Cover-Bild Wild wie der Wind
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Familienleben
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783426526033
Julie Birkland

Wild wie der Wind

Roman
Große Gefühle und die Magie von Wind und Wellen an Norwegens rauer Küste:
Das Finale der »Northern Love«-Trilogie

Alva kümmert sich gern um andere, ob als Kinderärztin oder in ihrer Freizeit in der Robbenstation von Lillehamn. Doch immer öfter fragt sie sich: Was will sie eigentlich selbst? Dann weht der Frühlingswind einen geheimnisvollen Fremden mit seiner Segeljacht in das beschauliche Städtchen am Fjord. Joakim hat die Kapuze stets tief ins Gesicht gezogen und weicht den Menschen aus. Niemand soll den früheren Handballstar erkennen, dessen Karriere so plötzlich zu Ende gegangen ist. Während Alva ihm die raue Natur der Umgebung zeigt, fühlt sie sich ihm immer näher - ganz gleich, was in seiner Vergangenheit verborgen liegt. Doch Joakim hat nicht vor zu bleiben.
Die Ärztin Alva ist die Schwester von Krister und Espen Solberg. Gemeinsam betreiben die Geschwister die Arztpraxis im malerischen Küstenstädtchen Lillehamn.

Die Liebesromane der Reihe »Northern Love« rund um große Gefühle und spannende Schicksale in Norwegen sind in folgender Reihenfolge erschienen:
Hoch wie der Himmel (Krister und Annik)
Tief wie das Meer (Espen und Svea)
Wild wie der Wind (Alva und Joakim)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2021

Ein toller Abschlussband

0

„Northern Love“ ist eine Reihe zum Träumen, zum Verlieben und zum glücklich sein. Die Bände haben mich allesamt überrascht. Jeder für sich. In Teil 1 habe ich mich mit den ersten Seiten verliebt. Band ...

„Northern Love“ ist eine Reihe zum Träumen, zum Verlieben und zum glücklich sein. Die Bände haben mich allesamt überrascht. Jeder für sich. In Teil 1 habe ich mich mit den ersten Seiten verliebt. Band 2 hat mich emotional durchgeschleudert und in die Tiefe gerissen, wie ich es nie für möglich gehalten habe, und nun halte ich Alvas Geschichte in Händen.

Was für liebenswerte Figuren:
Die Kinderärztin Alva Solberg, 29, ist so warm wie die ersten Sonnenstrahlen im Frühling. Sie ist liebevoll zu den Menschen, die ihr wichtig sind und in einem Großteil ihres Herzens so einsam, das ich sofort meine Koffer packen und zu ihr nach Lillehamn reisen möchte, um für sie da zu sein. Sie ist eine Frau mit Ecken und Kanten, bei der man sich täglich blaue Flecken holen kann. Vielleicht ist das ihr Geheimnis. Sie ist so herrlich nicht-perfekt. Und ich bin für sie da, denn ich lege das Buch erst aus der Hand, als mein Herz glücklich und zufrieden im Gleichklang mit dem Sound der Story klopft.

Joakim Lundahl, 29, von allen Jo genannt, ist Profisportler, bei dem beruflich einiges nicht mehr rund läuft. Er hält lange mit seinen Geheimnissen hinterm Berg, was mich beim Lesen umso neugieriger macht, und Alva ebenso. Sobald Jo sein Schutzschild senkt, verliebe ich mich hoffnungslos in ihn. Mit allem, was ich habe, krieche ich in ihn hinein.

Das Erfolgsrezept dieser Reihe:
Zum einen ist da der geniale Schreibstil, der mich blitzschnell ans Geschehen fesselt und zum anderen die liebvoll ausgearbeiteten Figuren. Die gesamte Familie Solberg zieht mich in ihren Bann und ich fühle mich absolut wohl mit ihnen. Jedes Mal habe ich eine gute Zeit in Lillehamn, wo das Wetter mir nicht immer freundlich entgegenschlägt. Da verwünsche ich oft das genial-reale Setting, weil ich versucht bin, mir ein dickes Regencape aus dem Schrank zu angeln, ehe ich realisiere, das ich warm und trocken auf meiner Couch lümmle.

Birkland hat es absolut drauf, mich in ihre Welt zu entführen. Ich freue mich total über Wilma, eine lebensfrohe Dalmatinerhündin, die freundlich durch die Seiten springt. Der Spannungsaufbau geht ruhig vonstatten und erklimmt keine schwindelerregenden Höhen, aber die Neugier, zu erfahren, wie es mit Alva und Jo weitergeht, ist ständig da. Die Luft um die beiden brennt und ich fiebere mit ihnen mit. Es gibt schwere und dunkle Augenblicke, bei denen sich mein Herz zusammenzieht, aber ich darf auch Lachen und die Sonne genießen, die mich von innen wärmt.

Mein Fazit:
Mit „Northern Love – Wild wie der Wind“ weht mir immer wieder eine frische Brise ins Gesicht und das Buch lädt mich ein, ein Teil von Lillehamn zu sein. Und das bin ich. In jedem Band dieser Reihe bin ich happy, erneut dort zu sein und den besonderen Menschen, die dieses Örtchen ausmachen, nahezukommen. „Wild wie der Wind“ ist eine leichte Geschichte, es ist eine Wohlfühlgeschichte, es ist eine gefühlvolle Geschichte, es ist eine Geschichte mit Tiefgang an den richtigen Stellen, mit Humor, wenn ich ihn brauche und mit jeder Menge Bauchkribbeln beim Lesen. Genau wie ich es liebe. Ein mitreißendes Buch einer empfehlenswerten Reihe.

Von mir erhält „Northern Love – Wild wie der Wind“ 5 ergreifende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

P.S. am Ende erwartet jeden Leser das unwiderstehliche Rezept von Alvas Kanelboller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Tolles Finale

0

Du hast verfluchtes Glück mit deinen Leuten. – Glaub mir, dass weiß ich. – Und noch mehr mit dir.


Der dritte und letzte Teil der Northern Love Reihe von Julie Birkland handelt von Alva, die Schwester ...

Du hast verfluchtes Glück mit deinen Leuten. – Glaub mir, dass weiß ich. – Und noch mehr mit dir.


Der dritte und letzte Teil der Northern Love Reihe von Julie Birkland handelt von Alva, die Schwester von Kristan (aus Teil 1) und Espen (aus Teil 2). Alva ist die gute Seele der Familie und kümmert sich immer um jeden, verliert sich dabei aber gerne selber aus den Augen. Zudem hilft sie bei der Robbenstation aus. Als plötzlich ein Fremder bei den Fütterungen auftaucht und großzügig jeden Sonntag spendet, ahnt sie noch nicht, dass er ihr Leben von heute auf morgen auf dem Kopf stellt.

Ich bin ein bisschen traurig Lillehamn verlassen zu müssen. Auch in dem dritten Band schafft Julie Birkland es, den Leser nach Norwegen zu entführen. Die Charaktere passen sich super in das Setting ein. Auch in diesem Band hat die Autorin wieder bewiesen, dass sie authentische und liebenswerte Protagonisten erschaffen kann, von denen man gerne mehr lesen würde. Schön finde ich es, dass man von Espen und Krister erfährt, wie es in ihren Leben weitergeht. Band 1 war emotional und schön. Band 2 hat mich auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt und Band 3 hat alles Rund gemacht. Es weist nicht ganz so viel Drama und Emotionen wie die ersten beiden Bände auf, was aber vollkommen ok ist, denn so kann man Lillehamn mit einem guten Gefühl verlassen und die Reihe abschließen.

Ich kann diese Reihe jeden empfehlen, der mal nach Norwegen reisen und eine schöne, emotionale Geschichte lese möchte. Zudem sind diese Bücher anders und lassen ganz besonders Teil 3 Fragen auf, sodass der Leser selbst sein Ende für die Protagonisten finden kann.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2021

Wild wie der Wind (Northern Love 3) / toller und emotionsreicher Abschlussband

0

In " Wild wie der Wind (Northern Love 3) " ist Alva schon immer jemand, der sich um andere kümmert und nach dem Rechten sieht.
Neben ihrer Arbeit als Kinderärztin in der Familieneigenen Praxis, die Alva ...

In " Wild wie der Wind (Northern Love 3) " ist Alva schon immer jemand, der sich um andere kümmert und nach dem Rechten sieht.
Neben ihrer Arbeit als Kinderärztin in der Familieneigenen Praxis, die Alva mit ihren zwei Brüdern Krister und Espen betreibt, hilft sie noch in der Seehundrettungsstadion in Lillehamn ehrenamtlich aus.
Als es auf ihren dreißigsten Geburtstag zu geht, hinterfragt Alva ihr Leben.
Denn wer schaut nach Alva, wenn ihr mal alles zu viel wird und was sind ihre Wünsche für ihre Zukunft?
Zur gleichen Zeit hat es den ehemaligen Handballprofi Joakim nach Lillihamn verschlagen, wo er sich die Wunden seiner plötzlich gescheiterten Karriere leckt und einfach unerkannt in die noch ungewisse Zukunft blicken möchte.
Das Alva und Jo sich näher kennenlernen und Gefühle zueinander dabei entwickeln, haben beide nicht vorher gesehen, zumal Jo nicht für immer in Lillihamn bleiben wird.
Kann es für Alva und Joakim eine Chance für eine gemeinsame Zukunft geben?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Alva und Jo mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob Alva einmal zuerst an sich und ihre Wünsche dachte undvob es für sie und Jo ein Happy End gab.
Dad Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

SEHNSUCHTSORTE

0

NORWEGEN ist einer meiner S E H N S U C H T S O R T E. Auf die Reihe von JULIE BIRKLAND bin ich durch INSTAGRAM aufmerksam geworden und ich habe mich sofort in das SETTING und die GESCHICHTEN VERLIEBT, ...

NORWEGEN ist einer meiner S E H N S U C H T S O R T E. Auf die Reihe von JULIE BIRKLAND bin ich durch INSTAGRAM aufmerksam geworden und ich habe mich sofort in das SETTING und die GESCHICHTEN VERLIEBT, kann wirklich alles genau vor mir sehen, die Beschreibungen der Landschaft verleiten zum Träumen von NORWEGEN und LILLEHAMN
WILD WIE DER WIND ist der 3. TEIL der NORTHERN LOVE – REIHE. In dieser Geschichte geht es nun um ALVA, KINDERÄRZTIN, EHRENAMTLICHE HELFERIN bei einer SEEHUNDSTATION und SCHWESTER von KRISTER und ESPEN, den HAUPTPROTAGONISTEN aus Band 1 und 2 und JOAKIM, einen ehemaliger HANDBALLPROFI. Während ALVA sich liebend gerne um andere kümmert, ist JOAKIM eher eigenbrötlerisch und möchte aufgrund seiner Vorgeschichte nicht erkannt werden.
Die Geschichte zwischen den beiden HAUPTPROTAGONISTEN entwickelt sich eher langsam. Mir gefällt das zur Abwechslung definitiv sehr, eine leichte LIEBESGESCHICHTE.
Mir gefallen die CHARAKTERE insgesamt sehr gut. Ich finde sie äußerst DURCHDACHT beschrieben und empfinde sie als AUTHENTISCH und REALISTISCH.
Der SCHREIBSTIL von JULIE BIRKLAND hat mich auch in diesem Buch wieder VOLL MITGENOMMEN. Ich war sofort mitten im Geschehen und hatte das Gefühl direkt dabei zu sein. Die Autorin hat mir durch ihren BILDHAFTEN SCHREIBSTIL eine WUNDERVOLLE Reise in den RAUEN und dennoch so BESCHAULICHEN KÜSTENORT LILLEHAMN beschert, wie gerne würde ich mich dort mal in echt umschauen, ich LIEBE solche Orte und erinnert mich sehr daran, warum ich mich in NORWEGEN unbedingt nochmal richtig umsehen möchte.
Die Geschichten der beiden Brüder haben mir noch ein kleines bisschen besser gefallen, als die von ALVA, auch weil hier die zuvor so oft erwähnte Familienkrankheit plötzliche keine Rolle mehr spielt. Nichtsdestotrotz finde ich die NORTHERN LOVE - BÜCHER insgesamt ABSOLUT KLASSE, es LOHNT SICH. Leider ist WILD WIE DER WIND der Abschlussband der Reihe. Für mich hätte WILD WIE DER WIND nicht das FINALE sein müssen, ich könnte gut und gerne noch weitere NORTHERN LOVE – BÜCHER von JULIE BIRKLAND lesen. Von mir gibt es 4,5 von 5 STERNEN.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere