Cover-Bild Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter 3)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 31.08.2018
  • ISBN: 9783551557438
J.K. Rowling

Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter 3)

Klaus Fritz (Übersetzer)

20 Jahre Harry Potter – anlässlich des Jubiläums erscheinen alle sieben Bände in einer prachtvollen neuen Gestaltung!

Natürlich weiß Harry, dass das Zaubern in den Ferien strengstens verboten ist, und trotzdem befördert er seine schreckliche Tante mit einem Schwebezauber an die Decke. Die Konsequenz ist normalerweise: Schulverweis! Doch Harry wird behandelt wie ein rohes Ei. Hat es etwa damit zu tun, dass ein gefürchteter Verbrecher es auf Harry abgesehen hat? Mit Ron und Hermine versucht Harry ein Geflecht aus Verrat und Rache aufzudröseln und stößt dabei auf Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.

Dies ist der dritte Band der Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat.

Alle Bände der Serie:

Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Die Harry-Potter-Serie ist abgeschlossen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.05.2021

Wow, bisher echt mein Lieblingsteil, ich hätte Harry Potter einfach schon viel früher lesen sollen!

0

Bisher kannte ich nur die Filme, habe mir aber vorgenommen mich jetzt auch mal an die Bücher zu machen und ich bereue es echt nicht. Es lässt sich super leicht auf englisch lesen, ist spannend, witzig ...

Bisher kannte ich nur die Filme, habe mir aber vorgenommen mich jetzt auch mal an die Bücher zu machen und ich bereue es echt nicht. Es lässt sich super leicht auf englisch lesen, ist spannend, witzig und einfach total fesselnd! Schon bei den Filmen war der dritte Teil mein liebster, aber das Buch mag ich eindeutig nochmal mehr. Die ersten beiden Teile haben sich nicht großartig von den Filmen unterschieden, das war jetzt im dritten Teil anders, weshalb ich es nochmal ein gutes Stück spannender fand!
Ich mag es total per Buch nach Hogwarts zu reisen und noch so viel mehr Details zu entdecken, teilweise habe ich die Figuren ganz anders wahrgenommen als im Film. Die Figuren sind in sich super stimmig und man erlebt sie nochmal auf eine tiefere Ebene, was mir gut gefällt. Die Geschichte ist natürlich auch klasse und ich finde sie ziemlich kreativ und tauche gerne in diese Welt ein.
Bei Szenen, die es im Film nicht gibt, habe ich umso mehr mitgefiebert. Da konnte ich mir dann vorstellen, wie es Leuten gehen muss, die die Bücher zuerst lesen und bin echt ein bisschen neidisch. Denn an diesen Stellen war ich einfach süchtig und konnte nicht mehr aufhören. Ganz große Klasse, auf jeden Fall ein Muss für Fantasy-Liebhaber!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

mein absoluter Lieblingsteil!

0

GESTALTUNG
Wer die Rezensionen zu Band 1&2 gelesen hat, wird merken, dass ich mich in diesem Thema wohl wiederhole: aber ich liebe die Cover der 20-Jahr-Neuauflage. Ich finde sie so viel schöner, als die ...

GESTALTUNG
Wer die Rezensionen zu Band 1&2 gelesen hat, wird merken, dass ich mich in diesem Thema wohl wiederhole: aber ich liebe die Cover der 20-Jahr-Neuauflage. Ich finde sie so viel schöner, als die Originale, vor allem weil nicht Harry übergroß auf dem Cover abgebildet ist. Vielmehr sind einige der wichtigsten Gegenstände und Personen abgebildet (auch wenn ich die Karte des Rumtreibers hier etwas vermisse). Wenn ich die Cover daher ansehe, habe ich gleich einige Szenen in meinem Kopf und spüre direkt „Heimat“.

CHARAKTERE
In Band 3 lernen wie so viele neue Charaktere kennen, insbesondere Lupin und Sirius. Das finde ich immer besonders schön an den Harry Potter Büchern: es kommen in jedem Band neue Charaktere dazu, die man dann wieder ins Herz schließen kann und die die Geschichte so mit prägen. Aber auch die bekannten Charaktere lernt man immer mehr kennen und lieben.
Ich habe dieses Mal vor allem versucht zu ergründen, wann ich beim ersten Lesen vor Jahren Snape ins Herz geschlossen habe, denn in Band 3 ist er ziemlich mies, ich kann es aber nicht ergründen. Jetzt beim x-ten Lesen finde ich ihn einfach extrem cool.
Besonders aufgefallen sind mir aber auch Hermine und Krumbein, Hermine wirkt im Film nicht ansatzweise so geschafft und überempfindlich wie sie es im Buch ist und as ist ziemlich schade. Denn Hermine halst sich viel zu viel auf, wodurch es zu Streitereien und kleinen Ausbrüchen kommt, die ich für die Charakterentwicklung und die Entwicklung der Freundschaft echt wichtig finde. Außerdem zeigt der Film überhaupt nicht, wie wichtig die Rolle von Krumbein eigentlich ist, vor allem das es so viel erklärt, das in Film gar nicht vorkommt. Aber dafür haben wir ja die Bücher!

MEIN LESEHIGHLIGHT
Ich feier vor allem, die ganzen Szenen, die ich über das wiederholte Schauen der Filme vergessen habe, oder die nicht 100% richtig dargestellt wurden. Natürlich ist mir klar, dass man ein Buch nicht 1:1 verfilmen kann, aber es zeigt mir auch wieder, dass Bücher so viel schöner sind als Filme. Durch die vielen re-Reads die ich nun im meinem Leben bereit gemacht habe, macht es mir beim Lesen aber besonders Spaß, „was wäre wenn“-Theorien zu spinnen. Z.B.: könnte man nicht ein Denkarium zur Beweisführung nutzen? Das klingt zwar alles total neidisch (ist es auch) aber mit bereitet das einen Mordsspaß!

GEDANKEN & FAZIT
Ich liebe dieses Buch einfach. Hauptsächlich wegen der ganzen neuen Artefakte, Zauber, Orte und Wesen, die wir hier kennenlernen.
Aber auch ein wenig, weil Harry, Ron und Hermine langsam eine wenig das Kindliche verlieren und bewusster handeln (auch wenn natürlich ihre Entscheidungen nicht unbedingt richtig dadurch werden). Ich finde ab diesem Band ist Harry Potter nicht mehr eine süße Kindergeschichte, sondern bekommt auch ein wenig tiefe durch Moralfragen dazu. Dadurch gewinnt die ganze Geschichte an Vielseitigkeit und zieht den Leser so viel mehr noch in seinen Bann.
Vor allem liebe ich auch die Abwechslung, die die einzelnen Bänder mit sich bringen und bin besonders froh, dass Band 3 sich nicht alles um Voldemort persönlich dreht, auch wenn er die ganze Zeit über absolut präsent ist. Die Freunde stellen sich so vielen anderen Gegner und Gefühlen und wachsen daran, wie die Geschichte.
Ich könnte stundenlang weiter reden, und aufzählen warum ich Band 3 so liebe, ich vergebe es einfach 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️ und empfehle allen, die Harry Potter nie gelesen haben, das dringend nachzuholen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2021

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

0

Harry Potter und der Gefangene von Askaban.
Band 3 gehört eindeutig mit zu meinen Lieblingsteilen von Harry Potter. Ich verbinde mit diesem Teil eine sehr emotionale Zeit in meinem Leben und ich habe das ...

