Cover-Bild Eisige Dornen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783548291246
Jonas Moström

Eisige Dornen

Dagmar Mißfeldt (Übersetzer)

Eine Mordserie hält ganz Schweden in Atem: Ein neuer Fall für Nathalie Svensson

In Ystad wird der Fußballstar Hendrik Borg tot in seinem Sommerhaus gefunden – auf seiner Brust liegt eine blaue Rose. Es scheint fast, als wäre er friedlich eingeschlafen. Doch ein natürlicher Tod kann schnell ausgeschlossen werden. Innerhalb von einer Woche kommt es zu weiteren Todesfällen. Der Täter hat alle Opfer mit einer blauen Rose versehen. Psychiaterin Nathalie Svensson soll mit ihren Kollegen von der Spezialeinheit die Jagd nach dem unkalkulierbaren Serienmörder aufnehmen. Was hat die Toten zu Lebzeiten miteinander verbunden? Warum mussten sie sterben? Und vor allem: Wo wird der Killer als nächstes zuschlagen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.02.2020

Überraschende Wendungen

0

Dies ist der vierte Teil der Krimireihe aus Schweden um die Pychiaterin Nathalie Svensson. Meiner Meinung nach kann man das Buch auch gut lesen, wenn man die anderen Teile nocht kennt.
Ich hatte schon ...

Dies ist der vierte Teil der Krimireihe aus Schweden um die Pychiaterin Nathalie Svensson. Meiner Meinung nach kann man das Buch auch gut lesen, wenn man die anderen Teile nocht kennt.
Ich hatte schon einen Teil dieser Reihe gelesen und wusste, dass es sehr atmosphärisch und spannend werden wird. Und so war es dann auch. Nachdem ich mich wieder an die schwedischen Namen und Orte gewohnt hatte, konnte ich diesen Krimi eintauchen. Es gibt zu Beginn des Buches auch ein Perseonenregister, welches sehr hilfreich ist.
Der Schreibstil liest sich auch hier wieder sehr gut, flüssig und spannend und vor allem die kurzen Kapitel geben dem Buch sehr viel Tempo. Am Ende vieler Kapitel kommt es zu einem Cliffhanger und ich konnte das Buch dadurch kaum aus den Händen legen.
Auch schon gleich der Beginn des Buches sorgt für Aufregung, denn man muss nicht lange auf die erste Leiche warten.
Ich fand auch, dass man im gesamten Buch immer sehr nah an den Ermittlungen und an den Ermittler herankam und ihnen dadurch sehr nahe stand. Immer wieder wurden auch private Einblicke in das Leben der Ermittler gegeben, was sie mir auch sehr symphatisch machten.
Auch habe ich mit dem Ausgang des Krimis so in keinster Weise gerechnet, wodurch mich das Ende dann wieder sehr überraschen konnte. Es gab eine doch sehr krasse Wendung, deren Sichtweise ich interessant fand. Es regt micht doch sehr zum Nachdenken an.
Ein wirklich spannrnder, fesselnder und interessanter Krimi mit unerwarteter Wendung, den ich sehr gern gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Gut geschrieben

0

Nathalie Svensson ist führende Expertin für Psychopathen in den nordischen Ländern und wird aufgerufen einen heiklen Fall mit ihrem Team zu lösen. In Kürze kommt es in Schweden quer durch das ganze Land ...

Nathalie Svensson ist führende Expertin für Psychopathen in den nordischen Ländern und wird aufgerufen einen heiklen Fall mit ihrem Team zu lösen. In Kürze kommt es in Schweden quer durch das ganze Land zu einer mysteriösen Mordserie. In verschiedenen Städten werden Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts tot aufgefunden: ein bekannter Pilot ein Fußballspieler, eine Tänzerin, eine krebskranke alte Frau. Die Opfer scheinen am Anfang nichts miteinander zu tun zu haben. Allesamt werden sie mit einer blau eingefärbten Rose auf der Brust aufgefunden. Wird Nathalie es schaffen, den Fall zu lösen, bevor der Täter wieder zuschlägt?
Der Erzählstil des Autors hat mit gut gefallen und der Plot hatte Spannung und eine solide Erklärung. Gerne lese ich auch die ungelesenen Bände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Spannender Schwedenkrimi

0

Eisige Dornen, war mein erster Jonas Moström Krimi. Das Cover passt perfekt zu einem Schwedenkrimi. Der Schreibstil ist sehr angenehm und das Buch wird nie langweilig.

Zum Inhalt:
Die Psychiaterin Nathalie ...

Eisige Dornen, war mein erster Jonas Moström Krimi. Das Cover passt perfekt zu einem Schwedenkrimi. Der Schreibstil ist sehr angenehm und das Buch wird nie langweilig.

Zum Inhalt:
Die Psychiaterin Nathalie Svensson wird von der Spezialeinheit für Serienmörder zu Rate gezogen.
In kürzester Zeit werden mehrere Menschen ermordet. Die Opfer sehen aus, als ob sie friedlich eingeschlafen sind. Mit ihren Händen umfassen sie eine blau eingefärbte Rose. Die Ermittler finden keine verwertbaren Spuren in den Wohnungen.
Was verbindet die Opfer? Woran sind sie gestorben und wird es weitere Opfer geben?
Der Charakter Nathalie Svensson ist sympathisch und es hat Spaß gemacht mit ihr in diesem Fall mitzufiebern

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

klassischer, spannender Schwedenkrimi

0

Meine Meinung zum Buch:
Nachdem dies nicht mein erster Kriminalroman von Jonas Moström ist, waren mir die Charaktere schon sehr bekannt und ich war sofort mitten in der Geschichte, die mich auch so schnell ...

Meine Meinung zum Buch:
Nachdem dies nicht mein erster Kriminalroman von Jonas Moström ist, waren mir die Charaktere schon sehr bekannt und ich war sofort mitten in der Geschichte, die mich auch so schnell nicht mehr losgelassen hat. Zuerst erscheinen die Morde wahllos und ungerecht, aber mit der Zeit bekommt man als LeserIn ein gutes Gespür für den Täter und vermutet, was sein Motiv sein könnte. Nathalie Svensson finde ich als Charakter sehr authentisch und sympathisch, als Psychiaterin beweist sie wieder einmal keine allzu gute Menschenkenntnis und bringt diesmal nicht nur sich selbst, sondern auch ihren kleinen Sohn in Gefahr. Gut gelungen finde ich die Kombination, dass es nicht nur um die Morde und die Ermittlungen geht, sondern dass auch viel Platz für persönliche Lebensgeschichten und Beziehungen bzw. Beziehungsstress bleibt. Das Ende des Buches lässt für alle LeserInnen offen, welche Einstellung sie selbst zum Thema vertreten und ob sie die Taten nachvollziehbar finden oder den Täter dafür verurteilen. Ich finde es vom Autor gelungen, dass er nicht urteilt, sondern einen Gedankenspielraum lässt.


Mein Fazit:
„Eisige Dornen“ ist ein typischer Schwedenkrimi, genau nach meinem Geschmack – mit Spannung, Nervenkitzel, Beziehungsgeschichten und Morden, die im Nachhinein aus Sicht des Täters nachvollziehbar erscheinen.

Veröffentlicht am 09.02.2020

Undurchsichtige Morde

0

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (31. Januar 2020)
ISBN-13: 978-3548291246
Originaltitel: Trogen intill döden
Übersetzung: Dagmar Mißfeldt
Preis: 9,99 €
auch als E-Book erhältlich

Undurchsichtige ...

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (31. Januar 2020)
ISBN-13: 978-3548291246
Originaltitel: Trogen intill döden
Übersetzung: Dagmar Mißfeldt
Preis: 9,99 €
auch als E-Book erhältlich

Undurchsichtige Morde

Inhalt:
Der Fußballspieler Henrik Borg wird tot aufgefunden. Er liegt friedlich im Bett, mit einer blau gefärbten Rose auf der Brust. Schnell steht fest, dass er ermordet wurde. Und schon gibt es ein zweites Opfer: Der Pilot Mikael Tornerud wird in derselben Pose gefunden wie Borg. Deutet die Rose auf den MC-Klub Deadly Roses hin? Die Sonderemittlungsgruppe um Ingemar Granstam, Johan Axberg und die Psychiaterin Nathalie Svensson tappt lange Zeit im Dunkeln …

Meine Meinung:
Ein Personenverzeichnis am Anfang des Romans erleichtert vor allem Neueinsteigern die Orientierung. Die Anzahl der Agierenden ist nämlich nicht unbeträchtlich. Viele sind allerdings aus den Vorgängerbänden bekannt. Vorkenntnisse sind aber nicht vonnöten; der Kriminalfall ist in sich abgeschlossen.

Erzählt wird aus vielen verschiedenen Perspektiven, vor allem der Ermittler, aber auch des Täters. Oft enden die Kapitel mit einem Cliffhanger, der einerseits natürlich Spannung aufbaut, mir andererseits aber auch manchmal zu viel war, weil ich nun endlich vorankommen und dem Täter auf die Spur kommen wollte. So fühlte ich mich immer wieder ausgebremst.

Die Polizei tappt lange Zeit im Dunkeln und die Ermittlungen ziehen sich. Vordergründig gibt es kein Motiv für die Morde und auch keine Verbindung zwischen den Opfern, bei denen es nicht bei zweien bleibt. Die Tatorte sind über das ganze Land verteilt, was die Ermittlungen zusätzlich erschwert, mir aber auch ein wenig den Überblick schwer machte. Für mich hätte sich der Autor nicht so verzetteln müssen

Im Endeffekt ist es aber eine spannende Handlung, die mit ein wenig Privatleben der Ermittler garniert ist und am Ende logisch aufgeklärt wird.

Die Nathalie Svensson-Reihe:
1. So tödlich nah
2. Dominotod
3. Mitternachtsmädchen
4. Eisige Dornen

★★★★☆