Cover-Bild Cupido
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 02.05.2005
  • ISBN: 9783499239663
Jilliane Hoffman

Cupido

Sophie Zeitz (Übersetzer)

„Knallhart gut. Ein gnadenloser Thriller.“ (Stern)
Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet … „Vergessen Sie Hannibal Lector.“ (Maxi)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.02.2021

Packend!

0

Die Spannung wird in in diesem Buch von Jilliane Hoffmann nicht langsam aufgebaut, es geht direkt los mit dem größten Albtraum von Chloe Larson.

Dieses Buch ist wahrlich nichts für schwache Nerven, es ...

Die Spannung wird in in diesem Buch von Jilliane Hoffmann nicht langsam aufgebaut, es geht direkt los mit dem größten Albtraum von Chloe Larson.

Dieses Buch ist wahrlich nichts für schwache Nerven, es ist schon sehr brutal. Die Geschichte, die sich zum Teil vor Gericht abspielt, hat mich ganz schön auf die Folter gespannt und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Hätte ich auch so gehandelt wie C.J. Townsend? Diese Frage habe ich mir gestellt und meine Antwort ist eindeutig ja, auch wenn es moralisch vielleicht verwerflich sein mag. Lesen Sie diesen Roman und beantworten die Frage ebenso für sich.

Bis jetzt sind drei weitere Romane dieser Reihe erschienen, die ich sicher bald lesen werde, hier die Reihenfolge:

1. Cupido
2. Morpheus
3. Argus
4. Nemesis

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2017

Grausamkeiten verjähren nicht

0

Chloe Larson, Jurastudentin, wird in ihrer Wohnung von einem Täter mit Clownsmaske brutal vergewaltigt und gefoltert. Sie überlebt die schweren körperlichen Verletzungen, verläßt New York und nimmt eine ...

Chloe Larson, Jurastudentin, wird in ihrer Wohnung von einem Täter mit Clownsmaske brutal vergewaltigt und gefoltert. Sie überlebt die schweren körperlichen Verletzungen, verläßt New York und nimmt eine andere Identität an. Aber es bleiben tiefe seelische Ängste und Narben zurück.

12 Jahre nach dieser Tat erkennt sie, inzwischen erfolgreiche Staatsanwältin ihren eigenen Peiniger vor sich auf der Anklagebank.
Der Moment der Rache scheint gekommen, doch die Tat von damals ist bereits verjährt.
Dieser Thriller ist aufregend bis zur letzten Seite und hat mich in Atem gehalten mit den geschilderten Grausamkeiten.

Sämtliche Charaktere wirken sehr realistisch und die Spannungsdichte ist wirklich enorm, sodaß ich wie unter Schock gelesen habe.

Veröffentlicht am 16.12.2016

Leichte Paranoia danach ist vorprogrammiert

0

Der Alptraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und ...

Der Alptraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment, hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet ...

1. Satz

Wie immer war Chloe Larson in fürchterlicher Hetze.

Meine Meinung

Die Geschichte ist super spannend geschrieben und in der Zeit nachdem ich das Buch gelesen hatte, hatte ich schon leichten Verfolgungswahn... Zum Glück allerdings dauerte das nicht lange an. Es wird alles bis ins kleinste Detail beschrieben, und ist deswegen eher nichts für zarrtbesaitete.

Das Buch besteht aus mehreren Handlungssträngen, die sich am Schluss miteinander verbinden. Der Anfang spielt in der Vergangenheit und erzählt von der Vergewaltigung, während der Hauptteil in Gegewart steht.

Alles in allem ein wirklich spannendes Buch, das ich nur empfehlen kann.

Veröffentlicht am 20.10.2016

Ein sehr spannendes Buch

0

Inhaltsangabe:
Elaine Dawson ist vom Pech verfolgt. Als sie nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge in Heathrow wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle ...

Inhaltsangabe:
Elaine Dawson ist vom Pech verfolgt. Als sie nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge in Heathrow wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle zu warten, nimmt sie das Angebot eines Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten – und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen. Fünf Jahre später rollt die Journalistin Rosanna Hamilton den Fall neu auf. Plötzlich gibt es Hinweise, dass Elaine noch lebt. Doch als Rosanna diesen Spuren folgt, ahnt sie nicht, dass sie selbst bald in Lebensgefahr schweben wird …

Meine Meinung:
Vorne weg muss ich sagen, dass das Buch ansich sehr gut geschrieben ist. Jedoch tat ich mich am Anfang recht schwer das Buch zu lesen. Es ist einfach so viel passiert und ich kam am Anfang nicht wirklich mit dem Schreibstil der Autorin klar, leider. Jedoch ab der Hälfte muss ich sagen, wurde es richtig spannend und am Ende konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte was genau passieren wird. Vielleicht waren die Anfangsschwierigkeiten nur deswegen weil ich mich an Ihren Schreibstil gewöhnen musste, deswegen werde ich mal ein anderes Buch von ihr lesen. Aber an sich ein sehr spannendes Buch.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Man sieht sich immer zweimal im Leben

0

New York City, 1988. Chloe Larson wird eines Nachts brutal überfallen und vergewaltigt. Er trägt eine Clownsmaske und unauffällige Kleidung.
Selbst zwölf Jahre später kann die nun erfolgreiche Staatsanwältin, ...

New York City, 1988. Chloe Larson wird eines Nachts brutal überfallen und vergewaltigt. Er trägt eine Clownsmaske und unauffällige Kleidung.
Selbst zwölf Jahre später kann die nun erfolgreiche Staatsanwältin, welche sich nun C.J. Townsend nennt, die Nacht immer noch nicht vergessen. Dann wird sie mit einem Fall beauftragt, in dem elf junge Mädchen verschwunden sind und alte Erinnerungen kommen hoch, als sie beginnt zusammen mit dem Polizisten Dominick Falconetti und seinem Kollegen Manny Alvarez zu ermitteln.

Jillian Hoffman versteht es, den Leser in den Bann zu ziehen. Die 477 Seiten lesen sich geschmeidig und aufgrund der Spannung sehr rasch. Die Handlung ist in drei große Teile unterteilt, die mehrere Kapitel beinhalten. So spielen die ersten 14 Kapitel im Jahr 1988 und berichten über die Vorgeschehnisse des Falls, während die Teile 2 und 3, mit jeweils 50 bzw. 30 Kapiteln, die Gegenwart behandeln. In diesen Teilen wird auch zwischen unterschiedlichen Perspektiven gewechselt. Sowohl C.J. als Staatsanwältin als auch Falconetti hat einen eigenen Erzählstrang. Zwischenzeitlich werden Kapitel auch aus der Sicht eines Verdächtigen, des Kollegen Manny und Täters beschrieben. Wessen Sichtweise man einnimmt ist trotz der zahlreichen Charaktere aber gut nachvollziehbar.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm. Die Vorgeschichte ist nicht allzu ausführlich, aber dennoch lang genug, sodass sich der Leser Chloe als Sympathisantin aussucht. Auch die Charaktere der Polizisten sind auf eine ruppige Art und Weise liebenswert. Das Ende des Buches hat es in sich und man hätte es so niemals kommen sehen.

"Cupido" ist ein gelungener Auftakt in die Triologie rund um C.J. Townsend. Jede Seite wird nur so verschlungen und man kann nicht genug bekommen. Bereits dieser erste Teil macht mit seinem Finale Lust auf mehr! Unbedingt lesen.