Cover-Bild Bad Prince
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 354
  • Ersterscheinung: 15.10.2018
  • ISBN: 9783961118267
  • Empfohlenes Alter: ab 18 Jahren
J. S. Wonda

Bad Prince

Royales Spiel
BAD PRINCE – bereit für ein royales Spiel?

Reich, privilegiert, gutaussehend und gelangweilt. Der britische Prinz Chester vertreibt sich seine freie Zeit mit ausschweifenden Partys, illegalen Autorennen und wechselt die berühmten Schönheiten an seiner Seite wie Maßanzüge. Er und Prinzessin Rosaline wissen, wie sie sich abseits der royalen Etikette und der Adleraugen der Queen amüsieren können. Doch dann verändert ein schicksalhaftes Ereignis alles und die Royals sind gezwungen, ihr ruchloses Leben aufzugeben – bis ihre adelige Cousine Violet in ihr Leben platzt und dieses auf den Kopf stellt. Wer ist sie wirklich? Sind ihre Geheimnisse gefährlicher, als es den Anschein erweckt? Oder ist alles nur ein Spiel?

SINNLICH & ROYAL & MÄRCHENHAFT
»Es war nie mein Plan, die Royals zu täuschen, wirklich nicht. Aber nachdem ich jahrelang meinen Lebensunterhalt mit kleinen Diebstählen aufgebessert habe, wurde mir selbst etwas geklaut: meine Identität. Da stehe ich also, gezwungen, mich in die royale Verwandtschaft einzuschleusen, ohne mehr über sie zu wissen als das, was in den Zeitungen steht. Blöd nur, wenn ausgerechnet der berühmt-berüchtigte britische Prinz Chester vor mir auftaucht und mich für etwas hasst, das ich niemals getan habe. Abgesehen davon, dass jede Frau in diesem Land für den blonden Schönling schwärmt und ich mich leider dazuzähle, habe ich noch ganz andere Probleme, als mich von ihm enttarnen zu lassen. Jemand glaubt, ich hätte etwas, das ihm gehört. Und er wird nicht ruhen, bis er es in den Fingern hat – oder sich an mir rächen konnte.«

Diese voraussichtlich dreiteilige Reihe erzählt die Geschichte zu Prinz Chester aus dem Königshaus Walford, der einigen Lesern bereits aus der DARK PRINCE Reihe bekannt ist. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Wer die DARK-Reihe noch nicht kennt, sollte mit BAD PRINCE beginnen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2020

Gar nicht meins...

0

Nun. Bad Prince: ... ich weiß ehrlich gesagt nicht so genau was ich dazu sagen soll ... oder wie ich es sagen soll. Ich möchte hier natürlich nichts schecht reden und mir fällt es wirklich schwer die Geschichte ...

Nun. Bad Prince: ... ich weiß ehrlich gesagt nicht so genau was ich dazu sagen soll ... oder wie ich es sagen soll. Ich möchte hier natürlich nichts schecht reden und mir fällt es wirklich schwer die Geschichte zu beschreiben.
Ich muss sagen, dass ich mehr erwartet habe und leider enttäuscht bin. Nachdem ich die drei Reihen der Autorin rund um Wres, Ly und C recht schnell hintereinander weg gelesen habe, war ich der Meinung dass mir auch Bad Prince gefallen wird. Zwar hatte ich auch bei 'Hunting Angel', 'Taken Princess' und 'Catching Beauty' zwischen durch innerhalb einer Trilogie das Gefühl, dass die Story manchmal ein bisschen auf der Stelle trat, doch das hat insgesamt die Freude an den Reihen nicht überschattet. Hier geriet ich beim Lesen allerdings immer wieder ins Stocken und musste mich teilweise durch boxen. Dabei haben mich der Klappentext und die Idee dahinter wirklich angesprochen.
IHR wurde die Identität gestohlen und das von niemand geringeren als einem Mitglied der britischen Royalty. In Folge dessen begegnet SIE selbstverständlich dem allseits bekannten und attraktiven Prinzen. Nur leider, kann er ihre Fake-Persönlichkeit 'Violet' so gar nicht leiden... Und so beginnt ein erbitterter Kampf um Verachtung auf der einen, und dem unentdeckt bleiben auf der anderen Seite.Verzweifelt versucht SIE nicht aus ihrer Rolle zu fallen und alle zu überzeugen. Während er plötzlich immer misstrauischer wird. Doch was passiert wenn sie auffliegt?
Für mich drehte es sich inhaltlich fast ausschießlich um Chesters Hass 'Violet' gegenüber und dem überraschenden Sprung zum Zweifeln an ihrer Identität. Immer wieder entbrennt ein Streit zwischen ihnen, in dem Ches sich grundsätzlich auf die Vergangenheit beruft, die SIE einfach nicht kennt. Und so kam für mich die Handlung nur schwer in Gang und ich habe immer wieder überlegt ob ich das Buch abbreche. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass mich ein "Wonda-Roman" soo wenig packt und habe mich daran festgebissen. Was mich hier wenigstens ein bisschen gerettet hat ist der Schreibstil der Autorin und die Ausdrucksweise und das Auftreten der "Hochstaplerin". Obwohl sie dauerhaft das Gefühl hat zu stolpern, schlängelt sie sich oft recht gekonnt an den schwierigen Themen vorbei. Sie ist durchsetzungsfähig und direkt. Ches habe ich dafür kaum durchschaut und bin auch wenig mit ihm warm geworden. Er kann seine Stimmungen so schnell umschalten, als hätte er nur einen Knopf gedrückt. Aber ein Nebencharakter hat meine geballte Ladung Skepsis ertragen müssen. Ich konnte ihn nie wirklich einorden. Blass sind die Charaktere hier schon mal nicht gestaltet, sie sind irritierend vielschichtig und kaum zu durchschauen.
Doch die Geschichte konnte mich einfach nicht abholen. Sie war für mich zu wenig fundiert und zu sehr auf Ches Hass fixiert. Ich konnte überhaupt nicht nachvollziehen, wie sich plötzlich die Bindung zwischen den beiden entwickelt hat und wann es über die körperliche Anziehung hinaus ging. Das einzige was ich relativ spannend gestaltet fand, waren die Hintergründe um IHRE echte Persönlichkeit und ihr altes Leben das sie fast einholt. Überwiegend war ich dann aber doch leider verwirrt und habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass der Schalter sich in mir umlegt und das Buch mich letztlich noch packt. Leider vergeblich. Schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Sehr geheimnisvoll

0

Das Buch "Bad Prince" von J. S. Wonda ist sehr geheimnisvoll. Es ist hauptsächlich aus ihrer Sicht, weshalb man auch zuerst gar nichts über die Familie und die Vergangenheit weiß (Es sei denn man hat vorher ...

Das Buch "Bad Prince" von J. S. Wonda ist sehr geheimnisvoll. Es ist hauptsächlich aus ihrer Sicht, weshalb man auch zuerst gar nichts über die Familie und die Vergangenheit weiß (Es sei denn man hat vorher die Reihe davor gelesen). Das geht soweit, dass ich selbst am Ende des Buches nicht einmal ansatzweise verstanden habe was genau jetzt passiert ist und wieso Chester so handelt wie er handelt. Das hat es für mich aber gerade so interessant gemacht. Wer eine Welt zum Abtauchen aus Geheimnissen und Intrigen, aber gleichzeitig auch Liebe sucht ist hier genau richtig!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Ein wirklich cooles Spin-off zur Dark-Reihe, ich liebe diesen Blick in die Vergangenheit!

0

Wie von der Autorin gewöhnt, ist der Schreibstil flüssig zu lesen und es ist die ganze Zeit sehr geheimnisvoll. Bei beiden Protagonisten werden Vergangenheit und Beweggründe immer nur angedeutet, sodass ...

Wie von der Autorin gewöhnt, ist der Schreibstil flüssig zu lesen und es ist die ganze Zeit sehr geheimnisvoll. Bei beiden Protagonisten werden Vergangenheit und Beweggründe immer nur angedeutet, sodass sie immer sehr geheimnisvoll bleiben und nicht komplett zu durchschauen sind. Ich hätte mir jedoch ein paar mehr Sichtwechsel gewünscht, da fast nur aus Paiges Sicht erzählt wurde und es nicht am Anfang ein paar Kapitel aus anderen Sichten gab.
Es ist auf jeden Fall sehr cool Paiges Geschichte zu erleben und wie sie das königliche Leben kennenlernt, was sich von Florences Geschichte wirklich sehr unterscheidet und einen neuen Blickwinkel auf die königliche Familie ermöglicht. Außerdem ist es super cool Alec, Chester und Rosaline in der Vergangenheit zu erleben und teilweise auch recht witzig.
Das Ende ist natürlich ein schöner Cliffhanger und man will unbedingt wissen, wie es weiter geht mit Paige und Chester.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2020

Sexy und gefährlich!

0

Vom ersten Moment an, war Bad Prince eine Verwirrung. Während des ganzen Lesens prangte ein RIESIGES FRAGEZEICHEN auf meiner Stirn und ich wusste gar nicht so genau, was geschieht. Aber ich glaube, so ...

Vom ersten Moment an, war Bad Prince eine Verwirrung. Während des ganzen Lesens prangte ein RIESIGES FRAGEZEICHEN auf meiner Stirn und ich wusste gar nicht so genau, was geschieht. Aber ich glaube, so geht es mir anfangs bei allen Büchern von Jane.

-

Paige muss sich durch eine Abfolge bedauerlicher Ereignisse ins englische Königshaus einschleusen und wird mit einer Menge konfrontiert. Einer Menge Dinge, von denen sie keine Ahnung hat, da sie keinen Schimmer von Königlichkeit hat.

Schon bald, wird sie mit dem nicht sehr netten aber leider überirdisch attraktiven Prinzen Chester konfrontiert. Dieser ist nicht sehr erfreut, Paige in seinem Zuhause zu sehen. Dies lässt er sie spüren. Genau wie die Cousine des Prinzen: Rosaline. Außerdem gibt es einen weiteren Protagonisten den ich als einzigen nicht im geringsten einschätzen konnte. Alexander. Ich habe mich das ganze Buch hindurch gefragt: Wer zur Hölle ist Alexander?

Eine Frage, auf die ich hoffentlich sehr bald eine Antwort bekommen werde.

Der Prinz ist eiskalt. Beinahe grausam aber auch Paige hat dunkle Geheimnisse.

Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Denn der eiskalte Prinz hat vielleicht doch ein Herz. Eines, das möglicherweise zu erwärmen ist. Was wenn Paige es erwärmt? Was wenn Chester herausfindet, wer sie wirklich ist?Bad Prince-Royales Spiel war mein drittes Buch der Queen of Dark-Romance und ich habe es VERGÖTTERT!!!

Bad Prince war irgendwie anders, als das was ich bisher von ihr gelesen hatte und ich habe es geliebt.

Die Dialoge waren fetzig, die Story super interessant und es war unsagbar spannend.
Außerdem, habe ich mich total in Royal-Stories verliebt und kann es jetzt kaum erwarten weiter zu lesen. Bad Prince-Royale Flucht wartet schon auf mich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2020

Wie gewohnt actionreich, spannend, rasant und sinnlich

0

Inhalt:
----------

Als ihr nichts anderes übrig bleibt, als den Deal einzugehen und sich als falsche "Violet" ins herrschaftliche Anwesen einzuschleusen, ahnt sie nicht welche Anziehungskraft der attraktive ...

Inhalt:
----------


Als ihr nichts anderes übrig bleibt, als den Deal einzugehen und sich als falsche "Violet" ins herrschaftliche Anwesen einzuschleusen, ahnt sie nicht welche Anziehungskraft der attraktive Prinz Chester auf sie haben könnte und auch er fühlt sich zu ihr hingezogen.

Er ahnt, dass sie nicht die sein kann, die sie vorgibt zu sein, doch die Vergangenheit hat Schatten geworfen und es wäre undenkbar, wenn sie sich näher kommen würden.

Lügen, Rache und Intrigen sind weiterhin ihre Verfolger und locken Gefahren und Ärger an wie Motten das Licht.



Meine Meinung:
--------------------------


Jane S. Wonda zeigt mit diesem Buch eine ganz neue Seite von ihr, denn dies ist zwar eine Geschichte über königliche Bad Boys, aber absolut kein Dark Romance wie ich es in "Catching Beauty", "Hunting Angel" oder "Taken Princess" gewohnt war.

Nein, dies ist eine richtig coole Story, die eher eine actionreiche Liebesgeschichte ist und Charaktere enthält, die so gar nicht dem königlichen Bild entsprechen.



Es gibt neben Spannung und überraschenden Twists auch sinnliche Momente und geniale märchenbezogene Zitate.

Und dieses Ende 😱🤯

Bis zur letzten Seite weiß man einfach nicht, wie diese Geschichte enden könnte.

Ich finde dieses Buch einfach richtig gut.



Fazit:
---------


Wer auf Prinzen mit Bad Boy - Image und actionreiche Liebesgeschichten steht, ist hier genau richtig.

Jane S. Wonda's Schreibstil ist wie gewohnt spannend und rasant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere