Cover-Bild Pepino Rettungshörnchen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Erstleser
  • Seitenzahl: 104
  • Ersterscheinung: 15.03.2021
  • ISBN: 9783570177624
Irmgard Kramer

Pepino Rettungshörnchen

Nora Paehl (Illustrator)

Temporeiches Leseabenteuer: Ein Eichhörnchen wird Held der Feuerwehr

Pepino, ein kleines übermütiges Eichhörnchen, das mit seiner Familie auf dem Dachboden einer Feuerwache lebt, findet es superspannend, wenn die Feuerwehrleute zu ihren Einsätzen ausrücken. Deshalb beschließt er, »Rettungshörnchen« zu werden! Von da an fährt Pepino jeden Einsatz mit. Vom Feuerwehrauto aus hat er den besten Überblick und erkennt schnell, wie er anderen Tieren helfen kann. Doch als Pepino vom fiesen Marder verfolgt wird, braucht er selbst jemanden, der ihn rettet ...

Ausstattung: Mit fbg. Illustrationen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.04.2021

Tolles Mitmachbuch für Klein und Groß!

0

Ich liebe dieses Buch einfach. Pepino kann man einfach nur lieb haben. Er ist so super knuffig und mutig. Er zeigt den kleinen, dass man alles schaffen kann wenn man es will. Und dass man sich niemals ...

Ich liebe dieses Buch einfach. Pepino kann man einfach nur lieb haben. Er ist so super knuffig und mutig. Er zeigt den kleinen, dass man alles schaffen kann wenn man es will. Und dass man sich niemals aufhalten lassen darf. Der Text ist super leicht lesbar und perfekt für Kinder. Auch ist er wirklich leicht verständlich. Dazu wird man beim lesen wirklich gut von der Geschichte mitgerissen und man schließt die Charaktere einfach super schnell in sein Herz. Vor allem den klein Pepino. Er schafft es den Kindern Mut zu machen und zeigt ihnen dass man alles schaffen kann m, wenn man daran glaubt. Auch die kleinen Illustrationen, die auf den Seiten zu finden sind, sind richtig süß und mega toll gemacht. So kann man auch noch mehr an Pepino seine Abenteuer teilhaben und die kleinen können sich alles noch besser Vorstellen. Meine Tochter mag die Bilder total gern. Dieses Buch ist ein tolles Mutmachbuch, dass den kleinen zeigt, das alles möglich ist und man sich von nichts abhalten lassen soll. Wirklich ein tolles Kinderbuch, welches ich total gerne mag. Ich kann es euch nur weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2021

Mut zeigt sich in unterschiedlichen Formen

0

Pepino wohnt mit seiner Mutter, seinem kleinen Bruder und seinem Onkel auf dem Dachboden einer Feuerwehrwache. Er fährt bei jedem Einsatz mit, denn er ist doch ein Rettungshörnchen! Mit viel Mut und Eifer ...

Pepino wohnt mit seiner Mutter, seinem kleinen Bruder und seinem Onkel auf dem Dachboden einer Feuerwehrwache. Er fährt bei jedem Einsatz mit, denn er ist doch ein Rettungshörnchen! Mit viel Mut und Eifer hilft er auf seine eigene Weise. Ohne ihn wäre die Mäusefamilie verloren gewesen! Doch dann gerät er bei der Futtersuche an einen fiesen Marder und benötigt selbst Rettung …

Das Kinderbuch ist sehr liebevoll gestaltet. Passend zu den spannenden und lustigen Texten von Irmgard Kramer hat Nora Paehl Illustrationen erschaffen, die sowohl kindgerecht, als auch zur Geschichte passend und lustig sind. Zwar werden die Tiere – von den Eichhörnchen über die Vögel und Mäuse bis zum Marder – reichlich vermenschlicht, doch finde ich das für die Zielgruppe passend und vor allem nicht so gemacht, dass es die Kids als Realität ansehen würden.

Durch die Zeichnungen gibt es viel zu sehen für die Kinder – sowohl beim Vorlesen, als auch beim Selbstlesen. Die Bilder unterstützen das Gelesene und lockern auf. So verfliegen die 94 Seiten quasi wie im Flug und die Kinder haben ein Erfolgserlebnis. Das stimmt sie positiv aufs Lesen und weckt den Wunsch nach mehr. Die kleine Leseprobe am Ende verspricht auch, dass Pepino in weiteren Büchern kommen wird.

Sehr gefallen hat mir auch, dass Pepinos Mut herausgearbeitet wird, ohne zu verhehlen, dass gewisse Aktionen einfach auch mit Gefahr verbunden sind und man sehr aufpassen muss. Zudem wird deutlich gemacht, dass Zusammenhalt wichtig ist, aber auch, andere ihren eigenen Weg gehen lassen zu müssen. Zwar ist Pepino ein Junge, doch auch Jala wird als tapferes, selbständiges und mutiges Mädchen nicht in die zweite Reihe gestellt. Ein Buch, das also für Gleichberechtigung eintritt.

Ein spannendes Buch, das zeigt, dass auch Helden mal Angst haben und Mädchen mindestens genauso mutig sind wie Jungs – fünf Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2021

Unternehmungslustiges Eichhörnchen

0

Pepino ist ein junges Eichhörnchen und lebt mit seinem jüngeren Bruder, seiner Mutter und seinem Onkel auf dem Dachboden über eine Feuerwache. Kein Wunder, dass der unternehmungslustige Eichhörnchen-Junge ...

Pepino ist ein junges Eichhörnchen und lebt mit seinem jüngeren Bruder, seiner Mutter und seinem Onkel auf dem Dachboden über eine Feuerwache. Kein Wunder, dass der unternehmungslustige Eichhörnchen-Junge auf die Idee kommt, die Feuerwehr auf den Rettungseinsätzen zu begleiten und sich berufen fühlt, seinen Teil zur Rettung beizutragen.
Und so kommt es, wie es kommen muss, auch Pepino gerät in Gefahr, ein Marder ist hinter ihm her.
Ich finde das Buch sehr liebevoll gestaltet. Die wunderbaren Zeichnungen von Nora Paehl illustrieren die Geschichte hervorragend und veranschaulichen die Geschichte. Der Schreibstil gefällt mir auch gut, die Handlung ist kindgerecht, humorvoll und spannend verfasst.
Fazit: eine nette Geschichte, in der auch betont ist, wie wertvoll Zusammenhalt in der Familie und Freundschaft sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Wundervolles, sehr süßes Kinderbuch

0

Vom Cover her ging ich von einem Alter, zwischen 3 und 5 Jahren aus das Buch ist laut angaben bei Amazon für Kinder von 6 aufwärts. Ich finde das Cover an sich toll, doch für das gedachte Alter hätte etwas ...

Vom Cover her ging ich von einem Alter, zwischen 3 und 5 Jahren aus das Buch ist laut angaben bei Amazon für Kinder von 6 aufwärts. Ich finde das Cover an sich toll, doch für das gedachte Alter hätte etwas mehr Action darauf sein können, ansonsten ist das Cover wirklich toll. Der Klappentext hat uns sehr neugierig gemacht, ich habe das Buch meinen beiden Kindern vorgelesen, die im Alter von 4 und 8 sind.

Im Buch sind wirklich sehr tolle Illustrationen, die mir und vorallem den Kindern sehr gut gefallen haben. Am liebsten wäre es dem kleinen gewesen wenn ich gar nicht mehr mit lesen aufgehört hätte, so gut hat ihm das Buch gefallen, doch auch meiner großen gefile es sehr gut.

Die Charaktere im Buch waren wirklich toll ausgebaut, sehr süß gemacht. Ich fand den Protagonisten Pepino das Rettungshörnchen sehr toll. Das Buch vermittelt den Kindern mit einer wirklich süßen und verspielten Geschichte das man egal wie klein man ist alles schaffen kann was man möchte, wenn man nur zusammenhält und seine Kräfte sammelt. Teamwork, Mut und Freundschafzt sind sie Moral die Pepino den Kindern vermitteln möchte und das kommt im Buch auch sehr gut rüber.

Ich kann das Buch wirklich jedem mit Kindern, Enkeln, Patenkinder oder Kindergärten sehr empfehlen. Ein wirklich fantastisches Kinderbuch das mir unheimlich gut gefällt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Aus dem aufregenden Leben eines Rettungshörnchen - rasantes Abenteuer mit viel Witz

0

Pepino wohnt mit seiner Mama, seinem kleinen Bruder Amini und seinem Onkel Oko auf dem Dachboden der Feuerwehrwache. Als Rettungshörnchen nimmt Pepino an Feuerwehreinsätzen teil, um sich um Tiere in Not ...

Pepino wohnt mit seiner Mama, seinem kleinen Bruder Amini und seinem Onkel Oko auf dem Dachboden der Feuerwehrwache. Als Rettungshörnchen nimmt Pepino an Feuerwehreinsätzen teil, um sich um Tiere in Not zu kümmern - ganz heimlich natürlich. Doch auch, wenn er gerade nicht als Rettungshörnchen unterwegs ist, gerät er immer wieder in aufregende, oft gefährliche Situationen. Und manchmal braucht dann auch ein Rettungshörnchen selbst Hilfe. Wie gut, dass auch andere Tiere sich genauso engagiert für andere einsetzen wie er selbst.

Irmgard Kramer schreibt abwechslungsreich, lebendig und humorvoll mit viel wörtlicher Rede in Ich-Form. Nora Paehls drollige, fröhlich-bunte Illustrationen sind sehr aussagekräftig und erzählen wesentliche Momente der Geschichte noch mal anschaulich in Bildform.
Zum Vorlesen eignet sich das Buch für Kinder ab fünf Jahren, achtjährige Kinder können das Buch mit der etwas größer gedruckten Schrift sicher selbstständig lesen. Vermutlich werden sie aber vom Inhalt nicht ganz so stark angesprochen wie jüngere Kinder.

„Jupsidupsidu!“ Hauptfigur Pepino ist ganz schön umtriebig, verfügt über Unmengen von Energie und ein ziemlich beachtliches Selbstbewusstsein. Aber dass er nicht nur eine große Klappe, sondern auch tatsächlich Heldenpotential hat, beweist das pfiffige Eichhörnchen wiederholt und oft auf überaus amüsante Weise. Wenn es z.B. anderen Tipps gibt, wie sie herausfinden, ob sie noch leben, das ist einfach herrlich komisch. Pepinos etwas verplanter Onkel Oko mit seiner Neigung, sich ständig in Gefahr zu bringen, Pepinos neugieriger, aufgeweckter Bruder Amini und das sehr selbstständige Eichhörnchenmädchen Jala, das sich ganz prima alleine zurechtfindet, aber schnell dabei ist, wenn es darum geht, anderen zu helfen, sind ebenfalls sehr liebenswerte Figuren. Und mit Don Kling greift ein ausgewachsener fieser Bösewicht wie aus dem Bilderbuch ins Geschehen ein. Eine bunte und unterhaltsame Figurentruppe mischt die Geschichte um Pepino kräftig auf.

Eigentlich logisch, dass es auch tierische Helfer bei der Feuerwehr geben muss. Manchmal geraten ja auch kleine Tiere wie Mäuse in Gefahr und die werden garantiert oft von der Feuerwehr übersehen. Prima, dass Tiere wie Pepino da aktiv werden.
Pepino erlebt ob mit oder ohne Rettungseinsatz einen aufregenden Tag nach dem anderen und findet dabei eine ganz besondere Freundin. Er kann von Glück reden, dass seine Mutter nicht immer genau mitkriegt, was Pepino so alles treibt. Meine fünfjährige Tochter hat aber alle seine Abenteuer ganz aufmerksam und motiviert verfolgt. Sie war von der lustigen, turbulenten Geschichte rund um das vorwitzige Eichhörnchen sehr angetan. Langweilig wird es mit dieser Hauptfigur definitiv nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere