Cover-Bild Der Zauber der Schneeflocken

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 05.10.2020
  • ISBN: 9783492303385
Holly Baker

Der Zauber der Schneeflocken

Roman
Ein ganz besonderer Adventskalender zaubert weihnachtliche Glücksmomente zum Verlieben. »P.S. Ich liebe dich« für Weihnachtsfans! 
Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ins Leben zu führen, haben ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma deshalb dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für sie erstellt: Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabe, die Leni jene Weihnachtsvorfreude wieder näherbringen soll, die sie früher so begeistert ausgelebt hat. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Familie und ihren Freunden – und bald auch von ihrem Nachbarn Erik, dem sie mit jedem Türchen langsam ihr Herz ein wenig mehr öffnet …

Holly Bakers berührender Roman ist perfekt für kuschelige Lesestunden vor dem Kamin!

Holly Baker, die in den bunten 80ern geboren wurde, lebt mit ihrer Familie im Ruhrgebiet. Sie ist ein leidenschaftlicher Weihnachtsfan und liebt es, sich Geschichten auszudenken, die ihre Leserinnen zum Träumen bringen, sowie selbst in Romanen, Serien oder Filmen zu schwelgen. Unter ihrem richtigen Namen schreibt die Autorin auch Krimis und Fantasyromane.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2020

Was für eine schöne Geschichte, die einen zeigt wie wichtig es ist weiter zu machen.

0

Ich kam richtig gut in das Buch hinein, es gab keinerlei Anlauf Schwierigkeiten und die Idee mit den Adventskalender mag ich sehr. Und was hat dieses Buch für eine schöne Handlung. Sie führt uns perfekt ...

Ich kam richtig gut in das Buch hinein, es gab keinerlei Anlauf Schwierigkeiten und die Idee mit den Adventskalender mag ich sehr. Und was hat dieses Buch für eine schöne Handlung. Sie führt uns perfekt vor Augen, dass wir immer weiter machen müssen, egal wann. Sie zeigt uns das wir nach dem Tod eines geliebten Menschen uns Zeit nehmen dürfen zu trauern, aber niemals das Leben vergessen dürfen, da es viel zu schnell vorbei sein kann. Ich finde es einfach toll was uns dieses Buch vermittelt.
Die Charaktere waren alle wirklich toll. Es gab niemanden den man nicht mögen konnte. Auch waren alle wirklich gut ausgearbeitet, sodass man keine Schwierigkeiten hatte sich einen Charakter vorzustellen. Mein Lieblingscharakter ist Leni, denn sie hat schon soviel durchgemacht und ich finde es einfach toll, wie sie über ihre Grenzen geht. Sie ist unglaublich mutig und hat ein riesiges Herz. Sie durchlebt in diesem Buch auch die größte Veränderung von allen. Aber auch Erik mag ich sehr. Ich finde es einfach klasse wie er für Leni da ist und dass er sie nie zu etwas drängen tut. Er unterstützt sie und wartet darauf bis sie soweit ist. Das finde ich wirklich bemerkenswert und zeigt was er für ein toller Mensch ist. Auch Lenis Schwester und beste Freundin mochte ich sehr, auch wenn sie manchmal etwas aufdringlich waren.
Der Handlungsort hat mir sehr gefallen und ich mochte das ganze Weihnachtliche Feeling wirklich sehr. Es ist ein perfektes Buch zur Vorweihnachtszeit, mit einem durchaus ernsten Thema.
Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Es ließ sich alles leicht und flüssig lesen. Man hatte keinerlei Schwierigkeiten sich etwas bildlich vorzustellen und tauchte mit in ein kleines Weihnachtswunder ein. Geschrieben wurde dieses Buch aus der Perspektive der Hauptprotagonistin. Das mochte ich sehr, denn so konnte man sich sehr gut in Leni hineinversetzen. Obwohl ich trotzdem nicht alle Handlungen von ihr so komplett nachvollziehen konnte. Aber es geht nun mal jeder anders mit Trauer um und deswegen urteile ich da auch nicht. Jedoch konnte mich das Buch Gefühlstechnisch nicht ganz packen. Erst am Ende hatte es mich komplett und ich war wirklich gerührt.
Das Cover gefällt mir wirklich gut und es passt auch sehr zur Geschichte. Ich kann euch dieses Buch weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Ein richtig schönes Weihnachtsbuch fürs Herz

0

Für Leni ist seit zwei Jahren die Welt nur noch grau, denn sie kommt einfach nicht über den Verlust ihres Mannes hinweg. Die Weihnachtszeit ist dabei am schlimmsten, denn alles erinnert sie an Tom. Ihre ...

Für Leni ist seit zwei Jahren die Welt nur noch grau, denn sie kommt einfach nicht über den Verlust ihres Mannes hinweg. Die Weihnachtszeit ist dabei am schlimmsten, denn alles erinnert sie an Tom. Ihre Schwester Marie und ihre Freundin Emma wollen das nicht länger mitansehen und schenken Leni einen Adventskalender mit besonderen Aufgaben, der sie zurück ins Leben bringen soll. Dabei bekommt sie ganz unerwartete Unterstützung von ihrem Nachbarn Erik, der ihr dabei näher kommt, als ihr lieb ist.

Wer ein richtig schönes Weihnachtsbuch fürs Herz sucht, der wird hier bestimmt fündig. Ich habe mich von Anfang an in dem Buch wohlgefühlt, auch wenn es nicht immer alles rosig ist. Leni hat sich gleich in mein Herz geschlichen, man möchte sie einfach nur in den Arm nehmen, aber auch gleichzeitig manchmal ein wenig wachrütteln. Aber wer kann schon sagen, wie lange die richtige Zeit zum Trauern ist? Die Autorin hat hier ganz einfühlsam das Thema Trauer und Neuanfang in einen wunderschönen Liebesroman verpackt. Ich habe mit Leni viele Höhen und Tiefen durchleben dürfen und hätte gerne noch mehr Zeit mit ihr verbracht.

Ich habe hier auch einige Tränchen verdrückt, aber trotzdem war es auch gleichzeitig ein schönes Buch, das Spaß macht zu lesen und bei dem die Weihnachtsstimmung auch nicht zu kurz kommt. Von meiner Seite gibt es 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Wundervoll weihnachtlich und gefühlvoll

0

4.5

Nachdem Leni vor zwei Jahren an Heiligabend ihren Ehemann verloren hat, trauert sie und die Weihnachtszeit, die sie sonst über alles geliebt hat, hat ihren Zauber für sie verloren. Mit einem besonderen ...

4.5

Nachdem Leni vor zwei Jahren an Heiligabend ihren Ehemann verloren hat, trauert sie und die Weihnachtszeit, die sie sonst über alles geliebt hat, hat ihren Zauber für sie verloren. Mit einem besonderen Adventskalender wollen ihre Zwillingsschwester Marie und ihren beste Freundin Emma sie wieder aufmuntern und die Liebe zu Weihnachten zurückzubringen.

"Der Zauber der Schneeflocken" ist eine sehr gefühlvolle und berührende Geschichte, die aber gleichzeitig sehr viel Mut macht und das Besondere an Weihnachten aufzeigt. Leni war für mich eine sehr sympathische Frau, die immer noch von der Trauer um ihren Mann gezeichnet ist. Ich fand ihre Gefühlswelt mit ihrem Auf und Ab sehr realistisch dargestellt und ich habe sie gerne auf ihrem Weg begleitet. Ihre Geschichte konnte mich an vielen Stellen sehr berühren.

Der Adventskalender ist für Leni wie eine kleine Challenge, mit dem sie durch die Adventszeit kleine Aufgaben erledigen muss. Das sind einfache Aufgaben wie die Wohnung weihnachtlich schmücken, einen Weihnachtsfilm schauen, aber auch ein paar Aufgaben, die sich ein wenig herausfordern, sich ihrer Trauer und Vergangenheit zu stellen. Dabei wird sie oft auch von ihrem Nachbarn Erik begleitet, die sich dabei ganz langsam ein wenig näher kommen.
Die Liebesgeschichte war sehr vorsichtig und passend beschrieben und bei Lenis Heilung wird hierbei nichts überstürzt, was ich sehr gut fand.

Die weihnachtliche Atmosphäre wird wundervoll dargestellt und ich habe mich in vielen Momenten in der Geschichte unglaublich wohl gefühlt. Wer nach dem Buch aber noch nicht genug hat, kann die Challenge von Leni ebenfalls durchführen, denn die Aufgaben sind am Ende des Buches noch einmal abgedruckt.

Veröffentlicht am 29.10.2020

Magisch emotional und romantisch

0

Ich habe die Tage das Buch " der Zauber der Schneeflocken" von Holy Baker aus dem @piperverlag.digital beendet.
.
Ich liebe Winter und Weihnachtsgeschichten und diese gehört definitiv dazu.
.
Der Schreibstil ...

Ich habe die Tage das Buch " der Zauber der Schneeflocken" von Holy Baker aus dem @piperverlag.digital beendet.
.
Ich liebe Winter und Weihnachtsgeschichten und diese gehört definitiv dazu.
.
Der Schreibstil der Autorin ist echt prima. Die Geschichte hat echt traurig angefangen und ich hatte echt schon Tränen in den Augen. Doch dann hat die Autorin echt die Stimmung ändern können. Es wurde weihnachtlich, romantisch und herzerwärmend. Die Autorin hat es geschafft mich aus meiner Flaute zu ziehen und wieder die schönen Dinge zu sehen.
.
Dadurch das die Geschichte zur Weihnachtszeit stattfindet habe ich aktuell echt Lust auf Weihnachten. Ich freue mich die Liebe zu Weihnachten und auch mit dem Partner zu teilen und alles festlich zu schmücken.
.
Die Geschichte hat mir echt gut getan. Man wollte einfach nicht aufhören und wissen wie die nächsten Aufgaben im Adventskalender sind. Die Peotagonisten hat von ihrer besten Freundin und ihrer Schwester einen Adventkalender erhalten um wieder gefallen an Weihnachten zu finden. Die Idee ist echt mega gut und kann man auch im echten Leben umsetzen. Am Ende sind die einzelnen Aufgaben sogar nochmal genannt um den Adventskalender nach zu machen.
.
Die Aufgaben die die Peotagonistin gestellt bekommt sind für sie teilweise echt schwer zu überstehen und ich habe dafür vollstes Verständnis.
.
Dieses Buch ist für jeden der die Weihnachtszeit liebt und gerne romantische Bücher im Winter liest.
Es ähnelt etwas dem Buch "P.S Ich liebe dich" aber macht euch ein eigenes Bild.
.
Ich habe dieses Buch echt gebraucht und geliebt.
Ich empfehle es allen.
.
Das Buch erhält winterliche 5/5 ❄

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

Der Zauber der Schneeflocken / emotionsgeladene und spannungsreiche Story

0

In " Der Zauber der Schneeflocken " ist Leni auch zwei Jahre nach dem Tod ihrer großen Liebe und Ehemanns nicht darüber hinweg und ein nach vorne schauen schier unmöglich.
Und gerade die kommende Advents ...

In " Der Zauber der Schneeflocken " ist Leni auch zwei Jahre nach dem Tod ihrer großen Liebe und Ehemanns nicht darüber hinweg und ein nach vorne schauen schier unmöglich.
Und gerade die kommende Advents - und Weihnachtszeit, früher ihre liebste Jahreszeit, lässt sie sich noch stärker zurück ziehen von allen, denen Leni am Herz liegt.
Doch ihre Schwester Marie und ihre beste Freundin Emma möchten Leni aus diesem dunklen Loch heraus helfen und ihr wieder die besinnliche Zeit näher bringen.
Daher schenken die beiden Leni einen Adventskalender mit Aufgaben für ein jeden Tag. Tatkräftige Unterstützung zur Umsetzung der einzelnen Herausforderungen bekommt Leni von ihrem Nachbarn Erik.
So findet Leni Schritt für Schritt zurück ins Leben, auch wenn ihr manches schwieriger fällt und sie mit den plötzlich aufkommenden Gefühlen für Erik überfordert ist.
Findet Leni am Ende wieder Freude an Weihnachten und gibt sie sich und Erik eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?
Die Story hat mich sofort in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Leni und Erik mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Da ich wissen wollte, ob Leni sich und dem Leben, sowie der Liebe eine Chance gab und mit Erik ihr Happy End gefunden hatte.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere