Cover-Bild Heartless Dynasty - Der Erbe
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.05.2022
  • ISBN: 9783736318397
K.I. Lynn

Heartless Dynasty - Der Erbe

Teil 1
Hans Link (Übersetzer)

Er regiert sein Imperium mit eiserner Hand - bis sie sein Herz erobert ...

Atticus De Loughrey ist der neue Erbe des riesigen De Loughrey-Imperiums - allerdings nur unter einer Bedingung: Er muss innerhalb eines Jahres heiraten. Da kommt ihm sein unvergesslicher One-Night-Stand mit einer Fremden gerade recht, denn Atticus kriegt Ophelia Evans nicht mehr aus dem Kopf. Und bietet ihr kurzerhand den Deal ihres Lebens an: Für zehn Millionen Dollar wird sie seine Frau und fünf Jahre lang ein Teil seiner Welt. Ihre einzige Bedingung? Keinen Sex. Doch Ophelia merkt schnell, wie schwer es ist, dem König der De Loughreys zu widerstehen ...

"Eine Geschichte voller Liebe, Romance, Drama, Prickeln und schlagfertigen Dialogen. Es fiel mir unfassbar schwer, es aus der Hand zu legen." GOODREADS

Band 1 der HEARTLESS-DYNASTY-Reihe von Bestseller-Autorin K. I. Lynn


Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.06.2022

Die de Loughreys - Macht, Reichtum und Skandale!

0

Erste Sätze (Kapitel 1):
Mein Großvater ist tot. Vier Worte, die ich mir wieder und wieder selbst gesagt hatte, doch die Reaktion in mir war jedes Mal die gleiche. Ich verspürte keine Qual und, wenn überhaupt, ...

Erste Sätze (Kapitel 1):
Mein Großvater ist tot. Vier Worte, die ich mir wieder und wieder selbst gesagt hatte, doch die Reaktion in mir war jedes Mal die gleiche. Ich verspürte keine Qual und, wenn überhaupt, nur wenig Traurigkeit. Es war eher eine Erleichterung als irgendetwas sonst.

Meine Meinung:
Macht, Reichtum und Skandale erwarten den Leser in „Der Erbe – Teil 1“, denn im 1. Band der Heartless-Dynasty-Reihe muss der Protagonist die Rolle des Familienoberhaupts über eine große, reiche und zum Teil verwöhnte Familie übernehmen. Während die Handlung einen in den Bann zieht, lässt der Schreibstil der Autorin K.I. Lynn die Seiten nur so dahinfliegen.

WOW kann ich nur sagen. Dieses Buch hat mich vollkommen gepackt. Der Einblick in die Welt der Reichen und Schönen hat mich an Serien wie der Denver Clan oder Dallas erinnert und mir sehr gut gefallen. Und die Chemie zwischen den Hauptcharakteren war richtig spürbar. Besonders Atticus fand ich sehr faszinierend. Die Familienehre ist ihm das Wichtigste. Er zieht alle Fäden und so kann er zu anderen auch schon mal sehr hart sein, wenn er ihnen beispielsweise den Geldhahn zudreht. Seine Familie ist recht groß mit Geschwistern, Eltern, Onkels, Tanten und Cousins und Cousinen und Skandale sind da nicht weit. Um nicht den Überblick zu verlieren, gibt es am Ende des Buches einen Familienstammbaum.

Ophelia ist das genaue Gegenteil von Atticus. Sie hatte in ihrer Kindheit und Jugendzeit kein gutes Leben unter ihrem Stiefvater. Sie hat ihr Elternhaus schon früh verlassen und sich allein durchgeschlagen. Nun will sie nicht mehr mit finanziellen Sorgen leben, so dass sie zu Atticus Vorschlag, seine Frau zu werden und ein Kind mit ihm zu bekommen, ja sagt. Doch sie landet – wie sie schnell feststellt – in einem goldenen Käfig, in dem jeder Tag dem anderen gleicht und sie sich langweilt. Und als sie in eine kompromittierende Lage gerät, erfährt sie, wie hart und kalt Atticus wirklich sein kann.

Leider wurde die Originalausgabe bei der Übersetzung in zwei Teile geteilt, da es zu viele Seiten geworden sind für einen Band. Das bedeutet, dass es einen Cliffhanger gibt und man sich auf den Folgeband vertrösten lassen muss, den ich richtig herbeisehne.

Fazit:
“Der Erbe – Teil 1” gibt Einblicke in die Welt der Reichen, in der Macht und Skandale auf der Tagesordnung stehen. Dabei stimmt die Chemie zwischen den Protagonisten und die Seiten fliegen nur so dahin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2022

Absolut süchtigmachender erster Band

0

Inhalt/Klappentext:

Er regiert sein Imperium mit eiserner Hand - bis sie sein Herz erobert ...

Atticus De Loughrey ist der neue Erbe des riesigen De Loughrey-Imperiums - allerdings nur unter einer Bedingung: ...

Inhalt/Klappentext:

Er regiert sein Imperium mit eiserner Hand - bis sie sein Herz erobert ...

Atticus De Loughrey ist der neue Erbe des riesigen De Loughrey-Imperiums - allerdings nur unter einer Bedingung: Er muss innerhalb eines Jahres heiraten. Da kommt ihm sein unvergesslicher One-Night-Stand mit einer Fremden gerade recht, denn Atticus kriegt Ophelia Evans nicht mehr aus dem Kopf. Und bietet ihr kurzerhand den Deal ihres Lebens an: Für zehn Millionen Dollar wird sie seine Frau und fünf Jahre lang ein Teil seiner Welt. Ihre einzige Bedingung? Keinen Sex. Doch Ophelia merkt schnell, wie schwer es ist, dem König der De Loughreys zu widerstehen ...

Meine Meinung:
Ich mochte das Buch echt gerne. Es hatte mehr Tiefgang als ich erwartet hatte und hat mich echt überrascht mit seinem Suchtpotential.
Der Schreibstil, war angenehm zu lesen und echt fesselnd. Die Charaktere sind echt toll ausgearbeitet und ich mochte vor allem Ophelia, wenig später aber auch Attixus echt gerne. Das Buch ist echt spannend geschrieben und ich konnte es kaum mehr weglegen. Es geht um ein Familienimperium, um Macht, aber auch um Liebe und Verlangen. Es ist etwas düster und sehr spicy. Das Ende war ein kleiner fieser Cliffhanger, weshalb ich jetzt so unglaublich gerne weiterlesen würde.
Leider muss ich auf Band 2 noch etwas warten.
Ich kann das Buch nur empfehlen, wenn ihr etwas düstere Liebesgeschichten mit viel Drama liebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2022

Der Erbe 1

0

Das Cover:
Tja. Ist halt ein typisches eBook cover, welches man nicht wirklich als außergewöhnlich beschreiben kann. Es ist sehr austauschbar und das finde ich schade. Die Schrift und Farbe passt aber ...

Das Cover:
Tja. Ist halt ein typisches eBook cover, welches man nicht wirklich als außergewöhnlich beschreiben kann. Es ist sehr austauschbar und das finde ich schade. Die Schrift und Farbe passt aber zum Thema und das ist immerhin etwas.

Meine Meinung:
Direkt im Vor-Wort der Autorin wird klar: Hier kommt was Großes. Und so war es auch. Das Buch musste im Deutschen auf Grund des Umfangs geteilt werden, sodas das Ende kein richtiges ist, man kann mit dem Cliffhanger aber durchaus leben.
Die Geschichte an sich ist nichts Neues, eine gefakte Ehe, die zu etwas echtem werden kann. Das Besondere hier ist der Aufbau. Es werden neue Charaktere eingeführt, die Intrigen und Pläne der einzelnen Personen werden noch nicht aufgedeckt, denn hier wird eine gradezu epische Reihe aufgebaut und man merkt es auf jeder Seite.

Die Geschichte von Atticus und Ophelia ist stürmisch, leidenschaftlich und voller Höhen und Tiefen. Und noch nicht vorbei.
Beide haben in der Vergangenheit bereits Erfahrungen gemacht, die sie hier prägen und beeinflussen, sodass beide eine Entwicklung durchmachen und diese ist sehr gelungen beschrieben.
Atticus ist ein Mann der seine Firma und sein Imperium mit eiserner Hand regiert. Er muss heiraten und einen erben vorzeigen, damit sein Großvater ihm endlich seinen verdienten Anspruch auf das Familienunternehmen abtritt. Dazu hat er verständlicherweise wenig Lust. Umso mehr verwirrt es ihn, dass Ophelia auf einmal Gefühle in ihm weckt.
Ophelia ist eine aufgeweckte junge Frau, die genau weiß, was sie will und deren Leben nicht immer in den Bahnen verlief, wie sie es sich erhofft hatte. Ihr Charme, ihr Witz und ihre Schlagfertigkeit machen das Buch zu einem echten Vergnügen.

Die Geschichte der Beiden entwickelt sich in einem eher langsamen Tempo, abseits der Chemie zwischen ihnen, was aber besonders zum eher reservierten Atticus sehr gut passt. Die Nebencharaktere bekommen hier genug Raum und Gelegenheit um ihre Geschichten aufzubauen, unterstützen und unterhalten dabei aber genauso wie es sein sollte. Ich fühlte mich in keiner Weise gelangweilt oder erschlagen von zu vielen Personen.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener Auftakt zu einer Reihe, die verspricht großartig zu werden. Das Imperium, die Charaktere und Regeln nach denen sie leben faszinieren mich und erinnern ein wenig an 80er Jahre Serien, bei denen Faszination und Unglaube nah beieinander liegen. Im besten Sinne.
Eine klare Empfehlung für alle, die Bad Boys lieben und nicht vor gespalteten Geschichten zurückschrecken, es lohnt sich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2022

Lesevergnügen pur!

0

Heartless Dynasty - Der Erbe: Teil 1 (de Loughrey Imperium)
von K.I. Lynn

Ein absolut gelungener Reihenauftakt mit Spannung, Drama, Leidenschaft und sinnlichen Momente. Das war mal wieder so eine ...

Heartless Dynasty - Der Erbe: Teil 1 (de Loughrey Imperium)
von K.I. Lynn

Ein absolut gelungener Reihenauftakt mit Spannung, Drama, Leidenschaft und sinnlichen Momente. Das war mal wieder so eine Geschichte, die man nicht liest, sondern förmlich in sich einsaugt.
Kennt ihr das, wenn man schon nach dem ersten Satz merkt, dass man das Buch erst aus der Hand legen wird, wenn man das Wörtchen Ende vor sich stehen hat?
Genau so eine Geschichte ist die von Atticus & Ophelia. Die beiden erleben unzählige Höhen und Tiefen. Und zwar ohne, dass die Geschichte übertrieben wirkt. Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben und machen im Buch eine tolle Entwicklung durch. Wie im wirklichen Leben haben Beide in der Vergangenheit einiges erlebt. Diese Ereignisse haben sie zu dem gemacht, was sie heute sind. Ich habe bisher alle Bücher der Autorin gelesen und diese hier, gehört mit weitem Abstand zum besten, was je aus ihrer Feder kam. Die Gefühle und Emotionen werden sehr bildlich beschrieben, so dass man sich leicht in die Story hineinversetzen kann und mit den Protagonisten mitfühlen konnte, an manchen Stellen bekam ich eine totale Gänsehaut. Die Haupt und Nebencharaktere wurden authentisch von der Autorin ausgearbeitet, es gab alles: die Liebenswerten, die Falschen, die Neider und die Intriganten. Genauso muss es in einem guten Buch sein. Natürlich darf auch die Romantik und Leidenschaft nicht fehlen. Diese kommt hier nicht zu kurz und das Kopfkino arbeitet in vollen Zügen bei den prickelnden Szenen. Ich kann euch das neue Buch der Autorin absolut empfehlen, wie alle ihre vorherigen Bücher auch. Eine traumhaft schöne Geschichte, ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. Ich habe die Figuren gerne begleitet und habe mich ungern von ihnen getrennt.




Fazit:
Super Auftakt, der neuen Reihe von K.I. Lynn ! Deshalb gebe ich gerne 5 von 5 Sterne und eine ganz klare Kauf und Leseempfehlung für alle, die dem Alltag einfach mal entfliehen müssen und Romane mit Tiefgang lieben! Danke für die schönen Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2022

Komplizierte Familien und Bedingungen…

0

Atticus vermeidet das öffentliche Leben, um den Ruf seiner Familie zu schützen. Eines Abends überredet sein Cousin ihn in einen Club zu gehen. Dort trifft er auf eine attraktive Frau die sich von den anderen ...

Atticus vermeidet das öffentliche Leben, um den Ruf seiner Familie zu schützen. Eines Abends überredet sein Cousin ihn in einen Club zu gehen. Dort trifft er auf eine attraktive Frau die sich von den anderen unterscheidet. Er ist sofort fasziniert von Ophelia. Schließlich endet es bei einem leidenschaftlichen Abend. Als er feststellen muss, dass sie nur eine Kellnerin ist, tuen beide so als würden sie sich nicht kennen. Doch dann stirbt Atticus Großvater und er kommt an die Macht der Familie und ihrer Geschäfte. Allerdings macht es ihn sein Großvater nicht mal nach seinem Tod einfach. Denn um das Erbe zu erhalten muss er innerhalb einem Jahr heiraten und ein Erbe zeugen. Er will sich nicht den Willen seiner Familie beugen. Deshalb beschließt er das Ophelia seine Frau wird. Doch ihre Bedingung ist, dass sie sich nicht wieder Näherkommen. Somit muss Ophelia nicht nur mit der Einsamkeit zurecht kommen sondern auch mit Atticus seiner Familie die sie nicht schätzt. Schnell muss sie feststellen, dass Atticus seinen Ruf als König der Skrupellosigkeit verdient.

Das Cover und der Titel gefallen mir sehr gut. Auch gut gefällt mir, dass die Geschichte aus den Perspektiven der beiden Hauptcharaktere geschrieben ist. Dadurch erhält man einen guten Einblick in Atticus Welt und die Gefühle von Ophelia.

Alles in allem ein tolles Buch, dass ich kaum aus den Händen legen konnte. Es knistert permanent zwischen den Charakteren. Trotz aller Schwierigkeiten, sind es zwei sehr starke Charaktere.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere