Cover-Bild Love Recipes – Happy Hour fürs Herz
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783492062060
Kate Meader

Love Recipes – Happy Hour fürs Herz

Roman
Heidi Lichtblau (Übersetzer)

Diese italienische Großfamilie ist unwiderstehlich!

Taddeo DeLuca, der Barkeeper des Ristorante DeLuca, traut seinen Ohren nicht, als seine beste Freundin Jules Kilroy verkündet, per Online-Dating eine neue Liebe finden zu wollen. Tads Beschützerinstinkt ist geweckt, denn wer weiß schließlich, welche gefährlichen Singlemänner in Chicago lauern? Er spürt sofort, dass kein Mann gut genug sein kann für Jules, die sich liebevoll um ihren kleinen Sohn kümmert und ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Schon bald muss Tad DeLuca sich eingestehen, dass seine beste Freundin ihm mehr bedeutet, als er sich lange vorgemacht hat – und er gerät in einen Strudel der Gefühle …

Nach »Love Recipes – Verführung à la carte« und »Love Recipes – Süßes Verlangen« folgt nun der dritte Band der sinnlichen und witzigen »Kitchen Love«-Reihe um die italienische Familie DeLuca.

Kate Meader ist USA-Today-Bestsellerautorin und schreibt am liebsten prickelnde Liebesromane, in denen sich alles um köstliches Essen, unwiderstehliche Helden und energiegeladene, freche Heldinnen dreht. Ihre Romane spielen in ihrer Wahlheimat Chicago, einer Stadt, die wie gemacht ist für Essen, Romantik und Lachen – und wo sie ihren ganz persönlichen sexy Helden kennengelernt hat. Ihre Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als »Beste Romance« von Publishers Weekly und der Washington Post.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.08.2020

Einen schöner Abschluss der Love Recipes Trilogie, bei der mir gleich wieder der Magen knurrt und mein Herz schneller schlägt :)

0

Ich habe mich sehr über den Titel "Love Recipes – Happy Hour fürs Herz" von Kate Meader gefreut, welcher mir vom lieben Piper Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt ...

Ich habe mich sehr über den Titel "Love Recipes – Happy Hour fürs Herz" von Kate Meader gefreut, welcher mir vom lieben Piper Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank an dieser Stelle dafür, es versteht sich von selbst, dass meine Meinung über das Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
Hierbei handelt sich um den dritten und letzten Band der sog. "Kitchen Love" Reihe, deren Teile unabhängig voneinander gelesen werden können. Ich habe die Vorgängerbände aber bereits gelesen und freute mich nun auf Jules und Tads Geschichte, die ich bereits grob kennenlernen durfte :)

Auch in dieser Geschichte begibt sich der Leser auf eine kulinarische Reise. Die Familie DeLuca ist für ihr Restaurant und ihre Liebe zu gutem Essen bekannt. Taddeo DeLuca, der beste Freund von Jules Kilroy, arbeitet in besagtem Restaurant als Barkeeper, und das mit Leidenschaft. Ihn und Jules verbindet eine ganze Menge, sie sind schon länger befreundet und haben viel miteinander durchgemacht, so kamen sie sich auch schon einmal näher, taten dies aber als belanglosen Fehler ab und führten ihre Freundschaft wie gehabt fort. Dass es Jules jetzt mit Online-Dasing probieren will, passt Tad gar nicht in dem Kram, obwohl er doch nur platonische Gefühle für seine beste Freundin hegt – oder?! Die Dinge nehmen ihren Lauf und die Protagonisten geraten in einen Strudel aus Gefühlen, Lust, Leidenschaft und einem großen Durcheinander...

Auch hier schreibt Kate Meader wieder aus den Sichtweisen beider Hauptfiguren aus der dritten Person im stetigen Wechsel im Präteritum, was mir einen guten Zugang zu ihren Persönlichkeiten verschafft. Da ich über Vorkenntnisse verfüge, brauche ich nicht lange, um mit ihnen beiden warm zu werden, so unterschiedlich sie teilweise auch sind. Während Jules öfter mal verunsichert scheint, ist Tad ein richtiger Macho, dem viele Frauen zu Füßen liegen. Und dem ist er sich nur zu gut bewusst. Doch wie so oft steckt hinter solchen Männern mehr, als es den Anschein macht, so auch bei Taddeo, der einfach nur eine Fassade aufrecht erhält. Es ist spannend, wie gerade Jules es schafft, diese nach und nach zu durchbrechen. Gleichzeitig entwickelt sie in der Geschichte ein größeres Selbstbewusstsein und wird dabei das ein oder andere mal von ihrem besten Freund, aber auch von der angeheirateten Familie ihrer Bruders, herausgefordert, aber auch unterstützt.
Es macht Spaß sich wieder mitten unter der Familie DeLuca zu befinden, da diese sehr herzlich und familiär, aber auch temperamentvoll ist. Hier ist immer etwas los und es werden mir wieder viele Frotzeleien geboten, die mich gut unterhalten. Manche Dialoge gehen aber auch in die Tiefe und schaffen eine emotionale Nähe zu den jeweiligen Protagonisten, das ist schön und authentisch.

Der Schreibstil von Kate Meader ist sehr flüssig, leicht und appetitanregend. Ich ertappe mich dabei, wie mir an der ein oder anderen Stelle das Wasser um Mund zusammenläuft, so geschmackvoll (im wahrsten Sinne des Wortes ;)) sind manche Szenen. Es ist auch toll, wie Frau Meader beschreibt, wie Essen – eine der schönsten Nebensachen der Welt –miteinander verbindet.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich hier zwar nicht auf ungewöhnliche Weise und die Grundidee dahinter ist sicher auch nicht neu, dennoch finde ich sie gelungen und anschaulich beschrieben, der Funke springt bei mir jedenfalls über. Den Leser erwartet hier auch die ein oder andere erotische Passage, die unter die Haut geht und der Lovestory noch das i-Tüpfelchen verleiht. Dabei wird die Autorin niemals zu vulgär und behält ein Niveau bei.

Der kleine, zuckersüße Sohnemann von Jules stellt für mich auch noch mal eine Bereicherung für die Geschichte dar und es ist schön, wie hier ein gewisser Jemand Vatergefühle entwickelt :)

"Love Recipes – Happy Hour fürs Herz" ist in meinen Augen der beste Teil der Trilogie und ein gelungener Abschluss. Daher vergebe ich eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 gelungene Sterne *****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere