Cover-Bild Our Hearts at Dawn (Seoul Dreams 2)
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 318
  • Ersterscheinung: 27.07.2022
  • ISBN: 9783551304636
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Janine Ukena

Our Hearts at Dawn (Seoul Dreams 2)

K-Pop Star trifft auf ahnungslose Studentin | New Adult Liebesroman

**Unsere Liebe beleuchtet von Rampenlicht **
Seit der Bekanntgabe ihrer Beziehung zu dem weltberühmten K-Pop-Star Min-ho steht Arias Welt völlig auf dem Kopf. Unter dem Druck der Öffentlichkeit und den kritischen Augen der Fans müssen die beiden lernen, zu sich selbst zu stehen, ohne sich dabei zu verlieren. Während Min-ho gezwungen ist, eine Entscheidung zu treffen, die seine Karriere für immer beeinflussen wird, bewahrheitet sich Arias größter Albtraum, als sie plötzlich ihrem Exfreund gegenübersteht …

Tiefgehende, knisternd-romantische New Adult Romance für alle K-Pop-Fans und die, die es noch werden wollen!

Leser*innenstimmen:
»Ein herrlich berührendes Debüt, das im Kopf hängen bleibt und den Leser gespannt zurücklässt.«
»Wundervoller Auftakt mit vielen Gefühlen. Ich habe mich hoffnungslos in Min-ho verknallt.«
»Ich muss sagen, dass ich einfach hin und weg bin.«

//Dies ist der zweite Band der romantischen New-Adult-Buchserie »Seoul Dreams«. Alle Bände der Liebesgeschichte bei Impress:
-- Band 1: Our Souls at Midnight
-- Band 2: Our Hearts at Dawn//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2022

Große Gefühle und Fernweh

0

OHAD ist der zweite und letzte Teil, der nahtlos an den cliffhanger von Band 1 ansetzt. Mit dem einzigen Unterschied, dass uns dieses Mal die Ehre erwiesen wird, auch Min-Hos Perspektive lesen zu dürfen. ...

OHAD ist der zweite und letzte Teil, der nahtlos an den cliffhanger von Band 1 ansetzt. Mit dem einzigen Unterschied, dass uns dieses Mal die Ehre erwiesen wird, auch Min-Hos Perspektive lesen zu dürfen.

Der Schreibstil hat mir im Vergleich zu Band 1 um einiges noch mal besser gefallen. Janine hat sehr gefühlvoll und emotional geschrieben, die Atmosphäre und prekäre Lage der Protagonisten perfekt eingefangen und uns präsentiert. Die Worte, die sie ausgewählt hat, waren sehr poetisch und zutreffend. Alleine durch die Adjektiven hatte ich oft Gänsehaut. Auch der Spannungsbogen wurde gut aufgebaut und gehalten, dass ich wie eine verrückte nur noch gelesen habe und das Buch beenden wollte. Es waren sehr intensive und nervenaufreibende Lesestunden, die mir immens Spaß gemacht haben!

Weil ich nicht Spoilern möchte, kann ich nicht sehr auf Details eingehen. Aber eins kann ich sagen: die Emotionen, die Janine in diesem Buch hervorruft und zeigt, sind sehr intensiv, schmerzvoll und voller Zweifel. Die Story ist nicht ohne, denn die bedrückende Angst ist unsere ständige Begleiterin, die verstimmte Umgebung unser Gruß und die Verzweiflung unsere Luft zum Atmen. Die Autorin hat einen sehr steilen Pfad eingeschlagen und eine gute Harmonie zwischen Herz und Verstand eingeleitet. Auch gut gefallen hat mir, dass Aria sich selbst als Person nicht aufgibt und alles hinschmeißt, sondern einen Grund für sich selbst sucht, an sich selbst festhält und ihre Prinzipien lebt. Zwischen all dem Schatten und dunklem Gewitter gibt es aber auch schöne Momenten, wo die Sonne scheint. So lernen wir die Members noch mal besser und intensiver kennen, da wir das Vergnügen haben, Zeit mit ihnen zu verbringen. Darüber hinaus schließen wir gemeinsam mit Aria unsere Vergangenheit ab und ziehen einen finalen Schlussstrich. Es war sehr schön zu lesen, wie sehr sich Aria von Band 1 zu 2 entwickelt hat, wie stark sie geworden ist und wie fest sie nun für sich einsteht.
Da wir im ersten Band Min-Ho nur durch Arias Augen kennengelernt haben, kann man seine Entwicklung nicht vergleichen. Aber während Band 2 wird immer mehr klar, wie er zu was steht und tatsächlich bereit ist, alles zu geben, um das zu erreichen, was er wirklich möchte.
Das letzte Drittel wurde noch einmal eine Schippe emotionaler mit vielen Luft-anhalten-Momenten. Ob sie jetzt ein Happy End bekommen, verrate ich nicht. Die Geschichte war aber sehr authentisch mit schönem Einblicken in Korea und dem Leben als K-Pop Idol.
Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung wie auch Abschluss der Reihe. Für jeden zu empfehlen, der Korea, Musik und starke Gefühle in einem haben mag.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2022

Liebe

0

REZENSION


Our Hearts at Dawn von Janine Ukena


Der 2. Teil der Seoul Dreams Reihe hat mir sogar noch ein bisschen besser gefallen als Band 1. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich schön und die Charaktere ...

REZENSION


Our Hearts at Dawn von Janine Ukena


Der 2. Teil der Seoul Dreams Reihe hat mir sogar noch ein bisschen besser gefallen als Band 1. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich schön und die Charaktere sind einfach toll. Und ich liebe das Setting von Seoul! Auch das Miteinander der Band KT6 fand ich mega und hier hat einfach alles gepasst. Und die Cover der Reihe sind einfach so schön! Bei Band 2 war auch das Lektorat besser, ich vergebe 5/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sternen und würde die Reihe jederzeit weiterempfehlen. Es ist schön, traurig, emotional und die Geschichte von Aria und Min-ho einfach berührend. Ich habs sehr geliebt! 💜

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Our Hearts at Dawn

0

Der erste Band der Seoul-Dreams-Reihe war für mich ein Jahreshighlight, ein Lieblingsbuch und ein Ort an dem ich mich sicher gefühlt habe. Ein Buch voller Mitternachtswahrheiten und Kurzschlussumarmungen ...

Der erste Band der Seoul-Dreams-Reihe war für mich ein Jahreshighlight, ein Lieblingsbuch und ein Ort an dem ich mich sicher gefühlt habe. Ein Buch voller Mitternachtswahrheiten und Kurzschlussumarmungen und Gefühlsausbrüchen.
In den zweiten Band wurde es noch viel emotionaler und gefühlvoller. Möglich, dass mein Herz etwas durchdrehte.

Durch „Our Hearts at Dawn“ habe ich mich noch ein Stückchen mehr in Seoul verliebt und das Fernweh ist noch größer geworden. Wie in Band 1 ist das Setting wirklich traumhaft. Janines Schreibstil ist wundervoll flüssig, poetisch und bildlich, sodass ich mir alle Schauplätze vorstellen konnte. Die Art und Weise, wie sie all die wichtigen Themen aufgegriffen und umgesetzt hat, war wirklich toll und realistisch. Sie hat einfach genau die richtigen Worte gefunden und das hat sich irgendwie perfekt angefühlt.

In diesem Band kommt die Sichtweise von Min-ho hinzu, was mir sehr gefallen hat. Es war wirklich toll, in seine Gefühlswelt einzutauchen und ich konnte mich sehr gut in ihn hineinversetzten.

Auch Aria ist mir durch dieses Buch noch mehr ans Herz gewachsen. Mein Herz ist für sie gebrochen. Es tat so weh.
„Ich dachte an blau, lila und grün und daran, dass er mir meine Lieblingsfarben versaut hatte“. Aua.
Sie ist so mutig und einfach ein Vorbild und hat mir gezeigt, dass es immer Hoffnung gibt.

Ich bin unendlich traurig, dass die Reihe nun vorbei ist, aber ich werde die Geschichte von Aria und Min-ho niemals vergessen, weil ich die beiden ganz fest in mein Herz geschlossen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2022

Absolute Herzensbücher und Jahreshighlights

0

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Vorweg muss ich einfach schon mal sagen, dass ich das Buch (die Dilogie) ...

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Vorweg muss ich einfach schon mal sagen, dass ich das Buch (die Dilogie) einfach liebe und sie bereits jetzt zu meinen Jahreshighlights zählt.
Das Buch ist voll von wunderschönen Worten und Emotionen, tiefen Gefühlen und einen fast schon poetischen Schreibstil, so das ich gar nicht anders konnte als mich in der Geschichte zu verlieren.
Die Atmosphäre und Stimmung ist größtenteils eher ruhig und ein wenig melancholisch. Aria und Min- Ho stehen vor vielen Herausforderungen und wichtigen Fragen, wie es mit ihren (gemeinsamen) Leben weitergehen kann. Dennoch gab es zwischendurch auch immer wieder leichte, humorvolle Momente die Hoffnung gegeben haben und gezeigt haben, dass trotz all ihrer Ängste und Selbstzweifel immer ein Licht am Horizont ist.
Aria ist zu Beginn voller Selbstzweifel. War es richtig nach Korea zu gegen, wie geht es für sie weiter? Es ist ein weiter Weg der sie auch noch mal auf eine Reise in ihre Vergangenheit führt, bevor sie wirklich zu sich gefunden hat. Ich finde es schön das Aria in diesem Band nochmal eine deutliche Entwicklung durchgemacht hat und sie sogar noch stärker als zu Beginn geworden ist.
Auch Min- Ho plagen viele Selbstzweifel. Der Unfall hat ihn in die Vergangenheit katapultiert und ihn wieder aus seinen mühsam errungenen Gleichgewicht gebracht. Er hadert mit seinen Verpflichtungen und weiß gleichzeitig genau was er er möchte. Er lässt sich nicht von seinem Weg abringen und war auch einfach wundervoll Aria gegenüber. Für mich ist er immer noch ein absoluter Bookboyfriend.
Die Beziehung der beiden hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Sie sind alleine schon stark, aber gemeinsam noch viel stärker. Sie geben sich halt, unterstützen sich gegenseitig und ihr Umgang miteinander war einfach wundervoll. Ich finde jeder Mensch braucht eine Aria oder einem Min-Ho in seinen Leben.
Was ich auch besonders cool fand war zum einen, dass man die Band in diesem Band besser kennengelernt hat und mein anderes Highlight war, dass es jetzt auch Kapitel aus Min- Hos Sicht gab, die mein Herz zum schmelzen gebracht haben.
Insgesamt liebe ich alles an der Dilogie, das Setting, die wundervollen Worte und tiefen Emotionen und natürlich Aria uns Min- Ho, die mir mit ihrer liebenswerten und authentischen Art ans Herz gewachsen sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2022

Gefühlsgeladene Story, aber nicht ganz so stark wie Band 1

0

Achtung: 2. Band. Rezension enthält inhaltliche Spoiler zum Vorgänger.

Das Buch war ein Wechselbad der Gefühle – sowohl innerhalb der Geschichte als auch vom Leseempfinden. Während ich den ersten Band ...

Achtung: 2. Band. Rezension enthält inhaltliche Spoiler zum Vorgänger.

Das Buch war ein Wechselbad der Gefühle – sowohl innerhalb der Geschichte als auch vom Leseempfinden. Während ich den ersten Band vom Anfang bis zum Ende geliebt habe, empfand ich den Einstieg hier etwas langatmig. Es dauert eine Weile, bis überhaupt etwas passiert. Beide Figuren sind extrem viel in ihren immer wiederkehrenden Gedanken versunken, ohne vernünftig miteinander zu reden. Im Mittelteil gab es für mich dann noch eine weitere zähere Passagen, in der die Handlung ein wenig auf der Stelle tritt.

Den Rest des Buches habe ich allerdings geliebt und inhaliert. Aria und Min-ho sind toll zusammen. Nach dem schockierenden Ende von Band 1 war ich super gespannt, wie ihre Geschichte weitergeht. Beide haben mit verschiedenen Problemen zu kämpfen, die sie nun einholen.
Besonders Arias Vergangenheitsbewältigung geht mit schockierenden, dramatischen und sehr bewegenden Szenen einher.
Aber auch Min-hos Sorgen fand ich nicht weniger interessant. Das Business verschlingt ihn völlig. Die Fans laufen Sturm. Aber er liebt die Musik. Seine Begeisterung und Leidenschaft wird in seinen Passagen immer wieder deutlich. Doch es scheint keinen Ausweg zu geben…
Beide müssen sich darüber klar werden, was ihnen wichtig ist und wer sie sein wollen, was mit vielen emotionalen Erkenntnissen und Gesprächen verbunden ist.

Dass es nun auch Abschnitte aus der Ich-Perspektive des K-Pop-Stars gibt, fand ich besonders schön. Diese hätte ich mir bereits im ersten Band gewünscht, geben sie doch einen tollen Einblick in die aufgewühlten Gedanken des Koreaners.

Das Ende empfand ich insgesamt als stimmig, auch wenn es gern etwas ausführlicher hätte sein dürfen.

Fazit

Nach dem großartigen ersten Band hatte ich mit dem Start dieses Buches ein paar Probleme – die Figuren waren mir zu sehr mit sich selbst beschäftigt, ohne vernünftig miteinander zu reden. Es dauert, bis die Handlung wirklich in Gang kommt. Doch dann gibt es wieder sehr emotionale, aufwühlende Szenen, die mich ans Buch fesseln konnten. Die Chemie zwischen den beiden Hauptfiguren ist unglaublich toll beschrieben.