Cover-Bild Winterglück am Meer
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 06.12.2019
  • ISBN: 9783745700657
Julie Larsen

Winterglück am Meer

Mit Leib und Seele kümmert sich Olivia Adamsen um das Familienunternehmen. Ob sie leckeren Cider aus der eigenen Kelterei ausschenkt oder die Gäste des kleinen Bed and Breakfast »Hotel Hygge« auf der dänischen Insel Mandø umsorgt, Olivia hat ihre Berufung gefunden. Darum trifft es sie völlig unvorbereitet, als sie erfährt, dass der Betrieb vor dem Aus steht. Doch der nächste Schock folgt sogleich, denn der attraktive Jesper, in dessen Nähe sie zum ersten Mal seit Langem wieder Schmetterlinge im Bauch hat, ist nach Dänemark gekommen, um den Kauf des Geschäfts voranzutreiben. Olivia ist bereit, für ihren Traum zu kämpfen. Doch bleibt die Liebe dabei auf der Strecke?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2020

Gefühlvoll mit viel Familie, Tradition und Heimatverbundenheit

0

Wie wäre es mit einem Dänemarkbesuch im Winter? Ich gebe zu, das ist mein heimlicher Traum ;) der sich bislang aber nicht umsetzen ließ. Nun hat mir die Münchner Autorin Julie Larsen ein klitzekleines ...

Wie wäre es mit einem Dänemarkbesuch im Winter? Ich gebe zu, das ist mein heimlicher Traum ;) der sich bislang aber nicht umsetzen ließ. Nun hat mir die Münchner Autorin Julie Larsen ein klitzekleines bisschen den Wunsch erfüllt, indem ich ihren Roman „Winterglück am Meer“ lesen durfte. Die Geschichte rund um Olivia und ihre herzliche Familie Adamsen sowie Jesper, den Mitarbeiter einer deutschen Investmentfirma, entführt uns LeserInnen auf eine kleine dänische Wattenmeerinsel mit ein paar Häusern und einem familiär geführten B&B. Dazu gibt es auf dem Festland ein gemütliches Pub, welches selbst gekelterten Cidre ausschenkt und besagte Kelterei in gleicher Familienhand.

Leider steht das Familienunternehmen vor dem finanziellen Ruin und soll durch die Investmentfirma auf neue Wege gebracht werden, wobei die junge Olivia andere Wünsche für das Unternehmen hat als die Firma. Und so sind trotz gegenseitiger Gefühle Konflikte zwischen Olivia und Jesper vorprogrammiert.

Unterhaltsam nimmt uns die Autorin auf die kleine Insel mit und zeigt, was familiärer Zusammenhalt so alles bewirken kann. Allerdings bringt sie auch gekonnt die negativen Seiten der der Heimatverbundenheit zur Sprache. All dies wird verpackt in eine Liebesgeschichte zweier Menschen, die mir beide sofort sympathisch waren.

Ich mag die bildliche Sprache, welche mich mitnimmt und so manches Mal kann ich quasi den Wind spüren und das Wattenmeer vor meinem inneren Auge sehen.

„Er folgte der Intuition und machte sich auf den Weg zum Strand. Was ihn erwartete, war nur ein schmaler Streifen Sand. Kein Glitzern lag auf dem Meer, kein Leuchten von Silber oder karibischem Blau. Stattdessen präsentierte sich die See in den Farben der Nacht: anthrazit, dunkelblau, schwarz und braun. In regelmäßigen Abständen ragten ölig-glänzende Holzstumpen aus der flüssigen Dunkelheit. Ein bisschen sah es aus, als stünden ganze Reihen von Bänken unter der Wasseroberfläche.“ (Auszug S. 124)

Die Sprache ist modern und locker, passend zur Situation mal mit einer Prise Humor oder Melancholie, die das Lesen einfach und leicht macht. Ich muss sagen, den Roman habe ich sehr gerne gelesen und auch jetzt beim Schreiben dieser Rezension einige Tage danach denke ich immer noch gerne an das Buch und das Gelesene zurück. Ein Wohlfühlroman – nicht nur zur Winterzeit – der im übrigen auch mit einem passenden, wunderschönen und stimmungsvollen Cover ausgestattet ist. Für mich eine wirkliche Buchempfehlung für romantische Dänemarkfans.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Eine ganz besondere Insel

0

Der Klappentext: „Jedes Jahr kurz vor Weihnachten kommt die verstreut lebende Familie Adamsen nach Hause – auf die Gezeiteninsel Mandø. Olivia freut sich immer besonders auf diese Zeit, wenn ihre Cousins ...

Der Klappentext: „Jedes Jahr kurz vor Weihnachten kommt die verstreut lebende Familie Adamsen nach Hause – auf die Gezeiteninsel Mandø. Olivia freut sich immer besonders auf diese Zeit, wenn ihre Cousins und ihre Cousine wie die Zugvögel zurückkehren. Sie selbst hat es nie in die Ferne gezogen, viel zu verbunden fühlt sie sich mit dem zu Ribe gehörenden Eiland und dem Familienbetrieb. Zu ihrem Glück fehlt ihr eigentlich nur der perfekte Mann – und auch der scheint in greifbarer Nähe, als sie den gut aussehenden Jesper trifft. Dann jedoch bricht die Hiobsbotschaft von der Unternehmenspleite über sie herein und sie erfährt, welche Rolle Jesper dabei spielt. Muss sie sich von ihrem persönlichen Wintermärchen verabschieden?“
Zum Inhalt: Der Familie Adamsen gehört auf der kleinen Wattinsel Mandø eine Kelterei, ein Pub und das B&B Hygge. Olivia geht ganz in diesem Betrieb auf und während andere nicht schnell genug von der Insel verschwinden können, ist sie dort fest verwurzelt und kann sich nicht vorstellen anderswo zu leben. Deswegen setzt sie alles daran den Familienbetrieb zu erhalten, als sie von den finanziellen Problemen erfährt. Trotz aller Schwierigkeiten ist sie von den Neuankömmling auf der Insel fasziniert – doch ausgerechnet Jesper ist in dem Kampf um den Familienbetrieb der Feind aus dem Lager der Investmentfirma.
Der Stil: Die Autorin Julie Larsen hat einen sehr flüssigen und fesselnden Schreibstil, der die Seiten nur so hat dahinfliegen lassen. Erzählt wird übrigens in der Dritten Person und man begleitet sowohl Olivia als auch Jesper, diese beiden werden dadurch besonders fassbar und lebendig. Allerdings sind alle Charaktere sehr herzlich und authentisch beschrieben, vor allem die weitläufige Familie Adamsen, am Anfang der Geschichte steht außerdem ein Stammbaum der Familie, der hilft bei der großen Verwandtschaft den Überblick zu behalten. Auch der winterlichen Gezeiteninsel vor der Küste Dänemarks ist sehr viel Sorgfalt gewidmet, man kommt sich beim Lesen wirklich vor, als würde einem der kalte Winterwind um die Nase wehen. Natürlich entwickelt sich zwischen Olivia und Jesper eine knisternde Liebesbeziehung, aber bis zum Schluss steht auch der Familienbetrieb und dessen Schicksal im Vordergrund. Was wird gewinnen Herz oder Profit?
Mein Fazit: Eine winterliche Liebesgeschichte mit einem ganz besonderem Schauplatz und mit viel Emotion.

Ich danke dem Mira Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2020

Liebesgeschichte mit Familienherz

0

Das Cover des Buches hat mich optisch sehr angesprochen. Eine schöne winterliche Landschaft bei der die Farben einfach wunderschön harmonieren.

Die Geschichte um Olivia und Jesper spielt auf der Insel ...

Das Cover des Buches hat mich optisch sehr angesprochen. Eine schöne winterliche Landschaft bei der die Farben einfach wunderschön harmonieren.

Die Geschichte um Olivia und Jesper spielt auf der Insel Mandø die zu Dänemark gehört. Das hat mich schon sehr angesprochen, da ich Dänemark sehr gerne mal bereisen würde.
Olivia arbeitet im Familienbetrieb, zu dem das Hotel Hygge, der Pub Klostergarden und eine Kelterei gehört. Leider muss sie erfahren, dass es finanziell nicht mehr gut aussieht. Und ausgerechnet jetzt verliebt sie sich in Jesper und der gehört zu der Firma die sie ausschlachten will.
Jesper kommt wegen der Arbeit nach Dänemark und verliebt sich auf den ersten Blick in Olivia, die ausgerechnet zu der Familie gehört die er ausschlachten soll. Ob das gut geht?
Beide Protagonisten sind mir sehr sympathisch. Die Autorin hat die Hauptcharaktere, wie auch die Nebencharaktere, sehr authentisch und für den Leser leicht greifbar dargestellt. Sie hat die Beschreibungen der Wichtigkeit der Charaktere angepasst. Besonders gut gefallen haben mir die Landschaftlichen Beschreibungen und das generelle Leben auf der Insel Mandø. Die Autorin hat hier mit großer Leidenschaft das Leben auf der Insel beschrieben.
Die Geschichte war von Anfang an spannend und dies hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung ist bis zum Ende erhalten geblieben, was diesem leichten Roman sehr gut getan hat.
Die Länge der Kapitel war für meine Verhältnisse schon sehr lang. Allerdings ist es während dem lesen nicht sehr aufgefallen, da die Seiten nur so an einem vorbei geflogen sind. Die Schreibweise der Autorin war sehr angenehm und leicht.

Mein Fazit: Eine Liebesgeschichte mit Herz und Familie on Top. Der Spagat zwischen Lieben und Leben. Wenn man nur dadurch, dass man etwas bekommt, merkt das es einem ein Leben lang gefehlt hat. 4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2019

Ein zauberhafter, winterlicher inselroman

0

Betrachtet man das verträumte, winterliche Buchcover,möchte man umgehend loslesen. Ein Wintertraum am Meer, verspricht die Autorin Julie Larsen und nach den ersten Leseseiten ist man auch gleich mittendrin, ...

Betrachtet man das verträumte, winterliche Buchcover,möchte man umgehend loslesen. Ein Wintertraum am Meer, verspricht die Autorin Julie Larsen und nach den ersten Leseseiten ist man auch gleich mittendrin, in einer zauberhaften, winterlichen Geschichte.
Olivia Adamsen ist ein Inselkind und aufgewachsen auf der dänischen Wattenmeerinsel Mandö. Zieht es andere Familienmitglieder hinaus in die weite Welt , fühlt sich Olivia hier pudelwohl. Ihr Herz hängt an dem Familienbetrieb mit eigener Kelterei und dem kleinen, traumhaften B&B Hotel HYGGE. Eigentlich könnte alles so schön sein würde Olivia nicht erfahren , das es dem Familienunternehmen finanziell nicht mehr gut geht.Und gerade der symphatische & attraktive Jesper , der sich auf die Insel verirrt , ist dafür verantwortlich , den Verkauf des Familienunternehmens voranzutreiben...und das gerade jetzt , wo sich Olivia endlich mal wieder verliebt ! Aber auch für Jesper ist es nicht einfach , denn umso länger er sich auf Mandö aufhält , umso mehr wächst ihm die ganze Familie Adamsen und auch Olivia ans Herz ! Kann es für Olivia und Jesper unter diesen Umständen ein Happy End geben ?
Ein zauberhafter Winterroman mit viel Herz und Gefühl. Man taucht beim Lesen in ein Wintermärchen ein und die Seiten fliegen nur so dahin.Wunderschön geschrieben, ein Roman, der einem vermittelt, wie wichtig es ist , als Familie zusammenzuhalten und für Träume zu Kämpfen. Eine schön zu Lesende Geschichte für gemütliche und kuschelige Winterabende.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2019

Winterglück am Meer / aufregende und emotionale Story

0

In " Winterglück am Meer " lebt und liebt Olivia ihre Heimat, die kleine dänische Gezeiteninsel Mandø und könnte sich nicht vorstellen, wo anders ihre Wurzeln zu schlagen. Auch der Familienbetrieb ist ...

In " Winterglück am Meer " lebt und liebt Olivia ihre Heimat, die kleine dänische Gezeiteninsel Mandø und könnte sich nicht vorstellen, wo anders ihre Wurzeln zu schlagen. Auch der Familienbetrieb ist so viel mehr für sie, als nur ein Job. Ob das uralte Pub, die Kelterei oder das Bed of Breakfast, überall hilft sie mit, gerade wo sie gebraucht wird.
Nur eins fehlt ihr zu großen Glücklichsein, ein Mann an ihrer Seite, der sie so liebt, wie sie ihn.
Als sie auf Jester trifft und sie sofort von ihm angezogen wird, hofft sie, endlich gefunden zu haben, was sie sich so sehr erhofft.
Doch dann stellt sich heraus, das Jester aus einem einzigen Grund nach Mandø gekommen ist. Um als Investor den maroden Familienbetrieb neu zu sortieren.
Jetzt steht so viel mehr als Olivias Herz auf dem Spiel, nämlich noch ihr Zuhause.
Gibt es eine Lösung für alles?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit Olivia und Jester mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob Olivia Herz und Heimat gerettet werden konnten.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere