Cover-Bild Wir. Hier. Jetzt.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 18.04.2019
  • ISBN: 9783423790413
K. A. Tucker

Wir. Hier. Jetzt.

Roman
Anja Galić (Übersetzer)

#sorrynotsorry

Wham! Mit jedem Schlag auf den Sandsack geht es Kacey besser. Seit sie mit ihrer kleinen Schwester vor ihrem gewalttätigen Onkel nach Florida flüchtete, ist das Fitness-Center der einzige Ort, an dem sie bei sich ist. Mit aller Macht verdrängt sie, was damals geschah, als bei einem Unfall ihre ganze Familie starb.

Wham! Als Trent vor ihr steht, ist es um ihre sorgfältig errichtete Fassade geschehen. Er ist unverschämt, undurchschaubar und wahnsinnig sexy. Und er hat ein Geheimnis, das Kaceys Leben für immer verändern könnte...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 4 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.07.2019

Liebevolle und emotionsgeladene Geschichte, die begeistert

0

Der Klappentext sprach mich sofort an, verrät zwar auch schon einiges, aber ich wollte gerne wissen, was es mit Trent auf sich hat. Ich hatte zwar schon mit etwas dramatischem gerechnet, aber dennoch wurde ...

Der Klappentext sprach mich sofort an, verrät zwar auch schon einiges, aber ich wollte gerne wissen, was es mit Trent auf sich hat. Ich hatte zwar schon mit etwas dramatischem gerechnet, aber dennoch wurde ich überrascht, da es anders ist als ich dachte.

Wir. Hier. Jetzt. ist mehr als ich erwartet habe, so viel mehr. Die Geschichte ließ sich sehr angenehm, herzlich und lieblich lesen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach schön und emotionsgeladen. Er löste einen Lesesog bei mir aus. Sobald ich mal nicht lesen konnte, habe ich wieder an die Geschichte gedacht. Ich musste so schnell wie möglich weiterlesen.

Das lag zu einem an den Charakteren, die alle auf ihre Art liebreizend und vielschichtig sind, und an der Geschichte selbst. Es ist nicht nur einfach eine Geschichte für Zwischendurch, sondern eine, die noch nachwirkt.

Kacey hat ein dickes Päckchen zu tragen. Dadurch schottet sie sich eher ab und lässt kaum jemanden an sich heran. Ihr einziges Ventil ist das Kickboxen. Sie kommt etwas rüppig und abweisend herüber. Ihre kleine Schwester Livie weißt sie daher öfter mal in die Schranken, obwohl sie ebenfalls diesen Schicksalsschlag erlitten hat.

Nachdem Kacey und Livie gemeinsam von ihrer Tante und ihrem Onkel geflohen sind, bauen sie sich ein neues Leben in Miami auf. Kacey will einfach nur, dass es Livie gut geht und sie beschützen. Im neuen Zuhause lernen sie die Nachbarin Storm mit ihrer Tochter Mia kennen. Nach anfänglicher Distanz freunden sie sich an. Denn hinter Storm steckt eine herzliche und liebenswerte Person, die es zwar auch nicht immer einfach im Leben hatte, aber sich nicht so leicht abwimmeln lässt. Aber auch bei ihrem Nachbar Trent, den Kacey öfter im Waschraum begegnet und der unverschämt und gutaussehend ist, wächst die Zuneigung. Eigentlich möchte sie keinen Mann zu nah an sich heranlassen, aber ihm kann sie sich alsbald nicht mehr entziehen. Durch ihn lässt sie wieder Nähe zu und wird offener. Aber auch Trent hat ein Geheimnis, welches die Liebe zwischen den Beiden mehr als auf die Probe stellt.

Auch wenn ich nach einer Weile ahnte, welches Geheimnis Trent hütet, war die Auflösung dennoch sehr gut umgesetzt. Ich fühlte mit und konnte die Emotionen spüren.

Ich konnte jeden einzelnen Charakter gut verstehen und deren Handlungen nachvollziehen. Jeder ist auf seine Art liebenswert und ich schloss sie alle zugleich in mein Herz.

Eine Geschichte, die berührt, begeistert, nachdenklich macht und wo man auch mal ein Tränchen wegblinzeln muss. Einfach eine Geschichte, die verschiedenartige Emotionen auslöste. Es ist aber auch ein Buch, welches authentisch dargestellt, tiefsinnig und facettenreich ist.

Es ist auch mal wieder ein Buch, wo ich eigentlich viel mehr beschreiben möchte, wie sehr es mir gefallen hat, aber alles kann ich gar nicht einfangen. Es ist eine liebevolle Mischung von allem, von den vielschichtigen Charakteren, aber auch den tragischen und humorvollen Momente, die das Buch lebendig machen.
Kurz gesagt: Ich war ziemlich schnell der Geschichte verfallen und bin vollends begeistert.

Fazit:
Die Geschichte lebt durch ihre verschiedenartigen Charaktere und auch durch die vielen Emotionen. Eine sehr gut umgesetzte Handlung, die berührt, tragisch, tiefsinnig ist und wo man mitfühlen kann. K.A. Tucker hat eine lebendige Geschichte geschaffen, die mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Ich freue mich schon mehr von der Autorin zu lesen, die mit „Wir. Hier. Vielleicht?„ eine Fortsetzung bringt, in der es um Livie geht.

Bewertung: 5 / 5

Vielen Dank an Bold (dtv-Verlag), für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Ein fesselndes Buch, das einen am Anfang mitnimmt und nicht mehr loslassen möchte.

0

Schreibstil
Der Schreibstil war sehr gut gemacht, da er sehr spannend war. Zudem hat uns die Kapiteleinteilung so gut gefallen, da es immer verschiedene Abschnitte gab, was das Buch noch fesselnder machte.

Charaktere
Kacey ...

Schreibstil
Der Schreibstil war sehr gut gemacht, da er sehr spannend war. Zudem hat uns die Kapiteleinteilung so gut gefallen, da es immer verschiedene Abschnitte gab, was das Buch noch fesselnder machte.

Charaktere
Kacey ist unserer Meinung nach eine tolle Hauptperson gewesen. Im Verlauf hat sie sich gegenüber ihrer Nachbarin geöffnet& ihr auch vertraut hat. Trotzdem hat man gemerkt das sie Hilfe benötigt. Teilweise war sie jedoch leider etwas unnachvollziehbar bzw sprunghaft in ihren Gefühlen.
Trents Beweggründe konnte ich nachvollziehen& seine süße Seite hat er manchmal aufblitzen lassen. Er war sehr führsorglich und ich mochte ihn (trotz allem) sehr- vor allem ist er auch sehr unerwartet gewesen, man konnte also richtifg mitfiebern und sich anschliesend überraschen lassen.
Die Nebencharaktere im Buch sind super und wir haben Storm total ins Herz geschlossen, und sie hatten auch die nötige Tiefe, damit man auch sie vertsehen und kennenlernen konnte.


Story
Der Beginn der Geschichte hat uns sofort gefesselt. Man war sofort drin in der Story und hat mit Kacey mitgefühlt. Man merkt immer wieder wie sie mit sich hadert und sich versucht zu integrieren sowie ihr Gefühle zu verbergen. Ich würde sagen die Worte auf dem Klappentext " Eine atemlose Liebesgeschichte: schnell, leidenschaftlich, raffiniert erzählt" sind eine perfekte Beschreibung. Schnell da man einfach mitfiebern musste und es spannend und rassant war. Leidenschaftlich, da die Gefühle zueinander und mit welcher Leidenschaft sie sich Lieben deutlich wird. Raffiniert erzählt, da man sofort was alles dahintersteckt & man immerwieder gefesselt von der Schreibweise wird.

Leider bleiben am Ende ein paar Dinge ungeklärt. Im Laufe des Buches passieren zudem Dinge, die unrealistisch bzw. etwas aus der Luft gegriffen- nur damit sie dabei waren.

Sehr gut gefallen hat uns jedoch noch das Ende, da es nicht einfach zusammengefasst wurde, sondern gut ausformuliert ist.


Fazit
Wir. Hier. Jetzt. ist ein Buch mit sehr vielen Gefühlen, Sehnsucht, Hoffnung, Angst und Liebe. Aber vor allem ein Buch der Vergebung, das zeigt das man alle Dinge auch mal durch einen anderen Blickwinkel betrachten muss& jeder Mensch Fehler macht, die oft nicht mehr Rückgängig gemacht, aber möglicherweise vergeben werden können- man wird therapiert und hat auch Grund zum nachdenken. Ein Buch das zeigt das man auch mal über seinen Schatten springen muss uns sich auf etwas einlassen sollte.

Veröffentlicht am 15.05.2019

wir hier jetzt

0

Ehrlich gesagt, habe ich von dem Buch gar nicht so große Erwartungen gehabt. Ich dachte es wird eine seichte Liebesgeschichte für zwischendurch. Aber da hatte ich weit gefehlt…

Der Einstieg ins Buch fiel ...

Ehrlich gesagt, habe ich von dem Buch gar nicht so große Erwartungen gehabt. Ich dachte es wird eine seichte Liebesgeschichte für zwischendurch. Aber da hatte ich weit gefehlt…

Der Einstieg ins Buch fiel mir total leicht. Kacey ist zwar total schroff, aber man spürt sofort, dass mehr dahinter steckt und ich habe sie einfach ganz schnell in mein Herz geschlossen. Sie kümmert sich um ihre kleine Schwester, aber eigentlich kümmert sich diese eher um Kacey. So oder so ergänzen sich die beiden super.

Bei Trent hatte ich sehr früh das Gefühl, dass ich weiß, was hinter seiner Geschichte steckt und ich hatte damit sogar recht behalten. Dennoch steckt noch so viel mehr hinter ihm. Aber natürlich bin auch ich ihm von Anfang an verfallen und ich mochte es so gerne zu sehen, wie sich die Sache zwischen ihm und Kacey langsam entwickelte.

Aber nicht nur Kacey und Trent mochte ich. Ich fand auch deren Nachbarin, Storm, total toll. Sie ist eine so gute Seele und ich hatte unglaublichen Respekt davor, was sie so alles leistet.

Die Story ist so viel mehr als nur eine seichte Liebesgeschichte. Es steckt unglaublich viel Dramatik, Gefühl und Spannung dahinter. Ich habe mich von der ersten Seite an gefesselt gefühlt und besonders das letzte Drittel hat es absolut in sich. Ich bin restlos begeistert von dem Buch und warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band, in dem es um Kacey’s Schwester gehen wird.


So viel mehr als nur eine leichte Liebesgeschichte. Ich bin restlos begeistert und freue mich schon so sehr auf Band 2

5 von 5 Punkten

Veröffentlicht am 15.05.2019

Ein unglaublich tolles und bewegendes Buch !

0

Kacey war noch ein Teenager, als sie bei einem tragischen Unfall alle Menschen verlor, die sie liebte. Alle, bis auf ihre jüngere Schwester Livie, die sie seitdem bewacht und beschützt wie eine Löwin ihre ...

Kacey war noch ein Teenager, als sie bei einem tragischen Unfall alle Menschen verlor, die sie liebte. Alle, bis auf ihre jüngere Schwester Livie, die sie seitdem bewacht und beschützt wie eine Löwin ihre Jungen.
Als die Situation im Haus von Onkel und Tante, wo die beiden seit dem Unfall leben, zu eskalieren droht und der gewalttätige Onkel zudringlich wird, beschließt Kacey, das es Zeit wird abzuhauen.

So landen die beiden Schwestern in Miami. Die Zukunft ist ungewiss und Kacey kämpft jeden Tag mit den Spuren und Folgen, die der Unfall körperlich, aber vor allem mental hinterlassen hat. Sie tut sich schwer damit, neue Leute an sich heran und in ihr Leben zu lassen. Schon gar keine Kerle.

Doch dann begegnet sie Trent und obwohl sie sich distanziert gibt, hebt er schon bald ihre ganze Welt aus den Angeln...

Wo war K.A. Tucker all die Jahre und warum hat sie bisher kein deutscher Verlag übersetzt ? Ich verneige mich vor dem dtv Verlag, das sie der Autorin in ihrem neuen Label bold eine Chance für den deutschen Markt einräumen und hoffe, aus tiefster Seele, das dieses Buch so gut ankommt, das wir auch in Zukunft ganz viel von der Autorin lesen können.

So wollte ich meine Rezension eigentlich gar nicht starten, aber das musste einfach gesagt werden, denn WIR.HIER.JETZT ist SO gut ! Wirklich !
Genau deshalb habe ich das Buch auch in einem Rutsch weggelesen, ja förmlich inhaliert, denn die Autorin schreibt nicht nur ziemlich genial, sehr flüssig und temporeich, sondern sie hat auch einen unglaublich tollen Sinn für Humor, der sich in Kaceys sarkastischer Art wiederfindet.
Und damit sind wir auch schon beim Kern der Geschichte: Kacey ! Sie ist der Mittelpunkt, denn die junge Frau hat etwas Schreckliches erlebt, das sie bisher, auch dank ihrer Kickboxeinheiten, stark verdrängt hat. Sie leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung, auch wenn sie das selbst niemals zugeben würde. Sie hat Ängste und verfällt zum Beispiel in Panik, wenn jemand ihre Hände berührt. Trotzdem versucht sie ihr Leben zu meistern und ihrer jüngeren Schwester Livie ein gutes Leben und eine noch bessere Zukunft zu bieten.
Ich mochte Kacey vom ersten Augenblick an unheimlich gerne und konnte supergut nachvollziehen, warum sie sich so schwer damit tut, andere, neue Leute an sich heran- und in ihr Leben zu lassen. Zudem ist sie taff, absolut schlagfertig und gerade deshalb auch herrlich amüsant. Sie lässt sich trotz Albträumen und PTBS, die sie ja verleugnet, nicht unterkriegen und das fand ich unglaublich stark.

Als Trent in ihr Leben tritt, da war mir ziemlich schnell klar, das aus den beiden mal ein Paar werden muss. Er stellt Kaceys Leben recht zügig auf den Kopf, was gut ist, da sie beginnt sich langsam aber stetig zu öffnen und auch wieder Nähe zuzulassen. Doch das Glück scheint nicht ewig währen zu können, denn Trent trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Kaceys Leben für immer verändern könnte.

Für mich war sein Geheimnis ab etwa der Häfte tatsächlich sehr vorhersehbar, was ich mal auf die Tatsache schiebe, das ich viele Bücher dieses Genres lese und es zuweilen wohl nichts gibt, was nicht schon mal dagewesen wäre. Ich war dann tatsächlich etwas enttäuscht und habe gehofft, das es anders kommt, als von mir erwartet. Kam es nicht. ABER und das ist wirklich ein sehr großes Aber: Die Autorin ist so geschickt im Erzählen, das sie die Sache unglaublich gut, ja sogar für mich nachvollziehbar und authentisch auflöst, so das ich meinen Frieden mit der Vorhersehbarkeit machen konnte. Das hat mir richtig gut gefallen, denn sowas schaffen die wenigsten.

Was ich an WIR.HIER.JETZT besonders mochte, waren die vielen Figuren, die wirklich eine verrückt bunte Mischung an Charakteren sind. Obwohl sie alle grundverschieden sind, haben sie alle schon Schicksalsschläge erlebt und das verbindet sie irgendwie. Ich mochte Storm, die förmlich in Kaceys Leben stürzt und sich nicht beirren und abwimmeln lässt, als Kacey ihr die kalte Schulter zeigt. Sie wird zur engen Freundin und zu einer wichtigen Stütze. Auch Cain, Kaceys Boss Cain fand ich ziemlich cool.

Die Geschichte lebt definitiv von den Figuren und die Handlung ist stimmig. Ich habe dieses Buch wirklich von der ersten bis zur letzten Seite genossen und mochte auch die ernsten Töne die hier mitschwingen.

Umso besser, das wir die Figuren schon bald wiedersehen. Denn bereits im Juli diesen Jahres erscheint Band 2, in dem es um Livie geht. Ich freu mich sehr darauf und kann es kaum erwarten.

K.A.Tucker landet auf der Liste der neuentdeckten Lieblingsautorinnen.

Veröffentlicht am 12.05.2019

Unglaublich gefühlvoll

0

"Wir. Hier. Jetzt." habe ich geschenkt bekommen und bin jetzt sehr froh darüber. Das Cover hat mich nicht wirklich angesprochen, weshalb ich erst etwas zögerlich an das Buch rangegangen bin. Aber dann ...

"Wir. Hier. Jetzt." habe ich geschenkt bekommen und bin jetzt sehr froh darüber. Das Cover hat mich nicht wirklich angesprochen, weshalb ich erst etwas zögerlich an das Buch rangegangen bin. Aber dann habe ich es in einem Rutsch an einem Tag durchgelesen! Kaceys Geschichte ist unglaublich berührend, tragisch, aber auch schön und verspricht Hoffnung. Liebe, Angst, Verzweiflung, ein unglaublicher Wille, zu leben ... all das und noch viel mehr bestimmen dieses Buch und machen es zu etwas ganz besonderem. Die Hauptpersonen (und auch die Nebencharaktere) haben alle ihre eigene Geschichte und jeder einzelne wächst einem unheimlich schnell ans Herz. Unbedingt lesen!