Harry Potter und der Gefangene von Askaban.
Band 3 gehört eindeutig mit zu meinen Lieblingsteilen von Harry Potter. Ich verbinde mit diesem Teil eine sehr emotionale Zeit in meinem Leben und ich habe das Buch mehrfach durchgesuchtet und gelesen.
Es ist ein emotionaler Teil, wie ich empfinde, aber auch der Einstieg in die Pubertät von Harry und seinen Freunden. Als ich selbst in dem Alter war, fiel es mir kaum auf, aber nun beim erneuten Lesen der Neuauflage fiel mir das direkt auf.
Die Charaktere sind in diesem etwas „rebellischer“ und aufmüpfiger. Grade bei Hermine habe ich das Gefühl, dass nicht nur die Überarbeitung durch die vielen Stunden in ihrer Laune eine Rolle spielt.
Doch was für mich das Buch so schön macht, ist die Tatsache, dass wir hier viel über Harrys Familie erfahren und ein Stück Familie bekommt.
Die Charaktere, die im Buch auftauchen sind nicht alle neu und ein Name fiel in Band eins schon mal. Nämlich Sirius Black. Von ihm hatte Hagrid das Mofa bekommen, als er Harry zu den Dursleys brachte.
Auch Tante Marge kam im ersten Teil namentlich schon einmal vor. Nun erleben wir sie in Person und Harrys Wutausbruch ist mehr als nur nachvollziehbar.
Die Rolle von Remus Lupin hat hier in dem Teil sehr gut gefallen. Er nimmt nicht nur die Lehrerstelle ein, sondern ist auch ein guter Mentor für Harry. Als Lehrer ist Lupin auch sehr gut. Er ermutigt die Schüler statt sie einzuschüchtern.
Was ich in diesem Band als ein sehr schönes Easter Egg empfand, waren die Weissagungen, die hier eingeflochten worden sind. Die Professorin für Wahrsagen hat den Hund bei Harry gesehen, ihn aber falsch gedeutet und die Anspielung auf Sirius dabei war herrlich. Ebenso die Weissagung, die Harry in seiner Prüfung gemacht hatte, dass Seidenschnabel davon fliegt.
Am Ende hat sie sich doch erfüllt.
Was mir erst beim erneuten Lesen aufgefallen ist, war die Anspielung mit Rons Geschenk aus Ägypten. Das Spickoskop soll Alarm schlagen, wenn Feinde in der Nähe sind. Es hatte schon bei Ron Alarm geschlagen, bei Harry im Zimmer war es ruhig und erst als er mit den anderen im Zug war, fing es als wieder Alarm zu schlagen. Es hat also tadellos funktioniert, wie sich heraus stellte.
Diese Kleinigkeiten sind mir als Kind nicht so sehr aufgefallen und es hat mir sehr viel Freude bereitet Band 3 wieder zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2021

Must have!

0

Jeder sollte Harry Potter gelesen haben! Es ist so schön geschrieben und die Geschichte ist so gut!

Jeder sollte Harry Potter gelesen haben! Es ist so schön geschrieben und die Geschichte ist so gut!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2021

Lieblingsband bisher ♥

0

Harry Potter ist wieder ein Jahr älter und sein drittes Schuljahr in Hogwarts steht an. Doch alles scheint sich gegen ihn verschworen zu haben – die schreckliche Tante Magda redet schlecht über Harrys ...

Harry Potter ist wieder ein Jahr älter und sein drittes Schuljahr in Hogwarts steht an. Doch alles scheint sich gegen ihn verschworen zu haben – die schreckliche Tante Magda redet schlecht über Harrys Eltern worauf hin er sie verzaubert! Doch das Zaubern ist einem Schüler außerhalb von Hogwarts streng verboten. Harry ergreift die Flucht und landet in der Winkelgasse. Hier erfährt er, das ein berüchtigter Zauberer namens Sirius Black auf der Suche nach ihm ist – und noch schlimmer: Sirius ist es, der Harrys Eltern damals an Voldemort verraten hat. Er ist schuld an ihrem Tod.
Sie scheinen mir bei bester Gesundheit zu sein, Potter, also werden Sie mir verzeihen, wenn ich Ihnen trotz allem Hausaufgaben gebe. Wenn Sie sterben, brauchen Sie die Arbeit nicht abzugeben, das versichere ich Ihnen.
Dieser Band ist ein Stückchen dicker als seine Vorgänger, was ich super gut fand – mehr Lesestoff! Harry, Ron und Hermine werden immer älter und ihre Entwicklung zu verfolgen ist toll ♥ Auch dieses Abenteuer überstehen sie wieder gemeinsam und kommen einer überraschenden Verschwörung auf die Spur, die Harrys Leben ein weiteres Mal auf den Kopf stellt. Bisher ist dies mein Lieblingsband, z.B. wegen Lupin einem neuen Lehrer an der Schule und all den anderen großartigen Figuren ♥
Wenn wir träumen betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere