Cover-Bild Dirty Secrets (Secrets 1)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Diana
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 11.10.2016
  • ISBN: 9783453359154
J. Kenner

Dirty Secrets (Secrets 1)

Roman
Janine Malz (Übersetzer)

Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.

Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.

Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.

All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.

Noch nicht genug von J. Kenner? Entdecken Sie auch das kostenlose E-Book »Das große J. Kenner Fanbuch«!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2018

Dunkles Geheimnis

0

Dallas ist bekannt als Palyboy, er versucht somit seine Vergangenheit zu vergessen, nur ist das gar nicht so einfach. Das was ihm wieder fahren ist lässt sich nicht so einfach auslöschen. Nie hat er darüber ...

Dallas ist bekannt als Palyboy, er versucht somit seine Vergangenheit zu vergessen, nur ist das gar nicht so einfach. Das was ihm wieder fahren ist lässt sich nicht so einfach auslöschen. Nie hat er darüber gesprochen was er durch machen musste und seine schuld Gefühle Jane gegen über, machen es auch nicht besser.

Jane verarbeiten ihre Vergangenheit anders, sie schreibt Bücher über Entführung, nur nicht über ihre. Der schmerz sitz immer noch tief in ihrer Seele. Tag für Tag kämpft sie da gegen an, weil sie der Meinung ist Dallas im St Ich gelassen zuhaben.

Beide Protagonisten gefallen mir, das traumatische Erlebnis der beiden, lässt einen mitfühlen man mag gar nicht daran denken das sowas wirklich passiert.
Die zwei geben sich viel halt, während sie gefangen gehalten werden.
Beide empfinden auch schuld Gefühl dem jeweiligen anderen gegenüber, nur ist keiner von beiden schuld.

Auch wenn die lieber der beide verboten ist, können sie nicht von einander lassen es war schon von Anfang an mehr zwischen den beiden.
Jetzt wo alle Geheimnis ausgesprochen sind, kann es nur Berg aufgehen.
Umso mehr freue ich mich das die zwei den Weg wählen eine Beziehung zuführen.

Veröffentlicht am 01.05.2018

Beeindruckend

0

Zur Geschichte : Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.

Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich ...

Zur Geschichte : Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.

Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.

Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.

All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen


Mein Fazit : Das Cover hat mich dazu verleitet den klappentext zu lesen und beides hat mich dazu gebracht das ich mir diese Geschichte durch gelesen habe und was soll ich sagen, ich bin froh das ich das gemacht habe. Ich bin sehr begeistert von diesem Teil. Der Schreibstil ist angenehm leicht und war von der ersten Seite an gefesselt das ich es kaum aus der Hand legen konnte.
Dallas war mir direkt sympathisch und ich konnte ihn auch gut verstehen. Er liebt seine Jana seit Kindheit aber dadurch das sie Geschwister sind, keine blutsverwanden dennoch Geschwister war er hin und her gerissen. Jana dagegen sieht die Sache viel leichter deswegen musste sie mehr um ihn kämpfen. Ich bin gespannt auf Teil 2.
In jedenfall eine super Geschichte. Muss man lesen

Veröffentlicht am 11.12.2017

Dallas und Jane

0

Ich weiß nicht so recht wo ich Anfangen soll bei dem Buch.
Mich hat es leider nicht so überzeugt, wie es mir gewünscht hätte.
Denn die Closer to you und Wanted-Reihe habe ich verschlungen.
Denn es ist ...

Ich weiß nicht so recht wo ich Anfangen soll bei dem Buch.
Mich hat es leider nicht so überzeugt, wie es mir gewünscht hätte.
Denn die Closer to you und Wanted-Reihe habe ich verschlungen.
Denn es ist ein Mix aus Erotik und Krimi.

Erst mal zum Cover, es gefällt mir sehr gut. Es ist eher schlicht gehalten.
Jeder Teil hat eine andere Farbe, was ich toll finde.

Der Schreibstil von der Autorin ist locker und leicht. Man ist sehr schnell in der Geschichte drin.

Zur Story selber fand ich sie gut.
Es war mal was anderes.
Die Erotik stand hier nicht im Vordergrund, was mal was anderes ist.

Die Story zwischen Jane und Dallas ist schon sehr verzwickt.
Denn eigentlich sind sie ja Geschwister, aber nicht Blutsverwandt.
Denn beiden wurden sie Adoptiert.
Ich kann die beiden auch verstehen, denn ihre Liebe ist verboten.

Es macht mich aber neugierig, wie die Geschichte weiter geht.
Und freue mich auf die nächsten Teile.

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.
Vielen Dank an den Diana-Verlag für das Rezi-Exemplar.

Veröffentlicht am 20.06.2017

Dirty Secrets

0

Das war mein erstes Buch von J. Kenner und wow ich bin immer noch irgendwie geflasht. Denn das Buch ist nicht "nur" ein reines Erotikbuch, sondern auch durchaus sehr spannende Szene. Denn Dallas hat eine ...

Das war mein erstes Buch von J. Kenner und wow ich bin immer noch irgendwie geflasht. Denn das Buch ist nicht "nur" ein reines Erotikbuch, sondern auch durchaus sehr spannende Szene. Denn Dallas hat eine Geheimorganisation gegründet, um seine Entführer von damals ausfindig zu machen. Er ist auf dem absoluten Rachekurs während Jane einfach versucht die Sache hinter sich zu lassen und in ihren Büchern zu verarbeiten. Sie ist für eine konventionelle Strafe und überlässt den "offiziellen" Behörden die Entführer zu finden.

Jane und Dallas sind Geschwister... Und auch wieder nicht.. Denn Dallas und Jane wurden adoptiert. Das heißt sie sind nicht blutsverwandt. Seit ihrem 15 Lebensjahr fühlen sich aber beide sehr zueinander hingezogen und als beide entführt wurden kommt es zwischen ihnen zum äußersten. Und hier fängt auch meine erste Kritik an.

Denn

1. Sex in Gefangenschaft, um sich von der Tatsache abzulenken entführt worden zu sein?! Ähhhm, schon sehr krass, oder? Ich denke in solchen Situationen steht man Todesängste aus und denkt nicht ans pimpern.... Zumal die Entführer einen doch jederzeit stören könnten.

2. Sex zwischen 15 jährigen so detailliert zu schildern??? Ähhhm, sorry, aber ich bin 31 Jahre alt und möchte ehrlich gesagt nichts davon lesen, wie kleine Kinder es "miteinander treiben".


Die Story zwischen Dallas und Jane ist schon sehr verzwickt. Denn immerhin sind sie als Geschwister aufgewachsen. Trotzdem sind sie nicht blutsverwandt und gegen Gefühle ist man machtlos. Allerdings ist es auch zwischen Adoptivgeschwistern eine Liebesbeziehung strafbar.
Doch ich konnte die Gefühle der beiden schon verstehen und die Kämpfe die beide mit sich ausführen gehen einem teilweise schon sehr nahe. Zumal Dallas auch so einiges mitmachen musste in der Gefangenschaft und dadurch ein sehr großes Problem hat.

Das Ende ist echt bäääääääm. Obwohl ich mir schon gedacht habe, dass diese eine Person hinter der Entführung stecken könnte ;) Trotzdem war es nochmal ein "Ach du sch....." Effekt.


Bis auf die 2 Kritikpunkte hat mir das Buch richtig gut gefallen und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Die Erotikszenen sind schon nicht ohne ;) Mir hat aber gefallen, dass es nicht nur ums P******* ging, sondern durchaus auch eine spannende Handlung dahinter steckte. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und kann hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen.

4 von 5 Punkten

Veröffentlicht am 09.05.2017

Der King of Fuck

0

Dallas Sykes ist ein Frauenheld hoch zehn. Reich, erfolgreich und unter den Frauen besser bekannt als King of Fuck. Auch Jane kann kaum in seiner Nähe sein ohne dieses wilde Verlangen zu fühlen, dabei ...

Dallas Sykes ist ein Frauenheld hoch zehn. Reich, erfolgreich und unter den Frauen besser bekannt als King of Fuck. Auch Jane kann kaum in seiner Nähe sein ohne dieses wilde Verlangen zu fühlen, dabei ist ausgerechnet Dallas für sie tabu, denn er ist ihr Bruder - zumindest vor dem Gesetz dank Adoption. Sie beide haben eine gemeinsame Vergangenheit, mit der sie immer noch kämpfen. Als Teenager wurden sie entführt und misshandelt, ihre Seelen haben einen Knacks davon getragen, aber Dallas hat ein Geheimnis. Er sinnt immer noch auf Rache und setzt alle Mittel und Zwecke in Bewegung, um dieses Ziel auch zu erreichen. Ob die beiden ihre Differenzen und ihre Probleme überwinden können, können nicht einmal sie selbst sagen, denn es ist fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Der Auftakt zur neuen Trilogie von J. Kenner hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich kann es kaum erwarten weiterzulesen.
Bisher kannte ich nur die "Closer to you"-Trilogie der Autorin, aber dieser Roman hier hat mir noch sehr viel mehr gefallen. Knisternde Erotik, prickelnde Leidenschaft und eine spannende und dramatische Story, die einen fesselt.
Die beiden sind nicht blutsverwandt und doch ist ihre Liebe ein Tabu vor dem Gesetz und vor der Gesellschaft, deshalb versuchen beide das Unvermeidliche zu vermeiden und Freunde zu sein. Leichter gesagt als getan, denn dabei entstehen wirklich heiße Situationen.
Genau diese Erotik verwebt sich mit der spannenden Entführungsgeschichte, über die nach und nach immer mehr ans Licht kommt und über die man bisher doch nur spekulieren kann.
Eine sehr gute Mischung, die überraschend gut miteinander harmoniert und dafür sorgt, dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann.
Wer das Buch liest sollte allerdings darauf gefasst sein, dass die Sprache teilweise ziemlich direkt und derb ist, was aber super zu den Charakteren passt.