Cover-Bild Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen!
(26)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Schneiderbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 25.08.2020
  • ISBN: 9783505143199
Jo Simmons

Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen!

Johanna Wais (Übersetzer), Nathan Reed (Illustrator)

Tom Bostock ist 10 Jahre alt und fiebert seinem Geburtstag entgegen. Der wird garantiert unvergesslich werden! Es ist nämlich sein Glücksgeburtstag: Am 11. August wird er 11 Jahre und wenn Datum und Alter übereinstimmen, wird bei den Bostocks immer ganz besonders aufwendig gefeiert. Dumm nur, dass außer Tom gerade niemand aus seiner Familie den Kopf freizuhaben scheint, um auch nur einen winzigkleinen Gedanken an die Partyvorbereitungen zu verschwenden. Schlimmer noch, gleich mehrere aufeinanderfolgende Katastrophen, bei denen u.a. ein wortwörtlich geplätteter Chihuahua und der Fluch der Zahnfee eine Rolle spielen, führen dazu, dass Toms Jubeltag von seinen Eltern gestrichen wird. Aber er gibt nicht auf. Mithilfe seiner Freunde, einem Schwein mit Zebrastreifen und einer Schar intelligenter Hühner will Tom seinen Geburtstag trotzdem feiern und zwar auf seine Art!
Was kann da schon schiefgehen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2020

Nett

0

Geburtstage werden mit dem Alter für viele unwichtiger. Gerade darum war es erfrischend, zu sehen, wie sehr man sich als Kind teils noch darauf gefreut hat. Ich denke, viele Leser werden sich in Tom wiedererkennen ...

Geburtstage werden mit dem Alter für viele unwichtiger. Gerade darum war es erfrischend, zu sehen, wie sehr man sich als Kind teils noch darauf gefreut hat. Ich denke, viele Leser werden sich in Tom wiedererkennen und sich ebenfalls denken, was es für eine Ungerechtigkeit ist, dass sein Geburtstag einfach abgesagt werden soll.
Ich mochte Tom als Erzähler, er hat der Geschichte mit der Umgangssprache und dem Humor, mit dem er (an manchen Stellen sicherlich unfreiwillig) berichtet eine lockere Stimmung verliehen, die den Leser sofort in einen stetigen Lesefluss fallen lässt.

Die Figuren waren mir allerdings nur zu kleinen Teilen wirklich komplett sympathisch. Mit fast jedem hatte ich an manchen Stellen so meine kleinen Problemchen, nur wenige haben mir durch und durch gefallen. Über einige habe ich den Kopf geschüttelt, andere haben mich massiv aufgeregt, wiederum andere waren einfach nur durch und durch unsympathisch.

Ich hatte jedoch weitestgehend Spaß dabei, Tom auf der Jagd nach der perfekten Geburtstagsparty zu begleiten. Es war witzig, teils gab es sogar kleine unvorhergesehene Wendungen, und extrem kurzweilig, was aber auch der kindgerechten Länge der Geschichte liegen kann.

Mein Fazit:
Vom Hocker gehauen hat es mich nicht, manchen Figuren hätte ich am liebsten gehörig den Kopf gewaschen und anschließend die Holzwolle darin gegen Gehirn getauscht. Aber witzig war es, also gibt es lieb gemeinte 3 von 5 Sternen von mir.

Veröffentlicht am 24.11.2020

Turbulenter Lesespaß

0

Tom Bostock fiebert seinem 11. Geburtstag entgegen. Er soll sein Glücksgeburtstag werden. Doch dann kommt so einiges dazwischen: Das Zwergschwein fällt vom Garagendach und erschlägt den Hund seiner Oma, ...

Tom Bostock fiebert seinem 11. Geburtstag entgegen. Er soll sein Glücksgeburtstag werden. Doch dann kommt so einiges dazwischen: Das Zwergschwein fällt vom Garagendach und erschlägt den Hund seiner Oma, seine Schwester befürchtet den Fluch der Zahnfee, seine Mutter muss Überstunden machen und sein Vater will unbedingt sein Buch fertig schreiben – kurz, keiner der Erwachsenen scheint Zeit zu haben, Toms Geburtstagsfeier vorzubereiten. Da muss Tom den anderen Familienmitgliedern helfen und nicht zuletzt sich selbst!

Es ist eine chaotische Folge von Katastrophen, die so kurz vor Toms Geburtstag auf ihn und seine Familie einprasseln. Als Leser kann man einerseits Toms Stress nachfühlen, wenn es darum geht, dass so keiner der Erwachsenen ein Ohr für seine Geburtstagswünsche hat. Dabei aber hält man sich vor Lachen den Bauch über all die verrückten Vorkommnisse, die ein einziges Chaos anrichten. Spannend ist es zu lesen, wie Tom aber dann doch eine Lösung findet. So überdreht die Erzählung daherkommt, so überdreht und liebevoll chaotisch sind auch die Illustrationen zu diesem Buch.

Dieser turbulente Lesespaß eignet sich bestens für Kinder ab 9 Jahren, ich empfehle sie gern weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2020

Der Glücksgeburtstag, oder auch nicht...

0

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:
Tom wird am 11. August elf Jahre alt, sein Glücksgeburtstag, er freut sich sehr auf diesen Tag.
Dann fällt das Schwein seiner Schwester vom Dach und ein riesengroßes Chaos ...

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:
Tom wird am 11. August elf Jahre alt, sein Glücksgeburtstag, er freut sich sehr auf diesen Tag.
Dann fällt das Schwein seiner Schwester vom Dach und ein riesengroßes Chaos bricht aus. Am Ende ist es so groß, das seine Eltern den Geburtstag von Tom ausfallen lassen wollen. Das ist eine Katastrophe für Tom, aber zum Glück hat er Freunde ...

Meine Meinung:
Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen! ist schon das zweite Buch, welches ich von Jo Simons las. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, die Geschichte ist spannend, witzig, abenteuerlich und skuril. Manch Dinge sind sehr weit hergeholt, aber das weiß ich schon aus dem ersten Buch.
Die Kapitel sind recht kurz, es sind auch immer wieder Bilder im Buch, die das Gelesene gut unterstützen, die mir persönlich zwar nicht so gefallen, aber bei den jungen Lesern ganz gut ankommen.

Ein Lesespaß zum Selberlesen und zum Vorlesen, sehr unterhaltend und sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 28.10.2020

Eine ganz tolle Geschichte

0

Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen ist das zweite Buch, das ich von der Autorin Jo Simmons gelesen habe.
Dieses Buch wurde mir freundlicherweise von Buchcontact und dem Schneiderbuchverlag ...

Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen ist das zweite Buch, das ich von der Autorin Jo Simmons gelesen habe.
Dieses Buch wurde mir freundlicherweise von Buchcontact und dem Schneiderbuchverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung
Nachdem ich vor einiger Zeit bereits ein anderes Buch der Autorin gelesen und gemocht habe, habe ich mich sehr gefreut, für dieses Buch angefragt worden zu sein.
Der Schreibstil ist flüssig und es ist überhaupt kein Problem, der Geschichte zu folgen.
Auch die Illustrationen von Nathan Reed sind sehr gelungen, und veranschaulichen einem den Inhalt ganz toll. Auch die Covergestaltung gefällt mir sehr gut, und ist ein richtiger Eyecatcher.
Auf ziemlich genau 200 Seiten wird eine Geschichte erzählt, die man im Alltag so oder so ähnlich vorfinden könnte. Für ein Kind gibt es wahrscheinlich nichts schlimmeres, als ein gestrichener Geburtstag, gerade in Toms Alter. Vor allem, da er ja nichts gemacht hat, was das rechtfertigen würde.
Aber das wird hier ganz toll gelöst. Tom kümmert sich einfach selber um einen Geburtstag, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Und es zeigt sich, dass man auch mit kleinen Dingen etwas großes auf die Beine stellen kann.
Gerade das gefällt mir so gut an der Geschichte. Dem Leser wird veranschaulicht, wie unwichtig es ist, immer höher und immer weiter hinaus zu wollen, es reicht oft schon, wenn man mit scheinbar primitiven Dingen selbst mit Hilfe der eigenen Phantasie etwas erschafft. Und am Ende haben alle ganz großen Spaß und besinnen sich aufs Wesentliche.
Fazit
Hilfe, meine Eltern haben meinen Geburtstag gestrichen ist nicht nur unheimlich witzig und einfallsreich, nein, es beinhaltet eine wichtige Botschaft, wenn auch versteckt.
Und am Ende bekommt man noch die ersten beiden Kapitel des Buches Hilfe, Ich habe meinen Bruder im Internet getauscht von Jo Simmons serviert.
Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen. Ich hatte eine gute Zeit beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2020

Witzig

0

Inhalt: Es geht in dem Buch um einen Jungen, Tom Bostock. Er ist 10 Jahre alt und wartet ungeduldig auf sein 11. Geburtstag. Der wird garantiert unvergesslich werden! Es ist nämlich sein Glücksgeburtstag: ...

Inhalt: Es geht in dem Buch um einen Jungen, Tom Bostock. Er ist 10 Jahre alt und wartet ungeduldig auf sein 11. Geburtstag. Der wird garantiert unvergesslich werden! Es ist nämlich sein Glücksgeburtstag: Am 11. August wird er 11 Jahre alt. Und wenn Datum und Alter übereinstimmen, wird bei den Bostocks immer ganz besonders aufwendig gefeiert. Dumm nur, dass außer Tom gerade niemand aus seiner Familie den Kopf freizuhaben scheint, um auch nur einen winzigkleinen Gedanken an die Partyvorbereitungen zu verschwenden. Schlimmer noch, gleich mehrere aufeinanderfolgende Katastrophen, bei denen u.a. ein wortwörtlich geplätteter Chihuahua und der Fluch der Zahnfee eine Rolle spielen, führen dazu, dass Toms Jubeltag von seinen Eltern gestrichen wird. Aber er gibt nicht auf. Mithilfe seiner Freunde, einem Schwein mit Zebrastreifen und einer Schar intelligenter Hühner will Tom seinen Geburtstag trotzdem feiern und zwar auf seine Art!
Das Cover ist witzig gestaltet. Auch die Illustrationen im Buch gefallen uns sehr gut. Der Schreibstil ist gut und lässt sich sehr flüssig lesen. Die kurze Kapitel eignen sich perfekt für Leseanfänger. Die Geschichte ist witzig und unterhaltsam. Wir haben dieses Buch mit viel Spaß gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere