Cover-Bild Emily Seymour, Band 1: Totenbeschwörung für Anfänger (Bezaubernde Romantasy voller Spannung und Humor)
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 29.08.2022
  • ISBN: 9783473511389
Jennifer Alice Jager

Emily Seymour, Band 1: Totenbeschwörung für Anfänger (Bezaubernde Romantasy voller Spannung und Humor)

Tote Jungs küsst man nicht.

Es gibt keinen schlechteren Start in eine Beziehung, als den süßen Typen, in den man sich Hals über Kopf verliebt hat, aus Versehen umzubringen. Genau das passiert der untalentierten Totenbeschwörerin Emily Seymour – und nun muss sie einen Weg finden, Ashton wiederzubeleben. Doch es steckt mehr hinter seinem Ableben, als Emily ahnt. Schon bald muss sie mit einem schlecht gelaunten Untoten an ihrer Seite die größte Verschwörung aufdecken, die die magische Welt je gesehen hat.

Band 1 der magischen Romantic-Fantasy-Reihe

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2022

Sarkasmus und Humor mit einer Prise Herzklopfen

0

Zunächst einmal zum Cover, wunderschön! Total süß gemacht und weckt sogleich die Neugier.

Die ersten Seiten haben mich wirklich vom Hocker gehauen. Ich liebe den Humor der Autorin! Emily ist als Person ...

Zunächst einmal zum Cover, wunderschön! Total süß gemacht und weckt sogleich die Neugier.

Die ersten Seiten haben mich wirklich vom Hocker gehauen. Ich liebe den Humor der Autorin! Emily ist als Person so liebenswert und authetisch, ich will unbedingt mehr davon!
Außerdem macht es mich froh zu hören, dass nicht nur ich immer wieder aus meinem Bett falle :D. Ganz zu Schweigen von ihren Aufräumkünsten, die mir sogleich sympathisch waren!

Nekromantie war mir relativ neu und es hat Spaß gemacht mehr darüber zu erfahren. Da bin ich ganz unbedarft reingestartet, jedoch war alles nachvollziehbar und gut erklärt, daher viel das auch nicht schwer. Besonders gefallen haben mir die Falten der Welt mit ihren eigenen Zeitzonen.

Die Beziehung der Protagonisten entwickelte sich stetig und auch nicht zu schnell, das gefiel mir! Auch vom Ende war ich begeistert, so viele Wendungen habe ich wirklich nicht erwartet und sie haben mich echt überrascht.

Der Cliffhanger am Ende ist fies, ich will unbedingt weiter lesen, doch da muss ich wohl bis nächstes Jahr warten.

Fazit: interessante innovative Storyidee mit herzallerliebst authentischen Charakteren und einem Humor, bei dem man einfach Lachen muss(!), daher von mir 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2022

Ein super schönes Romantasy Abenteuer!

0

Meine Meinung zu dem Buch:
Ein super schönes Romantasy Abenteuer…
Der gefühlvolle Schreibstil der Autorin hat mich vom ersten Augenblick an absolut gefesselt und ich bin an Emilys Seite nur so durch die ...

Meine Meinung zu dem Buch:
Ein super schönes Romantasy Abenteuer…
Der gefühlvolle Schreibstil der Autorin hat mich vom ersten Augenblick an absolut gefesselt und ich bin an Emilys Seite nur so durch die Buchseiten geschwebt. 
Man kann einfach gar nicht anders, als sie ins Herz zu schließen, weil diese junge Frau einfach so ein warmherziger und sympathischer Charakter ist. Mit ihrer tollpatschigen Art hat sie mir ein ums andere Mal ein breites Schmunzeln ins Gesicht gezaubert und generell der Humor im Buch hat mir super gut gefallen. Auch die anderen Charaktere haben mich mit ihrer Tiefe einfach nur begeistert und ihre Fähigkeiten waren super faszinierend. 
Die ganze Zeit über habe ich mit Emily mitgefiebert und das Ende hat mich wirklich zerstört … Ich bin auf jeden Fall sowas von gespannt auf den nächsten Teil und das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich würde es auf jeden Fall jedem weiterempfehlen, der Fantasy Bücher liebt und gerne mal in die Welt der Totenbeschwörer abtauchen möchte. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2022

Zauberhaft magisches Jugendbuch mit Tempo

0

Ein sehr unterhaltsames, temporeiches und magisches Jugendbuch. Wie erwartet hat Jennifer Alice Jager auch hier gut abgeliefert. Ich hatte vorher Zweifel, ob es für mich passt, denn Totenbeschwörung und ...

Ein sehr unterhaltsames, temporeiches und magisches Jugendbuch. Wie erwartet hat Jennifer Alice Jager auch hier gut abgeliefert. Ich hatte vorher Zweifel, ob es für mich passt, denn Totenbeschwörung und Liebe... naja. Gut, dass ich ihm eine Chance begeben habe.


Zum Inhalt: 

Emily ist eine Nekromantin ohne Kräfte und somit auch sowas wie das schwarze Schaf der berühmten Seymour-Nekromantenfamilie. Durch ein Missgeschick von ihr wird Ashton, der Sohn der verfeindeten Rivalenfamilie Goodwin, getötet. Gemeinsam mit ihrer Freundin schafft es Emily, ihn durch ein erbotenes Ritual wiederzubeleben, doch das geht mit einigen Nebenwirkungen einher. Auch scheint es, als sei sein Tod mehr als ein Unfall gewesen und so befinden sie sich bald zusammen auf der Flucht ...


Das Cover passt sehr gut, so stelle ich mir Emily vor und vielleicht ist das Ritualsalz oder Graberde, was sie da verstreut? Und der Buchschnitt 💕

Die Karten sind nett, hätte es für mich aber nicht gebraucht.

Emily und Ashton sind sehr sympathische Protagonisten und passen gut zusammen. Auch finde ich gut, dass die beiden relativ normal miteinander umgehen und nicht einer den anderen bodenlos anhimmelt. Nein, diese zarte Romanze ist herrlich normal, soweit man das unter den Umständen sagen kann. Überhaupt ist es eine sehr liebenswerte Welt mit den Raum-und Zeitfalten und den Orten in der Zwischenwelt. Diese Idee und ihre Verwirklichung im Buch hat mir sehr gut gefallen. Auch die Darstellung, dass Nekromantie keineswegs nur mit dem Tod zu tun hat, sondern auch Leben gibt, war sehr schön und magisch vor allem. Wie Kunst eben. Wundervoll fantastisch.


Der Lesefluss ist rasant, denn das Buch ist spannend, es geht flott voran und das bis zu Schluss. Es ist bis zum Ende nicht klar, was da vor sich geht und gerade als man denkt, es wurde aufgelöst, kommt nochmal ein ganz krasser Twist. Es ist beinahe eher ein Krimi. Das Ende hält schließlich auch einen gewaltigen Cliffhanger bereit. Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf Band 2, der leider erst im Frühling 2023 erscheint und werde Band 1 dann sicher nochmal lesen. Emily ist einfach total gute Gesellschaft. Sehr zu empfehlen!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2022

Schöne Geschichte :)

0

Die Geschichte ist wirklich sehr interessant und lustig. Ich glaube so oft wie ich gelacht habe müsste ich jetzt eigentlich ein Sixpack haben. Der Humor war einfach auf vielen Ebenen genial und die Mischung ...

Die Geschichte ist wirklich sehr interessant und lustig. Ich glaube so oft wie ich gelacht habe müsste ich jetzt eigentlich ein Sixpack haben. Der Humor war einfach auf vielen Ebenen genial und die Mischung aus Tollpatschigkeit und Sarkasmus ist genau so richtig. Der Einstieg ins Buch war leicht, lustig und aufregend. Gleich zu Beginn wusste man das etwas nicht stimmt und wollte miträtseln. Die Story an sich finde ich ziemlich umwerfend und sowas in der Art habe ich noch nie gelesen. Zwei verfeindete Nekromanten Familien bei ihren Ermittlungen zu begleiten ist wirklich vielversprechend. Ich hätte mir das Ganze total anders vorgestellt, doch ich wurde überrascht. Am besten finde ich hier die vielen Rätsel und Unstimmigkeiten. Ich hatte richtig viel Spaß Emily beim Entdecken zu begleiten und zu sehen, wie sie sich entwickelt. Es gab und gibt noch so viele Dinge herauszufinden. Ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen, so gut war es. Vermutlich lag es an der Mischung aus Romance, Fantasy und Krimi die mich so für sich eingenommen hat.
Die Charaktere haben mir auch gefallen, manche sind schräg, manchmal lustig und manche einfach nur genial. Ich mag die beiden Protagonisten total gerne und mochte es sehr zu sehen, wie sie sich näherkommen. Dabei finde ich so ziemlich interessant, wie die Nekromanten auf unterschiedlicher Art und Weise mit Totenbeschwörung umgehen. Ich liebe es das Emily als eine Künstlerin unter Mathematikern bezeichnet wird. Das Ende war auch unglaublich. Ich kann eigentlich nicht mal beschreiben was los ist. Nur das alles, was man bisher gedacht hat, wieder umgeworfen wird und man mit einem üblen Cliffhanger zurückgelassen wird. Einfach nur mies, dass man jetzt warten muss, bis Band 2 rauskommt. Zusammengefasst ist die Geschichte voller Magie und Verschwörungen, weshalb man das Buch nur lieben kann. Das Buch bekommt volle fünf Herzen von mir.
Die Story ist fantastisch und aufregend. Die Nachfahren zweier verfeindeter Familien aus Totenbeschwörer treffen aufeinander, um die Feindschaft ihrer Familien zu beheben. Dabei treffen die beiden auf einen Komplott der sich als viel größer herausstellt als sie angenommen haben. Im Mittelpunkt dieser Aktion steht immer wieder die Frage, wer hinter den Morden steckt und was damit erreicht werden soll.
Emily gehört zu einer Familie von Nekromanten, die nicht auf die Gefühle der Toten achten und daher rein aus Geldzwecken und Macht handelt. Sie liebt ihre Familie, doch sie ist eine Außenseiterin, da sie ihre Kräfte nicht nutzen konnte. Ihre Großmutter glaubt jedoch an ihre Stärke und schickt sie auf die Suche nach der Wahrheit. Dabei muss sie sich selbst beweisen und an sich glauben. Denn ihre Fähigkeiten liegen tief in ihr verborgen. Sie ist eine verpeilte, freundliche, hilfsbereite, tollpatschige, mutige, aber auch lustige Persönlichkeit. Sie liebt es mit ihrer Hexen Freundin Zeit zu verbringen und wenn sie nicht gerade in der Schule ist, dann liest sie sehr gerne. Vor allem die Bücher die ihr Großvater gemocht hat. Außerdem hat sie eine Schwäche für Kakaobrot mit Banane. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie es schafft auf ihre Fähigkeiten zu zugreifen und ihre Angst zurückstellt, dabei lernt sie viel über sich und ihre Kräfte. Zugleich verliebt sie sich auch und wird viel stärker. Sie war mir sofort mega sympathisch, weil sie nicht nur lustig war, sondern auch viele peinliche Situation für sich genutzt hat. Sie konnte mich immer wieder überraschen.
Ashton ist ein Nekromant aus einer verfeindeten Familie, der anders Magie wirkt und magische Mordfälle aufklärt. Er lebt mit seiner Familie und seinen Geschwister in einer Raumfalte und liebt es zu lesen, auch wenn er grässlich mit Büchern umgeht. Er liebt seine Familie und doch sagt er ihnen nicht alles. Seine Magie ist reine Kunst und trotz der Totenbeschwörung ist es wunderschön. Er ist wirklich cool, lustig und nett, wenn er nicht gerade den arroganten wunder Magier raushängen lässt. Denn er wechselt sehr oft zwischen freundlich und mürrisch, wobei man nie weiß wo man bei ihm ist. Eigentlich ist er nämlich ein Einzelgänger, der Emilys großen Bruder als Vorbild hat, doch wenn er mit Emily zusammenarbeitet, blüht er auf. Seine Entwicklung zeigt sich darin das er lernt Emily zu vertrauen und zu lieben. Dabei muss er über seinen eigenen Schatten springen. Ich finde ihn sehr interessant, wenn auch leicht widersprüchlich.
Zusammen sind die beiden ein ziemlich eigensinniges Team. Sie haben von Anfang an eine Verbindung und ihre Anziehung ist unbeschreiblich. Doch durch die Umstände und deren Handlungen wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt.
Das Ende mochte ich sehr. Ich bin absolut begeistert von der Auflösung und den ganzen Widersprüchen. Die Protagonisten denken sie haben das Hauptquartier geortet und wollen nun sehen, wer hinter den ganzen Morden steckt. Doch in Wirklichkeit tappen sie den Übeltätern direkt in die Falle. Dabei offenbart sich ihnen vieles und auch sie müssen sich ihren Taten stellen. Des Weiteren werden ihre Familie mit einbezogen und reißen die beiden auseinander, doch ihre Verbindung bleibt bestehen. Zugleich gibt es aber auch ein Aha Moment. Der Cliffhanger war mies und doch wusste ich das etwas nicht stimmen kann. Ich bin jetzt schon total gespannt, wie es weitergehen mag und gebe euch eine große Weiterempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2022

Totenbeschwörung mal anders!!!

0

,,Emily Seymour- Totenbeschwörung für Anfänger" vereint Spannung, Humor und Liebe.

Emily Seymour, welche sehr gut auf dem Vorderbild des Buches zu erkennen ist, gehört als Teil einer Nekromantenfamilie ...

,,Emily Seymour- Totenbeschwörung für Anfänger" vereint Spannung, Humor und Liebe.

Emily Seymour, welche sehr gut auf dem Vorderbild des Buches zu erkennen ist, gehört als Teil einer Nekromantenfamilie zu den sogenannten Totenbeschwören. Im Gegensatz zu ihrer Mutter, ihrer Oma sowie ihrem älteren Bruder Cedrik scheint Emily selber nicht in der Lage zu sein Magie zu wirken. Als wäre das nicht genug steht eines Tages der gutaussehende Sohn der verfeindeten Nekromantenfamilie Goodwin vor der Tür. Es soll Frieden zwischen den beiden Familien hergestellt werden. Kurz und knapp. Alles läuft anders als geplant und am Ende des Tages ist der Sohn der Goodwinfamilie, Ashton, tot. Emily, die Schuld am seinem Tod ist, möchte ihn mithilfe eines verbotenen Zaubers wiederbeleben. Es folgt wohl das spannendste Abenteue, dass Emily Seymour erlebt hat. Verschwörungen und Vertrauenssache aus nahem Umkreis stellen Sie auf eine harte Probe.

Der erste Band der romantischen Fantasy- Reihe ist unheimlich spannend und verleitet den Leser dazu, das Erscheinen des zweiten Bandes kaum erwarten zu können. Das liegt zum Einen am spannenden Cliffhanger am Ende des Buches sowie an den tollen Charakteren, die die Erzählung erst so richtig zum Leben erwecken.

Eine klare Lese- und Kaufempfehlung von mir sowie 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere