Cover-Bild Der Zauber der Schneeflocken

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 05.10.2020
  • ISBN: 9783492303385
Holly Baker

Der Zauber der Schneeflocken

Roman
Ein ganz besonderer Adventskalender zaubert weihnachtliche Glücksmomente zum Verlieben. »P.S. Ich liebe dich« für Weihnachtsfans! 
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ins Leben zu führen, haben ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma deshalb dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für sie erstellt: Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabe, die Leni jene Weihnachtsvorfreude wieder näherbringen soll, die sie früher so begeistert ausgelebt hat. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Familie und ihren Freunden – und bald auch von ihrem Nachbarn Erik, dem sie mit jedem Türchen langsam ihr Herz ein wenig mehr öffnet …

Holly Bakers berührender Roman ist perfekt für kuschelige Lesestunden vor dem Kamin!

Holly Baker, die in den bunten 80ern geboren wurde, lebt mit ihrer Familie im Ruhrgebiet. Sie ist ein leidenschaftlicher Weihnachtsfan und liebt es, sich Geschichten auszudenken, die ihre Leserinnen zum Träumen bringen, sowie selbst in Romanen, Serien oder Filmen zu schwelgen. Unter ihrem richtigen Namen schreibt die Autorin auch Krimis und Fantasyromane.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.12.2020

Berührende und bezaubernde Liebesgeschichte zur Weihnachtszeit

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Ein ganz besonderer Adventskalender zaubert weihnachtliche Glücksmomente zum Verlieben. »P.S. Ich liebe dich« für Weihnachtsfans!
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Ein ganz besonderer Adventskalender zaubert weihnachtliche Glücksmomente zum Verlieben. »P.S. Ich liebe dich« für Weihnachtsfans!
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ins Leben zu führen, haben ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma deshalb dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für sie erstellt: Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabe, die Leni jene Weihnachtsvorfreude wieder näherbringen soll, die sie früher so begeistert ausgelebt hat. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Familie und ihren Freunden – und bald auch von ihrem Nachbarn Erik, dem sie mit jedem Türchen langsam ihr Herz ein wenig mehr öffnet…


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Leni geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Lennis Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma.

Man fühlt und fiebert mit Leni mit, wenn sie dank der Unterstützung von ihrer Schwester und ihrer besten Freundin, aber auch vor allem dank Erik Stück für Stück ihre Trauer verarbeitet und wieder Freude an der Weihnachtszeit hat, die ihr die liebste Jahreszeit war. Die Trauerverarbeitung ist mit Rückschritten verbunden, was Lenis Entwicklung umso authentischer macht. Neben dem Tiefgang und den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Gemeinsam mit Leni und Erik, ein wunderbarer, geduldiger und sie unterstützender Freund, verspürt man immer mehr Weihnachtsstimmung, aber man sollte auch Taschentücher bereithalten. Die Beschreibung des Heidelberger Weihnachtsmarkts hatte ich förmlich vor Augen und dieser macht auf jeden Fall Lust auf Punsch und Schoko-Crêpes.

Eine berührende Liebesgeschichte, in der es um Trauer und Verlust, aber auch die Rückkehr ins Leben, die für Weihnachtsstimmung sorgt, so dass es großartige 5 von 5 Sternen gibt und eine absolute Leseempfehlung, wenn man Fan von berührenden Liebesromanen und/oder Weihnachtsgeschichten ist.

Fazit:
Eine berührende Liebesgeschichte, in der es um Trauer und Verlust, aber auch die Rückkehr ins Leben geht, die für Weihnachtsstimmung sorgt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2020

Perfekte Weihnachtslektüre

0

Inhalt
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ...

Inhalt
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ins Leben zu führen, haben ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma deshalb dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für sie erstellt: Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabe, die Leni jene Weihnachtsvorfreude wieder näherbringen soll, die sie früher so begeistert ausgelebt hat. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Familie und ihren Freunden – und bald auch von ihrem Nachbarn Erik, dem sie mit jedem Türchen langsam ihr Herz ein wenig mehr öffnet …

Danke an den Piper Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Cover

https://www.piper.de/buecher/der-zauber-der-schneeflocken-isbn-978-3-492-30338-5
Das Cover finde ich so wunderschön und einfach absolut passend! Oben sind die Elemente des Adventskalenders zu sehen, was zu den Aufgaben von Marie und Emma für Leni passt. Der Schnee passt super und durch die Spiegelung wirkt es ein wenig wie Eis. Und auch eine Eisbahn kam ja vor. Der Kontrast zwischen blau und rot ist wunderschön und insgesamt kann ich nur sagen, dass ich es perfekt finde!

Meine Meinung
Das Buch hat mich so sehr berührt. An vielen Stellen war ich den Tränen nahe, aber es hatte einen Grad an Traurigkeit, der für ein Weihnachtsbuch genau passt. Zu viel Trauer wäre nicht gut gewesen, aber zu wenig unrealistisch. Da hat die Autorin hier das perfekte Mittelmaß gefunden. Lenis Verlust und die damit verbundenen Gefühle sind so gut nachzuvollziehen. Tom wird uns als Figur so nahe gebracht, obwohl er nicht mehr lebt und das ist richtig schön. Man hat richtig das Gefühl, dass er ein Stück weit in Leni weiterlebt.

Leni macht tolle Entwicklungen durch. Nicht ganz unbeteiligt daran sind Emma und Marie, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Es wurde hier zugleich die Geschichte einer Wiedervereinigung von zwei Schwestern erzählt, denn Marie und Leni sind Zwillingsschwestern, die seit Toms Tod irgendwie den Draht zueinander verloren haben. Umso schöner waren die Entwicklungen um die beiden und vor allem die kleine Hanni. Maries Schwangerschaft war eine spannende Nebengeschichte und hat dem Ganzen am Ende noch den benötigten „Adrenalinkick“ gegeben. Dann war da noch die beste Freundin Emma. Sie war zwar manchmal nervig, aber sie hatte ihr Herz am rechten Fleck. Sie wollte immer nur das Beste für Leni und hat dafür eben drastischere Worte gewählt. Aber ich mochte beide Mädels – Marie und Emma – super gern. Sie waren sehr wichtig für Leni und haben tolle Arbeit geleistet, diese wieder zurück ins Leben zu bringen.

Erik war eine Figur, die zu Beginn so unscheinbar wirkte. Mir war gar nicht so bewusst, dass er die Hauptrolle übernehmen wird, aber das war echt super cool Er ist so ein liebenswerter Charakter. Er ist fürsorglich und sensibel – klar, das bringt sein Beruf mit sich. Dennoch finde ich das sehr lobenswert und kann Lenis Gefühle für ihn absolut nachvollziehen. Er war immer für sie da und hat sie auf schöne Gedanken gebracht.

Der Adventskalender hat das Buch zu etwas wirklich Einzigartigem gemacht. Er war einerseits Trauerbewältigung für Leni, aber auch der Schritt in ein neues Leben mit Erik. Die Aufgaben fand ich wirklich super. Und auch wenn sie uns leicht scheinen, konnte ich Maries Ängste dabei so gut nachempfinden. Es war so wunderschön, dass sie nach und nach wieder fröhlicher wurde und sich Erik anvertraut hat. Die beiden wirkten auf mich zusammen so harmonisch und das hat es echt angenehm gemacht, das Buch zu lesen. Besonders witzig fand ich das Twister Spielen und toll waren auch die gemeinsamen Spieleabende. Natürlich war auch ein sehr großer Weihnachtsfaktor vorhanden. Es ging auf den Weihnachtsmarkt, die Eisbahn oder einen Weihnachtsbaum schlagen. Da kam richtig festliche Stimmung auf. Es wirkte alles so unbeschwert und doch emotionsgeladen.

Natürlich war es auch nicht zu langweilig. Es wurde für die gewisse Spannungskurve gesorgt und selbstverständlich klappt auch bei Leni – wie im echten Leben – nicht alles wie gewünscht. An diesem kritischen Punkt hat vor allem der Pfarrer noch eine wichtige Rolle gespielt. Das war eine Abwechslung und etwas, das ich so in der Form noch nicht gelesen habe. Auch er kannte Tom und konnte Marie gut helfen. Dadurch hat man auch Tom nochmal mehr kennengelernt und wusste, was er für ein Mensch war.

Das Ende hat mich einfach nur entzückt. Es geschah noch so viel und so viele Dinge änderten sich zum Guten, das war fantastisch! Der Ausgang ist so wunderschön und hat mich regelrecht verzaubert.

Dieses Buch hatte für mich alles, was ein Weihnachtsbuch braucht und ich kann es nur weiter empfehlen!

Daher von mir 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2020

Ein perfektes Weihnachtsbuch mit viel Emotionen

0

Ein ganz besonderer Adventskalender zaubert weihnachtliche Glücksmomente zum Verlieben
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit ...

Ein ganz besonderer Adventskalender zaubert weihnachtliche Glücksmomente zum Verlieben
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ins Leben zu führen, haben ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma deshalb dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für sie erstellt: Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabe, die Leni jene Weihnachtsvorfreude wieder näherbringen soll, die sie früher so begeistert ausgelebt hat. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Familie und ihren Freunden – und bald auch von ihrem Nachbarn Erik, dem sie mit jedem Türchen langsam ihr Herz ein wenig mehr öffnet …

Als erstes möchte ich auf das schöne Cover eingehen. Zu sehen ist ein Paar beim Schlittschuhlaufen. Hinter ihnen sieht man eine Brücke und über ihnen viele Geschenke mit Nummern darauf die den Adventskalender symbolisieren. Das Paar hält sich an den Händen und es scheint dass der Mann loslässt und die Frau versucht alleine weiter zu fahren. Vielleicht empfinde ich das erst nach dem lesen so, aber es passt auf jeden Fall perfekt zum Buch. Das Cover ist sehr schön und lädt dazu ein das Buch in die Hand zu nehmen.

Weihnachtliche Bücher gehören für mich spätestens ab Ende November zu meinem Leseleben dazu. Meist sind die Geschichten schön, oft jedoch versprechen sie ein weihnachtliches Feeling, halten dieses Versprechen jedoch nicht. "Der Zauber der Schneeflocken" ist anders. Hier bekommt man wirklich Weihnachten pur, gemischt mit ganz viel Emotionen und Liebe. Denn Lenis Aufgaben im Adventskalender begleiten einen durch das ganze Buch und sorgen damit für weihnachtliche Stimmung. Dazu wird immer wieder von Plätzchen, Weihnachtsbeleuchtung, Weihnachtsmusik und Schnee geschrieben was dem Ganzen wirklich eine perfekte Atmosphäre verschafft.
Dieses Buch hat mich so sehr berührt. Ich habe wirklich mit Leni gelitten und ja, auch geweint. Ihr Schmerz ist so greifbar und ihre Verwirrung so verständlich. Man kann einfach nur mitfühlen.
Erik ist ein Charakter der mir vo Anfang an gefallen hat. Er ist ein echt toller Typ und ich habe sehr für ihn gehofft dass er sein Happy End bekommt. Diesen Mann kann sich jede Frau an ihrer Seite wünschen.
Marie, Lenis Schwester und Emma, deren gemeinsame Freundin haben das Buch ebenso bereichert. Es war so schön zu lesen wie sie für Leni da waren und nicht aufgegeben haben. Jeder der solche Familie und Freunde hat kann sich glücklich schätzen.

Ich bin wirklich total begeistert von dem Buch! So sehr, dass ich kaum die richtigen Worte finde! Es passt einfach alles. Der leichte Schreibstil, die Atmosphäre und vor allem die Gefühle! Das Buch hat mich zu Tränen gerührt und trotzdem habe ich es mit einem Lächeln zuschlagen können. Das ist der Stoff aus dem Highlights gemacht sind! Vielen Dank für diese ergreifende, weihnachtliche Geschichte Holly Baker! Klare Leseempfehlung!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Ein richtig schönes Weihnachtsbuch fürs Herz

0

Für Leni ist seit zwei Jahren die Welt nur noch grau, denn sie kommt einfach nicht über den Verlust ihres Mannes hinweg. Die Weihnachtszeit ist dabei am schlimmsten, denn alles erinnert sie an Tom. Ihre ...

Für Leni ist seit zwei Jahren die Welt nur noch grau, denn sie kommt einfach nicht über den Verlust ihres Mannes hinweg. Die Weihnachtszeit ist dabei am schlimmsten, denn alles erinnert sie an Tom. Ihre Schwester Marie und ihre Freundin Emma wollen das nicht länger mitansehen und schenken Leni einen Adventskalender mit besonderen Aufgaben, der sie zurück ins Leben bringen soll. Dabei bekommt sie ganz unerwartete Unterstützung von ihrem Nachbarn Erik, der ihr dabei näher kommt, als ihr lieb ist.

Wer ein richtig schönes Weihnachtsbuch fürs Herz sucht, der wird hier bestimmt fündig. Ich habe mich von Anfang an in dem Buch wohlgefühlt, auch wenn es nicht immer alles rosig ist. Leni hat sich gleich in mein Herz geschlichen, man möchte sie einfach nur in den Arm nehmen, aber auch gleichzeitig manchmal ein wenig wachrütteln. Aber wer kann schon sagen, wie lange die richtige Zeit zum Trauern ist? Die Autorin hat hier ganz einfühlsam das Thema Trauer und Neuanfang in einen wunderschönen Liebesroman verpackt. Ich habe mit Leni viele Höhen und Tiefen durchleben dürfen und hätte gerne noch mehr Zeit mit ihr verbracht.

Ich habe hier auch einige Tränchen verdrückt, aber trotzdem war es auch gleichzeitig ein schönes Buch, das Spaß macht zu lesen und bei dem die Weihnachtsstimmung auch nicht zu kurz kommt. Von meiner Seite gibt es 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.10.2020

Magisch emotional und romantisch

0

Ich habe die Tage das Buch " der Zauber der Schneeflocken" von Holy Baker aus dem @piperverlag.digital beendet.
.
Ich liebe Winter und Weihnachtsgeschichten und diese gehört definitiv dazu.
.
Der Schreibstil ...

Ich habe die Tage das Buch " der Zauber der Schneeflocken" von Holy Baker aus dem @piperverlag.digital beendet.
.
Ich liebe Winter und Weihnachtsgeschichten und diese gehört definitiv dazu.
.
Der Schreibstil der Autorin ist echt prima. Die Geschichte hat echt traurig angefangen und ich hatte echt schon Tränen in den Augen. Doch dann hat die Autorin echt die Stimmung ändern können. Es wurde weihnachtlich, romantisch und herzerwärmend. Die Autorin hat es geschafft mich aus meiner Flaute zu ziehen und wieder die schönen Dinge zu sehen.
.
Dadurch das die Geschichte zur Weihnachtszeit stattfindet habe ich aktuell echt Lust auf Weihnachten. Ich freue mich die Liebe zu Weihnachten und auch mit dem Partner zu teilen und alles festlich zu schmücken.
.
Die Geschichte hat mir echt gut getan. Man wollte einfach nicht aufhören und wissen wie die nächsten Aufgaben im Adventskalender sind. Die Peotagonisten hat von ihrer besten Freundin und ihrer Schwester einen Adventkalender erhalten um wieder gefallen an Weihnachten zu finden. Die Idee ist echt mega gut und kann man auch im echten Leben umsetzen. Am Ende sind die einzelnen Aufgaben sogar nochmal genannt um den Adventskalender nach zu machen.
.
Die Aufgaben die die Peotagonistin gestellt bekommt sind für sie teilweise echt schwer zu überstehen und ich habe dafür vollstes Verständnis.
.
Dieses Buch ist für jeden der die Weihnachtszeit liebt und gerne romantische Bücher im Winter liest.
Es ähnelt etwas dem Buch "P.S Ich liebe dich" aber macht euch ein eigenes Bild.
.
Ich habe dieses Buch echt gebraucht und geliebt.
Ich empfehle es allen.
.
Das Buch erhält winterliche 5/5 ❄

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere