für sie da und gibt ihr den nötigen halt ohne sie zu erdrücken.

Ich liebe Helena Hunting ihre Bücher und ihren Schreibstil. Sie hat mich wieder komplett gefesselt und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach und man kann das Knistern auf jeder Seite spüren. Rook würde alles für seine Lainey tun und das spürt man auch. Ich finde es auch toll, dass die Autorin auf künstlich inszenierte Dramen verzichtet. Es geht einfach nur darum, dass beide nach ihrem Wiedersehen Vertrauen und Gefühle aufbauen. Ich war auch begeistert, dass die Charaktere aus der Hot as Ice - Reihe ebenfalls auftauchen und man noch viele süße neue Details erfährt. Es war eine tolle, süße und humorvolle Story, die ich in einem Rutsch gelesen habe.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen, da es einfach eine wundervolle und süße Lovestory ohne künstliche Dramen war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Eine schöne und herzliche Liebesgeschichte

0

Der erste Blick und ein Notlüge

Der Klappentext hört sich schon einmal sehr schön an. Am besten gefällt mir die Aussicht, dass Lainey Rook in den Schoss fällt. Ob ihr noch weitere Missgeschicke geschehen? ...

Der erste Blick und ein Notlüge

Der Klappentext hört sich schon einmal sehr schön an. Am besten gefällt mir die Aussicht, dass Lainey Rook in den Schoss fällt. Ob ihr noch weitere Missgeschicke geschehen? Doch warum muss Rook ihr eine Lüge auftischen? Das geht doch meistens mächtig schief. Sollte es hier etwa anders laufen? Ich freue mich schon darauf einige tolle Stunden mit Lainey und Rook zu verbringen.

Das Cover ist eigentlich sehr schön geworden. Im Hintergrund das Eisstadion, im Vordergrund der Eishockeyschläger mit dem Puck auf dem Eis und oben das Model, welches den Charakter darstellen soll. Doch genau hier ist das Problem. Wer das Buch gelesen hat, weiß, dass Rook ein Schrank von einem Mann sein soll. Doch leider ist dieses Model kein Schrank, sondern ein normaler muskulöser Mann.
Sehr schön hingegen finde ich die Farbe des Titels. Das Blau-Grün gefällt mir richtig gut, was den Fehler mit dem Mann wieder einigermaßen wettmacht.

Die Charaktere sind alle sehr nett und sympathisch, besonders die Spielerfrauen haben es in sich. Das ein oder andere Mal kann ich jedoch auch Rook verstehen, warum er so gehandelt hat, denn auch die Frauen, die nur auf das Geld und den Ruhm aus sind, kommen vor.
Die Mischung ist sehr stimmig und passend.

GameChangerNichtmehrohnedich

NetGalleyDE

Meine Meinung
„Game Changer (Band 1) - Nicht mehr ohne dich“ von Helena Hunting aus dem LYX digital Verlag ist absolut gelungen und empfehlenswert. Es ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich bin sehr begeistert. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte ist sehr herzlich, humorvoll, spannend und emotional. Diese Mischung sorgt dafür, dass man sofort in die Geschichte findet und ihr auch sehr gut folgen kann.

Rook ist ein Schrank von einem Mann, aber auch ein herzlicher und hilfbereiter Teddybär. Da er ein bekannter Eishockeyspieler ist, wundert er sich doch sehr darüber, dass Lainey ihn nicht sofort erkennt.

Lainey ist eine 25 jährige sehr schlaue und unschuldige junge Frau, was sie auf ihre Art sofort sehr sympathisch werden lässt. Auf der anderen Seite stellt sie so viele direkte Fragen, um ihr Wissen zu erweitern, was manchmal doch auch sehr witzig rüber kommt.

Gemeinsam verbringen die beiden eine schöne Auszeit in Alaska. Eigentlich wollte Lainey ihre 3. Masterarbeit in Meeresbiologie über Wale und Delfine schreiben. Über das Sexualverhalten der Delfine hat sie schon sehr viel gelesen, was sie Rook auch sehr ausführlich erzählt.
Aufgrund der zu großen Ablenkung durch Rook, von dem sie immer noch nicht weiß, wer er wirklich ist, kommt sie jedoch nicht wirklich dazu, sich um ihre Masterarbeit zu kümmern. Und bereits nach einigen Wochen trennen sich ihre Wege völlig überstürzt, da es einen Notfall in seiner Familie gibt.
Das plötzliche Wiederaufeinandertreffen in einem Aquarium, verläuft alles andere als gut. Währenddessen erlebt die Geburtstagsgesellschaft ihr wahres Vergnügen bei den Delfinen.
Werden Lainey und Rook wieder zueinander finden können oder ist der angerichtete Schaden zu groß? Ist ihre Liebe nach einem Jahr immer noch so stark wie in Alaska?

Mein Fazit
Diese Eishockey-Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen, auch wenn Eishockey nur eine klitzekleine Rolle spielt. Sie bekommt von mir auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung. Ich hatte bereits zu Beginn so viel Spaß beim Lesen, dass ich immer wieder laut und herzhaft lachen musste. Stellenweise jedoch, hatte ich auch Mitleid mit den Protagonisten. Lainey und Rook habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Aber auch die Spielerfrauen haben mir sehr gut gefallen. Ich fand sie mega sympathisch und stark im Zusammenhalt. So wie man es sich in schwierigen Situationen wünscht.

Diese Reihe knüpft an die „Hot as Ice“ – Bücherreihe an. Bei „Game Changer“ handelt es sich um Folgeromane.

Der zweite Band „Game Changer - Ein Pakt für die Liebe“ erscheint am 01.11.2021

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2021

EIN TOLLER AUFTAKTBAND!

0

GAME CHANGER – NICHT MEHR OHNE DICH ist SO KLASSE!
SPORTS ROMANCE - EISHOCKEY - HELENA HUNTING: Die perfekten Zutaten für eine richtig TOLLE GESCHICHTE.
Mit dem ersten Teil der GAME CHANGER - REIHE ist ...

GAME CHANGER – NICHT MEHR OHNE DICH ist SO KLASSE!
SPORTS ROMANCE - EISHOCKEY - HELENA HUNTING: Die perfekten Zutaten für eine richtig TOLLE GESCHICHTE.
Mit dem ersten Teil der GAME CHANGER - REIHE ist HELENA HUNTING ein SUPER AUFTAKTBAND zu ihrer neuen Reihe gelungen.
ROOK braucht eine Auszeit. Dem BEDEUTENDEN und PROMINENTEN CHICAGOER NHL-Spieler fehlt etwas in seinem Leben und er hofft auf Abstand zu und Ruhe von seinem eigentlichen Leben, in ALASKA. Nur `leider´ fällt ihm LAINEY schon auf dem Hinflug in den Schoß und seine Auszeit wird ganz anders als erwartet, das Ende aber leider auch und so verlieren sie ungewollt den Kontakt. Ein Jahr später treffen sich LAINEY und R. J. durch Zufall wieder.
Mir gefallen die beiden HAUPTCHARAKTERE total super. Mir sind sowohl LAINEY, als auch ROOK total SYMPATHISCH und SEHR GUT NACHVOLLZIEHBAR beschrieben.
HELENA HUNTING schreibt diese Geschichte LOCKER, LEICHT und SPRITZIG. GAME CHANGER – NICHT MEHR OHNE DICH ist KURZWEILIG und HUMORVOLL. Der SCHREIBSTIL der Autorin ist in sehr angenehm zu lesen.
Erzählt wird die Geschichte aus den PERSPEKTIVEN beider HAUPTCHARAKTERE. Man begegnet Protagonisten aus der Hot as Ice – Reihe wieder, aber definitiv nicht so, dass man die Reihe vorweg lesen MÜSSTE. Stören würde es aber ganz klar auch nicht, denn die Reihe ist auch klasse.
Das COVER dieses Buches gefällt mir sehr gut. Es zeigt genug, um die Phantasie anzuregen, überlässt das Wichtigste aber der eigenen Vorstellung.
Ich bin gespannt auf das, was da noch kommt. Ein bisschen warten müssen wir zwar noch, aber Band 2 und 3 stehen auch schon in den Startlöchern. Und wieder einmal bin ich total froh darüber, DIGITAL zu lesen, ich kenne aber die eine oder andere Leserin, der diese Geschichte entgehen wird und das ist super schade, denn mich hat diese WUNDERVOLLE LIEBESGESCHICHTE wirklich GEFESSELT, das Lesen LOHNT SICH.
Eine KLITZEKLEINE UNSTIMMIGKEIT gibt es zwischen Klappentext und Geschichte: Die Schreibweise des Namens der Hauptprotagonistin unterscheidet sich. Im Klappentext ist es LAIYNE, im Buch ist es LAINEYS. Das ändert aber nichts an der Geschichte.
Von mir bekommt GAME CHANGER – NICHT MEHR OHNE DICH 5 von 5 STERNEN.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2021

Einfach schön!

0

Rook hat eigentlich alles, was er je wollen könnte. Als Captain des NHL-Teams von Chicago ist er auf dem Höhepunkt seiner Eis-Hockey-Karriere angekommen: er ist erfolgreich, berühmt - und hat keine Probleme, ...

Rook hat eigentlich alles, was er je wollen könnte. Als Captain des NHL-Teams von Chicago ist er auf dem Höhepunkt seiner Eis-Hockey-Karriere angekommen: er ist erfolgreich, berühmt - und hat keine Probleme, weibliche Gesellschaft zu finden. Doch trotzdem hat Rook plötzlich das Gefühl, dass in seinem Leben etwas fehlt. Daher flieht er an einen Ort, an dem ihn hoffentlich niemand kennt: Alaska! Schon auf dem Flug dahin, muss Rook allerdings erkennen, dass seine geplante Auszeit nicht so ruhig wird, wie erhofft. Denn er hatte nicht mit Laiyne gerechnet, die ihm auf dem Flug praktisch in den Schoss fällt. Die Zeit mit ihr ist so viel mehr als Rook jemals zu träumen gewagt hätte. Aber viel zu schnell holt ihn die Realität wieder ein und seine und Laiynes Wege trennen sich. Bis sie ihm ein Jahr später unerwartet wieder begegnet.

„Game Changer – Nie mehr ohne dich“ von Helena Hunting ist einfach ein wundervoller New Adult Roman!
Rook und Laiyne sind beide unheimlich sympathisch und mir ist es nicht schwergefallen, die Zwei auf Anhieb in mein Herz zu schließen.
Klasse fand ich, dass Laiyne, abgesehen von einer Sache, ziemlich unbelastet in das Ganze mit Rook gestolpert ist. Sie hatte keinen Ex vor dem sie davongelaufen ist oder anderweitige Probleme. Rooks Lüge ist da eine andere Hausnummer, die das Ganze eben so spannend gemacht hat.
Die beiden Hauptfiguren miteinander zu erleben ist einfach schön. Sie harmonieren richtig gut miteinander und schon alleine damit hätte man das Buch füllen können.
Der unweigerliche Bruch und die Zeit danach waren herzzerreißend und nervenaufreibend. Man wünscht sich so sehr, dass die Zwei sich vertragen und dann dauert es und dauert es. Ich konnte dadurch richtig gut mitfiebern und wollte das Buch nicht aus der Hand legen.
Viele Gefühle und eine unerwartete Wendung des Geschehens sind bei dem Buch garantiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere