Cover-Bild Faded - Dieser eine Moment
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 20.12.2019
  • ISBN: 9783736311510
Julie Johnson

Faded - Dieser eine Moment

Es heißt: Berühmtheit hat ihren Preis. Doch was, wenn der Preis die Liebe deines Lebens ist?

Als Felicity Wilde mit nichts außer einem gefälschten Ausweis, ihrer alten Gitarre und ihren Songtexten in Nashville ankommt, will sie nur eins: sich so unauffällig wie möglich ein neues Leben aufbauen. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Rockstar zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. So sehr Felicity auch versucht, die Gefühle, die er in ihr weckt, zu unterdrücken, fasziniert er sie bei jeder Begegnung mehr. Und schließlich können die beiden nicht anders, als der Anziehung zwischen ihnen nachzugeben. Doch als Ryder einen Plattenvertrag angeboten bekommt, scheint ihre gemeinsame Zeit zu einem Ende zu kommen. Denn ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich ...

"Diese Geschichte wird dich mit Mascara verschmierten, tränennassen Augen und einem blutenden Herzen zurücklassen." INKED AVENUE BOOK BLOG

Auftaktband der FADED-Dilogie von PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2020

Eine gute Mischung aus Musik, Herzschmerz und der großen Liebe.

0

Felicity
Die Rolling Stones hatten recht, als sie „You can’t always get what you want“ sangen, denn man bekommt tatsächlich nicht immer, was man will.
Ich wollte nie berühmt sein.
Ich wollte das alles ...

Felicity
Die Rolling Stones hatten recht, als sie „You can’t always get what you want“ sangen, denn man bekommt tatsächlich nicht immer, was man will.
Ich wollte nie berühmt sein.
Ich wollte das alles nicht.
Ich wollte einfach nur entkommen. Verschwinden. Mich von diesem Höllenfeuer befreien, in dem ich mich achtzehn Jahre lang damit abgemüht hatte, durch die schlimmsten Flammen zu gehen, ohne vollständig zu verbrennen.

Eckdaten
eBook
277 Seiten
Übersetzung: Anika Klüver, Kilian Unger
Roman
LXY digital Verlag
Faded-Reihe
Band 1
2019
ISBN: 978-3-7363-1151-0

Cover
Sehe leider nur die obere Hälfte. Lädt zum Träumen ein. 😊

Inhalt
Felicity Wilde hatte nicht vor, sich zu verlieben. Als sie mit nichts außer einem gefälschten Ausweis, ihrer alten Gitarre und ihren Songtexten in Nashville ankommt, will sie nur eins: so unauffällig wie möglich bleiben und sich ein unentdecktes Leben aufbauen. Aber sie hat nicht mit Ryder Woods gerechnet. Der stadtbekannte Musiker zieht sie vom ersten Moment an in seinen Bann. Seine Blicke durchbrechen die Schutzmauern, die sie errichtet hat, und seine Stimme weckt Gefühle in ihr, die sie noch nie zuvor gespürt hat. So sehr Felicity auch versucht, diese Empfindungen zu unterdrücken, fasziniert Ryder sie bei jeder Begegnung mehr. Und schließlich können die beiden nicht anders, als der Anziehung zwischen ihnen nachzugeben. Was folgt sind die glücklichsten Tage in ihrem Leben. Doch als sich Ryders Traum erfüllt und er endlich einen Plattenvertrag angeboten bekommt, scheint ihre gemeinsame Zeit zu einem plötzlichen Ende zu kommen. Denn ein Leben im Rampenlicht an Ryders Seite ist für Felicity eigentlich unmöglich…

Autorin
Julie Johnson lebt in Boston und schreibt dort am liebsten junge, gefühlvolle Liebesgeschichten. Wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch zu finden ist, sammelt sie mit ihrem Reisepass neue Stempel, trinkt mehr Kaffee als ihr guttut, versucht, ihrer wachsenden Netflix-Must-Watch-Liste Herr zu werden oder postet Bilder ihres Hundes auf Instagram.

Meinung
Wieder mal bin ich an eine Geschichte geraten, die sich um die Musik dreht. Hm, schon wieder eine typische Rockergeschichte dachte ich mir anfangs, aber nein. Diese Geschichte hat mich völlig überrascht und das im positiven Sinn. 😉
Felicity will in Nashville, DER Stadt der Countrymusik einen Neuanfang wagen. Sie läuft vor ihrer eigenen Vergangenheit weg. Es ist sogar so schlimm, dass sie ihren Nachnamen ändert und niemanden über ihre übereilte Flucht benachrichtigt. Naja, außer ihrer Cousine, aber die ist verschwiegen. Es ploppen da sofort unzählige Fragen in meinem Kopf auf. Wovor flieht sie? Weshalb ist sie ausgerechnet in Nashville gelandet? Was verspricht sie sich vom Leben? Das sind nur ein paar meiner Fragen, aber die werden im Laufe der Geschichte mehr oder weniger ausführlich beantwortet. So einige Hinweise bezüglich ihrer Vergangenheit fallen schon und man kann sich einiges zusammenreimen, aber so richtig erzählt wird diese erst später. Ich denke aber, dass im zweiten Band noch mehr dazu fallen wird. Hier wurde vieles nur angedeutet bzw. nicht wirklich tief darauf eingegangen.
Auf jeden Fall ist Felicity erst 18 Jahre und außer ihren wenige Habseligkeiten völlig auf sich allein gestellt. Zum Glück gerät sie an nette Menschen, die ihr einen temporären Ausweg bieten. Dabei trifft sie auf den Vollblutmusiker Ryder und verfällt diesem sofort. Auch wenn sie eigentlich größere Probleme hat und eine mögliche Beziehung zu ihm nur noch weitere aufwerfen wird, kann sie sich dem Verlangen zu ihm nicht entziehen. Denn er zieht sie wie einen Magneten an.
Doch Ryder will ins Rampenlicht. Einen Plattenvertrag und tut alles, um seinen Traum zu verwirklichen. Das ist das Gegenteil, was sie möchte. Aber sie will ihm nicht im Weg stehen und fügt sich seinem Traum. Doch zu welchem Preis?
Die Geschichte endet mit einem ziemlichen Cliffhanger und nun frage ich mich, was aus den beiden wird. Ist der Traum vom Musikerdasein nun geplatzt? Was ist mit ihrer Liebe? Um Antworten darauf zu erhalten, muss ich wohl die Fortsetzung lesen. 😉
Eine herzzerreißende Geschichte von zwei jungen Menschen, die unterschiedlichen Träumen hinterherjagen, aber für die Liebe Opfer eingehen. Ob es zum Happy End kommt, bleibt abzuwarten. 😊 Ließ sich wunderbar lesen. Ich kann die Fortsetzung gar nicht abwarten. Kein Wunder, bei dem Cliffhanger. 😉

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

Eine emotionale und spannende Rockstar-Romance, die nach dem zweiten Band schreit, der die Geschichte zwischen den Protagonisten vollendet.

0

Nachdem mir das Buch "Faded – Dieser eine Moment" von Julie Johnson schon im Buchladen aufgefallen ist und mich hat neugierig werden lassen, habe ich mich sehr gefreut, als er als Rezensionsexemplar auf ...

Nachdem mir das Buch "Faded – Dieser eine Moment" von Julie Johnson schon im Buchladen aufgefallen ist und mich hat neugierig werden lassen, habe ich mich sehr gefreut, als er als Rezensionsexemplar auf Netgalley angeboten wurde. Ich musste mich direkt für den Titel bewerben und war super glücklich, als mir dieser bestätigt wurde <3 Vielen lieben Dank an den LYX-Verlag für das Leseexemplar!

Der Anfang der Geschichte ist im ersten Moment etwas verwirrend, der Leser erhält einen Einblick in die Zukunft der Geschichte, mit der er noch nicht viel anfangen kann. Gleichzeitig macht solch ein Start auch wieder neugierig, welche Szenerie dazu führte, dass es der Protagonistin so geht, wie es ihr gerade geht. Es handelt sich um eine junge Frau von gerade mal 18 Jahren, Namens Felicity Wilde, aus deren Sichtweise einen Großteil des Buches berichtet wird. Sie hat sich von ihrer Familie losgelöst und ist nach Nashville gereist, um einen Neuanfang zu wagen. Mit einem gefälschten Ausweis und keinem größeren Besitz als einer Gitarre, versucht sie sich über Wasser zu halten und ist froh und dankbar, in einer Bar kellnern zu dürfen. Dort treten viele Musiker auf, unter anderem auch Ryder mit seiner Band. Von seiner Stimme ist sie von Anfang an fasziniert und auch er wirft ein Auge auf die süße kleine Kellnerin. Doch ehe zwischen ihnen eine echte Bindung entstehen kann, verliert Felicity ihn aus den Augen, da er einen Plattenvertrag in LA bekommt und von ihrer Bildfläche verschwindet.... aber dies ist nicht das Ende. Doch was beide nicht voneinander ahnen, ist, dass sie gravierende Geheimnisse hüten, die ihr beider Leben noch stark beeinflussen werden. Ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, so auch ihre gemeinsame Leidenschaft Musik zu machen....

Es wird aus den Sichtweisen von Felicity und Ryder berichtet, jeweils aus der Ich-Perspektive, was mir gut gefallen hat. Bei der Ich-Perspektive werde ich als Leserin am meisten angesprochen und kann mich am besten in die Protagonisten hineinversetzen. Schön ist auch die abwechselnde Sichtweise, so lernt man beide Charaktere besser kennen und einschätzen. Felicity ist ein eher unscheinbarer Typ Mensch und von ihrem Auftreten her eher schüchtern und unsicher. Ryder hingegen ist extrovertiert und sehr von sich selber überzeugt. Die beiden stellen ein typisches Beispiel für den Spruch "Gegensätze ziehen sich an" dar. Und doch gibt es einen gravierenden Punkt, der sie miteinander verbindet – die Musik. Felicity möchte allerdings nicht in der Öffentlichkeit auftreten, obwohl sie ein unsagbares Talent hat, so darf Ryder irgendwann in den Genuss ihrer Stimme kommen. Sie scheut sich vor großem Publikum und hält nicht viel von der Aufmerksamkeit der Medien. Doch was ihr fehlt, ist der Glaube an sich, den Ryd ihr nach und nach schenkt... die Funken fliegen heftig zwischen den beiden und die kurzen erotischen Szenen, sind wirklich heiß. Außerdem sind die Dialoge zwischen den beiden amüsant, aber auch ernsthaft und stellen somit eine gute Kombination dar.

Die Geschichte enthält einige Wendungen und Spannungsmomente, bei denen es um gravierende Geheimnisse, Gewissenskonflikte und Intrigen geht, die den Leser keinesfalls kalt lassen. Das offene Ende, welches nach dem nächsten Band schreit, schenkt Hoffnung, dass die Charaktere ihr wahres Glück noch finden. Ich kann es kaum erwarten weiter zu lesen und habe auch alle Nebencharaktere in mein Herz geschlossen :)

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig und die Kapitel in einer angenehmen Länge gehalten, sodass sich das Buch in einem Rutsch durchlesen ließ.

5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für dieses Buch! ****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2020

Wenn das Rampenlicht dich blendet!

0

Wo soll ich anfangen...
Das Cover ist unglaublich schön! Hat mich direkt in den Bann gezogen.
Der Schreibstil war schön flüssig, es gab keinen Moment wo etwas unnötig in die Länge gezogen worden ist. ...

Wo soll ich anfangen...
Das Cover ist unglaublich schön! Hat mich direkt in den Bann gezogen.
Der Schreibstil war schön flüssig, es gab keinen Moment wo etwas unnötig in die Länge gezogen worden ist. Die Spannungskurve war durchgänig auf hohem Niveau.
Man konnte sich sehr gut in die Charaktere hinein versetzen. Man hat mit gefiebert.
Das Ende war herzzerreißend und ich konnte meine Tränen nicht verkneifen!
Das erste Band ist absolut gelungen!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Glück

0

Ryder und Felicity

Cover und Schreibstil

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein. Er transportiert auch gut die Gefühle der Protagonisten.
Das Cover ist ein ...

Ryder und Felicity

Cover und Schreibstil

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein. Er transportiert auch gut die Gefühle der Protagonisten.
Das Cover ist ein richtiger Hingucker und ich mag es sehr gerne. Die Farbauswahl ist sehr interessant und gelungen. Es passt auf jeden Fall perfekt zu den beiden.

Inhalt

Der Anfang war so gut und der hat mich auch komplett berührt, gepackt und auch nicht mehr so schnell losgelassen. Nun kommt das Aber es fehlt mir ein bisschen, dass einige Themen angesprochen wurden aber nix dann passiert ist. Ich bin gespannt ob es im zweiten Teil noch mal aufgegriffen wird, dass würde ich mir wünschen damit es abgeschlossen ist.
Es gab auch eine Szene da hieß es, es folgt ihr jemand und nix ist passiert.
Das war etwas schade, es fühlt sich so an als hätte die Autorin den Handlungsstrang vergessen.
Sonst haben die beiden super Harmoniert und auch die Gedankenwelt von Ryder war toll. Da fand ich hat irgendwie alles gepasst, was mich dann wieder etwas versöhnt hat.
Aber versteht mich nicht falsch, dass ich meckern auf hohem Niveau. Ich mag die beiden sehr gerne und ich werden Teil 2 auch auf jeden lesen.

Fazit

Ein wirklich gelungenes Buch über zwei sehr interessante Persönlichkeiten, welches Gott sei Dank noch nicht beendet ist.
Es gab ein paar Schwächen aber das ist vernachlässigbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2020

Eine wunderbare Rockstar-Geschichte voller Freundschaft und Liebe,Angst und Verrat,aber auch Mut und Gefühle

0

Als mir das Buch das erste mal aufgefallen ist,habe ich mich erst dagegen entschieden es zu lesen,weil ich damit rechnete,das es wieder nur so eine 0 8 15 Rockstar-Geschichte wird.Doch ich sah,dass das ...

Als mir das Buch das erste mal aufgefallen ist,habe ich mich erst dagegen entschieden es zu lesen,weil ich damit rechnete,das es wieder nur so eine 0 8 15 Rockstar-Geschichte wird.Doch ich sah,dass das Buch gut bei den Lesern an kam und so entschied ich mich dafür,dem Buch doch eine Chance zu geben und somit auch Felicity und Ryder.Und ich habe es nicht bereut :)



Nashville – Felicity beginnt dort ihren Neuanfang,fernab ihrer Familie und kellnert in einer angesagten Bar,in der Ryder und seine Band des öfteren auftreten.Sie werden schnell aufeinander aufmerksam und verbringen Zeit miteinander.Doch das Ende naht,denn Ryder hat die Möglichkeit einen Plattenvertrag zu bekommen und Felicity muss fliehen...



Der Schreibstil von Julie Johnson hat mir sehr gut gefallen.Sie konnte mich mit ihrem locker-leichten und,an den richtigen Stellen,spannenden und aufwühlenden Schreibstil völlig vereinnahmen.Besonders die wechselnde Perspektive von Ryder und Felicity hat mir sehr gefallen,so konnte man die Gefühle,Entscheidungen und Handlungen der beiden besser verstehen und nachvollziehen.



Felicity und Ryder sind für mich zwei sympathische Charaktere,die mich das gesamte Buch überraschen und unterhalten konnten.Felicity ist aus Angst geflüchtet,ist aber auch so unglaublich mutig und stark.Sie macht sich mit ihrer Art schnell Freunde und versteht sich mit allen relativ gut.Sie schreibt gerne Songs und singt nur für sich,aber niemals für andere,was sie des öfteren betont.Deswegen hat mich es ein wenig stutzig gemacht,als es zu dem Punkt kam,als sie ihre Meinung quasi über Bord geworfen hat und mitten auf der Bühne vor mehreren tausenden Leuten stand und gesungen hat.Der Wandel kam mir zu schnell.Ryder macht kein Geheimnis daraus,das er seine Musik liebt und damit berühmt werden will,aber er ist nicht hart wie Stein,sondern besitzt ein Herz und so kommt es,das ihm auch das schlechte Gewissen plagt und er Gefühle zu lässt und daraus kein Hehl macht.Mir gefällt es,das die Autorin hier nicht zu einem schon standardmäßigen Bad Boy gegriffen hat,sondern jemanden der von Anfang auch eine positive Seite hat und zeigt.



Das Ende hat Julie Johnson mit einem fiesem Cliffhanger versehen und mich mit vielen Fragen sitzen lassen,aber auch mit Vermutungen,was als nächstes geschehen wird.Denn sie hat im Buch eine Sache angerissen,aber nicht weiter ausgeführt,ich nehme an,das wird die Leser im zweiten Band erwarten und ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere