Cover-Bild Sexy Security

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Diana
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 09.06.2020
  • ISBN: 9783453360297
J. Kenner

Sexy Security

Stürmisches Feuer - Roman
Emma Ohlsen (Übersetzer)

Als ihr Boss von einem Unbekannten angegriffen wird, kontaktiert Xena Morgan die einzige Person, die helfen kann – den attraktiven Stark-Security-Agenten Liam Foster. Xenas und Liams Wege kreuzten sich bereits in der Vergangenheit und jetzt, wo sie so dringend seine Hilfe braucht, entflammt die Erinnerung ihre Sehnsüchte erneut. Während sich die gegenseitige Anziehungskraft fieberhaft steigert, geraten die beiden in ein Gewirr aus Lügen, Gefahr und Leidenschaft. Liam wird vor nichts zurückschrecken, um seinen Auftrag zu erfüllen. Auch wenn es bedeutet, alles zu opfern, was er liebt ... und die Geheimnisse preiszugeben, die ihn – und Xena – für immer zerstören könnten.

Ein sexy Standalone aus der atemlosen Spin-off-Trilogie zur erfolgreichen Stark-Serie von Bestsellerautorin J. Kenner!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2020

Ein perfekter Mix aus Spannung, Erotik, Drama und Emotionen

0

Erst einmal vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Bereits nach wenigen Seiten hatte mich die Story gepackt und ich bin eingetaucht in eine Geschichte voller Spannung, Erotik, Leidenschaft, Drama und ...

Erst einmal vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Bereits nach wenigen Seiten hatte mich die Story gepackt und ich bin eingetaucht in eine Geschichte voller Spannung, Erotik, Leidenschaft, Drama und einer breiten Palette an Emotionen.

Dies sei dem flüssig, locker-leichten und modernem Schreibstil zu verdanken.


Die Charaktere sind mir, mit ihren Ecken und Kanten, sehr sympathisch und authentisch erschienen.

Ich habe mich hervorragend in ihre jeweilige Situation hineinversetzen können, habe ihre Gefühle und Gedanken in mich aufgenommen und so deren Handlungen bestens nachvollzogen.



Das Tempo der Geschichte war genau richtig und das Setting bildhaft, wodurch ich mich bestens unterhalten gefühlt habe.


Fazit:
Eine Geschichte, die ich sehr gerne weiter empfehlen kann.

Sie hat mein Interesse nach den vorherigen Bände geweckt, die ich demnächst auch noch lesen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Action pur

0

Natürlich musste auch der dritte Teil der #sexysecurity Reihe bei mir einziehen, schließlich musste ich unbedingt Liams Geschichte kennenlernen!
.
Und was das für eine Geschichte ist! Wie in den anderen ...

Natürlich musste auch der dritte Teil der #sexysecurity Reihe bei mir einziehen, schließlich musste ich unbedingt Liams Geschichte kennenlernen!
.
Und was das für eine Geschichte ist! Wie in den anderen Teilen der Reihe, steht eher eine dramatische Geschichte im Vordergrund, Xena wird nämlich von ihrer dunkeln Vergangenheit verfolgt. Wie drastisch die Gefahr genau ist und welchen Ursprung sie hat, möchte ich jetzt nicht verraten, denn ich glaube, dass würde zu viel spoilern.
.
Die Autorin hat es jedenfalls wieder hinbekommen, mich mit ihrer Story zu fesseln. Ich finde es immer wieder spannend, dass sie das komplette Buch an der Aufklärung der Verbrechen aufhängt, aber man trotzdem die Liebesgeschichte gut nachempfinden kann.
.
Liam und Xena konnten für mich nicht ganz das emotionale Niveau erreichen, das der zweite Teil (der rote) hervorgerufen hat, aber trotzdem wurde es nicht langweilig und man flog nur so durch die Seiten.
.
Mein größter Kritikpunkt am dem Buch ist es wohl, dass das Ende wirklich sehr abrupt kam. Gleichzeitig hat das natürlich den Vorteil, dass es kein ewiges Hin und Her zwischen den Protagonisten gibt und auch die Story einen runden Abschluss hat. Aber irgendwie war es doch zu schnell. Man hat gerade richtig mitgefiebert, hat den Ernst der Situation erfasst und schon ist man in den Epilog gestolpert.
.
Aber ich muss sagen, die Bücher haben mich neugierig auf mehr von J. Kenner gemacht! Sie hat einfach eine Art zu schreiben an sich, der man nie überdrüssig wird. Außerdem spricht sie einige Themen an, die in normalen Romance Büchern sonst eher weniger vorkommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2020

Zwischendurchlektüre

0

Rezi SEXY SECURITY 3 // Reziexemplar
+ Rückblick auf die ganze Reihe von 1-3

Als die Popsängerin Ella angegriffen wird, musst Xena schnell handeln. Sie ruft Liam an, auch wenn sie weiß, wie gefährlich ...

Rezi SEXY SECURITY 3 // Reziexemplar
+ Rückblick auf die ganze Reihe von 1-3

Als die Popsängerin Ella angegriffen wird, musst Xena schnell handeln. Sie ruft Liam an, auch wenn sie weiß, wie gefährlich er für ihr Herz ist. Denn sie ist nicht die, die sie vorgibt zu sein und war das eigentliche Ziel des Angriffs. Liam tut alles, um Xena zu beschützen. Und trotzdem stehen sie irgendwann in der Falle...

Ja gut... Liam und Xena waren mir beide nicht krass sympathisch. Die ersten beiden Kapitel über konnte ich Liam sogar überhaupt nicht leiden.
Der ganze Plot hängt damit zusammen was Xena in ihrer Vergangenheit erlebt hat und seitdem ist sie auf der Flucht. Allerdings fand ich ihre Vergangenheit etwas too much, weil gefühlt jeder in dieser Reihe vergewaltigt wurde oder vor anderen Dämonen davon rennt. Hat denn niemand von den Figuren aus dem Buch bzw den Büchern ein normales Leben?


So, und ich zieh jetzt mal Resümee aus den ersten drei Büchern diese Reihe.
•Eliza und Quincy aus dem ersten Teil waren wir beide nicht sooo sympathisch, aber der Plot mit der entführten Prinzessin war ziemlich realistisch.
•Denise und Mason aus dem zweiten Band waren meine absoluten Lieblinge, allerdings war hier der Plot etwas zu übertrieben. Ich meine, ein Gift Angriff auf die Menschheit und das über fast food? Ähm gut...
•Dann im dritten Teil Xena und Liam. Und ein wirklich ziemlich vorhersehbare Ende...

Alles in allem mochte ich die Reihe, vor allem weil der Schreibtstil wirklich sehr gut war. Der Plot war immer eher schwach und nicht so thiller-mäßig wie ich es sonst mag. Teil 4 ist auf englisch schon erschienen und ich hoffe jetzt einfach dass er schnell übersetzt wird, weil sonst kann ich ihn mir nicht holen, weil das Cover in einem anderen Design ist haha. Sonst stirbt mein innerer Monk

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2020

Spannend...

0

Sexy Security - Stürmisches Feuer von J. Kenner ist der dritte Teil des Stark Spin-Offs und aus meiner Sicht am stärksten von allen dreien! Man kann alle Teile durchaus unabhängig voneinander lesen, aber ...

Sexy Security - Stürmisches Feuer von J. Kenner ist der dritte Teil des Stark Spin-Offs und aus meiner Sicht am stärksten von allen dreien! Man kann alle Teile durchaus unabhängig voneinander lesen, aber für den vollen Genuss von Leidenschaft, Spannung und Liebe sind alle Teile zusammen unschlagbar.
Xena arbeitet für eine berühmte Sängerin und hat eine dunkle Vergangenheit, die sie durch eine kleine Unachtsamkeit einholt. Liam, abgestellt zum Schutz für Xenas Arbeitgeberin, und sie verbindet eine Vergangenheit und alte Gefühle flammen wieder auf. Obwohl Xena zutiefst verletzt von Liam ist, wendet sie sich an ihn, als sie in Lebensgefahr gerät.
Der Einstieg war, wie in allen Büchern der Reihe, leider etwas holprig und verwirrend und ich musste ein bisschen Geduld aufbringen, um alles zu sortieren. Das wurde ganz schnell besser und die Geschichte bekam eine leicht prickelnde Spannung, die durch gut eingestreute leidenschaftliche Momente noch mehr gesteigert wurde. Liam ist auch von allen Männern derjenige, bei dem man sich wünscht mit Xena tauschen zu können, weil er beschützerisch, leidenschaftlich, aber auch super gefühlvoll ist! Es ist jedenfalls garantiert, dass keine Langeweile aufkommt, denn es wird ein Geheimnis nach dem anderen aufgedeckt und eine Katastrophe jagt die nächste.
Fazit: Bester Teil der Reihe, was mit Sicherheit an dem nahezu perfekten Exemplar Mann, aber auch an der Spannung und gefühlvollen Tiefe der Geschichte liegt. Spannung, gepaart mit Leidenschaft und Tiefen Gefühlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2020

Rezension: "Stürmisches Feuer" von J. Kenner

0

Autor/in: J. Kenner
Titel: Sexy Security: Stürmisches Feuer
Reihe/Band: Stark Security, Band 3
Genre: Erotikroman
Erscheinungsdatum: Juni 2020
ISBN: 978-3-453-36029-7
Preis: 9,99 ...

Autor/in: J. Kenner
Titel: Sexy Security: Stürmisches Feuer
Reihe/Band: Stark Security, Band 3
Genre: Erotikroman
Erscheinungsdatum: Juni 2020
ISBN: 978-3-453-36029-7
Preis: 9,99 € als Taschenbuch

Klappentext
Beschütze mich …
Als ihr Boss von einem Unbekannten angegriffen wird, kontaktiert Xena Morgan die einzige Person, die helfen kann – den attraktiven Stark-Security-Agenten Liam Foster. Xenas und Liams Wege kreuzten sich bereits in der Vergangenheit und jetzt, wo sie dringend seine Unterstützung braucht, entflammt die Erinnerung ihre Sehnsüchte erneut. Während sich die gegenseitige Anziehungskraft fieberhaft steigert, geraten die beiden in ein Gewirr aus Lügen, Gefahr und Leidenschaft. Liam wird vor nichts zurückschrecken, um seinen Klienten zu beschützen, auch wenn es bedeutet, alles zu opfern, was er liebt … und die Geheimnisse preiszugeben, die ihn – und Xena – für immer zerstören könnten.

Buch-/Reihentitel und Coverdesign
„Sexy Security“ lässt als Reihentitel wieder mal eine heiße Geschichte vermuten und auch „Stürmisches Feuer“ als einzelner Buchtitel unterstreicht diese Vorstellung sehr gut. Das Cover ist in einem schimmernden Grün gehalten und je nachdem, wie man das Buch ins Licht hält glüht und schimmert es wirklich ein bisschen. Im Design wurde viel mit Formen gearbeitet. So steht der Titel mit dem Autorenname in einer Raute und darum herum sind lauter Strahlen in dreieckigen Formen angeordnet.

Charaktere
Xena Morgan ist äußerst geheimnisvoll, stark, stur und auf der Flucht vor ihrer mehr als nur gefährlichen Vergangenheit. Aktuell arbeitet sie als persönliche Assistentin einer berühmten Popsängerin, aber ansonsten kann man nirgends etwas über sie finden. Generell ist sie aber eine sehr aufgeschlossene Person, kann leicht neue Freunde finden und legt wahnsinnig viel Wert auf Vertrauen.
Liam Foster ist ein geschätzter Mitarbeiter der Stark Security Agency und ein Beschützer durch und durch. Seine Vergangenheit ist durch eine Vielzahl traumatischer Erlebnisse geprägt, die aber im Nachhinein nur dafür sorgen, dass er seinen Job verdammt ernst nimmt. Er ist sehr intelligent, stark, erfahren und hat sich sehr gegenüber anderen Menschen abgekapselt. Auch von Gefühlen distanziert er sich sehr stark.

Schreibstil und Handlung
„Stürmisches Feuer“ wird größtenteils in der ersten Person, aus der Perspektive von Xena, erzählt. Allerdings nicht nur, denn auch aus Liams Sicht werden wieder einige Kapitel formuliert. Allerdings in der dritten Person und nicht in erster. Beim zweiten Band habe ich diese Unterteilung noch nachvollziehen können, allerdings hat sich für mich bei diesem dritten Band kein Sinn erschlossen.
Insgesamt wird die Geschichte um die Assistentin und den Agent sehr leicht und flüssig, überaus angenehm, vermittelt. Der Schreibstil ist gleichermaßen spannend und fesselnd.
Handlungstechnisch hatte ich das Gefühl, in irgendetwas hineingeworfen zu werden, ohne dass ich ausreichend Informationen hatte, um alles direkt zu verstehen. Von da an legte die Handlung ein flottes Tempo vor, es wurden aber meinem Empfinden nach viel zu wenig Erklärungen geliefert.
Die Geschichte behandelt teilweise sehr ernste Themengebiete bezüglich der Vergangenheiten der beiden Protagonisten, aber leider wurden diese Situationen sehr stark heruntergespielt, denn direkt danach folgte meist eine Sexszene, die der Situation die Ernsthaftigkeit nahm. Eben angesprochene Moment waren, gerade wegen der eigentlich existenten Ernsthaftigkeit, auch absolut nicht erregend, sodass mich der jeweilige Situationsumschwung teilweise sehr stark irritiert hat bzw. fand ich es etwas arg realitätsfern. Auch existierte zwischen den beiden Protagonisten dann auf einmal eine Art Beziehung, obwohl man vorher nie über seine Gefühle o.Ä. gesprochen hat – sehr merkwürdig.
Bei den Charakteren ist mir generell wieder aufgefallen, dass viele aus der ursprünglichen „Stark“-Reihe und anderen Spin-Offs mit in der Geschichte auftauchen. Allerdings hat sich mein Empfinden von Band 2 zu jetzt nicht verändert – man erhält viel zu wenig Informationen über all die Menschen, die auf einmal auftauchen und einen Anteil an der Geschichte haben. Eigentlich mag ich sowas wirklich, aber wenn ich die Masse an Personen nicht zuordnen kann sorgt es leider nicht für eine Verbesserung der Geschichte. Auch die Protagonisten waren meiner Meinung nach wieder nicht sonderlich gut ausgearbeitet, denn ich finde, dass Xena und Liam fast jede Person hätten gewesen sein können, die eine tragische oder gefährliche Vergangenheit hinter sich hatten, denn wirklich viele Eigenschaften oder besondere Merkmale hatten die beiden nicht.
Auch das Ende war für mich nicht der Burner. Es war zu vorhersehbar, kam aber irgendwie auch extrem spontan und wirkte auf mich ziemlich dahingeklatscht. Die Spannung war recht kurzlebig und ich finde nicht, dass es dem vorhergehenden Hin und Her gerecht geworden ist. Der Epilog bietet wieder einen kleinen Cliffhanger, der auf einen vierten Band der Reihe hindeutet, was für mich jetzt nicht zwingend nötig ist.

Fazit
Für mich war „Stürmisches Feuer“, auch wenn ich bisher nur den zweiten Band der Reihe kenne, wesentlich schlechter als „Glühendes Feuer“. Der Inhalt ist teilweise sehr heruntergespielt worden und auch wenn es spannend war und mich auch etwas mitgerissen hat, konnte es mich nicht überzeugen. Ich denke auch, dass es das letzte Buch des „Stark“-Universums gewesen sein wird, welches ich lesen werde.

Bewertung: 3  von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere